Horoskop für zwei
für Bill Clinton, geboren am 19. August 1946
und Hillary Clinton, geboren am 26. Oktober 1947
Text von Mona Riegger, Copyright © Astrodienst AG 2010
EHTG 6212.502-7, 19.5.10
HOROSKOP FÜR ZWEI

I. Einleitung

II. Die Rollenverteilung

III. Hauptthema

Der wichtigste Lebensbereich

IV. Das Wesen eurer Partnerschaft

V. Der emotionale Bereich

VI. Der mentale Bereich

VII. Hillarys Rolle in der Beziehung

VIII. Bills Rolle in der Beziehung

Anhang

to top

I. Einleitung

"... alles, was uns anrührt, dich und mich,
nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.
Auf welches Instrument sind wir gespannt?
Und welcher Geiger hat uns in der Hand?..."
Rainer Maria Rilke

Die Weisheit der Seele offenbart sich sehr eindrucksvoll immer dann, wenn wir uns mit einem anderen Menschen seelisch verbinden. Dieser Mensch hält eine Botschaft, eine Lektion für uns bereit, die wir für unsere weitere Entwicklung dringend benötigen. Nur deshalb verlieben wir uns, nur deshalb binden wir unsere Gefühle, gar unser ganzes Sein an ihn und machen uns emotional oder existentiell von ihm abhängig. Die Begegnung mit einem Menschen, der auf unser weiteres Leben großen Einfluß nimmt, findet allerdings nur dann statt, wenn wir im tiefsten Innern bereit dafür sind. Unser bewußtes Wollen und unsere sehnlichsten Wünsche haben erfahrungsgemäß wenig Einfluß auf das, was uns im landläufigen Sinne "zufällt". Ob es sich daher um unser eigenes Kind handelt, dem wir das erste Mal begegnen, um unseren Lebenspartner oder um eine Geschäftspartnerin, ist auf einer seelischen Ebene weniger von Bedeutung. Auch im Umgang mit unseren Geschwistern, mit langjährigen Freunden, mit unserem Mitbewohner oder mit einem geschäftlichen Konkurrenten erwarten uns Erfahrungen, die uns, ob angenehm oder unangenehm, seelisch wachsen und innerlich reifen lassen. Jeder dieser Menschen bringt uns mit einer anderen Seite von uns in Kontakt. Der eine läßt uns unsere unabhängige, freiheitsliebende Seite zum Ausdruck bringen, der andere unsere beständige und verantwortungsbewußte. Mit dem einen verstricken wir uns in heftige Machtkämpfe, mit dem anderen lernen wir, den Anforderungen unseres Alltags gerecht zu werden. Manche Themen unseres seelischen Lehrplans lassen sich leichter in Form einer engen, kollegialen Zusammenarbeit behandeln als innerhalb einer Liebesbeziehung. Andere wiederum bedürfen der tiefen, seelischen Verbundenheit, wie sie normalerweise zwischen Eltern und ihren Kindern gegeben ist.

Doch wofür sind wir zum Zeitpunkt einer ersten Begegnung innerlich bereit? Welche Erfahrungen sind mit diesem Menschen möglich? Welche Rolle spielt er in unserem Leben und welche Rolle wir in seinem? Welcher Art sind die Konflikte, mit denen wir umzugehen haben und worin liegen unsere Potentiale?

All dies sind Fragen, denen wir uns mit Hilfe der Astrologie zu nähern vermögen. Diese Horoskopdeutung kann nicht nur helfen, Antworten auf solche Fragen zu finden, sie hilft uns auch, unsere Beziehungen einmal aus einem anderen Blickwinkel heraus zu betrachten.

to top

II. Die Rollenverteilung

Wie in jedem Zwei-Personen-Stück, das auf einer Theaterbühne aufgeführt wird, sind nicht nur die Rollen der beiden Schauspieler festgeschrieben. Auch das Thema, mit dem sich die Protagonisten befassen, ist zumindest vorskizziert und läßt sie ihren Figuren eine geistige Ausrichtung, einen Charakter verleihen. Wenn sich in menschlichen Beziehungen die Seele als Regisseur unserer ganz privaten Zwei-Personen-Stücke erweist, bedient sie sich der Symbolkraft archetypischer Bilder und Themen. Die Dramen in unserem Innern, um Leidenschaft, Selbstbehauptung, Verantwortung oder Erkenntnisfähigkeit sind so alt wie die Menschheit selbst. Mit jeder neuen Partnerschaft wird ein solcher alter Mythos in uns lebendig und gibt uns somit die Kraft und die Weisheit seiner Heldinnen und Helden mit auf den Weg.

