•    
    Aktuelle Planetenstände
    28-Jun-2017, 11:42 Weltzeit
    Sonne658'12"23n15
    Mond615'37"10n08
    Merkur1512'47"24n19
    Venus2254'48"15n53
    Mars1541'41"23n31
    Jupiter1344'32"4s12
    Saturn2333'20"r21s57
    Uranus280'48"10n14
    Neptun1413'34"r7s03
    Pluto1824'46"r21s24
    Mondkn.w2515'31"13n06
    Chiron2851'42"3n08
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü
Loop! Astrologie-Zeitung

Feuer-Zeiten: Ausflug nach Pinkville

MyLai GIWidder ist der Krieger, Löwe der König und Schütze der Gott (wir wir ihn uns vorstellen - je nachdem, in welchem Feld dieses Zeichen selbst, unser 9. Haus und Jupiter stehen). Am Morgen des 16. März 1968, heute vor 48 Jahren, waren diese Feuer-Archetypen alle gegen "den Vietcong" unterwegs, Kräfte also, die dann schnell und scharf kämpfen, wenn Angst ums Überleben sie ergreift. Um 8 Uhr begann die US-"Charlie"-Kompanie in Vietnam mit dem entsetzlichen Massaker von My Lai, unter dem zynischen Code "Ausflug nach Pinkville". Mars stand damals stark im Widder und unterstützte das "Ich will, ich muss, ich tue!", als die Soldaten des Commander Barker (im Radix mit einer genauen Jupiter-Uranus-Konjunktion auf 0° Widder) ein ganzes Dorf unmenschlich brutal vernichteten. Das Element Feuer zündete, explodierte, im Enthusiasmus der Impulse und scheinbar "lebensrettender" Ziele.

So starben unter Fische-Sonne-Chiron (die das Martyrium spiegelte) mehr als 500 Menschen, sichtbar bloße Zivilisten, Opfer, keine Täter, auch wenn passend zum Zeichen ein Vietcong-Gebiet "gesäubert" werden sollte. Ermordet 182 Frauen (17 Schwangere), 173 Kinder (56 Säuglinge) und 60 Männer, die meisten alt. Ganz klar nicht die Kämpfer, nach denen man offiziell suchte. Aber es zählt damals der Grobstrick, den 1. Quadrant-Merkur mitbringen kann: 'Body Count' heißt die amerikanische Devise. Leichen Zählen. Jeder tote Vietnamese wird zum Vietcong erklärt und trägt bei zu Widders Ziel - Sieg. Wie immer de gelagert sein mag, Arm in Arm mit dem Gewinn des Stiers und dem statistischen Zuwachs der Zwillinge. Das erste Viertel im Zodiak hilft sch selbst leicht mit existenziellen Gründen.

"In My Lai kam nicht die Natur des Menschen zum Vorschein. Es gab Gründe, Bedingungen, begünstigende Umstände. Die Täter, die Gefangene folterten und massakrierten, waren meist einfache GIs. Ihre Brutalität hatte gewiss mit der rassistischen Verachtung zu tun, die sie den "gooks" entgegenbrachten. Doch erklärlich ist die Gewaltexplosion nur, wenn man sie als Teil der Logik des US-Kriegs begreift." (taz)

1968 regiert das alte Säugetier-Denken, das in diesen dei Zeichen immer dann auftaucht, wenn es gefährlich wird. Aber der blutige Meilenstein des Vietnam-Kriegs geschieht auch unter Jupiter-Neptun-Quadrat, der Analogie der Auslöschung des Fremden. Muster tauchen auf, die geschichtlich immer wieder kehren. Ganz normale amerikanische Jungs vernichten dort die Menschenwürde, weil sie bei Widder-Mars außer Kontrolle geraten, sich im Recht fühlen. Aber es gibt andere Widder, die rund um My Lai einen anderen Mars-Ausdruck finden: Alle drei späterem Helden der Tragödie sind auch dominant feurig, alle Widder-Sonnen. Hubschrauber-Pilot Hugh Thompson, der das Massaker letztlich durch Konsequenz beendet, Ron Ridenhour, junger GI und Journalist Seymour Hersh, die alles später öffentlich machen. Mars Gift und Heilung kommen zusammen. 

My Lai ist auch ein Lehrstück über die feinen Grenzen zwischen (Doppel-) Moral, Ethik, Kultur (mit ihren Sitten), aus der Waage-Skorpion-Schütze-Folge, angetrieben von den existenziell wirkenden Gegenzeichen Widder-Stier-Zwillinge (cerebrale Reptilien-Trias, stark zu beängstigen und dann bedrohlich), die Panik vorm stets angenommenem Existenz-Verlust als Kampf für das eigene Leben rechtfertigen können. Offenbar auch mit fremdem Toden. Beim "Ausflug nach Pinkville" wurden selbst Mütter triumphierend umgebracht, die sie sich über ihre Babies warfen (Mond-Saturn Opposition an dem Tag), nachdem man sie vorher vergewaltigt hatte.  

My Lai MassakerObwohl die Zeitangabe für das My Lai-Massaker in verschiedenen Quellen übereinstimmt (um 7.30 h landete die Kompanie, ab 8 Uhr wurde auf alles geschossen, was sich nicht gut genug versteckte), ist die Felder-Lagerung mit Vorsicht zu genießen. Da die Zeit-Zonen für Vietnam bis 1976 problematisch und nicht wirklich gesichert sind (Astrodienst, siehe auch Kommentare weiter unten).

Zum vergrößern durch Klick darum hier beide Varianten, links die UTC +8, rechts UTC +7. Beide Grafiken haben ihre eigene Logik. Und den AC im brüchigen Bereich der ersten drei Zeichen, die so leicht zu triggern sind. Im einen Chart mit Mars als Herr vorn mit noch größerer Durchschlagkraft. Passend steigt im anderen Radix Sonne-Chiron gerade aus dem Unbewussten Haus 12 auf. Während der traumatisch belastete Skorpion-Neptun sich als Herr 12, des Verdrängten, was sichtbar werden soll, dort eine halbe Stunde zuvor noch (bei Ankunft der Charlie-Kompanie vor Ort) genau auf Spitze 8, der "Todes"-Option, befindet. Von den Häusern unbenommen, laufen Sonne und Uranus in die bedrohliche Opposition hinein, was für ein Aufbrechen jeder Anpassung spricht. Da ist etwas, was sich freimacht und regelrecht durchknallt. Ein Mord-Rausch, der nun passiert, wobei die Soldaten offenbar andererseits so kalt sind, dass sie in aller Ruhe sogar Frühstücks-Pause machen. Narzisstischer kann Tod wohl organisiert sein, gerechtfertigt durch die Kultur der Überheblichkeit gegenüber denen, die im Bewusstsein zu feindlichen "Tieren" aufgebaut und deshalb leichter kolonialisierbar (letztlich tötbar - Skorpion sitzt verdrängt immer in Schützes Rücken) wurden.

"Warum aber verwandelten sich all-american boys, die daheim auf die Highschool gingen, Tankwart oder Farmer waren, in Vietnam in kürzester Zeit in bedenkenlose Killer, die mit Automatikgewehren auf Babys schossen, Gefangene aus dem Hubschrauber warfen und Mädchen kidnappten, vergewaltigten, töteten?"  (taz)

Feuer & die ausführenden Verantwortlichen:

Soldaten und ZivilistenJa, warum? Auf diese Frage fehlt Menschen seit dem ersten Krieg aller Zeiten wohl die Antwort, wenn auch viele Theorien bedenkens- und bemerkenswert sind. Natürlich ist es nicht, weil der Mars in irgendeinem Zeichen stünde (der ist, im Sinne der Analogien, nur ein Spiegel, nicht Auslöser der Gewaltbereitschaft). Klar ist jedoch, dass bei diesem Zeitklima in My Lai die Dinge völlig aus dem Ruder liefen. Geschichten, die den Soldaten erzählt wurden, die Techniken verwandten, zum Beispiel die der Abstrakion, die aus einem Menschen einen Feind macht, der dann wertlos ist.

