•    
    Aktuelle Planetenstände
    22-Nov-2014, 23:49 Weltzeit
    Sonne0Schütze35'50"20s16
    Mond6Schütze30' 8"17s37
    Merkur21Skorpion54'29"17s38
    Venus7Schütze46'48"21s37
    Mars20Steinbock44'57"23s15
    Jupiter22Löwe13'19"14n46
    Saturn26Skorpion28'44"17s30
    Uranus12Widder55' 6"r4n28
    Neptun4Fische48'42"10s26
    Pluto11Steinbock54'12"20s40
    Mondkn.w18Waage38' 0"r7s18
    Chiron13Fische5'49"r2s10
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Eine Landkarte der Seele, Band 2

Einführung in die Psychologische Astrologie, von Clare Martin

Band 2: Aspekte und Häuser im Horoskop

Die Aszendent-Deszendent-Achse

Die horizontale Achse beschreibt das Drama von Beziehungen unter zwei erwachsenen Menschen, die potenziell gleichberechtigt sind. Unabhängig davon, welches Paar gegenüberliegender Zeichen wir auf der Aszendent-Deszendent-Achse antreffen, dies ist die Arena, in der sich unser Gefühl für uns selbst als Individuen entwickelt - nicht isoliert für uns allein, sondern durch unsere Beziehungen zu Partnerinnen und Partnern sowie zu anderen wichtigen Menschen in unserem Leben.
Teilnehmerin: Und wenn der Horoskopherrscher im siebten Haus steht?

Clare: Das würde bedeuten, dass Sie sich selbst und Ihre eigene Identität durch Beziehungen zu anderen finden. Es bedeutet auch, dass Beziehungen und alles, was dazu gehört, eine wesentliche Rolle in Ihrem Leben spielen. Zum Beispiel hatten Freud und Jung beide die Sonne im siebten Haus, und beide arbeiteten ihr ganzes Leben hindurch mit vielen Klienten in bedeutsamen und engagierten Beziehungen, aus denen heraus beide ihre ganz eigenen Vorstellungen und psychologischen Gedankengebäude entwickelte.
Wenn der Aszendent unsere persönliche Berührungsfläche mit der unmittelbaren Umgebung darstellt, dann bezeichnet der Deszendent, der dem Aszendenten als Westhorizont direkt gegenüberliegt, die Art und Weise, in der wir "dem Anderen" begegnen. Der Deszendent beschreibt die Qualität unserer Zweierbeziehungen, und genau hier werden wir dazu aufgefordert, uns auf den Balanceakt von Kompromiss und Anpassung einzulassen. Das siebte Haus bezeichnet fast immer Dinge, die wir nach außen projizieren, und alle Beziehungen verstärken unweigerlich die eine oder andere Form der Projektion, die sowohl positiv als auch negativ sein kann.

Teilnehmerin: Heißt das, sowohl Freud als auch Jung sind in all ihren Klienten und Patienten sich selbst begegnet?

Clare: Ja, bestimmt, das trifft es sehr gut. Freud hatte die Aszendent-Deszendent-Achse in Skorpion und Stier, mit Stier-Sonne im siebten Haus; diese Achse lag bei Jung in Wassermann und Löwe, mit Löwe-Sonne im siebten Haus. Daher ist es kein Zufall, wenn man im weitesten Sinne sagen kann, dass sich die Arbeit Freuds um Sexualität und jene verborgenen Emotionen drehte, die so überaus starke Auswirkungen auf den Körper haben können; Jungs Arbeit drehte sich dagegen um die Entdeckung des Selbst und die Beziehung zwischen Individuum und Kollektiv.

Eigentlich können wir nur aufgrund des Horoskops nie genau sagen, wo genau innerhalb einer bestimmten Polarität der einzelne Mensch sich befindet. Besonders in der Kindheit, während der unser persönliches Überleben (Aszendent) wirklich von anderen (Deszendent) abhängig ist, können wir uns genauso gut mit dem Deszendenten identifizieren. Wir neigen also früh im Leben dazu, ein feines Gespür dafür zu entwickeln, wie andere auf uns reagieren und welche Haltung sie uns gegenüber einnehmen. Das Gefühl unserer eigenen Identität leitet sich oft daraus her, wie andere uns "spiegeln" - eine empirische Erfahrung, die in der Psychologie zur Entwicklung des Bereichs der "Objektbeziehungen" geführt hat. Aus astrologischer Perspektive bedeutet das, dass wir uns oft nicht mit unseren eigenen Augen sehen (Aszendent), sondern in dem Spiegelbild, das andere (Deszendent) uns vorhalten.

Stellen Sie sich zum Beispiel ein Kind mit Widder-Aszendent vor, das in eine Umgebung hinein geboren wird, in der artiges Betragen, gute Manieren und Rücksichtnahme auf andere den höchsten Stellenwert haben. Dieses Kind wird positive Verstärkung dafür bekommen, "gut", "rücksichtsvoll" und "wohlerzogen" zu sein; negative Verstärkung erfährt es, wenn es "nur an sich denkt" und "unbedingt seinen Kopf durchsetzen will". Da kann es viele Jahre dauern, bis dieser Mensch den Mut aufbringt, seinen Widder-Aszendenten zu entwickeln, auch wenn dieser von Geburt an stark geprägt ist. Daher ist es wichtig, nicht von vornherein davon auszugehen, dass der Aszendent immer voll entwickelt ist und funktioniert. Tatsächlich halte ich es für durchaus normal, wenn man sich in der Jugend leichter mit dem Deszendenten-Komplex identifiziert. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass unsere erwachsenen Beziehungen uns eine so wertvolle und notwendige Hilfe dabei sind, zu uns selbst zu finden, denn sie aktivieren diese Achse. Menschen mit Waage-Aszendent sind dagegen geborene Schiedsrichter und Vermittler, die Auseinandersetzungen und Diskussionen gern vermeiden. Das geht möglicherweise auf eine frühkindliche Umgebung zurück, die von Auseinandersetzungen geprägt war oder in der es einen tiefen Konflikt zwischen den Eltern gab. Der Mensch mit Waage-Aszendent hat oft eine ganz reale Angst vor Zwietracht, Wut oder Gewalt, denn in seiner Kindheit wurden diese Umstände als lebensbedrohlich empfunden.

Der Preis für die Identifikation mit dem Waage-Pol dieser Achse besteht darin, dass Mars nach außen projiziert wird, das heißt, das Gefühl der eigenen Macht, Kraft und Zielgerichtetheit wird auf den einen oder anderen Partner projiziert. Ist man dann hinsichtlich der eigenen Energie, Entscheidungsfähigkeit und Orientierung im Leben von seinem Partner oder seiner Partnerin abhängig, so kann dies zu einer sehr unbequemen Zwangslage werden.

Teilnehmerin: Entschuldigung Clare, aber Sie sprechen jetzt vom Deszendenten als Eltern-Beziehung. Aber die Elternbeziehung wird doch von der Achse viertes und zehntes Haus beschrieben. Wie kann das siebte Haus für die Eltern stehen?

Clare: Es stimmt schon, dass das vierte und zehnte Haus für die elterliche Beziehung stehen, aber es stimmt auch, dass die Aszendent-Deszendent-Achse zeigt, wie wir uns als Kinder im Hinblick auf die elterliche Beziehung positionieren. Es ist das klassische ödipale Dreieck mit dem Kind auf der einen Seite und den Eltern auf der anderen; die Rolle, die wir als Kinder in dieser Dreiecksbeziehung spielen, wird sich unweigerlich auf unsere Beziehungen im Erwachsenenalter auswirken.

Teilnehmerin: Aber wir sprechen doch auch über die Widder-Waage-Achse im allgemeinen, oder täusche ich mich?

Clare: Doch, da haben Sie schon Recht. Wir alle haben die Widder-Waage-Achse irgendwo in unserem Horoskop, und daher geht es hier um archetypische Themen, auch wenn diese Achse ihren persönlichen Ausdruck in den Häusern findet, in denen sie liegt. Möchte jemand hier seine eigene Aszendent-Deszendent-Achse näher ansehen?

Jane: Können wir uns vielleicht meine Aszendent-Deszendent-Achse anschauen? Sie liegt in Löwe und Wassermann, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich im ersten oder siebten Haus überhaupt Planeten habe.

Clare: Wir fangen am besten mit der allgemeinen Bedeutung der Löwe-Wassermann-Achse an, von der wir ja schon wissen, dass sie sich in Ihren Beziehungen äußern wird. Es ist die Achse der Identität, hier finden wir uns selbst in der Gruppe wieder, und wir finden heraus, welchen eigenen, unverwechselbaren Beitrag wir für unsere Gruppe oder Gemeinschaft leisten können. Zweifellos werden Ihnen Ihre Beziehungen jene Umstände und Erfahrungen bieten, mit deren Hilfe Sie sich selbst in diesem Zusammenhang besser verstehen können.

Jane

Jane
Die Geburtsdaten wurden aus Gründen der Vertraulichkeit weggelassen

Schauen wir uns zuerst den Wassermann-Deszendenten an um zu sehen, wie andere Menschen Sie vermutlich früh im Leben gespiegelt haben. Wassermann ist ein kühles, unparteiisches, intellektuelles Zeichen, bei dem es darum geht, den Erwartungen der Eltern, Autoritätsfiguren aller Art sowie gesellschaftlichen Regeln und Normen entweder zu entsprechen oder gegen sie aufzubegehren. Ich stelle mir daher vor, dass Sie in sehr jungen Jahren besonders feinfühlig für die Erwartungen anderer waren und Ihr Verhalten entsprechend angepasst haben, um akzeptiert und anerkannt zu werden. Der persönliche Herrscher über den Deszendenten, Saturn im vierten Haus, zeigt frühes Verantwortungsbewusstsein und den Wunsch, die Liebe und Anerkennung des Vaters zu gewinnen, indem Sie hart arbeiteten und vernünftig und erwachsen waren. Zugleich sieht es angesichts von Uranus als kollektivem Herrscher über den Deszendenten im zwölften Haus ganz so aus, als würde Ihr rebellischer oder "freigeistiger" Anteil einen fantasievollen und kreativen Ausweg aus den Verpflichtungen Ihrer Beziehungen bieten - als gäbe es einen Teil von Ihnen, der immer ungebunden und frei bliebe. Ihr Wassermann-Deszendent fühlt sich wahrscheinlich zu kühlen, abgehobenen Intellektuellen oder zu Menschen hingezogen, die etwas Ungewöhnliches haben. Mit Saturn im vierten Haus bedeuten Beziehungen für Sie wohl auch harte Arbeit und familiäre Verpflichtungen, auch wenn Uranus im zwölften Haus das Bedürfnis hat, allein und auf Abstand zur Außenwelt zu bleiben. Kommt Ihnen das irgendwie bekannt vor?

Jane: Allerdings, besonders Saturn als Herrscher über meinen Deszendenten. Ich wurde als Kind wirklich abgelehnt und musste von klein auf bei meinen Großeltern leben, weil meine Eltern einfach nicht zurechtkamen. Deshalb fühlte ich mich in meiner Kindheit oft sehr allein, und vermutlich musste ich mich anpassen, die Regeln einhalten und schon früh auf eigenen Füßen stehen. Allerdings kann ich auch mit der Herrschaft von Uranus etwas anfangen, denn ein Teil von mir weigert sich, zu gehorchen und die Regeln zu befolgen, und deshalb hatte ich auch viele Fantasien von Freiheit und Davonlaufen, und eigentlich ist das auch heute noch so! Und mein Mann war genau so, wie Sie es beschrieben haben - kühl, distanziert und intellektuell. Ich war diejenige, die sich um die praktischen Dinge kümmern musste, wobei er mich in keiner Weise unterstützte.

Teilnehmerin: Und obwohl Jane einen Löwe-Aszendenten hat, ist ihr Horoskopherrscher, die Sonne, in Steinbock, und das ist ja auch wieder so eine Art Saturn-Geschichte, oder?

Clare: Stimmt genau. Also sehen wir auf dieser Beziehungsachse schon gleich eine starke Sonne-Saturn-, Feuer-Erde-Thematik. Der persönliche Herrscher über den Deszendenten ist Saturn im Feuerzeichen Schütze, und der Herrscher über den feurigen Aszendenten ist die Sonne - allerdings im saturnischen Erdzeichen Steinbock. Mit Blick auf den Löwe-Aszendenten und die Steinbock-Sonne mussten Sie in Ihrer Ehe vermutlich lernen, sich selbst zu achten und für Ihre Interessen einzutreten, um die Anerkennung zu bekommen, die der Löwe-Aszendent braucht, und um die Unabhängigkeit und persönliche Autorität Ihrer Steinbock-Sonne zu entwickeln.

Jane: Das stimmt, auch wenn es ein langer und steiniger Weg war. Aber ich bin infolge meiner Ehe viel erwachsener geworden. Ich bin mir sicher, dass der Uranus im zwölften Haus auch eine wichtige Rolle gespielt hat, denn er half mir, mich schließlich, als ich mich zu sehr gefangen fühlte, von meinem Mann zu trennen. Jetzt habe ich sogar angefangen zu schreiben, das wäre zuvor unmöglich gewesen; meine Sonne-Merkur-Konjunktion in Steinbock ist zum Leben erwacht, und das fühlt sich wirklich gut an.

Teilnehmerin: Und wie wirkt es sich aus, wenn man Jungfrau und Fische an der Aszendent-Deszendent-Achse hat?

Clare: Mit Jungfrau am Aszendenten sind wir meist extrem selbstkritisch und erwarten nichts weniger als Vollkommenheit von uns. Wir achten so sehr auf alle möglichen Kleinigkeiten und sind so besorgt darum, alles richtig zu machen, dass wir es nicht einmal bemerken würden, wenn unsere Partnerin oder unser Partner jemanden umbrächte. Menschen mit Jungfrau-Aszendent fühlen sich stark zu Fische-betonten Leuten hingezogen und bewundern deren geschmeidiges, künstlerisches, inspiriertes Wesen. Alternativ kann es sie auch zu verletzbaren und kranken Menschen hinziehen, denn dann können sie all ihre praktischen Begabungen und Fähigkeiten einsetzen und sich so um die Partnerin oder den Partner kümmern.

Teilnehmerin: Und wie sieht es mit jemandem aus, der Fische-Aszendent und Jungfrau-Deszendent hat? Wird so jemand Jungfrau-Menschen anziehen?

Clare: Ja, aber er wird vor allem Menschen anziehen, die vom Typ her Jungfrau-betont sind - also zum Beispiel jemand mit Sonne in Jungfrau oder Zwillinge, jemand mit einer starken Merkur-Betonung oder jemand mit einer starken Besetzung des dritten oder sechsten Hauses. Mit Fische am Aszendenten neigen wir dazu, unsere Umgebung aufzunehmen und mit ihr zu verschmelzen. Dieser Aszendent ist sehr chamäleonartig, und Menschen mit Fische-Aszendent sind normalerweise so gut getarnt, dass sie Partnerinnen und Partner anziehen, deren Rolle darin besteht, diese ganze Verschwommenheit zu analysieren, zu definieren und zu strukturieren. Mit Jungfrau am Deszendenten kann sich das dann schnell wie Kritik anfühlen, aber natürlich ist es nur die nach außen projizierte Fähigkeit, jene analytischen Fertigkeiten zu entwickeln, die der Sensibilität und Fantasie des Fische-Menschen Gestalt verleihen und sie ergänzen.

Teilnehmerin: Also ist man sich vermutlich auch der Jungfrau-Seite dieser Achse bewusst.

Clare: Meistens werden Fische-Aszendenten in eine Umgebung hinein geboren, in der praktische Fähigkeiten und eine ordentliche, genaue und professionelle Herangehensweise hoch im Kurs stehen. Dann versuchen wir vielleicht viele Jahre lang, uns so zu verstehen und zu definieren, wie es uns gespiegelt wurde. Doch wenn wir reifer werden und Beziehungen unter Erwachsenen eingehen, wollen wir nicht mehr an diesem Haken hängen; lieber erlauben wir uns, zu schwimmen und zu verschmelzen, und überlassen unserer Partnerin oder unserem Partner die Genauigkeit, Ordnung und Kontrolle. Ich glaube, dass unsere Aszendent-Deszendent-Achse oft so funktioniert - unbewusst halten wir Ausschau nach jemandem, der unseren Deszendenten für uns bewohnt, damit wir die Eigenschaften des Aszendenten entwickeln können.

Teilnehmerin: Aber Clare, wäre jemand mit Fische-Aszendent dann nicht unbewusst anderen gegenüber kritisch und würde es bloß nicht bemerken?

Clare: Obwohl wir gern annehmen, dass die Eigenschaften des Deszendenten projiziert werden, ist doch nicht immer gleich klar, wer wem was "antut". Doch wenn wir das jeweils gegenüberliegende Zeichen auf dieser Beziehungsachse als zum Ganzen gehörig auffassen, können wir ganz allgemein die Qualität und das Wesen der Fragen, die in unseren Beziehungen auftauchen, sofort verstehen. Wir wissen, dass es bei der Jungfrau-Fische-Achse unter anderem um Verschmelzung und Trennung, Annehmen und Verurteilen, Ordnung und Chaos, Kontrolle und Vertrauen, Krankheit und Gesundheit geht; und wir wissen, dass wir mit dieser Achse auf Aszendent und Deszendent einen Jungfrau-Fische-Tanz mit unserer Partnerin oder unserem Partner aufführen werden.
Übrigens scheint unsere Diskussion unterdessen zu so einem Jungfrau-Fische-Tanz geworden zu sein. Ihre Fragen lassen erkennen, dass Sie es genau wissen wollen, dass Sie diese Achse analysieren und eindeutig verstehen wollen. Bitte denken Sie aber daran, dass wir es hier mit Fische zu tun haben und daher zulassen müssen, dass ein Rest von Geheimnis bleibt, der sich unserem analytischen Zugriff entzieht.

nach oben


Das Buch " Eine Landkarte der Seele, Band 2"

Erstveröffentlichung 2007 durch CPA Press, BCM Box 1815, London WC1N 3XX, Copyright © 2007, Clare Martin
Näheres über das Buch
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astrodienst Onlineshop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst