Sie können einzelne Teile dieser Horoskopdeutung auf Facebook und Twitter teilen. Wenn sie auf " teilen" bzw. " twittern" klicken, kommen Sie auf eine Seite, auf der sie die Textabschnitte, die Sie teilen wollen, auswählen können.

Persönliche Daten wie Geburtsdatum, -zeit und -ort auf der geteilten Seite werden automatisch entfernt, ebenfalls persönliche Horoskopdaten wie Transite oder persönliche Horoskopzeichnungen.

Die geteilte Seite ermöglicht keinen Zugriff auf Daten aus Ihrem "Mein Astro"-Profil wie z.B. gespeicherte Geburtsdaten etc. Um zu überprüfen, wie jemand anderes das geteilte Horoskop zu sehen bekommt, melden Sie sich in Ihrem "Mein Astro"-Profil ab und rufen anschliessend den entsprechenden Eintrag in FB oder Twitter auf.

Achtung: Wenn Sie ein Horoskop per E-mail mit einer bestimmten Person teilen, so werden persönliche Daten nicht entfernt.

 

Das Wochenhoroskop

Woche vom 29. Nov. bis 05. Dez. 2021

Allgemeine Tendenzen
Alltag / Beruf:

Wir sollten jetzt auf Venus achten, die immer langsamer wird und Mitte Dezember bei Pluto ankommt, wo sie stillstehen und umkehren wird, von der Erde aus gesehen. Venus wird Pluto „umschmeicheln“, man kann aber auch sagen, dass Venus von Pluto stark angezogen wird und kaum mehr von ihm loskommt. Venus und Pluto beschreiben eine grosse Liebe zur Wahrheit und Echtheit. Es kann auch eine fanatische Vorliebe für Normen und Machtstrukturen sein. Oder einfach Liebe zur Macht. Durch ihren langsamen Lauf bleibt Venus ausserdem viel länger als sonst im Gleichschritt mit Mars (im Skorpion, wo Pluto herrscht) und zeigt damit eine freundschaftliche Verbindung an, bei der man sich gegenseitig nutzt und loyal ist. Dieses „Vitamin B“ wird am Freitag durch den Skorpion-Mond weiter genährt, bevor der Mond ins Schütze-Zeichen wechselt, wo er am Samstag zum Neumond wird (totale Sonnenfinsternis). Der Neumond steht in Verbindung zu Uranus und hat damit die Aufgabe, Uranus in Stier wahrzunehmen. Man kann Uranus in Stier mit den Andersdenkenden dieser Welt identifizieren, die sich gerne auf den gesunden Menschenverstand berufen, manchmal aber ein bisschen „urwüchsig“ oder auch „verrückt“ daherkommen. Wenn man im Schütze-Zeichen auf einem zu hohen Ross sitzt, hat man die Neigung, über diese anderen Menschen hinweg zu bestimmen und sie abzuwerten.

Partnerschaft / Liebe:

Venus und Mars bleiben schön in Verbindung und beschreiben ein Paar, das miteinander durch Dick und Dünn geht. Die Zeichen, in denen Venus und Mars stehen, also Steinbock und Skorpion, haben sehr viel Ausdauer und legen so viel Wert auf Treue und Verlässlichkeit, dass man sich blind auf einander verlassen kann. Hinzu kommt, dass Venus sich langsam Pluto annähert und damit Freude am „Skorpionischen“ hat, also an Machtspielen und am Erforschen von Hintergründen. Man liebt auch Abgründe und wagt sich sehr nahe an sie heran.

Alltag / Beruf:

Die Lust auf etwas Neues wächst weiter. Der Mond wechselt von der Jungfrau in die Waage und zeigt Beziehungsorientiertheit an. Wie schön wäre es, wenn Sie mit jemandem gemeinsam Pläne schmieden könnten… So eine Gelegenheit kann sich jetzt ergeben. Zunächst sieht alles ganz wunderbar aus. Dann werden Sie feststellen, dass es unterschiedliche Wünsche oder Bedürfnisse oder auch Umstände gibt, die das Planen erschweren, vor allem von Mittwoch bis Freitag. Mars, Ihr Herrscherplanet, steht im Skorpion und läuft in eine gute Verbindung zu Pluto. Da ist nichts wirklich leicht und alles muss sich total stimmig anfühlen. Das hat etwas Zwanghaftes, was dann vom Mond noch verstärkt wird. Am Freitag wechselt der Mond das Zeichen und wird zum Schütze-Neumond, der eine Sonnenfinsternis ist (Samstag). Kann es sein, dass Sie auf die Zwanghaftigkeit mit starkem Eigensinn reagieren? Sie setzen sich über etwas oder jemanden hinweg und bestimmen einfach die Richtung. Wenn Sie von Freiheit reden, meinen Sie vor allem die eigene.

Partnerschaft / Liebe:

Mars, Venus und Neptun stehen Anfang der Woche noch schön in Verbindung. Neptun lindert Schwierigkeiten und lässt sie uns geduldig ertragen. Das ändert sich, wenn der Mond am Mittwoch in den Skorpion wechselt (Opposition zu Uranus) und am Donnerstag auf Mars zuläuft. Da kann der Geduldsfaden abreissen. Sie verlieren plötzlich Ihre Kompromissfähigkeit. Wahrscheinlich geht es dem Partner ganz ähnlich. Man ist jetzt sehr hartnäckig.

Alltag / Beruf:

Diese Woche beginnt harmlos (Mond in Waage), wird ab Mittwoch aber sehr herausfordernd. Beim Skorpion-Mond fällt es schwer, den guten Ton noch zu wahren. Man ist lieber echt und ehrlich und mutet sich den Mitmenschen mit Ecken und Kanten zu. Mars bewegt sich aus der harmonisierenden Beziehung zu Neptun heraus und läuft in eine Verbindung zu Pluto in Steinbock. Dabei wird die Skorpion-Energie (= Pluto-Energie) immer stärker und wir werden immer radikaler, zuerst in den Gefühlen (Mond), dann in unseren Taten (Mars). Das gipfelt am Samstag in der Schütze-Sonnenfinsternis, die eine Verbindung zu Uranus und Saturn hat, während die Mars-Pluto-Verbindung immer stärker wird (am kommenden Montag exakt). So sind fürs Wochenende einschneidende Erlebnisse angezeigt, die länger nachwirken werden. Beim Schütze-Neumond geht es ums Rechthaben und vor allem um den Glauben an die Richtigkeit der eigenen Gedanken. So ein Glaube kann uns verblenden und uns die Weltoffenheit des Schütze-Zeichens rauben.

Partnerschaft / Liebe:

Mars (in Skorpion) und Venus (in Steinbock) bleiben weiter in Verbindung, was positiv ist, aber die Zeichen Skorpion und Steinbock haben auch ihre Eigenheiten, die das Zusammensein erschweren können. Diese werden ab Mittwoch durch den Skorpion-Mond verstärkt, sodass sich das Beziehungsleben verkompliziert. Der Anspruch auf Wahrhaftigkeit ist enorm und kann die Stimmung trüben. Vermuten wir zu viel Negatives?

Alltag / Beruf:

Nach einer relativ ruhigen Woche kommt ab Mittwoch wieder neue Dynamik in unser Leben. Wenn der Mond das Skorpion-Zeichen erreicht, werden einige Konstellationen aktiviert, wobei wir uns wieder sehr mit etwas identifizieren und dabei riskieren, dass wir Unvereinbarkeiten erleben. Mars in Skorpion wie auch Venus in Steinbock (die auf Pluto zuläuft, welcher über den Skorpion herrscht) zeigen eiserne Hartnäckigkeit an, wenn jemand an etwas festhalten will. Der Schütze-Neumond (Sonnenfinsternis, Samstag) ist seinerseits sehr stark und verteidigt gut gemeinte Konzepte, die der Menschheit Segen bringen sollen. Im Schütze-Zeichen wird gerne gepredigt und missioniert. Uranus in Stier könnte als Brücke wirken, weil er das Moderne (Uranus) mit dem Traditionellen (Stier) verbindet. Er kann aber auch weiter spaltend wirken, weil seine Natur aufrüttelnd ist. Wir nähern uns allmählich dem dritten und letzten exakten Uranus-Saturn-Quadrat. Wen oder was möchte man aufrütteln? Mit welchen Methoden? Zu welchem Zweck?

Partnerschaft / Liebe:

Venus und Mars stehen immer noch in guter Verbindung, wobei Venus sich in der Qualität Mars annähert, weil sie auf Pluto zuläuft. Partner sind hartnäckig, und wenn sie am selben Strang ziehen, was jetzt sehr wahrscheinlich ist, können sie sich gegen einen äusseren Feind verbünden, was sie / Sie vielleicht schon getan haben. Dann können Sie den Schütze-Neumond am Samstag für den Start eines gemeinsamen Projekts nützen, das ziemlich abenteuerlich sein wird.