Im 3. Zodiak-Zeichen beginnt mit Merkur die Übertragung von Stoff ins Abstrakte. Und damit der Trost und die Gefahr gleichermaßen, allem einen Sinn schnken zu können (Schütze gegenüber), aus Konstruktionen. Selbst dem "notwendigem" Tod anderer. In diesem Schlüssel-Fenster der Zeit war das Massaker jedoch als Prinzip des Gewinns gar keine Ausnahme, gerade bei den tobenden Interessen in Asien, sondern nur eine von vielen Eskalationen in diesem Krieg. Allerdings so schlimm, wie kaum eine andere. Etwas entbrannte nun regelrecht unter dem mundanen Feuer-Mars von My Lai, was in Vietnam seit der Tonkin-Resolution (*7.8.1964 anstatt einer Kriegs-Erklärung bei Löwe-Neumond und Merkur-Pluto-Uranus und - wieder - einer Jupiter-Neptun-Opposition) später Reihungen von Eskalationen auslöste. Krieg selbst ist ja nichts anderes als Eskalation der Angst vor Verlust, die (Widder-Waage und Stier-Skorpion) dann zum Konzept der Feindbilder wird.

Astrologisch ist nun ein Radix (wie auch das der US-Bevollmächtigung damals) mit auffällig besetzten Feuer-Zeichen oder Häusern stets entzündbar (die einen eher mental, die anderen im Tun). Was aber erst einmal nur bedeutet: ungewöhnlich begeisterbar. Das kann genauso gut zur Gnade wie zur Bürde werden. Ausnutzbar im Konstruktiven wie Destruktiven. In My Lai zeigte sich das deutlich. Viele der Ausführenden beriefen sich später auf den "Befehls-Notstand" (wenn der Soldat merkurisch als Diener erzogen wird, wird aus ihm beim Funkenflug natürlich leicht auch ein Herrenmensch aus dem Negativ-Kontext des Jupiterhaften, sobald etwas in ihm sich losmacht). Die Verantwortlichen hatten jedenfalls auffällig wichtige Feuer-Anlagen in den Zeichenständen. Und sie waren von der aktuellen Mundan-Lagerung natürlich agitiert: 

  • Frank Barker, Commanding Officer "Task Force Barker": Uranus-Jupiter 0° Widder (die Initial-Zündung) im Quadrat zum erhöhten Steinbock-Mars, Venus und Saturn im Schützen, Neptun im Löwen. 
  • Transite: T-Uranus Quadrat R-Feuer-Venus, T-Feuer-Mars-Saturn Quadrat R-Wasser-Pluto, T-Feuer-Jupiter Konjunktion R-Feuer-Neptun.
  • "Mad Dog" Ernest Medina, Captain Kompanie C: Mars im Löwen Quadrat Stier-Uranus, Jupiter im Schützen.
  • Transite: T-Erd-Pluto Konjunktion R-Venus und Opposition Wasser-Saturn. T-Feuer-Mars läuft ins Quadrat zum R-Pluto hinein 
  • William "Rusty" Calley, 2nd Lieutenant. federführend bei den Morden: Mars im Widder, Venus, Pluto, Chiron und Mond im Löwen.
  • Transite: T-Wasser-Neptun Quadrat Feuer-Mond-Chiron, T-Feuer-Mars läuft ins Quadrat zum Wasser-Jupiter.

Allerdings werden alle drei erst "bewusst", als man sie über ein Jahr später mit der Öffentlichkeits-Wirkung ihrer Taten konfrontiert. Denn lange hält man - wie viele Kriegs-Tragödien - das tragische Kapitel My Lai im Dunkeln. 

"Ein wesentlicher Grund für die nahezu uferlose Ausdehnung willkürlicher Gewalt der GIs war der "body count". Demnach war offizieller Maßstab für den Erfolg einer militärischen Aktion die Zahl der getöteten Feinde. Da der Vietcong als Guerilla operierte - war es für GIs da nicht naheliegend, Zivilisten für Vietcong zu halten und nachträglich dazu zu deklarieren? Jeder tote Vietnamese ist ein Vietcong, hieß es dementsprechend bei den GIs. Strittig war nur, ob Schwangere als ein oder zwei getötete Feinde zählten." (taz)

Die drei Helden der Wahrheit 

Synastrie Thompson RidenhauerGenau das Feuer, das in der Schnelligkeit solcher Brutalität völlig ent- und ausbrennen kann, ist es dann nämlich auch häufig, das der Wahrheit zu ihrer Wirklichkeit verhilft: Army Hubschrauber-Pilot der "Task Force Barker" in My Lai Hugh Thompson ist eine Widder-Sonne mit Wassermann-Mars (rechts innen) und nicht mal 25 Jahre alt, als er bei einem Aufklärungsflug unter sich plötzlich tote Menschen sieht. Offenbar Zivilisten. Dann beobachtet er, wie "Mad Dog" Medina (siehe oben) eine Frau erst zusammentritt und dann erschießt. Er landet und trifft auf William Calley. Folgendes Gespräch soll dann stattgefunden haben (via Wiki & The Forgotten Hero of My Lai: The Hugh Thompson Story):

Thompson: „Was ist hier los, Lieutenant?

Calley: „Meine Sache!"

T: „Was ist das, wer sind diese Leute?“

C: "Ich befolge hier bloß Befehle."

T: „Befehle? Wessen denn?"

C: „Ich befolge bloß …"

T: „Aber das sind Menschen, unbewaffnete Zivilisten, Sir!"

C: „Pass mal auf, Thompson, lass das meine Angelegenheit sein. Hier habe ich das Sagen. Das geht dich nichts an."

T: „Yeah, tolle Arbeit!"

C: „Geh besser in deinen Hubschrauber und kümmere dich um deinen eigenen Kram!"

T: „Darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!" 

Hugh ThompsonThompson, der Mann aus Antlanta mit dem praktischen Stier-Merkur (links) stellt den Hubschrauber danach einfach zwischen Bevölkerung und Army und beauftragt seine beiden Scharfschützen, gegen alle Ranghöheren, sofort auf die US-Soldaten zu schießen, wenn sie weiter Zivilisten ermorden sollten. Dann überredet er mehrere Vietnamesen, die noch leben, sich von ihm ausfliegen zu lassen. Das ist Widder-Mut und Stier-Umsetzung mit Jupiter-Heldenmut, anders zu sein als die zerstörerischen Rudel oder Herden. Diesmal eben damit auch zur völlig anderen Seite. Auch die beiden anderen Männer, die My Lai dann aus der Geheimhaltung holen sollen, sind Widder: Der eine, Ron Ridenhour, ist selbst als GI in Vietnam, aber nicht an der Tragödie beteiligt und erfährt Monate danach von einem Freund aus der Charlie-Kompanie, was passiert ist. Er hat einen Transit von Saturn und Knoten (die Begegnung mit dem Tod) in Widder-Waage auf seiner Sonne-Chiron, mit besonderem Bezug zum Leid der anderen (Opposition).

