Eine Landkarte der Seele, Band 2
Einführung in die Psychologische Astrologie, von Clare Martin
Band 2: Aspekte und Häuser im Horoskop

Lektion Acht: Einführung in die Aspektlehre, Teil Drei


Aus der Teilung des Kreises durch drei, sechs und zwölf ergeben sich die Aspekte der 'Dreierreihe'. Symbolisch betrachtet ist drei die Zahl des Ausgleichens und Vermittelns, sie stellt eine harmonische Beziehung zwischen entgegengesetzten Kräften her. In der Astrologie sind die drei Elementarzustände als kardinal, fix und veränderlich oder initiierend, widerstrebend und vermittelnd bekannt. Die dritte Kraft ist diejenige, die für Harmonie und Ausgleich sorgt.

Das Trigon Trigon 120 Grad °

Teilen wir den Kreis durch drei, so erhalten wir drei Abschnitte zu je 120 Grad - das Trigon.

Trigon

Wenn Planeten ein Trigon bilden, besteht eine leichte, fließende, angenehme Beziehung zwischen ihnen. Die Planeten befinden sich im gleichen Element, und daher verstehen und unterstützen sie sich gegenseitig und kommen einander entgegen. Zum Beispiel haben zwei Planeten in einem Feuer-Trigon gemeinsame Eigenschaften wie Enthusiasmus, Optimismus und Zuversicht; zwei Planeten in einem Erd-Trigon haben eine praktische und realistische Herangehensweise gemeinsam; zwei Planeten in einem Luft-Trigon legen die gleiche Unparteilichkeit und Objektivität an den Tag; und zwei Planeten in einem Wasser-Trigon fließen und verschmelzen harmonisch miteinander.

Teilnehmerin: Irgendwo habe ich gelesen, dass zwischen den harten und den weichen Aspekten ein ähnlicher Unterschied besteht wie zwischen Zuckerbrot und Peitsche. Quadrate und Oppositionen treiben uns an, während Trigone und Sextile etwas Angenehmes sind, auf das wir uns gern zubewegen.

Clare Ja, ich glaube, das ist ein hilfreiches Bild, da es die grundsätzlich unterschiedliche Motivationsweise der weichen und harten Aspekte veranschaulicht. Soviel ich weiß hat noch nie jemand wegen seiner Trigone einen Astrologen konsultiert. Vielmehr nehmen wir diese fast immer als gegeben hin, und das ist eigentlich sehr schade, denn sie sind Begabungen und lassen echtes Talent und einen leichten, freudigen Ausdruck dieses Talents vermuten. Ich bin sicher, Sie alle kennen Menschen, die ihre Begabungen und Talente als völlig selbstverständlich ansehen.
Dazu ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, zwei Menschen planen eine Reise - der eine hat ein Mars-Jupiter-Trigon, der andere ein Mars-Jupiter-Quadrat. Der Person mit dem Mars-Jupiter-Trigon wird die Umsetzung ihrer Pläne leicht fallen, denn Vorstellung und Ausführung passen gut zusammen, es gibt kein Zögern und keine Widerstände. Die Buchungen erfolgen mühelos, und die Reise verläuft dynamisch und angenehm. Dagegen ist für die Person mit dem Mars-Jupiter-Quadrat möglicherweise schon die Planungsphase äußerst frustrierend. Vielleicht findet sie nicht genau das, was sie sucht - wobei sie viele nutzlose Stunden im Internet verbringt -, und wird womöglich am Ende noch wütend auf das Reisebüro, das sich scheinbar querstellt und Schwierigkeiten macht, sodass die ganze Geschichte recht verkrampft und stressig wird. Wenn ich meinen Klienten die Begabungen und Talente beschreibe, die sich in ihren Trigonen andeuten, können Sie meine Ausführungen meist ganz leicht akzeptieren, doch sie sehen darin nichts Besonderes, denn bestimmt kann das ja auch jeder andere. Natürlich ist genau das eben nicht der Fall. Trigone können vieles akzeptieren und zulassen, sie sind wichtige Faktoren, wenn es darum geht, sich selbst anzunehmen und wertzuschätzen. Mit ihrer Hilfe können wir uns selbst so sehr akzeptieren, dass wir sogar Dinge sagen wie "In dieser Hinsicht bin ich ein hoffnungsloser Fall", oder "Da ist mit mir gar nichts anzufangen", ohne dass wir ein Problem damit hätten. Bei Quadraten gibt es dagegen ein echtes Problem - wir haben einen Komplex. Die Herausforderung oder der Kampf, den ein Quadrat mit sich bringt, berührt uns im Innersten. Das Quadrat ist empfindlich und verletzbar und bestimmt nicht dazu geeignet, es auf die leichte Schulter zu nehmen. Hat jemand hier irgendwelche Trigone, die wir uns ansehen sollen?

Teilnehmerin: Ich habe ein Trigon zwischen Jupiter in Zwillinge und Merkur in Wassermann.

Clare Also haben wir es mit einem Luft-Trigon zu tun. Wie würden wir zunächst eine Merkur-Jupiter-erbindung deuten?

Teilnehmerin: Expansiver Intellekt, große Gedanken.

Teilnehmerin: Viele Gespräche; vielleicht viele Reisen.

Clare Ja, das hat etwas von Reiseschriftstellerei. Jupiter in Zwillinge ist äußerst mitteilsam und steckt voller Ideen. Und Merkur in Wassermann ist unparteiisch und objektiv. Diese beiden Prinzipien vertragen sich sehr gut.

Teilnehmerin: Ich habe ein Merkur-Pluto-Trigon.

Clare Dann vermute ich, dass Sie von Natur aus eine sehr gute Zuhörerin sind, und dass andere Ihnen ihre tiefsten Gedanken anvertrauen.

Teilnehmerin: Ich habe Saturn in Steinbock im ersten Haus, im Trigon zu Mond in Stier im fünften.

Clare Das ist ein Erd-Trigon, von Natur aus stabil, realistisch und praktisch. Saturn steht in seinem eigenen Zeichen, also ist er stark und fühlt sich wohl. Da er im ersten Haus steht, haben Sie bestimmt das Gefühl eigener, persönlicher Autorität und Unabhängigkeit. Der Mond in Stier arbeitet harmonisch mit Saturn zusammen; er fühlt sich wohl und ist gut geerdet, und seine Stellung im fünften Haus ist ein Hinweis auf den Spaß und das Vergnügen, das Sie in den greifbaren, einfachen Dingen des Lebens - wie zum Beispiel in Kindern - finden. Ihre Begabung besteht darin, dass Sie von Natur aus zuverlässig und stabil sind. Daran brauchen Sie nicht zu arbeiten, und andere wissen diese Eigenschaft an Ihnen zu schätzen und reagieren positiv darauf. Stünde der Mond dagegen im Quadrat zu Saturn, so wäre er viel hungriger und würde viel stärker dazu neigen, sich isoliert, bedürftig und verlassen zu fühlen. Bei einem Quadrat besteht ein Konflikt zwischen der Bedürftigkeit des Kindes (Mond) und der elterlichen Verantwortung (Saturn). Mit Mond im Trigon zu Saturn ist es viel leichter, erwachsen zu sein, und daher denke ich, dass Ihnen dieses Trigon keine Schwierigkeiten macht.

Teilnehmerin: Nein, macht es auch nicht. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich Leiterin eines Kindergartens bin. Für mich ist es ganz natürlich, mit Kindern zu arbeiten und mich um sie zu kümmern.

Großes Trigon

Großes Trigon

Clare Ein großes Trigon ergibt sich, wenn drei Planeten im Trigon zueinander und damit im gleichen Element stehen. Alle "geschlossenen" Aspektfiguren haben etwas Selbstgenügsames, und das große Trigon ist so ganz und vollständig, dass es sich leicht selbst aufhebt. In unserer Kultur mit ihrem Ethos von Arbeit und Zielerreichung wird das große Trigon oft negativ beurteilt - da ist von Faulheit, Trägheit, geringer Selbstdisziplin und mangelnder Verantwortungsbereitschaft die Rede. Diese Kritik übersieht jedoch das innere Gefühl des Einklangs, der Ganzheit und Erfülltheit, das eine so positive Seite des großen Trigons ist.

Teilnehmerin: Würden Sie sagen, dass das große Trigon unbewusst ist?
Clare Ich bin sicher, dass es das sein kann. Ich stelle mir große Trigone inzwischen als ungeheure innere Kraftreserven vor, die wir erst dann entdecken, wenn wir sie brauchen - und meine Klienten bestätigen dieses Bild. Lassen Sie uns das aus der Perspektive der verschiedenen Elemente betrachten. Zum Beispiel würde ein großes Trigon in Feuerzeichen bedeuten, dass Sie in ausweglosen Situationen über ein inneres Reservoir an Zuversicht und Optimismus verfügen, das Sie in schweren Zeiten unterstützt. Dieses Reservoir steht bereit, wenn Sie es brauchen, auch wenn Sie es im Alltag vielleicht gar nicht bemerken.

Teilnehmerin: Das heißt also, wir kümmern uns erst dann um unser großes Trigon, wenn sonst gar nichts mehr geht?

Clare Ja, ich denke schon. Ein gutes Beispiel für ein großes Feuer-Trigon ist Winston Churchill. Wie Sie vielleicht wissen, litt Churchill zeitweilig an schweren Depressionen, die er "mein schwarzer Hund" nannte. Ich glaube aber, dass er sich in diesen Phasen auf die tiefe Zuversicht seines großen Trigons stützte - er konnte darauf vertrauen, dass er sie überstehen würde, wie düster sie auch sein mochten. Ein großes Trigon in Erdzeichen bedeutet nicht unbedingt, dass es dem betreffenden Menschen leicht fällt, sein Alltagsleben zu bewältigen oder seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Für diese Dinge muss man arbeiten und sich anstrengen. Ich glaube ja, dass alle Katzen ein großes Erd-Trigon haben: Ihnen genügt es, einfach nur da zu sein, die sonnigsten und angenehmsten Plätzchen zu finden und ungefähr zwanzig Stunden am Tag zu schlafen. Und ein Mensch mit einem großen Erd-Trigon, dem alles genommen wurde, wird in sich selbst die Stabilität und Zuversicht finden, die ihn unterstützt. Das sind natürlich alles etwas theoretische Überlegungen, denn ich habe noch kein großes Trigon gesehen, das nicht auch durch weitere Aspekte mit dem übrigen Horoskop verbunden gewesen wäre. Durch die anderen Aspekte wird das große Trigon sogleich weniger passiv und träge, denn sie bieten ihm einen Ausweg an.

Teilnehmerin: Ich habe ein großes Wasser-Trigon - Jupiter, Chiron und Neptun. Und Jupiter steht am Aszendenten.

Clare Ein großes Wasser-Trigon verrät, dass Sie bei Bedarf sehr viel emotionalen Halt haben. Ich vermute, dass Sie in Zeiten emotionaler Schwierigkeiten oder Verletzungen in sich selbst Kraft und Halt finden. Diese Fähigkeit, sich selbst trösten zu können, auch wenn man sich einsam und verlassen fühlt, wird in der Psychologie mit dem Fachbegriff "self-soothing" bezeichnet. Dies ist die Ressource, mit deren Hilfe Menschen emotional schwierige Lebensphasen überstehen, ohne dabei aus allen Nähten zu platzen oder draufzugehen.

Teilnehmerin: Wie sieht es bei einem großen Luft-Trigon aus?

Clare Nun, das ist die Fähigkeit, auch unter Belastung distanziert und objektiv zu bleiben. Vermutlich so ähnlich, wie wenn man sich in der Wüste verirrt hat und das Wasser zur Neige geht. Statt sich mit der Lage abzufinden und sich zum Sterben niederzulegen, wird sich ein Mensch mit einem großen Luft-Trigon lieber seines Denkvermögens bedienen, um mit der Situation fertig zu werden. Er könnte zum Beispiel herausfinden, in welche Richtung er geht, indem er tagsüber den Weg der Sonne und nachts den Lauf der Sterne beobachtet. Er würde seinen Verstand benutzen, um zu überleben.

Teilnehmerin: Er würde also in einer schwierigen Lage distanziert und rational werden.

Clare Ganz genau. Statt sich von seiner Angst lähmen zu lassen, würde er einen Schritt zur Seite treten, das Ganze rational betrachten und sich überlegen, wie er da wieder herauskommt. Das wäre eine sehr wertvolle Gabe. Doch im ganz gewöhnlichen Leben kann ein großes Trigon in Luftzeichen auch eine Art geistiger Trägheit bedeuten. Vielleicht wie bei einem ewigen Studenten, denn dieses Dasein ist leichter als sich aufzuraffen und sich eine Arbeit zu suchen.

nach oben


Das Buch " Mapping the Psyche, Band 2"

Erstveröffentlichung 2007 durch CPA Press, BCM Box 1815, London WC1N 3XX, Copyright © 2007, Clare Martin.
Näheres über das Buch
Werbung
Loading