Alltag / Beruf:

Zum Beginn dieser Woche sind Sie zurückhaltend oder kümmern sich um Ihre häuslichen Angelegenheiten. Am Mittwoch wechselt der Mond von der friedliebenden Waage (in Spannung zu Pluto) in den emotionalen Skorpion und aktiviert zuerst den Rebellen Uranus (in Stier) und dann noch den Kämpfer Mars (in Skorpion). Venus nähert sich zudem Pluto an und wird sich bis Ende Dezember um ihn herum winden. Damit wird ein Hang zur Radikalität beschrieben, wobei Mars als ausführende Kraft Ende Dezember dort stehen wird, wo wir am Samstag eine Sonnenfinsternis haben. Alles hängt zusammen. Die Planetenkräfte werden einmal von der einen, dann von der anderen Partei an sich gerissen. Dass es (mindestens!) zwei Parteien gibt, die gegeneinander argumentieren, erleben wir jeden Tag. Solange Mars in Skorpion steht, schenkt er Ihnen seine Energie für sehr persönliche Anliegen, wenn er am 13. Dezember ins Schütze-Zeichen wechselt, sind es eher gesellschaftliche Themen, für die Sie sich mit Herzblut einsetzen werden. Es sind die Themen, die am Wochenende auftauchen und nicht zu übersehen oder zu überhören sind.

Partnerschaft / Liebe:

Venus und Mars zeigen zwei Verbündete an, die gegen den Rest der Welt stehen. Haben Sie so eine Beziehung? Wenn nicht, werden Sie jetzt davon träumen und entsprechende Signale aussenden, die sicherlich wahrgenommen werden. Venus nähert sich Pluto an und verweist auf ein starkes Interesse an einer intensiven Partnerschaft. Wenn eine Beziehung nur so dahinplätschert, verlieren Sie den Appetit. Sie brauchen etwas Starkes, Mächtiges, fast schon Dramatisches.

Alltag / Beruf:

Die Bühne ist für Ihren Auftritt vorbereitet. Der Waage-Mond zeigt von Montag bis Mittwoch Harmoniestreben an bis es nicht mehr geht. Sie suchen das Gespräch, die Verbindung zu anderen Menschen. Am Mittwoch wechselt der Mond in den Skorpion und ist nicht mehr an Harmonie interessiert, sondern an Wahrhaftigkeit. Wenn etwas diesem Anspruch nicht genügt, können Sie ziemlich radikal werden, vor allem, wenn es mit der Familie zu tun hat. Sie übernehmen gerne die Führung und lassen sich nicht gerne dreinreden. Und dies, obwohl Sie jetzt sehr gerne für Offenheit und Toleranz plädieren. Es sieht nach einem blinden Fleck aus. Das merken Sie aber erst, wenn etwas Seltsames geschieht oder wenn jemand Sie darauf aufmerksam macht, dass Sie etwas nicht sehen. Meistens passiert es uns unwillentlich, es ist uns nicht bewusst. Das neu betonte Schütze-Zeichen (Neumond und Sonnenfinsternis) hat mit bewusster Wahrnehmung zu tun, aber auch mit der Bühne, die Sie jetzt – und künftig öfter – betreten werden.

Partnerschaft / Liebe:

In Ihrem Beziehungsleben fühlt sich etwas sehr vertraut an. Der besondere Schütze-Neumond möchte aus dieser Vertrautheit heraus die Zukunft gestalten und zeigt grossartige Wünsche und Pläne an. Etwas Gewöhnliches passt nicht so recht zu Ihnen, Sie haben „von Natur aus“ gehobene Ansprüche. Der Partner muss in dieses Raster passen. Saturn und Jupiter in Wassermann sind Hinweise, dass Sie schon seit einem Jahr entsprechende Kontaktmöglichkeiten haben.

Alltag / Beruf:

Die angekündigte neue Phase wird Ende dieser Woche durch den Schütze-Neumond angekurbelt, der eine Sonnenfinsternis ist und damit längerfristig von Bedeutung ist. Das Schütze-Zeichen (Element Feuer) lässt uns einen Sinn suchen, und sobald dieser gefunden ist, haben wir eine Mission, für die wir sehr viel Energie mobilisieren können. Die guten Ideen verbreiten sich dann wie ein Lauffeuer. Es tut Ihnen gut, wenn Sie in einer Gemeinschaft aktiv sein können, die etwas bewegen kann, und wenn Sie das Gefühl haben, nützlich sein zu können. Dann wächst Ihr Selbstwertgefühl. Venus bleibt noch in guter Verbindung zu Mars (in Skorpion) und nähert sich Pluto an, bei dem sie länger verweilen wird, weil sie – von der Erde aus gesehen – rückläufig wird. Damit ist ein Selbstwert-Prozess beschrieben, für den Sie sehr tief graben sollten, um Ihre verborgenen Schätze zu entdecken. Dieser Prozess hat schon begonnen und nimmt gerade Fahrt auf. Gibt es Geschwister oder andere Verwandte, die Sie fragen könnten, wie man Sie als Kind wahrgenommen hat? Als Kind waren einige Ihrer Schätze noch besser sichtbar.

Partnerschaft / Liebe:

Was verbindet Partner? Warum hängt man aneinander? Was ist das Geheimnis einer Beziehung? Auch dieses Geheimnis ist ein Schatz, dem Sie jetzt auf der Spur sind. Sie wollen es ganz genau wissen und werden in nächster Zeit viel forschen, nachdenken, nachsinnen. Venus in Steinbock hat Zugang zur Vergangenheit und kann die gemachten Erfahrungen auswerten. Dabei bleibt sie ziemlich realistisch, obwohl die Themen weit über die sichtbare Wirklichkeit hinausgehen und eigentlich magisch sind (Pluto).

Alltag / Beruf:

Am Samstag findet die Schütze-Sonnenfinsternis (Neumond) statt, die die aktuellen Probleme beschreibt, aber – wie immer – auch die Lösung in sich trägt. Die einseitigen Sichtweisen von Saturn, Uranus und Pluto können und müssen langfristig aufgebrochen werden. Der Neumond steht in Verbindung zu Uranus in Stier. Uranus ist der Planet des Aufbrechens. Diese Verbindung ist nicht sofort erkennbar. Hier treffen zwei fremde Welten aufeinander, die sich zunächst nicht wahrnehmen und füreinander blind sind. Trotzdem ist es eine Begegnung, und in dieser Begegnung liegt die Chance. Das Schütze-Zeichen ist weltoffen und kann in dieser Woche zeigen, ob das wirklich stimmt, ob wir fähig sein, das ganze Potenzial des Schütze-Zeichens zu sehen und zu leben. Ob wir fähig sind, die eigenen Denkmuster und Begrenzungen zu erkennen und über sie hinauszuwachsen. Als Waage haben Sie einen Sinn für Polaritäten und können Ihren Teil dazu beitragen, dass die Menschen die jeweils andere Seite wahrnehmen und wertschätzen. Sind Sie bereit für diese Mission?

Partnerschaft / Liebe:

Venus in Steinbock nähert sich Pluto an und wird ihn durch ihre Rückläufigkeit umtanzen. Damit ist eine mutige Auseinandersetzung mit Themen angezeigt, die weit in die Vergangenheit zurückreichen und auch schmerzlich waren. Indem Sie sich Ihrer Vergangenheit stellen, können Sie innerlich heil werden und dann eine reife Beziehung führen. Dazu gehört, dass Sie erkennen, was Sie auf den Partner projizieren. Warum lieben Sie genau diesen Menschen? Was hat er – vermeintlich –, was Sie nicht haben?

Alltag / Beruf:

Wo liegen Ihre Ressourcen? Was haben Sie den Menschen – und sich selbst – zu bieten? An welchen Normen orientieren Sie sich dabei? Diese Fragen sollten Sie sich beim Schütze-Neumond (Samstag) stellen, denn er ist eine Sonnenfinsternis und damit besonders bedeutungsvoll. Das Schütze-Zeichen ist eine Aufforderung, über unseren eigenen Tellerrand hinauszublicken. Dafür müssen Sie den eigenen Tellerrand zunächst einmal gut sehen. Wofür interessieren Sie sich? Was liegt Ihnen am Herzen? Wofür engagieren Sie sich? In einem zweiten Schritt sollten Sie sich fragen: Wen oder was schliessen Sie dabei aus? Warum tun Sie es? Was gewinnen Sie dabei? Wo liegen also Ihre Grenzen? In einem dritten Schritt könnten Sie sich fragen: Wie könnte ich diese Grenzen überwinden? Wäre es denkbar, das, was Sie ausgrenzen, willkommen zu heissen? Wären Sie fähig, auf Menschen zuzugehen, mit denen Sie eigentlich nichts zu tun haben möchten? Wenn ja, wie müssten Sie vorgehen, um nicht missverstanden zu werden? In einem weiteren Schritt sollten Sie sich fragen, welche Rolle Ihr Partner in Ihrem Leben spielt. Hilft er Ihnen manchmal, Grenzen zu überwinden?

Partnerschaft / Liebe:

Der Partner spielt beim Schütze-Neumond eine Schlüsselrolle. Durch Ihre starke Verbindung zum Partner sind Sie immer wieder gezwungen, sich mit etwas auseinanderzusetzen, was Ihnen fremd ist. Sie tun es, weil Sie die Beziehung nicht riskieren wollen. Am Ende gewinnen Sie jedes Mal etwas hinzu. Können Sie das sehen? Wissen Sie, dass Sie den Partner genau deshalb so unwiderstehlich finden, weil er Sie immer wieder über Ihre eigenen Grenzen hinauszwingt?

Alltag / Beruf:

Der Schütze-Neumond am Samstag ist eine Sonnenfinsternis, was auf eine besonders bedeutungsvolle Zeit hinweist. Sie fühlen sich wieder lebendiger und bekommen neuen Tatendrang, der sich zunächst auf Ihre eigenen, persönlichen Bedürfnisse bzw. auf den eigenen Körper bezieht. Wenn Sie wieder in Ihre Kraft kommen möchten, brauchen Sie vielleicht ein Trainingsprogramm oder haben sich dieses bereits verordnet. Venus in Steinbock sowie Mars in Skorpion möchten Ihre Ausdauer und Leistungsfähigkeit fördern und Sie mit Ihren angeborenen Urkräften in Verbindung bringen. Das kommt beinahe einer Neugeburt gleich. Wenn Sie nun diese Dimension kennen, können Sie die Ereignisse in einen grösseren Zusammenhang bringen und vieles optimistischer sehen. Uranus in Stier kommt eine Schlüsselrolle zu, weil er Sie im Alltag mit veränderten Situationen konfrontiert, die Ihnen fremd sind. Das, was früher einmal gegolten hat, passt nicht mehr in Ihre Welt, Sie müssen sich neu orientieren und Ihren Platz neu finden. Das ist eigentlich logisch, denn Sie sind ja nicht mehr ganz dieselbe Person, die Sie waren.

Partnerschaft / Liebe:

Durch den Entwicklungsschub, den Sie jetzt erleben, kommen Ihre Beziehungen in eine Bewährungsprobe (Venus-Pluto in Steinbock). Gesunde Beziehungen werden bestätigt, bei allen anderen Beziehungen kommen die Knackpunkte an die Oberfläche. Ein Knackpunkt muss kein Trennungsgrund sein, aber er muss angeschaut und gemeinsam angegangen werden. Das fordert auch Lilith in Zwillinge, gegenüber vom Schütze-Neumond.

Alltag / Beruf:

Wie friedlich können Sie bleiben, wenn Sie von anderen Menschen in Frage gestellt oder nicht beachtet werden? Venus läuft auf Pluto in Steinbock zu, bei dem sie durch ihren Richtungswechsel bis Ende des Monats verweilen wird, und dann Anfang März noch einmal kurz. In dieser Zeit geht es bei Ihnen um ganz Existenzielles, um Ihre „Daseinsberechtigung“, denn Sie wollen ein nützliches Mitglied der Gesellschaft sein und etwas Persönliches beitragen können. Sie möchten sich für Aufrichtigkeit und Klarheit einsetzen. Das betrifft auch Ihr Äusseres. Sie möchten keine Mogelpackung sein. Wie stehen Sie zu Statussymbolen? Brauchen Sie diese für Ihre Selbstsicherheit oder kommen Sie auch ohne sie gut zurecht? Pluto würde sie Ihnen am liebsten wegnehmen, um auszutesten, wie Sie sich dann fühlen. Der Schütze-Neumond (Sonnenfinsternis, Freitag / Samstag) hat mit unrealistischen Hoffnungen zu tun. In Ihren Träumen werden Ihnen keine Grenzen gesetzt. Wer setzt Ihnen im Alltag Grenzen?

Partnerschaft / Liebe:

Sie lenken die Blicke auf sich und tun so, als würden Sie es nicht merken. Dabei ist es Ihnen durchaus wichtig, gesehen und vielleicht auch ein bisschen bewundert zu werden. Wenn Sie dem zustimmen können, haben Sie Venus in Steinbock schon gespürt. Wenn nicht, wird es höchste Zeit, dass Sie aufwachen und mit Ihrer Wirkung auf andere Menschen zu spielen beginnen. Das gelingt am besten, wenn Sie sich selbst attraktiv finden.

Alltag / Beruf:

Sie fühlen sich in Ihrer Meinung oder Haltung bestätigt und bekommen vielleicht auch Beifall. Es stellt sich jedoch die Frage, ob Sie kritisch genug urteilen. Beim Schütze-Neumond (Samstag) werden Sonne, Mond und Merkur die gute Verbindung zu Saturn gerade hinter sich lassen und eine Verbindung zu Uranus haben. Diese neue Verbindung ist nicht so leicht zu handhaben. Uranus ist grundsätzlich für Störungen bekannt und steht im weiblichen Element Erde (Stier), welches den männlichen Elementen Feuer (Schütze) und Luft (Wassermann) fremd ist. Saturn in Wassermann und Uranus in Stier laufen in ihr drittes und letztes exaktes Quadrat. Da wird es höchste Zeit, dass Sie sich mit allem, was Ihnen fremd ist und was Sie möglicherweise nicht so ernst genommen haben, auf Augenhöhe auseinandersetzen. Das fordert Uranus in Stier, während Saturn in Wassermann bereits glaubt, auf Augenhöhe zu sein und nicht merkt, dass er in einer Blase lebt. Der Schütze-Neumond ist eine Sonnenfinsternis und hat die Kraft, uns – jetzt oder bald – mit dem Abgespaltenen in Kontakt zu bringen. Venus bei Pluto hat genau dasselbe im Sinn.

Partnerschaft / Liebe:

Venus nähert sich Pluto an, wird demnächst rückläufig und damit vier Wochen lang an einem Thema nagen. Vielleicht brauchen Sie etwas länger, bis Sie merken, worum es in Ihrem Beziehungsleben eigentlich geht. Venus wird nicht müde werden, es Ihnen zu zeigen. Das kann bedeuten, dass aus Ihren Plänen nichts wird, weil der Partner auf seine Eigenständigkeit pocht und sich lieber zurückzieht als sich Ihnen anzupassen. Haben Sie die Situation falsch eingeschätzt? Waren Sie sich Ihrer Sache zu sicher?

Alltag / Beruf:

Das positive Denken kommt immer wieder an eine Grenze, und zwar immer dann, wenn wir etwas oder jemanden aus unserer Welt ausschliessen. Dieses Thema nimmt der Schütze-Neumond (Sonnenfinsternis) auf und hilft uns, das Ausgeklammerte zu erkennen. Gerade dann, wenn jemand sich seiner Sache besonders sicher ist und andere voller Inbrunst davon überzeugen möchte, sollten die Alarmglocken läuten. Sie läuten in der Ferne, weil wir uns schon sehr weit von jenen entfernt haben, die uns eine andere Sichtweise bieten könnten. Wir müssen also hellhörig sein, was beim Schütze-Neumond gar nicht so leicht ist. Dabei predigt gerade das Schütze-Zeichen den Weitblick, die Toleranz und den Grossmut. Immer, wenn wir etwas Wichtiges übersehen, taucht es irgendwann im unpassenden Moment auf und erinnert uns. Das kann ab Donnerstag jeden Moment passieren. Wir können versuchen, uns darauf vorzubereiten, aber einen gewissen Überraschungseffekt werden wir kaum verhindern können.

Partnerschaft / Liebe:

Venus in Steinbock prüft, ob die Qualität der Beziehung stimmt. Sie wird das noch viel intensiver tun, wenn sie Pluto erreicht hat und rückläufig wird. Manchmal gibt es ein Machtgefälle in einer Beziehung. So etwas wird Venus nicht (mehr) akzeptieren. Ausserdem ist Venus in Steinbock fähig, sehr gut alleine zurechtzukommen. Wenn das Gleichgewicht nicht stimmen sollte, wird sich jemand zurückziehen und damit zeigen, wie wichtig er / sie ist.