Externe MitarbeiterInnen
Übersetzungen ins Englische

Christine Grimm
Deutschland

Christine Grimm (geb. am 5. 12. 1952 in Stuttgart) hat in ihren 30 Jahren als Übersetzerin bereits mehr als 70 Bücher (u.a. Hajo Banzhafs „Schlüsselworte zur Astrologie“, „Du bist alles, was mir fehlt: Ein astro-psychologischer Ratgeber für die Partnerschaft“ und drei seiner Tarot Bücher) vom Deutschen ins Englische übersetzt. Nach dem Abschluss ihres Anglistik- (B.A.) und Kunststudiums mit Schwerpunkt in Screenwriting (M.F.A.) an der UCLA Fakultät für Theater, Film und Fernsehen, arbeitete sie in der Filmindustrie von Los Angeles. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland absolvierte sie eine Ausbildung am Sprachen & Dolmetscher Institut München und begann nach der Geburt ihres Sohnes im Jahre 1984 als freiberufliche Übersetzerin / Lektorin zu arbeiten. Seit 2001 ist sie akkreditiertes Mitglied der American Translators Association (siehe auch www.GrimmsTranslations.com).
Sie ist ebenfalls als Sängerin / Songwriterin und Klangtherapeutin mit dem Bühnenprogramm „Between the Worlds / Zwischen den Welten – Eine Reise zwischen Europa und Amerika, Angst und Liebe, Trauma und Heilung“ zu sehen (www.ChristinaGrimmMusic.com). Nach 14 Jahren in Santa Barbara, genießt sie nun Ihr Leben nahe dem Bodensee in Deutschland. Ihre Hobbys sind unter anderem Yoga, Radfahren und Tanzen.

Christine Grimm hat für Astrodienst übersetzt:

Andrew Clark
Deutschland

Andrew ClarkAndrew Clark (21.07.1969, Alnwick, England) ist der ernsthaften Astrologie zum ersten Mal 1988/89 begegnet und hat seither viel Zeit damit verbracht, sich mit den unterschiedlichen Aspekten dieses Themas zu beschäftigen. Gleichzeitig versuchte er die Beziehung der Astrologie zu einigen der zentralen Themen der Philosophie, Tiefenpsychologie (vor allem C.G. Jungs Ideen) und der modernen Physik zu verstehen. Seit 1993 lebt er in Tübingen, Deutschland, verbrachte jedoch zwischen 1996 und 2001 viel Zeit in London, wo er im University College London einen Bachelor of Arts und Magistertitel in Germanistik erwarb. Eines seiner Hauptziele ist es, der seriösen Astrologie auch außerhalb astrologischer Kreise Aufmerksamkeit zu verschaffen - etwas, das seiner Meinung nach auch Astrodienst in großem Maße erreicht. Außerdem widmet er sich der Forschung und hofft, einen wertvollen Beitrag zum stetig wachsenden astrologischen Wissen leisten zu können.

Andrew Clark hat folgende Texte für Astrodienst übersetzt:

  • Chirontexte im Horoskop-Kalender
  • Präzession und Tierkreis
  • Liebeshoroskop
  • Venus-Venus für 'Liebessterne'

 

Loading