Wie Thompson entwickelt auch Ridenhour große Zivilcourage und recherchiert wie besessen heimlich über ein Jahr, was genau passiert ist. Dann informiert er die Behörden darüber. Jetzt ist es kaum noch aufzuhalten, dass Licht auf das Massaker von My Lai fällt. Denn ein weiterer Widder, der Journalist Seymour Hersh, ebenfalls mit Stier-Merkur, deckt den Skandal auf, als er im Jahr nach dem Drama einen Transit von Saturn auf Stier-Uranus bekommt und sich für den aufrechten Gang entscheidet. Am Tag des Massakers stand - ohne dass er davon wußte - Widder-Mars auf seiner Sonne. Von dem Drama erfuhr Hersh durch einen Tip des späteren Professors Geoffrey Cowan, der auch ins Suchmuster der My Lai Helden passt: Ein Stier, mit Stier-Saturn-Uranus und Widder-Venus plus Zwillinge-Merkur und Jupiter. Wieder die Besetzung des 1. Quadranten, die nun bald für eine Kompensation ihrer existenziellen Verletzungen sorgen wird.

Nach Ron Ridenhours mutigen Aktionen war Lieutenant William Calley, der damals besonders brutal vorgegangen war, nämlich inzwischen schließlich angeklagt worden, über 90 Menschen in My Lai ermordet zu haben. Aber auch diese Aufklärung fand in aller Stille statt. Hersh begann selbst, weiter zu recherchieren. Am 15. September 1969 erscheint schließlich sein Artikel über den Untergang der Menschlichkeit in Vietnam. Gleichzeitig in mehr als 35 Zeitungen, nach endlosen Recherchen. Sonne stand an dem Tag auf Pluto der Tragödie, Merkur-Jupiter in Waage auf dem My Lai Mond, Schütze-Mars am GZ (erklärt die große Wirkung) im Quadrat zur My-Lai Sonne in den Fischen. Die im Radix einen Trigonal-Aspekt Sonne-Neptun mitbrachte - das Rätsel, das am Ende doch gelöst wird.

Gibt es eine Moral von der Geschichte? Natürlich, je nachdem, wer sie beurteilt (auch das ein Effekt des fallenden Kreuzes). Hier lesen wir sie so: Niemand kann vielleicht so gut die Feigheit der Herden, die von Verlustängsten oder groben Instinkten agitiert sind (Venus-Mars) riechen, wie die Bewohner des 1. Quadranten selbst. Deshalb sind es dann gar nicht so selten auch wieder genau diese Menschen mit Widder-, Stier- oder Zwillinge-Betonungen, die all die Löchern in den ethischen Errungenschaften der Zivilisation (über Mobbing, Bashing und buchstäblichere Zerstörungen) bremsen helfen. Weil sie auch selbst diesen massiven Sinn für die Bedrohung haben, die von ihrem eigenen Prinzip, gerade im Stofflichen, ausgeht und es daher am besten entdecken können (Venus ist in den Fischen erhöht!). Die Geschichte der Erhellung von My Lai macht als ein Beispiel dafür zwar nichts besser. Aber sie tröstet mit der Einsicht, dass das, was vergiftet, eben auch am besten die Wunden erkennt und - wenn schon nicht unbedingt heilt - sie doch manchmal durch neue Hoffnung verbindet.

Bilder: Wikimedia Commons (Public Domain) & Pixabay

LOOP! bei Astrodienst
Original-Artikel von www.astrologie-zeitung.de
Autorin: Susanne Riedel Plenio

Loop! und Astrodienst
Loop! Astrologie-ZeitungLoop! ist ein Astrologie-Magazin im Web. Die Autoren publizieren regelmäßig tagesaktuelle Texte und setzen sich vertieft mit vielen astrologischen Themenbereichen auseinander. In Zusammenarbeit mit Loop! veröffentlichen wir hier fortlaufend eine Auswahl aktueller Artikel.
www.astrologie-zeitung.de
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
28-Jun-2017, 11:42 Weltzeit
Sonne658'12"23n15
Mond615'37"10n08
Merkur1512'47"24n19
Venus2254'48"15n53
Mars1541'41"23n31
Jupiter1344'32"4s12
Saturn2333'20"r21s57
Uranus280'48"10n14
Neptun1413'34"r7s03
Pluto1824'46"r21s24
Mondkn.w2515'31"13n06
Chiron2851'42"3n08
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst