•    
    Aktuelle Planetenstände
    18-Nov-2017, 09:34 Weltzeit
    Sonne2614' 2"19s18
    Mond2514'35"14s15
    Merkur1718'35"25s23
    Venus1341' 2"14s51
    Mars1648' 9"5s35
    Jupiter825'33"13s21
    Saturn2621'53"22s26
    Uranus2523'12"r9n16
    Neptun1128'14"r8s07
    Pluto1728'37"21s46
    Mondkn.w1852'18"r15n10
    Chiron2427' 1"r1n19
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü
Loop! Astrologie-Zeitung

Schimmi in George: Die Naturgewalt

Götz George"Der liebe Gott hat dich ins Herz geküsst," sagte einmal Götz Georges Mutter, die Skorpionin. Und das stimmte wohl. Er stirbt, als Merkur, Herr 8, an seinem eleganten, schnellen Zwillinge-Mond in 8 stand, der so flink austeilen konnte und manchmal gar nicht zu ihm passte. Nach Hause gehen. Götz George war ja auch tief und schwer, lunarer Plutonier, Naturgewalt, füllte zu Lebzeiten die Legende vom Mann aus dem Pott, echter, näher als die Ruhrgebietler selbst: Ihn auf Schimmi zu reduzieren, ist deshalb verständlich, aber nicht ganz fair. Denn er war mehr, der Charakter-Schauspieler, kantiger Kopf, mit Sonne-Mars-Pluto engst in 9 zusammen, von Krebs nach Löwe. Schauspiel-Philosoph, so eigen. Der in der knautschigen Jacke, der Rebell, auch ewiger Sohn, der immer den größten der Väter suchte, zum Überwinden.

Heinrich George, noch kantiger, hoch begabt, über den man erst einmal springen können musste. Mit dem Götz wohl tatsächlich den Skorpion-AC im gleichen Grad teilte. Schwer für einen Sohn. bemächtigend. Götz George verlässt die Welt aber dann selbst als ganz Großer. Wie alle Guten zu früh, das ist kein Spruch. Man spürt es, auch wenn man erst jetzt, in der Woche danach davon hört, als er schon beigesetzt ist und der Verlust überall vibriert. Nun, da die Sonne wieder genau auf seinem Chiron steht, ausgerechnet auch an der Sonne von Schimanski, oder besser, an der des ersten der vielen Duisburg-Tatorte.

Einer der vielen astrologischen Zufälle, die gar keine sind. Und auch einer der unfassbar vielen Menschen, für die man dieses Jahr Nachrufe schreibt, so dass es einen nicht nur ziemlich traurig, sondern auch ganz eigenartig anweht. Götz George geht mit 77 Jahren, der, dem jeder die Verwundungen seines Kommissars glaubte, der ihm aber selbst irgendwann mal "zu traurig" und dann wieder zu lustig wurde. Er war schon noch anders, fand George selbst. Etwas wenigstens. Beider Sonne stand im Krebs, kongruent. Noch so ein Glücksgriff, wo Schauspieler Figur trifft und umgekehrt. Wo beide sich durchweben, in Gefühlen, bis eigentlich eher niemand mehr sagen kann, wer ist Schimanski, wer George. In der ersten Folge trinkt er mit Blick auf Ruhrstahl-Romantik zwei rohe Eier aus dem Glas. Und es zieht einen hin und weg, immer wieder. Immer noch, was so unabweisbar echt war an ihm, wollte man haben.

"Ich gehöre nicht mehr in die heutige Zeit, ich will mich da auch gar nicht mehr einklinken. Ich bin verdammt noch mal alt, aber ich habe nie versucht, mich anzupassen." (George 2013, Focus)

STelliumStein um Stein bröckelt mit solchen Toden eine Kultur, mit der wir groß wurden. Schimanski in George war einer, der sie schnell alle hatte, sofort. George in Schimanski ein überhaupt nicht windschnittiger, eher mächtig selbstiger Mensch, der einen Menschen spielte. Krebs eben, mit Pluto drauf gegen die Breite, für die unterirdischen Bohrungen in allem und in alles hinein, wo man als Zuschauer berührbar war. So werden Stars zu Freunden. Mond unter und über allem aufgegangen, was an ihm sonst löwig (0° Mars!), demonstrativ und wuchtig und gemacht, darstellend war.

Es herrscht damals Saturn-Jupiter-Konjunktion in Waage, im Trigon zu Georges Mond, als die Zeit sich so fügt, dass ein neuer König der Krimi-Helden gebraucht wird, damit 1981 der erste Ruhrort-Tatort ausgestrahlt werden kann. Man will ein Gegenmodell zu den langsamen Nicht-Typen, die man bis in die letzte gelangweilte Bundfalte kennt. Und mit 'Gegen' kann Götz George dienen - Uranus in 7, das glaubt man ihm draußen. Ob in seiner ranzigen Jacke oder nackt im Stadion ausgesetzt später. Kultur und Kult zwischen den anderen Blumen im Revier, auch als Berliner, nein, doppelt. Das ist eine Frage des wahren Herzens, nicht der Geburtsorte.

Er ist früh ein Kämpfer, Sonne-Mars, für und gegen, das Dasein, seine eigenen Anlagen. George ist im Herzen als Krebs-Sonne mit starkem Jupiter-Beiklang (in 9) ja auch ewiges Kind, wird lange jung bleiben, lang in sich hineinwachsen müssen. Das elterliche Dogma ist bei Krebsen oft so stark und reicht tief, in vielem. Mutter und Vater sind Schauspieler, sie Skorpionin, er Waage-Sonne, und die Dramatik der Darstellung liegt Götz mit all dem Wasser (Krebs-Sonne-Pluto, Jupiter vorn in den Fischen und ein nicht nur durch Konjunktion mit Vaters AC logisch scheinender AC Skorpion, bloß mit schwachem Rating) dann auch stark im Blut. Er spiegelt ab mit dem Uranischen in 7, den reichen Stierbildern auch. Venus und Merkur in 10 bestimmen aber, wie genau. Was er sein will. Wo er Bedeutung immer wieder sucht, nicht nur im Tändeln mit dem Löwen.

„Der liebe Gott hat dich ins Herz geküsst, aber die Zeit der Angabe ist vorbei.“ (Berta Drews, Skorpionin, zu ihrem Sohn Götz mit dem Löwe-Mars, den sie zu etwas Bescheidenheit aufrufen wollte - via Focus)

Radix Götz GeorgeAls der Hype um Schimanski losbricht, weil diese Figur den Nerv der Zeit trifft, hat Götz George (links, via Astro-Databank, Rodden Rating C) gerade Pluto Quadrat auf dem für ihn wie für andere vermutlich genauso unglaublich anstrengenden Cluster von Sonne-Pluto-Mars in 9. Mit dem er später jedem die Meinung sagen wird, der ihm nicht passt. Nur so viel: Es werden einige sein. Schimmi ist sofort umstritten, George, schon 43 Jahre alt, bis dahin eher nur Insidern gut bekannt, obwohl er als hoch talentiert gilt. Er steht noch im Schatten des Vaters, muss erst dem riesigen Bild entsagen, das einige Krebs-Söhne oder 4. Haus-Sonnen haben. Mit Schimanski wird er beginnen, dem überdimensionalen Charakterkopf Heinrich, der sich im Sonne-Mars-Pluto des Sohnes dann auch wiederfindet, endlich ein dominantes Selbst entgegenzusetzen. Was Götz wohl dem besonderen 0° Löwe-Mars verdankt. Auch Heinrich George, einer der bekanntesten und begabtesten Schauspieler seiner Zeit, hat einen harten Sonnen-Aspekt - eine Konjunktion mit Saturn, auch kardinal, in Waage. Er nennt seinen zweiten Sohn, dem er den Merkur im letzten Waage-Grad ins Quadrat zur weichen Krebs-Sonne setzt, Götz. Nach seiner Liebling-Rolle Götz von Berlichingen, und das ist wie ein Omen. Denn dieser Junge wird irgendwann vielen empfehlen, sie mögen ihn doch gern auch am Arsch lecken.

Mit den Jahren wird er gerader und gerader. Selbstherrlich, sagen die, die mit Pluto an Sonne und Mars nicht umgehen wollen (denn das ist nicht leicht). Unfassbar charismatisch, sagen andere. Götz George wird später darüber reden, wie er durch "Kränkung und Schmerz" erwachsen werden konnte, wie er seine Mutter vermisst, die alles mit Humor nahm und für ihn die schwierigen Dinge erträglicher machte. Wie er, nach dem frühen Tod des Vaters (auch Götz George ist wieder einer, der passend einen Nessus-Sonne dazu hat), die Einsamkeit lieben lernte.

Ja, das kann man sich denken, bei Jupiter auf 0° Fische, auf einer groben Ebene ist es das Glück allein - oder im Wasser. Was dazu passt, dass er immer wieder meinte: "Macht doch euren Scheiß allein!" und in den letzten Jahren in Sardinien schnorcheln, wandern ging, leben und: er selbst sein. Dieses Zeitfenster war nicht mehr seines, fand er, auch wenn er immer wieder auftauchte wie eine große Gestalt, eine Art mächtiger Prediger, in der Verwirklichung in 9. Mit aller Macht des Pluto auf dem Wesentlichen, gegen vieles, was andere für Errungenschaften hielten. Er blieb gefürchtet, von allen Leisetretern, von denen es ja momentan nur so wimmelt, da Opportunismus mehr und mehr Land gewinnt. Als Interviewpartner, am Set, von Hierarchen. Nachdem er dann zu sich gefunden hatte, weil er so aufrecht, gerade, schroff, wahrhaftig und alles in allem "redlich" war. Eins von Georges Lieblingsworten, mit dem er gern abtreten wollte. Wenn es mal soweit sein würde. Jetzt. Das hat er wirklich geschafft. Gemacht, möchte man sagen, weil er ja so skorpionisch war. Aber vorher zeigte sich Uranus in 7, der ja Leitbilder prägt, gern auch politisch, nicht nur dargestellt. Gemeint!

"Alles ist politisch! Wenn du in Duisburg drehst, musst du politisch sein. Zumindest musstest du es früher sein, wenn die Bosse von Thyssen Krupp mit ihren dicken Wagen vorgefahren sind. Heute wird Reichtum ja nicht mehr so gezeigt, die Arroganz der Macht tritt nicht mehr so aggressiv zutage." (Götz George, Spiegel).

Es kommt der Tag, da will die Säge sägen, sagt man im Kohlenpott. Das hatte George auch in sich. Das Ungeduldige, Unzufriedene, das antreibt zu Änderung, und dazu stand Löwe-Merkur (mit intelligenter Jupiter-Opposition) auch. Da kann der mit seinen plakativen, markigen Bildern zwar gegen die bescheidene Jungfrau-Venus und ihre Gerechtigkeits-Maßstäbe antreten. Aber gewinnen wird er allein nicht. Beide stehen sie in 10 und machen da lieber zusammen Nägel mit Köpfen. Wieso zu leise sein, wenn es auch laut und maßstäblich geht gegen die Welle, die andere machen? Götz George soll bewusst die kleinen Leute ganz groß respektiert haben, im nahen Kontakt. Und die großkotzige Gesellschaft umso lieber angegriffen. In Duisburg, wo Schimanski Kult wurde, stand er mit den Thyssen Arbeitern auf der Straße. Wo jemand streikte gegen Unrecht, streikte er mit.

Radix SchimanskiSchimanski wurde für George der Durchbruch, weil er so viel von ihm hatte und wenig genug andererseits, damit er mehr von dem Einen tun konnte, was er so gut konnte: spielen. 29 Tatorte, zwei Kinofilme und eine Filmreihe mit 17 Folgen bis 2013. Das ist wie ein Running Gag. Schimanski überall, vom Revier in die Wohnzimmer, einer von allen. Die 7. Haus-Sonne der ersten Folge (rechts) und Pluto am MC (und an Heinrich Georges Sonne, das ist schon wieder so ein Zusammentreffen) spricht in Sachen Leitbild auch für sich. Mars am DC steht für Schimmis Kopf-Durch-Wand-Anlagen. AC am Great Attractor zeigt genau das: Attraktions-Potenzial. Was Jupiter-Saturn zu sagen hat, ist astrologisch Legende. Hier sind die funkelnden Welten der zornigen, jungen Götter, die einen neuen Olymp installieren wollen.

Alles also wie gemacht für einen Mann, der wie George mit Sonne-Pluto und Mars-Pluto in den Startlöchern für den Ruhm sitzt. Den er andererseits gar nicht recht haben will. Doch, nein, doch. Schere zwischen Wasser und Feuer. Weil er einfach ist, was er ist, nichts anderes kann, als er kann. Götz George, ein hervorragender Schauspieler und offenbar lauterer Mensch, der wahr spricht, wie das Plutonier oft zum Selbst-Konzept erheben. Wenn sie durch sind mit der Hoffnung, vielleicht könnte man doch noch angepasst durch's Leben schreiten und seine meist ausgeprägte Meinung, nein, Haltung dazu auch mal ein wenig beschönigen. Keine Chance, die wenigsten. Wieso auch. Nie wieder diese Ohnmacht oder etwa noch weitere der vielen seelisch empfundenen Löcher des Daseins, in das sie fallen. Das ist, wird wichtig, auch andere wegzuhalten. Dann werden Plutonier, getragen von Ethik, manchmal wirkliche Transformatoren und groß.

Alles andere Künstlerische (und es war viel), aber auch alles geht später jedenfalls hinter Schimanski, der nur durch George zum Wunder-Revolutionär des Kohlenpotts wird, im Nebel der einzigen Parade-Rolle auf. Das ist dann auch die kleine Tragik hinter der Figur, die er regelrecht beatmet. Jede hoch ambitionierte Rolle später von endlos vielen (wie diese glänzend abgelieferte Spur eines Fritz Haarmann) verliert am Ende gegen den Tatort, wo George den Schimanski nicht nur spielt, sondern war, ist, bleibt, in der Erinnerung der Zuschauer. Gern mit 'Thanner' Eberhard Feik, der ein sehr enges Sonne-Sonne-Trigon mit George hatte und auch diese Kongruenz.

RAdix Heinrich GeorgeAll das holt George noch einmal, wie einen vermuteten Abgesang, ab 2012 wieder hervor. Er spricht öfter über den Tod (der Fische-Jupiter ahnt immer). Wenn man ihn in den letzten Jahren fragt, erinnert er sich bunt, lautstark, ebenfalls die Domäne der Krebse und Steinböcke. An die Familie, den übermächtigen Mythos dieses 12. Haus-Vaters (links, via Astro-Databank, Rodden Rating AA), die Mutter (Sonne-Lilith und 0° Krebs-Neptun), die ihn so beeindruckte. Viel Neptunisches um Götz George, was ihn lehrte, die Seelen flüstern zu hören.

Er heiratete dann zweimal, Loni von Friedl, nur einen Tag und 5 Jahre nach ihm geboren, mit der er eine Tochter hat, Tanja. Seine erste Frau setzte ihm Sonne auf den Mars, wohl wirklich eine wütende Beziehung, da man dann Jahrzehnte nicht mehr miteinander sprach. Und später Marika Ullrich. bis zuletzt. Dabei hielt er aber sein Beziehungs-Leben weitgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Er redete lieber über anderes, philosophierte, erklärte gern, wie viele 9. Häusler, die ja Anschauungen genug (und vielfach klar bereichernde) haben: Wie es ist, alles. Wie es war, als Götz George noch relativ einverstanden mit dieser Welt war (das hörte früh auf). Wie sie sich entwickelt hat. Schlecht. 

Und die Unterhaltung auch, die noch flacher wurde, als Flach-Bildschirme je sein können. Er mochte auch keine Handys, keine Laptops, sah sich gern bodenständig, körperlich, einen Arbeiter. Er prägte sich in den Widerstand hinein (auch das der Uranus in 7 neben dem Plutonischen). Liebt Sardinien, wo einmal ein deutsches Boot ihn fast umgebracht hat, als es ihn überfuhr. Da hatte er den Neptun-Transit in der anlaufenden Opposition zum Sonne-Mars-Pluto, aber als Retter auch ein genaues Pluto-Trigon zum Mars. Er anekdotisierte sich solche Gefahren. Und er bestand dabei auf die Notwendigkeit der Entgrenzung der weiten Horizonte. Nicht auf Göttlichkeiten dahinter. Wohl sein Fische-Jupiter. Was immer Götz George geglaubt haben mag, ein Leben nach dem Tode gehörte nicht dazu. Denn wenn Jupiter-Gott im Zeichen der sehnsüchtig Transzendenten nicht hyper-gläubig wird, dann neigt er zu nihilistischen Aussagen. Wenn auch meist nicht zum wahren Nihilismus - sondern zur großen Ehre der Leere. All das war er. Mach's gut, Schimmi. Vielen Dank für die Liebe zum Pathos, zum Gefühl, zur menschlichen Größe und zum Widerstand. Davon könnten wir gerade ein bisschen mehr gebrauchen, nicht weniger. Mögen dir die guten Götter deine Wünsche erfüllen. Wie diesen, so soll es sein:

 "Wenn ich weg bin, bin ich weg. Ich will eins mit der Natur werden." (Götz George, Focus

 

Bild (bearbeitet): www.horstschimanski.info (Own work) [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

LOOP! bei Astrodienst
Original-Artikel von www.astrologie-zeitung.de
Autorin: Susanne Riedel Plenio

Werbung
Loop! und Astrodienst
Loop! Astrologie-ZeitungLoop! ist ein Astrologie-Magazin im Web. Die Autoren publizieren regelmäßig tagesaktuelle Texte und setzen sich vertieft mit vielen astrologischen Themenbereichen auseinander. In Zusammenarbeit mit Loop! veröffentlichen wir hier fortlaufend eine Auswahl aktueller Artikel.
www.astrologie-zeitung.de
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
18-Nov-2017, 09:34 Weltzeit
Sonne2614' 2"19s18
Mond2514'35"14s15
Merkur1718'35"25s23
Venus1341' 2"14s51
Mars1648' 9"5s35
Jupiter825'33"13s21
Saturn2621'53"22s26
Uranus2523'12"r9n16
Neptun1128'14"r8s07
Pluto1728'37"21s46
Mondkn.w1852'18"r15n10
Chiron2427' 1"r1n19
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst