Eine Landkarte der Seele, Band 2
Einführung in die Psychologische Astrologie, von Clare Martin
Band 2: Aspekte und Häuser im Horoskop

Über die Autorin

Clare Martin, Portrait Clare Martin unterrichtet seit 1990 Astrologie an der Faculty of Astrological Studies und dem Centre for Psychological Astrology in Großbritannien. Sie hat einen Master-Abschluss in Integrativer Psychotherapie. Sie arbeitet als Beraterin und praktizierende Astrologin in London und ist seit mehreren Jahren Dozentin und Supervisionsbeauftragte am CPA.

Über die Faculty of Astrological Studies

Schirmherren: Baldur Ebertin, Ph.D., Hon. D.F.Astrol.S.
Liz Greene, Ph.D., D.F.Astrol.S., Dip.Analyt.Psych.
Robert Hand, B.A., Hon. D.F.Astrol.S.
Julia Parker, D.F.Astrol.S.

Ehemalige Schirmherren: John M. Addey, M.A., D.F.Astrol.S.
Dane Rudhyar, Hon. D.F.Astrol.S.

Präsidentin: Clare Martin, M.A., D.F.Astrol.S., Dip.Psych.Astrol.

Die Faculty of Astrological Studies wurde am 7. Juni 1948 um 19:50 Uhr BST in London gegründet. Ihr Ziel ist es heute wie damals, das Niveau astrologischer Ausbildung zu verbessern und den praktizierenden Astrologen eine erstklassige professionelle Ausbildung anzubieten. Im Lauf der Jahre haben sich mehr als 10 000 Studenten aus über 90 Ländern für die Kurse der Faculty eingeschrieben. Die Faculty ist international anerkannt und geschätzt, und viele der weltweit führenden Astrologen sind - wie die Liste der Ehemaligen zeigt - Absolventen der Faculty. Liz Greene, Mike Harding, Charles Harvey, Julia Parker, Melanie Reinhart und Howard Sasportas sind nur einige Diplomanden der Faculty, die später zu führenden Köpfen in der modernen Astrologie wurden. Das Diplom der Faculty of Astrological Studies ist eine hochgeschätzte berufliche Qualifikation; Diplomanden der Faculty dürfen den Zusatz D.F.Astrol.S. führen und werden in ihr Verzeichnis beratender Astrologen aufgenommen.

Das Kursangebot der Faculty

Die Faculty möchte ihre Studierenden durch den Reichtum und die Vielfalt der Astrologie führen; dabei bauen die Studierenden allmählich ihr Wissen auf und lernen, die Astrologie geschickt und mit Selbstvertrauen anzuwenden. Die Kurse der Faculty sind darauf angelegt, eine umfassende, gründliche und ethisch verantwortungsvolle Ausbildung zum modernen, beratenden Astrologen zu bieten.

Der Grundlagenkurs

Der Grundlagenkurs ist für Astrologieanfänger und für jene gedacht, die ihre Vorkenntnisse und Angelesenes durch einen strukturierten Kurs vertiefen wollen. Der Grundlagenkurs vermittelt das Verstehen der astrologischen Sprache und die Fähigkeit, ein Horoskop zu berechnen und zu deuten. Er beinhaltet auch eine Einführung in die Astronomie unseres Sonnensystems sowie einen Überblick über die Geschichte der westlichen Astrologie. Studierende werden dazu angehalten, eigene Ideen zu den philosophischen Fragen zu entwickeln, die sich aus Studium und Praxis der Astrologie ergeben. Es gibt keine formalen Zulassungsvoraussetzungen, wenngleich mathematische Grundkenntnisse und gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit notwendig sind. Studierende mit Englisch als Fremdsprache sollten in der Lage sein, einigermaßen gutes Englisch zu schreiben.

Diplomstudiengang

Grundlagenkurs und Diplomstudiengang sind so angelegt, dass sie zusammen eine umfassende, vollständige Ausbildung vom Anfänger bis zum professionellen Astrologen darstellen. Die im Grundlagenkurs behandelten Themen und die dort erworbenen Fähigkeiten werden im Diplomstudiengang erweitert und vertieft, außerdem werden neue Techniken und Fähigkeiten vorgestellt. Der Diplomstudiengang besteht aus acht Modulen und ist für Studierende konzipiert, die bereits den Grundlagenkurs oder eine vergleichbare Ausbildung durchlaufen haben. Der Diplomstudiengang ist in drei fortschreitend anspruchsvollere Abschnitte aufgeteilt; Studierende benötigen dafür in der Regel zwei bis drei Jahre. Es steht den Studierenden frei, sich für jedes beliebige Studienmodul der Faculty anzumelden, unabhängig davon, ob sie einen der Abschlüsse der Faculty erwerben wollen. So ist es möglich, einfach nur das eine oder andere Modul kennenzulernen, um das eigene astrologische Wissen und Können zu vertiefen.

Das Studium an der Faculty

Die Kurse der Faculty sind modular aufgebaut und bieten den Studierenden auf diese Weise Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten, sodass sie je nach eigener Vorliebe eine Vielzahl von Methoden erlernen können - durch Fernstudium, Präsenzstudium oder im Sommerunterricht. Die Studierenden können bei jedem einzelnen Modul frei entscheiden, welche Lernmethode am besten zu ihren jeweiligen Lebensumständen passt.

Fernstudium

Der Vorteil des Fernstudiums besteht darin, dass die Studierenden das Studium jederzeit aufnehmen und die Module so schnell oder langsam durcharbeiten können, wie sie wollen. Jedes Modul wird zusammen mit einer sechsmonatigen Begleitung durch einen Tutor angeboten, so dass die Studierenden während dieser Zeit die Unterstützung durch ihren persönlichen Tutor in Anspruch nehmen können.

Präsenzstudium und Wochenendseminare

Das Präsenzstudium findet mitten in London statt. Der Vorteil dieser Studienart besteht in der Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen und aus der Erfahrung und den Beispielen anderer Studierender zu lernen. Wochenendseminare in London behandeln eine Vielzahl der Kernthemen aus den verschiedenen Modulen sowie optional andere, speziellere Themen. Jedes Jahr gibt es auch einen jeweils an den Samstagen stattfindenden Grundlagenschnellkurs, der immer im Januar beginnt. Wochenendmodule in London sind bei Fernstudierenden besonders beliebt, da sie einen guten Kompromiss zwischen Heim- und Präsenzstudium darstellen.

Sommerschule

Die jedes Jahr von der Faculty angebotene Sommerschule bringt Studierende aus der ganzen Welt zusammen. Die angebotenen Wochen- und Wochenendprogramme sind sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Astrologen geeignet. Daneben gibt es während der Sommerschule auch die Möglichkeit, ganze Diplommodule zu absolvieren.

Die Tutoren der Faculty

Alle Tutoren der Faculty besitzen auch deren Diplomabschluss und verfügen über große Erfahrung als Astrologen und Tutoren. Ihr Anliegen ist es, zu gewährleisten, dass den Studierenden ein lohnendes, individuell unterstütztes Lernen ermöglicht wird. Unabhängig von Studiengang und -methode unterstützen die Tutoren die Studierenden während jedes Moduls, begutachten ihre Arbeit, schlagen zusätzliche Lektüre vor, bringen spezifische Beispiele und sorgen allgemein dafür, dass die Studierenden ausreichend Führung und Rückmeldung bekommen, um jedes einzelne Modul erfolgreich durcharbeiten und abschließen zu können.

Abschlüsse an der Faculty

Es besteht keinerlei Druck, die formalen Abschlussprüfungen abzulegen, und viele Studierende absolvieren die Kurse der Faculty einfach nur, weil es ihnen Spaß macht. Dennoch entschließen sich viele Studierende dazu, auf den Erwerb des Zertifikats- oder Diplomabschlusses der Faculty hinzuarbeiten. Alle Prüfungen und Arbeiten, die auf den Abschluss angerechnet werden können, werden von den Studierenden Zuhause ohne Zeitdruck bearbeitet.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die Faculty: The Faculty of Astrological Studies, BM Box 7470, London WC1N 3XX. Tel/Fax: 07000 790143. Allgemeine Fragen: info@astrology.org.uk. Website:  www.astrology.org.uk.

nach oben


Das Buch "Mapping the Psyche, Band 2"

Erstveröffentlichung 2007 durch CPA Press, BCM Box 1815, London WC1N 3XX, Copyright © 2007, Clare Martin.
Näheres über das Buch
广告
Loading