Interview Meridian Magazin Mai/Juni 2009
Neue Projekte für die
astrologische Gemeinschaft

Die Fragen des Interviews wurden gestellt von Markus Jehle. Es ist im Meridian Magazin, Ausgabe Mai/Juni 2009 erschienen.

Seit November vergangenen Jahres bietet der Astrodienst ein neues Online-Lexikon zur Astrologie an.

• Wie ist die Idee zum Astrowiki entstanden?

Wiki LogoAstrodienst wurzelt in der "astrologischen Gemeinschaft", durch seine Geschichte: Zu Beginn von Astrodienst in den 80er-Jahren standen die Horoskopberechnungen für Astrologen an erster Stelle unserer Dienstleistungen, und auch heute investieren wir einen grossen Teil unserer Kapazität in Projekte für die Community, wie das astro.com-Forum, die Swiss Ephemeris oder eben die Wikis. Unseren grossen Erfolg haben wir zwar damit erzielt, dass wir Computerhoroskope für anspruchsvolle Normalverbraucher entwickelt haben, vor allem mit Liz Greene und Robert Hand. Damit haben wir einen Kundenkreis weit über die astrologische Gemeinschaft hinaus erreicht, weltweit. Astrologen selber kaufen aber kaum Computerhoroskope, sie sind nicht ein Markt, von dem wir leben könnten. Dennoch ist es uns seit jeher wichtig, an die astrologische Gemeinschaft etwas von unserem Erfolg zurückzugeben, in Form von Projekten, die uns zwar viel kosten, aber nichts einbringen.

Wir überlegen uns immer wieder auf's Neue, was die Szene und die Astrologie braucht, um sich entwickeln zu können und einen guten Stand in der Welt zu haben. Zeitgleich mit der Realisierung des Forums haben wir bereits im Jahr 2005 begonnen, die Idee eines online Lexikon zu diskutieren und uns dann für die Form des Wiki entschieden. Mit dem Wiki versuchen wir, das Wissen, das in der Community vorhanden ist, zusammenzuführen und für alle Interessierten zugänglich zu machen.

• Auf welchem Wissensschatz baut Astrowiki auf?

Grundsätzlich sollte sich ein Wiki mit dem Wissen Vieler füllen. Da ein leeres Wiki aber eine frustrierende Sache wäre, haben wir uns entschlossen, es bereits mit einem Grundstock an Inhalt online zu stellen, damit es von Anfang an Besucher bekommt und eine gewisse Ausstrahlung hat.

Wir haben im Jahr 2005 und 2006 extra zu diesem Zweck die Publikationsrechte zweier bestehender Astro-Lexika erworben. Da es sich bei dem einen um eine schon etwas ältere Publikation handelt, sind manche der Einträge im Wiki vielleicht etwas altbacken und warten auf Überarbeitung. Wir wollten nicht von Beginn den Anspruch an Vollständigkeit erfüllen, im Gegenteil, wir waren überzeugt, dass es genügend astrologisch gebildete Menschen gibt, die Spass am Schreiben haben und verstehen, dass es für die Community wichtig ist, eine gemeinsame Basis an Wissen zu bilden.

Seit dem Start des Wikis sind nun einige fleissige Wiki-Editoren daran, neue Artikel zu schreiben, Veraltetes zu überarbeiten oder gar zu löschen. Ihnen gehört auch an dieser Stelle unser Dank, und ich hoffe, dass auch die astrologische Community diese Arbeit gebührend würdigt.

• Wie umfangreich soll das Lexikon werden?

Wir können das nicht abschätzen. Aktuell hat das Wiki rund 700 Einträge. Diese werden kaum alle relevanten Stichworte der Astrologie abdecken. Es gibt also noch viel zu tun. Die Astrologie entwickelt sich weiter und es wird auch in Zukunft neue Themen geben.

• Kann jeder im AstroWiki Einträge verfassen?

Nein, um im Wiki zu schreiben braucht man Editorenrechte. Diese werden von der Wiki-Administration auf Anfrage vergeben. In diesem Sinne ist das Astro Wiki nicht ganz frei, wie auch Wikipedia, wo in Folge Vandalismus und anhaltenden Konflikten gewisse Einträge nur noch mit speziellen Editorenrechten bearbeitet werden können.

Wir haben uns aus zwei Gründen zu diesem Schritt entschlossen: Erstens möchten wir militanten Astrologiegegner keine Möglichkeit geben, im Astro Wiki zu wüten. Wir haben überhaupt keine Lust auf unfruchtbare Auseinandersetzungen mit Menschen, die die Astrologie verachten oder fürchten. Zweitens ist ein Wiki kein Forum, wo jeder seine Meinung zu einem Thema verkünden kann. Es braucht Editoren, die unterscheiden können zwischen einer persönlichen Meinung und Fakten, die einen Eintrag im Wiki rechtfertigen.

Es ist eine anspruchsvolle Arbeit, die einen kritischen Verstand braucht. Meinungen haben in einem Lexikon nichts zu suchen, und Methoden, die einen bestimmten Glauben wie z.B. den an Karma und Wiedergeburt implizieren, müssen klar als solche definiert sein.

Da das Team von Astrodienst nicht die Kapazität hat, die Qualität jedes Eintrags zu prüfen, vergeben wir die Editorenrechte eher vorsichtig, mit Vorliebe an Astrologen, die bereits das eine oder andere publiziert haben oder uns mit einem Beispiel von ihrem Verständnis von Form und Inhalt überzeugen können.

Jeder Besucher kann sich aber an der Diskussion zu den Wiki-Einträgen beteiligen oder auch einem der Editoren einen ganzen Artikel zusenden.

• Wer entscheidet bei strittigen Fragen über die Einträge?

Zur Zeit wird das durch das Astrodienst Team gemacht, wobei wir natürlich durch die zurückhaltende Vergabe von Editorenrechten wenig intervenieren müssen, und wenn, dann mehr in Form einer inhaltlichen Diskussion, die bei dem betreffenden Artikel ja ebenfalls mitgelesen werden kann. Sobald es aber eine genügend grosse Zahl an erfahrenen Editoren gibt, geben wir diese Kontrolle gerne ab.

• Wie wird sich Astrowiki auf die Szene auswirken? Welche Vor- und Nachteile sind zu erwarten?

Das ist natürlich schwer zu sagen. Wir Astrologen bewegen uns ja in einem seltsamen Spannungsfeld von Glauben und Wissen. Astronomische Gegebenheiten sind harte Fakten, die das "weltliche" Grundgerüst bilden, worauf die Interpretation eines Horoskopes stehen kann. Die Interpretation wiederum fusst aber auf individuellen Erfahrungswerten, den eigenen oder den aus Büchern, von anderen Astrologen oder Schulen angenommenen, auf der persönlichen Intuition, auf der Tiefe des eigenen Verständnisses der Lebensprozesse usw. Diese Erfahrungswerte sind alles andere als harte Fakten. Diesbezügliche Verwechslungen sind für das Wesen der Astrologie, für den Zusammenhalt der Community und ihrer Reputation in der Öffentlichkeit fatal.

Vielleicht kann das Wiki einen kleinen Beitrag leisten zur Klärung, was harte Fakten sind, was ein kultureller und historische Konsens der Astrologen und was eine zwar vielleicht sehr kreative und originelle aber nicht verifizierte Idee eines einzelnen Astrologen ist. Wir empfinden es als absolut notwendig, dass die astrologische Szene die grossartige und vielfältige Sprache der Astrologie selbst immer wieder aufs Neue definiert. Die Diskussion darüber kann in den Astrologie-Foren stattfinden, im Wiki werden die Fakten festgehalten und erst dann wieder verändert oder ergänzt, wenn sich wirklich Neues zu einem Thema ergibt.

Wir hoffen, dass die Community die Möglichkeit wahrnimmt, die dieses Wiki bietet. Die Astrologen benötigen eine Wissenssammlung, die verlässliche Information bietet, sie ist wichtig für die Aus- und Weiterbildung, oder auch für die Diskussionskultur in den verschiedenen Astro-Foren.

• Astrodienst hat auch die Astrodatabank von Lois Rodden übernommen. Es handelt sich dabei um die umfangreichste Datensammlung mit seriösen Quellenangaben weltweit.

AstroDatabank LogoDie Eigentümer der Astrodatabank sind im letzten Jahr in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten geraten, und die grossartige Arbeit von Lois Rodden und ihrem Team drohte in einem Konkurs verloren zu gehen. Astrodienst hat Astrodatabank und sämtliche damit verbundenen Rechte im Herbst 2008 für eine beträchtliche Summe erworben.

• Wie und zu welchen Konditionen wird diese Datenbank den Usern zur Verfügung stehen?

Der gesamte Datenbestand steht nun in einem Wiki online und kostenlos zur Abfrage bereit. Zur Zeit sind rund 35'000 Geburtsdaten erfasst, sämtliche mit Horoskopgrafik, viele davon von prominenten Persönlichkeiten, oft mit Biografie und Querverweisen.

Gewisse Kategorien von Daten sind nur registrierten Besuchern zugänglich, es handelt sich aber um einen kleinen Prozentsatz von Research-Daten, die aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht einfach so abrufbar sein dürfen. Astrodatabank ist und bleibt ein Projekt in englischer Sprache, zumindest vorläufig. Es ist jedoch denkbar, dass die Biographietexte auch mehrsprachig werden, wenn sich entsprechende Mitarbeiter finden.

Obwohl die Geburtsdaten frei zugänglich sind, bedeutet das nicht, dass sie zur Nutzung freigegeben sind. Wir haben eingeschränkte Nutzungsrechte formuliert und erwarten, dass das Copyright respektiert wird. Astrodatabank wurde bereits früher von einem namhaften und skrupellosen kommerziellen Anbieter aus Frankreich komplett geplündert und unter Missachtung des Urheberrechts als eigenes Angebot veröffentlicht. Die früheren Eigentümer verzichteten auf einen Rechtsstreit, da sie sich einen teuren und zeitraubenden Rechtsstreit ersparen wollten. Wir werden weitere Plünderungen nicht akzeptieren. Der Schaden, der damit der Szene zugefügt wird, ist enorm, denn wer mag sich schon idealistisch für eine Sache einsetzen, wenn seine Arbeit später in einem kommerziellen Kontext ohne Quellenangabe auftaucht.

Insbesondere ist es wichtig, dass durchgehend Quellen für die Daten und die Qualitätseinstufung (Rodden rating) mitzitiert werden, sonst sind Daten für ernsthafte Studien und Forschung nicht zu gebrauchen. Wir sehen das als Verpflichtung für alle, die mit astrologischen Daten umgehen.

Die Entwicklung des Astro-Databank-Wiki war einiges aufwändiger, als wir gedacht haben, und es liegt noch viel Arbeit vor uns. Wir freuen uns über die positive Resonanz aus der Szene, doch mehr als Astrodienst würde der Dank der im Jahre 2003 verstorbenen Lois Rodden gebühren. Sie und ihr Team haben eine grossartige Arbeit geleistet. Diese Datensammlung ist von unschätzbarem Wert und ein riesiges Geschenk für die astrologische Community, für welches wir mit Vergnügen das entsprechende Gefährt gebaut haben.

• Wie und nach welchen Kriterien werden neue Daten eingepflegt werden?

Unsere Vision ist auch hier die einer Community, die die Tradition Lois Roddens weiterführt und das Wiki mit sauber recherchierten Daten versorgt. Wir hoffen sehr, dass uns dies gelingt, sind aber auf Mitarbeit angewiesen.

• Wird es ein Suchmodul für Konstellationen etc. geben?

Ja, wir werden ein solches entwickeln, können aber zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genauen Versprechungen über die Dimension oder den Zeitpunkt eines Release machen. Wer unsere Arbeit kennt, weiss, dass wir die Messlatte hoch stecken und einfachen, präzisen und funktionierenden Mechanismen den Vorzug geben. Dies zu entwickeln braucht seine Zeit, denn unsere Ressourcen sind beschränkt.

Wir entwickeln ein Projekt wie dieses Astrodatabank-Wiki in einem fliessendem Prozess und lösen viele Fragen erst dann, wenn sie auftauchen. Fragen, wie Editorenrechte vergeben werden oder wie die Community zu bilden ist, sind zur Zeit des Interviews noch nicht schlüssig beantwortet, wie viele weitere Fragen zur Funktionalität.

• Wie werden diese umfangreichen Projekte finanziert?

Es ist einmal mehr ein Projekt, für welches Astrodienst sämtliche anfallenden Kosten trägt. Wie alle anderen unserer Angebote ist auch Astrodatabank komplett werbefrei und wird der astrologischen Oeffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Finanziert werden diese Projekte allein durch den Verkauf der Horoskopdeutungen und anderen astrologischen Dienstleistungen auf unserer eigenen Website www.astro.com. Wir sehen dieses Sponsoring als ethische Verpflichtung einer wirtschaftlich erfolgreichen Firma und haben keine kommerziellen Absichten damit. Es ist sehr motivierend, solche Projekte verfolgen zu können. Sie machen uns einfach Spass und bringen sehr viel persönliche Befriedigung, mehr, als es der Verkauf von Horoskopen je tun kann. Wir bekommen auf unsere Community-Projekte enorm viele positive Rückmeldungen.

Die Fragen wurden beantwortet von Juri Viktor Stork und Alois Treindl.

Weiterführende Links

 

Astro-Databank
Astro-Databank
Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
10-Jul-2014, 04:33 Weltzeit
Sonne17Krebs52'19"
Mond16Schütze2'36"
Merkur27Zwillinge28'30"
Venus19Zwillinge54' 8"
Mars22Waage15' 1"
Jupiter28Krebs37' 4"
Saturn16Skorpion44' 8"r
Uranus16Widder27' 3"
Neptun7Fische21'22"r
Pluto12Steinbock8'41"r
Mondkn.(w)24Waage38'17"r
Chiron17Fische35' 3"r
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
Loading