Euer Bedürfnis nach Zugehörigkeit, Schutz und Geborgenheit fordert in dieser Verbindung große Beachtung. Auf einer unbewußten Ebene befindet ihr euch beide auf der Suche nach einer Familie, nach einer Heimat, getragen von der Hoffnung, endlich irgendwo anzukommen. Um innerlich wachsen und seelisch reifen zu können, benötigt ihr allerdings nichts so sehr wie ausreichend Zeit. Zeit, die die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft zu einer Einheit verschmelzen läßt und damit unwichtig macht, ob ihr in die Rolle eines lernwilligen, aber schutzbedürftigen Kindes schlüpft oder die des haltbietenden Erwachsenen einnehmt. Jeder von euch trägt das Potential in sich, den anderen emotional zu nähren und ihm Halt und Dauerhaftigkeit zuzusichern. Dennoch wird es vorwiegend Bills Aufgabe sein, in eurem Zusammensein Strukturen zu schaffen, die eurer Orientierung dienen. Ohne seine Fähigkeit, Grenzen zu setzen, Ordnungen herzustellen, Zeitpläne zu bestimmen und Standhaftigkeit sowie Durchhaltevermögen zu beweisen, wäre eure Beziehung kaum auf Dauer stabil. Dies deshalb nicht, weil sich insbesondere Hillary sehr häufig in einer unberechenbaren Welt der Gefühle und des Instinktes bewegt, in einer Welt, in der das Gebären und das Bemuttern von Kindern oder Projekten regiert, in der aber auch die Launen, die Stimmungen und die Ängste vor emotionalen Verletzungen zu Hause sind.

Im Laufe der Verbindung mit Bill wird Hillary zudem mit ihren aktiven, unternehmungslustigen und manchmal auch kämpferischen Seiten in Kontakt kommen. Es ist ihr wichtig, Initiative zu zeigen und ihre Vorhaben auch in die Tat umzusetzen. Hillary möchte in dieser Partnerschaft lernen, sich durchzusetzen und sich im Leben zu behaupten. Dies wird ihr vor allem dann gelingen, wenn sich Bill von Hillarys immer neuen Plänen und Projekten begeistern und mitreißen läßt, anstatt sich übergangen und nicht gesehen zu fühlen.

Wenn Hillary durch Bill von Zeit zu Zeit auf den Boden der Realität zurückgeholt und dazu gebracht wird, sich auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren, lassen sich Frustrationen kaum vermeiden. In der Rolle desjenigen, der Grenzen setzt und Orientierung bietet, mag Bill zwar immer wieder den sprichwörtlichen Fels in der Brandung darstellen, seine äußere Stabilität sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß auch er sich phasenweise blockiert, gehemmt oder unfrei fühlt.

In dieser Partnerschaft kann er sich jedoch seiner tiefsitzenden Ängste davor bewußt werden, keine wirkliche Anerkennung und Beachtung zu genießen und somit von anderen auch nicht respektiert zu werden. Aus diesem Grund übernimmt Bill möglicherweise mehr Pflichten und Verantwortungen, als er tatsächlich tragen kann, in der stillen Hoffnung, dafür geliebt und bewundert zu werden. Indem Bill lernt, sich in erster Linie selbst wertzuschätzen und vorrangig seinen eigenen Bedürfnissen Beachtung zu schenken, erwächst in ihm echte Souveränität und ein reifes Selbstbewußtsein.

to top

III. Hauptthema

Euch beide verbindet der tiefe Wunsch nach gegenseitiger Ergänzung - die damit verbundene Hoffnung auf ein harmonisches Miteinander mit eingeschlossen. Jeder Partner repräsentiert einen Persönlichkeitsanteil, der dem anderen fehlt. Die Spannung, die kraft eurer Gegensätze entsteht, will und muß sich entladen. Sie erzeugt das Maß an Energie, das ihr benötigt, um euch dem Wesentlichen in eurer Verbindung, mit all seinen Abgründen und Herausforderungen, zu stellen.

Jede Beziehung zwischen Menschen, die sich seelisch verbunden fühlen und die sich dadurch zwangsläufig in emotionale oder materielle Abhängigkeiten verstricken, wird von einer für beide Partner sehr wichtigen Lebensthematik geprägt. Das Hauptthema einer Verbindung zieht sich wie ein roter Faden durch die Partnerschaft. Es zeigt, was zwei Menschen auf einer unbewußten Ebene zusammengeführt hat und was sie im Laufe ihrer Partnerschaft gemeinsam lernen und weiterentwickeln möchten.

Zum Zeitpunkt eures Kennenlernens hattet ihr beide - tief unbewußt - den Wunsch, für euch selbst, für einen anderen Menschen oder für eine wichtige Aufgabe Verantwortung zu übernehmen. Gemeinsam fällt es euch leichter, die Disziplin und das notwendige Pflichtbewußtsein dafür aufzubringen. Ihr habt euch jedoch auch gefunden, um schwierige Zeiten und nicht alltägliche Herausforderungen miteinander zu meistern. "Einer trage des anderen Last" ist für jeden von euch nicht nur ein Bibelspruch, sondern Ausdruck der Loyalität und Treue füreinander.
So schwierig dies anzunehmen sein mag, geht es euch auf einer unbewußten Ebene wirklich nicht darum, das Leben nur von seiner leichten, heiteren Seite her zu erfahren. Ihr werdet euch deshalb auch immer wieder mit Härten und Schwierigkeiten auseinandersetzen und Mißstände hinnehmen müssen. Doch kraft eures Leistungswillens, eurer Kompetenz und eures Durchhaltevermögens lassen sich die Hindernisse meistern. Eure Fähigkeit, in guten wie in schlechten Zeiten zusammenzuhalten und persönliche Probleme dabei nicht überzubewerten, hilft euch, die nötige emotionale Distanz zu jenen Bereichen zu bewahren, die oberflächlich betrachtet zwar mißlich sind, aber für jeden von euch einen reichhaltigen Erfahrungsschatz bereithalten.

Als Paar besitzt ihr jedoch die Fähigkeit, euch auf charmante Art in ein vorteilhaftes Licht zu rücken. Man schenkt eurer Partnerschaft Beachtung und selbst in schwierigen Lebensumständen werden euch die Sympathien eurer Umwelt sicher sein. Daß ihr euch mögt, bleibt kaum jemandem verborgen und dennoch erzeugt ihr immer wieder Situationen, die euren Kampfgeist und die Lust, euch stets aufs Neue zu erobern, entfachen.

to top

Der wichtigste Lebensbereich

Auch wenn das Hauptthema einer Partnerschaft alle Lebensbereiche der Partner berührt, bekommt dennoch ein ganz bestimmter Bereich in ihrer Verbindung besondere Bedeutung. Dieser Bereich bestimmt die Lebensbühne, auf der die Partner agieren, er bestimmt den Hintergrund des Geschehens und zeigt letztlich, wo für beide die intensivsten und lehrreichsten Erfahrungen möglich sind.

In eurem Zusammenwirken kommt dem privaten oder beruflichen Kontakt zu anderen Menschen besondere Bedeutung zu. Innerhalb dieser Verbindung seid ihr daher beide sehr stark auf andere konzentriert, so daß ihr möglicherweise mehr Zeit mit ihnen verbringt als zu zweit. Auch in Gedanken und Gesprächen werdet ihr euch viel mit dem Verhalten und den Problemen eurer Mitmenschen beschäftigen und weniger Aufmerksamkeit darauf richten, was zwischen euch passiert. Solange dies keinem von euch Probleme bereitet und ihr euch gut versteht, seid ihr tatsächlich ein gutes Team, das andere bestens beraten und betreuen kann. Es besteht aber auch die Gefahr, daß es immer wieder Mitmenschen gibt, die eure Verbindung stören und Unfrieden in sie hineintragen. In solchen Fällen ist es wichtig, daß ihr euch darüber austauscht und gemeinsam gegen den Störenfried vorgeht. Allzu leicht wird sonst ein Keil zwischen euch getrieben, der euer Zusammengehörigkeitsgefühl empfindlich trifft. Letztlich ist es weniger wichtig, was andere über euch denken und sagen. Entscheidend ist, daß ihr euch offen und ehrlich begegnet.

to top

IV. Das Wesen eurer Partnerschaft

Wie jedes Einzelwesen, so besitzt auch die Energie, die zwischen zwei Menschen entsteht, ihren unverwechselbaren Charakter. Er bestimmt, ob die Partner dynamisch und zielstrebig der Verwirklichung ihrer gemeinsamen Interessen entgegen streben oder aber eher vorsichtig und zurückhaltend agieren. Entsprechend wird das Wesen ihrer Partnerschaft in einem Lebensbereich besonders hervortreten und den Partnern Gelegenheit geben, sich den damit verbundenen Anforderungen mit all ihren Chancen und Herausforderungen zu stellen.

In den wenigsten Partnerschaften spielt Geld überhaupt keine Rolle. Wo nur geringe finanzielle Mittel vorhanden sind, müssen die Partner lernen, hauszuhalten und ihre Ressourcen einzuteilen, um monatlich über die Runden zu kommen. Menschen mit Vermögen und Besitztümern verwenden dagegen meist viel Energie darauf, ihren Besitz zu verwalten oder ihre Finanzen gewinnbringend anzulegen.

In eurer Verbindung sind Werte, Wertvorstellungen, Einkommen und materielle oder immaterielle Güter ebenfalls von Bedeutung. Eure gemeinsamen Kräfte lassen sich am leichtesten dort entfalten, wo es gilt, den Lebensunterhalt zu sichern, eine Existenz aufzubauen oder eure Fähigkeiten vorteilhaft einzubringen. Jeder von euch besitzt Potentiale, deren Entfaltung es ihm ermöglicht, ein eigenständiges und unabhängiges Leben zu führen. Manchmal bedarf es aber der Partnerschaft, des intensiven Austausches mit einem anderen Menschen oder gar eines gemeinsamen Existenzkampfes, damit individuelle Begabungen sichtbar und somit gefördert werden können.

Während sich Bill stärker auf die praktischen und konkreten Seiten der Sicherung seiner Existenzgrundlage konzentrieren wird, kann es für Hillary hilfreich sein, sich den verborgenen Schätzen in ihrem Innern zuzuwenden. So manches Potential mag ihr noch gar nicht bewußt sein, wobei es zuerst eines Prozesses des Loslassens von überholten Vorstellungen oder Lebensumständen bedarf, um dieses freizusetzen.

Das Wesen eurer Beziehung ist äußerst dynamisch - deshalb geht ihr Konfrontationen wahrscheinlich auch selten aus dem Weg. In eurem Bestreben, dem Leben mit Energie und Tatkraft zu begegnen, hilft es euch besonders, wenn ihr eure jeweiligen Fähigkeiten auf ein gemeinsames Ziel ausrichtet. Dieses Ziel sollte nicht in allzu weiter Ferne liegen. Ihr seid gute Kurzstreckenläufer, aber auf längeren Distanzen kann euch leicht der Atem ausgehen. Da ihr beide Herausforderungen gegenüber stets aufgeschlossen seid, müßt ihr euch mitunter den Vorwurf gefallen lassen, daß sich euer Partner übergangen und nicht gesehen fühlt. All zu leicht verfällt jeder von euch in die Rolle des Einzelkämpfers, der nur seine ganz persönlichen Interessen verfolgt und den Aspekt des gemeinsamen Miteinanders außer acht läßt. Zusammen in die Schlacht zu ziehen und euch gemeinsam im Leben zu behaupten, verspricht mehr Erfolg als in Streit und Auseinandersetzungen eure Kräfte gegeneinander zu richten.

Ihr besitzt beide die Fähigkeit, die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft gemeinsam zu meistern, ohne daß die Stabilität eurer Verbindung darunter leidet. Das Band zwischen euch ist äußerst haltbar und wird kaum zerreißen, selbst wenn jeder von euch auch einmal seiner eigenen Wege gehen mag. Möglicherweise fühlt ihr euch auch durch andere Menschen oder durch ein gemeinsames Projekt verbunden, so daß innerhalb dieser Partnerschaft nicht nur eure ganz persönlichen Interessen gefragt sind. Eine klare Verteilung eurer Pflichten und Verantwortlichkeiten dürfte euch nicht schwerfallen, zumal es jedem von euch wichtig ist, Ordnung und Überschaubarkeit in euren gemeinsamen Angelegenheiten zu bewahren.

to top

V. Der emotionale Bereich

Um Gefühle zum Ausdruck zu bringen, benötigt jede Partnerschaft eine ihrer besonderen Art angemessene Atmosphäre. Die Fähigkeit, mit dem anderen auf einer emotionalen Ebene zu kommunizieren, sich ihm vertrauensvoll hinzugeben, Nähe zuzulassen und fürsorglich miteinander umzugehen, wird einerseits durch die jeweiligen Kindheitserfahrungen geprägt. Andererseits entstehen im Zusammenspiel der Partner neue Möglichkeiten, sich auf einer tiefen Ebene seelisch auszutauschen.

Spontane gemeinsame Aktionen, bei denen euer Unternehmungs- und Durchsetzungswillen geweckt wird, nähren euch emotional ungemein. Zwar mangelt es euch mitunter an der rechten Begeisterung und am Durchhaltevermögen, sobald sich eine gewisse Routine und Eintönigkeit einschleichen, ihr werdet aber stets neue Herausforderungen finden, um euren instinktiven Drang, zu handeln und Neuland zu erobern, ausreichend zu befriedigen.

Euch liegen besonders die emotionalen Bedürfnisse eurer Umwelt am Herzen. Deshalb zieht ihr wahrscheinlich immer wieder Menschen an, die auf die eine oder andere Art von euch betreut und versorgt werden möchten. Dabei geht es jedoch weniger um eine wirtschaftliche Versorgung als vielmehr darum, den Menschen mittels eures Wissens und eurer Erfahrungen Anteilnahme und emotionale Fürsorglichkeit entgegen zu bringen. Hierdurch entsteht ein tiefes Gefühl der Freundschaft zwischen euch, das jeden von euch auch dann seelisch nährt, wenn ihr nur wenige Zeit ganz entspannt zu zweit verbringen könnt. Mit Hektik und Unruhe im häuslichen Bereich, mit ständigem Telefongeklingel und überraschenden Besuchern, die nur kurz mal bei euch reinschauen wollen, könnt ihr sehr viel besser umgehen als manche andere Paare. Was sie vielleicht als Störung empfinden, hält euch geistig und emotional hellwach und gibt euch die Möglichkeit, aus dem, was andere bewegt, neue Erkenntnisse und Sichtweisen zu entwickeln.
Bill entwickelt in eurer Verbindung besondere sensorische Fähigkeiten, die Dinge in seiner Umwelt auf sehr subtile Weise wahrzunehmen und zu beobachten. Selbst wenn er seine Eindrücke nicht sofort artikuliert, werden sie in seinem Verhalten und seiner Handlungsweise zum Ausdruck kommen. Hillary vermag es, Bills Wahrnehmungen in größere Zusammenhänge zu stellen und auch in alltäglichen Dingen einen höheren Sinn zu finden. Über emotionale Berührtheit öffnet sich ihr ein Tor der Erkenntnis, so daß es ihr gelingt, ein instinktives Vertrauen in die Sinnhaftigkeit des Daseins zu entwickeln.

Mit großer Sicherheit fühlt ihr euch schon beim ersten Kennenlernen gefühlsmäßig sehr zueinander hingezogen. Die Sympathie, die ihr füreinander empfindet, hilft euch auch in schwierigen Zeiten, fair und respektvoll miteinander umzugehen. Es fällt euch nicht schwer, euch in den anderen einzufühlen und somit auch seine Beweggründe und Bedürfnisse erkennen und akzeptieren zu lernen. Deshalb schafft ihr es immer wieder, ein harmonisches Gleichgewicht zwischen eurer Anteilnahme und Fürsorge für den anderen und dem Durchsetzen von Eigeninteressen herzustellen. Hierdurch hält sich eure Partnerschaft in einer Balance, die es jedem von euch ermöglicht, sich auch auf Dauer sehr wohl und emotional genährt zu fühlen.

to top

VI. Der mentale Bereich

Zum gegenseitigen Verstehen bedarf es der Verständigung zwischen den Partnern. Die Fähigkeit, sich dem anderen mitzuteilen, den Kontakt mit ihm aufrechtzuerhalten und einen intensiven geistigen Austausch zu pflegen, bestimmt, wie sehr sich einer auf den anderen einzustellen vermag. Auch wenn zwei Menschen in geistiger Hinsicht nicht immer die gleiche Sprache sprechen, werden gemeinsame Interessen, Flexibilität und Offenheit stets eine Brücke zwischen ihnen bilden.

Jeder von euch besitzt Fähigkeiten, das, was der andere denkt oder sagen möchte, intuitiv schon im voraus zu erahnen. Ihr könnt euch daher in Gesprächen so sehr in den anderen hineinversetzen, daß es euch mitunter schwerfällt, die eigene Meinung von der des anderen zu unterscheiden. Dies kann zur Folge haben, daß auch die Ängste und Unsicherheiten eures Partners zu euren eigenen werden und somit die Wahrnehmung realer Gegebenheiten von Zeit zu Zeit getrübt ist. Euer Talent, die Dinge hinter den Dingen zu erfassen und auch das zu lesen, was zwischen den Zeilen steht, befähigt jeden von euch, größere Sinnzusammenhänge zu erkennen. Gerade weil die Art eurer Kommunikation Phantasien, Bilder und Empfindungen mit einschließt, seid ihr ausgesprochen begabt, eure Träume zu deuten und daraus Rückschlüsse auf die noch im Unbewußten schlummernden Potentiale zu ziehen. Die Auseinandersetzung mit Inhalten eurer Psyche bringt es mit sich, daß einer zum Helfer des anderen wird und ihr euch gegenseitig dabei unterstützen könnt, euch tiefsitzende Lebensängste bewußter zu machen.

Eure Gedanken und Gespräche kreisen wahrscheinlich häufig um finanzielle Angelegenheiten. Bei der Sicherung und Wahrung eurer materiellen Lebensgrundlage wird viel Einfallsreichtum und Flexibilität verlangt. Ein gemeinsamer Broterwerb verspricht vor allem dann Erfolg, wenn er in den Bereichen Schrift/Sprache, Information/Medien oder Unterricht angesiedelt ist. Hierdurch kann auch euer Selbstwertgefühl sehr gestärkt werden.

Es fällt euch wahrscheinlich nicht immer leicht, das, was ihr auf der Verstandesebene für euch erkannt habt, auch tatsächlich in euer Handeln zu integrieren. So kann es vorkommen, daß ihr immer wieder Abmachungen trefft oder Vorhaben plant, ohne diese einzuhalten und wirklich in die Tat umzusetzen. Dies geschieht jedoch sicherlich nicht willentlich. Vielmehr wird jeder von euch den festen Vorsatz haben, seine Ideen und Vorstellungen nicht nur gedanklich einzubringen, sondern sie im Laufe eurer Partnerschaft auch umzusetzen. Wenn dies dann gar nicht oder nur auf andere Weise möglich ist, liegt es unter Umständen daran, daß ihr euch nicht ausreichend mit den realen Gegebenheiten befaßt habt.

to top

VII. Hillarys Rolle in der Beziehung

In einer engen und verbindlichen Beziehung, in der die Partner entweder zusammenleben oder tagtäglich viel Zeit miteinander verbringen, werden die Anliegen, die sie in die Partnerschaft einbringen, sicherlich sehr deutlich werden. Je unverbindlicher dagegen eine Beziehung ist, um so weniger sind diese Themen im alltäglichen Erleben präsent. Nachfolgende Beschreibung will die Rolle, die Hillary in dieser Partnerschaft einnimmt, näher charakterisieren und vor allem den Themen Raum geben, mit denen sie sich, in einem tieferen Sinne, auseinandersetzen wird.

In der Beziehung zu Bill möchte Hillary ihre Fürsorglichkeit, ihren Beschützerinstinkt und ihre familiäre Verbundenheit zum Ausdruck bringen. Deshalb wird sie auch in besonderem Maße mit ihren mitfühlenden, sensiblen und umsichtigen Seiten in Kontakt kommen. Die Familie, um die sich Hillary kümmert, kann mitunter recht groß sein, denn ihr Familiensinn beschränkt sich zumeist nicht nur auf Verwandte im herkömmlichen Sinne. Für sie zählen auch Menschen zur Familie, mit denen sie eine geistige Verwandtschaft verbindet, mit denen sie beruflich sehr eng zusammenarbeitet oder die ihr aus anderen Gründen emotional nahestehen. Hillary möchte für all diese Menschen da sein, ihnen Unterstützung bieten und ihnen das Gefühl vermitteln, daß sie sich auf sie verlassen können. Auch für Hillary ist es in dieser Verbindung wichtig zu wissen, wo sie hingehört. Sie benötigt daher nichts mehr, als einen sicheren, geschützten Ort, von wo aus sie agieren kann und an dem ihr niemand ihren Platz streitig macht.

In der Verbindung mit Bill bekommt Hillarys Wissen und ihre sich hieraus nach und nach entwickelnde Erkenntnisfähigkeit Bedeutung. Geistige Freiheit, aber auch emotionale Freiheit und Unabhängigkeit sind Hillary in dieser Partnerschaft sehr wichtig. Deshalb wird sie jede Beschneidung ihrer Bewegungsfreiheit sowie ihres Wunsches nach geistigem Wachstum und Expansion gefühlsmäßig besonders belasten. Die Beschäftigung mit philosophischen, religiösen oder kulturellen Themen dürfte dagegen ihre Zuversicht stärken und in hohem Maße ihrer Sinnfindung dienen. Bill kann in dieser Partnerschaft viel von Hillary lernen. Diese wird sich zudem von Bills Neugierde, seinem Wissensdurst und seiner Bereitschaft, sich neuen Wissensgebieten vorurteilsfrei zu öffnen, äußerst inspiriert fühlen. Letztlich motivieren sich beide gegenseitig, stets Neues hinzuzulernen und ihr Wissen auch an andere weiterzugeben.

In der Verbindung mit Bill wird Hillarys charmante, liebenswürdige Seite besonders gut zum Ausdruck kommen. Sie wünscht sich Harmonie und Geborgenheit -besonders im häuslichen und familiären Bereich. Wenn es hier mitunter zu schlichten und auszugleichen gilt, kommt vor allem ihr sicheres Gespür für die Bedürfnisse anderer sowie ihr Gerechtigkeitssinn zur Geltung. Mit ihrer fürsorglichen Art versteht es Hillary, jeder Seite die Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegenzubringen, die ihr gebührt. Hierbei kann sie aber auch viel über sich selbst lernen. Letztlich geht es ihr in dieser Partnerschaft nämlich auch darum, in Beziehungen mit anderen Menschen, ein Gefühl dafür zu bekommen, was sie selbst im tiefsten Innern benötigt, um sich geliebt und angenommen zu fühlen.

Hillary macht es sich in dieser Partnerschaft keinesfalls leicht. Ihre Bereitschaft, Verantwortung zu tragen, ist groß, sie muß jedoch aufpassen, daß sie sich nicht übernimmt. Sonst sieht sich Hillary eines Tages vielleicht nur noch von Hindernissen und Widersachern umgeben und verlernt, die schönen und heiteren Dinge des Lebens zu genießen.

Wenn sich Hillary im Verlauf der Beziehung zu Bill aus alten Abhängigkeiten löst und dabei mitunter heftige Krisen überstehen muß, wird dies auch an Bill nicht spurlos vorübergehen. Letztlich führt ihm Hillary vor, wie befreiend ein Loslassen sein kann und wie wenig Spontaneität und Lebendigkeit übrig bleibt, wenn man sich in Lebensumstände verstrickt, die nicht (mehr) der eigenen, inneren Wahrheit entsprechen.

to top

VIII. Bills Rolle in der Beziehung

Nun folgt die Beschreibung der Rolle, die Bill in eurer Partnerschaft einnimmt. Auch hier werden vor allem die Themen beschrieben, mit denen er sich im Verlauf dieser Beziehung auseinandersetzen wird.

In der Beziehung zu Hillary möchte Bill sein Verantwortungsgefühl, sein Pflichtbewußtsein und seine Standfestigkeit unter Beweis stellen. Es liegt deshalb nahe, daß sich Bill keine leichten Aufgaben wählt und erst dann wirklich zufrieden ist, wenn er ihnen trotz etlicher Hindernisse und Widerstände gerecht wird. Die Gründe für die Schwierigkeiten, mit denen sich Bill mitunter konfrontiert sehen mag, dürften jedoch nicht nur im Außen zu suchen sein. Möglicherweise fühlt er sich von Zeit zu Zeit auch körperlich oder seelisch blockiert und ausgebrannt, so daß seine Vitalität und Lebensfreude manchmal nur sehr reduziert zum Ausdruck kommt. Bill stellt hohe Ansprüche an sich. Bevor er sich nicht sicher ist, daß seine Leistungen überdurchschnittlich sind und man ihm deshalb respektvolle Anerkennung zollt, zieht er es wahrscheinlich vor, zeitweise lieber gar nichts zu tun. Seine äußere Inaktivität ist jedoch meist ein Zeichen dafür, daß in seinem Innern wichtige Lern- und Erkenntnisprozesse stattfinden. Was er sich vorgenommen hat, dürfte auch manchmal länger als geplant dauern, bis es verwirklicht werden kann. Doch "gut Ding´ will Weile haben" und solange Bill die nötige Ausdauer aufbringt, wird er sein Ziel ganz sicher erreichen.

Die Verbindung mit Hillary wird für Bill zu einer außerordentlich wichtigen Erfahrung. Im Zusammensein mit ihr ist Bills Teamgeist und Kooperationsbereitschaft gefragt, was unweigerlich dazu führt, daß er sich früher oder später auf einer tieferen Ebene mit dem Thema Partnerschaft auseinandersetzen wird. Hillary dürfte ihm hierbei ein passendes Gegenüber sein, denn sie entspricht wahrscheinlich sehr gut Bills Vorstellungen von einer ebenbürtigen Mitstreiterin auf dem Weg durch die Höhen und Tiefen des Daseins. Dennoch wird es Bill sein, der offen oder insgeheim für sich in Anspruch nimmt, die eigentliche Autorität von beiden zu sein. Das mag auch durchaus eines Tages so sein, doch sollte Bill anerkennen, daß ihm Hillary, auf welche Weise auch immer, hierbei als Wegbereiterin diente. Ohne deren Glauben an Bill und seine Fähigkeiten und ohne Hillarys strukturelle Vorgaben bestünde in dieser Partnerschaft nämlich auch die Gefahr, daß Bill nur noch Hindernisse und Hürden sieht und keinerlei Interesse entwickelt, sie zu meistern.

Bill fällt es in dieser Verbindung nicht schwer, den Realitäten des Lebens offen und annahmebereit zu begegnen und die Umsetzung seiner Ziele dennoch auf eine lebendige und souveräne Art voranzutreiben. Auch wird er hierbei mit einer kompetenten Unterstützung von seiten seiner Mitmenschen rechnen können. In dem diese im mit sehr viel Wohlwollen begegnen und ihm ihr Können ohne Konkurrenzgebaren zur Verfügung stellen, erfährt Bill eine besondere Förderung seiner Interessen.

Solange sich Bill einen eigenen Attraktionswert erhält und sein Selbstwertgefühl nicht mit Hillarys Zuneigung oder Ablehnung steht und fällt, wird seine gewinnende Ausstrahlung stets überzeugen. Die Sympathie und das Wohlwollen seiner Mitmenschen sind Bill sehr wichtig, denn dann ist er in der Lage, sich von seiner besten Seite zu zeigen.

­ ­ ­

to top

Anhang

Die astrologische Technik

Die Astrologie kennt eine Reihe von Methoden, die es uns ermöglichen, eine Partnerschaft näher zu beleuchten. Die älteste Methode ist die des Horoskopvergleichs (Synastrie). Hierbei werden zwei Geburtshoroskope auf ihre Aspektverbindungen hin untersucht und gedeutet. Das Composit- und das Combinhoroskop sind dagegen noch relativ jung. Als Pionier der Compositforschung gilt Robert Hand, dessen umfassendes Deutungswerk "Planets in Composit" 1975 erschien. Dem Wiener Astrologen Philip Schiffmann und unabhängig davon dem Engländer Ronald Davison verdanken wir das Combinhoroskop, auf dem das "Horoskop für zwei" beruht. Während das Composit keine reale astronomische Konstellation widerspiegelt, verbindet das Combin die Geburtshoroskope der Partner in Zeit und Raum zu einer neuen realen Konstellation. Es wird der Zeitpunkt ermittelt, der genau zwischen den Geburtsdaten der Betreffenden liegt, ebenso werden die geographische Länge und Breite gemittelt. Mona Riegger erforscht seit 1980 die Deutungsmöglichkeiten beider Methoden und veröffentlichte ihre Erkenntnisse erstmals in ihrem Buch "Handbuch der Combin- und Composit-Deutung". Sie kann aus dem Combinhoroskop erkennen, welche Rolle jeder der Partner innerhalb dieser Partnerschaft einnimmt und welche Entwicklungschancen sich ihm im weiteren Verlauf bieten.

Bei der Deutung im "Horoskop für zwei" geht Mona Riegger allerdings von einem hohen Grad an Verbindlichkeit zwischen den Partnern aus. Je lockerer sich eine Partnerschaft gestaltet, um so mehr treten die beschriebenen Beziehungs- und Persönlichkeitsanteile in den Hintergrund, und je intensiver eine Beziehung ist, um so mehr werden sich die Partner mit den Themen ihres gemeinsamen Horoskops auseinandersetzen. Die Art ihrer Partnerschaft ist nicht das entscheidende. Selbst wenn das "Horoskop für zwei" zwischen engen Freunden, Arbeitskollegen oder gar geschäftlichen Konkurrenten eine starke Betonung emotionaler oder häuslicher Bereiche aufweist oder bei Liebespartnern in besonderem Maße berufliche Themen angesprochen sind, lohnt es sich, sich auf einer tieferen Ebene damit auseinanderzusetzen. Ein beruflicher Gegenspieler kann uns sehr wohl mit Gefühlen des Bedrohtseins konfrontieren und uns emotional äußerst verletzt reagieren lassen. Übersteigerte Rivalität und Fehlentscheidungen sind nicht selten Folge davon. In den Deutungstexten geht die Autorin allerdings von einer positiv gewollten Beziehung aus; daher kommen Konkurrenzbeziehungen oft etwas "zu gut weg".

Wiederkehrende Themen in verschiedenen Horoskopen

Wer das "Horoskop für zwei" für mehrere Beziehungen liest, wird feststellen, daß sich gewisse Themen wiederholen und auch in gleichlautenden Textbausteinen dargestellt werden. Das ergibt sich zwangsläufig aus der Bausteintechnik, mit der das Horoskop erstellt wird. Gleiche Faktoren (Aszendent, Hausposition eines Zeichenherrschers usw.) kommen immer wieder in verschiedenen Horoskopen vor. Erst in der Synthese, im Blick auf das ganze Horoskop, kommt die Einmaligkeit und Einzigartigkeit jeder Verbindung zum Ausdruck.

Weiterführende Lektüre

Das "Horoskop für zwei" ist ein eigenständiges Beziehungshoroskop, das sich zwar aus den Geburtsdaten der Partner errechnet, jedoch nicht auf die individuellen Themen ihrer jeweiligen Geburtshoroskope Bezug nimmt. Vielleicht interessieren Sie sich aber nach der Lektüre dieser Horoskopdeutung für eine umfassendere Analyse der jeweils eigenen Persönlichkeit, nicht nur unter dem Blickwinkel "Beziehung". In diesem Fall empfehlen wir Ihnen die PSYCHOLOGISCHE HOROSKOPANALYSE von Liz Greene (ebenfalls bei uns erhältlich).

Empfehlenswerte astrologische Literatur zum Thema Partnerschaft:

Mona Riegger, "Handbuch der Combin- und Composit-Deutung". Ein umfassendes Lehrbuch zur Erstellung und Deutung von Partnerhoroskopen, mit klaren und verständlichen Deutungsaussagen und einer Fülle von faszinierenden Fallbeispielen.

Liz Greene, "Sage mir Dein Sternzeichen ....". Eine amüsante und dennoch tiefsinnige Betrachtung der Tierkreiszeichen in Hinblick auf das zwischenmenschliche Zusammenleben.


Astrologische Daten für Horoskop für zwei
für Bill Clinton (männlich)
geboren 19. August 1946 Uhrzeit 8:51
in Hope, AR (US) Weltzeit 14:51
93w35, 33n40 Sternzeit 06:26:04

PLANETENSTELLUNGEN
Planet Zeichen Grad
Sonne Löwe 26°00'07 in Haus 11
Mond Stier 20°18'16 in Haus 8
Merkur Löwe 7°36'26 in Haus 10
Venus Waage 11°07'08 in Haus 1
Mars Waage 6°21'13 in Haus 1
Jupiter Waage 23°13'16 in Haus 1
Saturn Löwe 2°08'08 in Haus 10
Uranus Zwillinge 21°08'41 in Haus 9
Neptun Waage 6°51'04 in Haus 1
Pluto Löwe 11°51'23 in Haus 11
Chiron Waage 18°52'23 in Haus 1

HÄUSERSTELLUNGEN (Placidus)
Aszendent Waage 5°30'35
2. Haus Skorpion 3°03'18
3. Haus Schütze 3°37'29
Imum Coeli Steinbock 5°58'56
5. Haus Wassermann 8°18'30
6. Haus Fische 8°37'41
Deszendent Widder 5°30'35
8. Haus Stier 3°03'18
9. Haus Zwillinge 3°37'29
Medium Coeli Krebs 5°58'56
11. Haus Löwe 8°18'30
12. Haus Jungfrau 8°37'41

und Hillary Clinton (weiblich)
geboren 26. Okt. 1947 Uhrzeit 20:00
in Chicago, IL (US) Weltzeit 02+00
87w39, 41n51 Sternzeit 22:27:46

PLANETENSTELLUNGEN
Planet Zeichen Grad
Sonne Skorpion 2°48'23 in Haus 5
Mond Fische 29°11'38 in Haus 10
Merkur Skorpion 21°19'15 in Haus 6
Venus Skorpion 16°51'05 in Haus 5
Mars Löwe 14°15'54 in Haus 3
Jupiter Schütze 0°36'58 in Haus 6
Saturn Löwe 21°20'36 in Haus 3
Uranus Zwillinge 25°55'07 in Haus 12
Neptun Waage 11°22'07 in Haus 5
Pluto Löwe 14°51'15 in Haus 3
Chiron Skorpion 12°20'52 in Haus 5

HÄUSERSTELLUNGEN (Placidus)
Aszendent Zwillinge 29°49'09
2. Haus Krebs 19°30'08
3. Haus Löwe 10°02'40
Imum Coeli Jungfrau 5°06'38
5. Haus Waage 8°40'47
6. Haus Skorpion 20°35'52
Deszendent Schütze 29°49'09
8. Haus Steinbock 19°30'08
9. Haus Wassermann 10°02'40
Medium Coeli Fische 5°06'38
11. Haus Widder 8°40'47
12. Haus Stier 20°35'52

Gemeinsames Combin-Horoskop (zeitlicher und örtlicher Schnittpunkt)
für 24. März 1947
Weltzeit 08:25:30 Sternzeit 14:26:55
90w37, 37n45'30 Häuser: Placidus

PLANETENSTELLUNGEN
Planet Zeichen Grad
Sonne Widder 2°51'44 in Haus 2
Mond Widder 23°40'24 in Haus 3
Merkur Fische 9°23'36 in Haus 2
Venus Wassermann 22°15'03 in Haus 1
Mars Fische 15°27'31 in Haus 2
Jupiter Skorpion 27°24'36 in Haus 10
Saturn Löwe 2°02'57 in Haus 7
Uranus Zwillinge 18°04'28 in Haus 5
Neptun Waage 9°37'30 in Haus 9
Pluto Löwe 11°11'14 in Haus 7
Chiron Skorpion 7°48'31 in Haus 9

HÄUSERSTELLUNGEN (Placidus)
Aszendent Steinbock 16°42'05
2. Haus Wassermann 28°11'05
3. Haus Widder 8°14'55
Imum Coeli Stier 9°07'23
5. Haus Zwillinge 3°04'33
6. Haus Zwillinge 24°14'24
Deszendent Krebs 16°42'05
8. Haus Löwe 28°11'05
9. Haus Waage 8°14'55
Medium Coeli Skorpion 9°07'23
11. Haus Schütze 3°04'33
12. Haus Schütze 24°14'24