•    
    Aktuelle Planetenstände
    24-Aug-2017, 01:21 Weltzeit
    Sonne15' 7"11n05
    Mond09' 9"2n47
    Merkur618'55"r4n56
    Venus2727'49"20n20
    Mars228'45"15n13
    Jupiter2034'40"7s00
    Saturn2111' 2"r21s58
    Uranus2821' 6"r10n20
    Neptun1310'59"r7s28
    Pluto179'18"r21s39
    Mondkn.w2412'40"r13n27
    Chiron2742' 5"r2n46
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü
Loop! Astrologie-Zeitung

Wie Schatten in wechselnden Welten

Türkische Flagge "Feuchtes, was neben Trockenem liegt, verbrennt mit."

Übersetzt ist das türkische Sprichwort wie eine Vorahnung der astrologischen Konstellationen beim jüngsten Attentat und meint: Es trifft immer völlig Unschuldige, wo im Namen von was auch immer Menschen zu Opfern gemacht werden. Feuchtes und Trockenes, Wasser und Erde, die Elemente von Mars und Pluto, die ausgelöst waren in Istanbul. Unter einem fallenden Achs-Kreuz, das auch eins der großen Jahres-Themen spiegelte.

Den allgemeinen Anschlag auf die Wahrnehmung, ungewollt, zwingend. Zwischen Bewusstsein und Schattenwelten, Vordergründen und Hintergründigem, Mengen an kaum noch einzuordnender Information und ihrer Verdunkelungen, die bewegliche Zeichen in Dominanz mit sich bringen. Wieder fällt es auch hier schwer, sich zurechtzufinden. Zwischen 10.15 und 10.20 Uhr, als das Attentat nach wechselnden Medien-Angaben stattfand, stand am Dienstag der schwierige und manchmal brutale, weil von Konzepten getriebene Skorpion-Mars in der historischen Altstadt von Istanbul auf Spitze 8 (genau auf der Sonne der türkischen Nation). Der aktuelle Pluto als Herr 8, der so doppelt das Risiko der Lebens-Gefährdung anzeigt und mit auslöst, lief zeitgleich über Spitze 11. Noch einmal wie in Endlos-Schleife dasselbe Muster: Ein verletzter Mensch, in dem Menschlichkeit, wie wir sie kennen, abgetötet ist, verletzt und tötet wieder Menschen. Nicht nur Chiron kurz hinterm Fische-AC der Attacke steht für die emotionalen Wüsten, die solche Verwundungen in den neuen Klein-Kriegen der Religionen und Politik schaffen.

Auch Mars und Pluto als Trigger keilen ja nach allen Seiten aus, als Symbole ungebremster Macht und Zwanghaftigkeit hinter solchen Attacken. 10 Deutsche sterben, wobei auch hierzulande das National-Radix stark betroffen ist: Gerade erst hat Schütze-Saturn die Opposition zur deutschen Venus mit ihren Auslands-Bezügen (Herrin 9) hinter sich und steht nur 10 Bogenminuten entfernt. Auch wenn solche engen astrologischen Auslösungen weder Berechenbarkeit vorspiegelen, noch Lösungen sind, helfen sie, den roten Faden im Wahn solcher Übergriffe nicht zu verlieren. Im Chaos, das mit den Anschauungen von Jupiter, Saturn bis Neptun beweglich jetzt hereinkommt und als erstes den Herrn des einzig unbesetzten Zeichens im fallenden Kreuz "köpft": Zwillinge-Merkur. Wir werden immer irrer an der eigenen Konfusion über Fakten. Deshalb stellen Ereignisse wie in Istanbul auch die Frage nach der Mundan-Astrologie, ihren Wert in solchen Zeiten.

Es braucht ja manchmal Methoden, damit das aufsteigende Unbewusste mit seinen Ängsten angesichts solcher Unberechenbarkeit ein wenig zu ordnen ist. Dass Welt wieder mehr Sinn ergibt. Lässt sich Information überhaupt noch auf ihren "wahren" Gehalt aussieben, bis die Inflation der Details nicht mehr diese schräge Welt verunklärt?

Wenn die Ereignisse in ihrem Tempo alle Interpretationen überholen wie so oft in letzter Zeit (wo Neptun ja Saturns sonst stabil konstruierte Zeit-Begriffe unterspült), sind die fallenden Zeichen massiv am Start und Antworten kaum noch zu konstruieren. Denn beim Überfluss der Details (Jupiter überschwemmt Jungfrau mit scheinbar Faktischem) nebelt Neptun nun seit Langem aus den Fischen dominant und setzt aus dem Unbewussten zahllose auch noch mögliche Deutungen dagegen. Nichts Reales ist seither mehr so real, wie es einmal schien. Zunehmend wird Wirklichkeit zum Gemischtwaren-Laden aus Ideen, auch im Alltags-Leben, wo man sich interpretatorisch an mehr und mehr frei bastelbaren Zusammenhängen bedient, zwischen Verschwörungs-Theorie und Aufdecken des Wahrhaftigem, das immer schon eher im Dunkeln wohnte. Was wahr ist? Als Herr der Ergebnisse gibt Saturn für die weltliche Seite Antwort - im Schützen nun: die Fantasie. Die Möglichkeiten der absolut wahren Gegenwelten spiegelt jedoch Neptun mit seinen manchmal bitteren Geheimnisse, die sich aber nie vollends klären lassen. Das ist sein Nachteil. Und seine Angreifbarkeit. Soviel zu Verschwörungen. 

Anschläge BeginnIm Versuch eines auswertbaren ABC-Zugangs nähert man sich dennoch am besten destruktiven Ereignissen wie dem in Istanbul logisch an. Sprich, über Vordergrund (Zwillinge oder Jungfrau) zum Hintergrund (Schütze nach Fische). So sieht man Inter-Aspekten der betroffenen Horoskope (rechts, innen Türkei, Quelle am Ende des Artikels, außen Anschlag für 10.15 h) durchaus schon eine Reaktions-Bereitschaft im Zeit-Fenster an.

Aber die AC-DC-Achse Fische-Jungfrau, mit dem Chiron bei der Tragödie jetzt als angezeigt hilfloser Helfer, ruft eben auch generell im Lande und bei den Zeugen rundherum, die vor ähnlichen Entwicklungen Angst haben, die Wahrnehmungs-Probleme eines Merkur-Neptun hervor. Diese Anlage stößt damit direkt ins Wespennest des momentan generell so leicht verschatteten Bewusstseins. Das Land, die Türkei, hat momentan Uranus auf Widder-Chiron, spürt also "Kriegs-Verletzungen" sofort, mit einer Neigung zum Gegenschlag, und mit dem Saturn-Neptun-Quadrat im Anlauf auf den Radix-Uranus in den Fischen, der auch im Einzug des aufsteigenden Zeichens beim Anschlag stand, droht ohnehin ein Bankrott der Träume und Möglichkeiten. Die Auflösung des noch Unerlösten, der Heilung, die irgendwo in der Nation auf Entzauberung wartet. Die Integration seiner Schwachen und Schwächen. Nicht leicht für Pluto am Aszendenten. 

In der Kiste der Vorstellung

Mit Pluto in 1, in der Kiste eigener Vorstellung sitzend, und eher klarem Merkur-Saturn in der Waage (damit auch anfällig für Propaganda aus jeder Richtung) wird die Türkei nun aber leicht zum Präzedenzfall. Das etwas schwerfällige, aber gut zu beschönigende Selbstbild (mit Mars' als mentaler Peitsche und einem geschichtlich traumatisierten und traumatisierenden Skorpion-Anteil) macht sie auch nicht wirklich flexibel in der Antwort auf Angriffe. Da die eher dichte 8. Phase, die vorhandene Denk-Aggressionen durch viel "erstarrte" Emotion dann zu wahren Katalysatoren des Destruktiven dreht, muss man ohnehin weiter mit den vielen, vielen Flügelkämpfen im Lande rechnen, die sich mit Neptun in 3 so leicht maskieren wollen als egolos. 

Radix ErdoganWenn dann tatsächlich "Gegner" einbrechen, wird es noch schwieriger: Wer war es und warum? Einfache Fragen wie diese waren vielleicht niemals so schwierig zu beantworten wie in einer Gegenwart, wo sich eine neue Realität nach der anderen auftut und nur allzu schnell auch wieder schliesst, so genau man auch hinsieht. Ein ganz eigentümlicher Effekt sich überschneidender Welten und Erklärungen mit einer selten dagewesenen Qualität der Lebendigkeit von Schemen. Der türkische Präsident Erdogan wird momentan zu einer der meist gehassten Figuren der Welt-Geschichte (SRF: "Erdogan zerstört alles, was er aufgebaut hat"). Kein Wunder. Erstens sieht er am DC ja ohnehin immer den Uranus, der die Heimat zerlegen will, in anderen. Zweitens ist er mit seinen wirklich massiven Transiten zur Zeit unglaublich ausgepowert (kardinal und beweglich, da ist alles zu haben), was seine Ansichten angeht, die einfach nicht mehr funktionieren. Und nur noch schwer wirklichkeits-kompatibel sind. So mutiert er auch zum klassischen Rollenspieler des problematischen Klimas mit seinem Fische-Cluster (RADIX Astro-Databank links, Rodden Rating allerdings C), Schütze Mond-Mars (Austreiber) und Zwillinge-Jupiter.

Als Kraft stellt er damit eine Art politischer Tretmine dar, jederzeit bereit, auf vermeintliche Demütigungen durch Uranus-Pluto noch härter als sonst zu reagieren (sprich, wegen seiner Konzepte zu agieren). Allerdings entkräftet ihn die bewegliche Betonung sehr - deshalb mag es sein, dass er weniger Unheil anrichtet, als jetzt möglich wäre. Für den aktuellen Anschlag in seinem Land nun gibt es jedoch bis heute nicht mal "Bekenner", auch wenn man ihn nach dem begonnenen Bundeswehr-Einsatz gegen den IS verdachtsweise eben jenem als 'Racheakt' zuschreibt. Saturn steht momentan auch zwar fast gradgenau in Opposition zum Zwillinge-Jupiter der ISIS Ausrufung (übrigens auf der deutschen Venus und nah Erdogans Jupiter, was auch die Betroffenheit und das Ankratzen der Maßstäbe mit beschreibt).

Und der AC-Chiron des Anschlags sitzt wiederum auf dem von doppelbödigen Idealen vernebelten ISIS-Merkur in den Fischen. Aber ein Beleg für die initiator-Funktion ist das nicht. Die Venus-Mars-Betonung (auch: der Übergriff) aller IS-Horoskope zeigt sich bei diesem Ereignis jetzt zunächst nicht wirklich ausreichend gespiegelt.

BerlinDass mehr als ein Einzeltäter dahintersteckt, belegt vermutlich der Mars-Pluto (mit seinen immer drängenden Macht-Clustern) des Anschlags durch gleichzeitige Auslösung beider Herren des Skorpion über die Häuserspitzen. Aber selbst die passendste Aktivierung, die ja hier durchaus auch einen zwingend langen Arm des Schicksals im passiven Erleiden anzeigen kann - oder jetzt Saturn und später Neptun überm Radix der BRD (Berlin - rechts) - geben keine Garantie für eine gute astrologische Prophylaxe. Die dringend nötigen Auswertungen der Zwischen-Aspekte solcher Anschläge mit Nationen oder Politikern oder andere lern- und lehrbare Methodik der Untersuchung (so man denn mundan-astrologisch überhaupt nützlich arbeiten möchte) fehlen weitgehend.

Sie wären bislang selbst technisch nur mühsam und mit viel Zeit und Geld so standardisierbar, dass man für das "nächste Mal" (das es wohl leider immer geben wird) reale Orte und Zeitpunkte ähnlicher Unglücksfälle auch nur etwas zweifelsfreier festmachen oder zumindest eingrenzen könnte. Aber daran wagen sich generell nur wenige Astrologen, die ja inzwischen häufiger psychologisch und individuell auf den Einzelnen bezogen deuten (ein äußerst wichtiges Bein der Analyse). Mundan-Astrologie ist dagegen leider ein noch undankbareres Feld geworden, als sie immer war. Da sie sehr viel Detail-Arbeit, Vergleiche, funktionierende, überprüfte Grund-Hoeoskope der Länder, klare Ansagen und Mut auch zum Eingeständnis der eigenen und astrologischen Begrenzung und des Noch-Nicht-Wissens braucht. Wenn die Ergebnisse, wie auch hier wieder, in Istanbul, vieldeutig sind. Denn Mundan-Astrologie ist letztlich bestens überprüfbar, besser als die psychologisch umfassende, aber manchmal auch schwammigere Arbeit mit Klienten, die mehr Lücken zulässt. 

SpiegelpunkteWas in einem Klima der Wissenschafts-Feindlichkeit gegenüber Astrologie nicht unbedingt ein großer Ansporn ist. Die klare Sicht auf das, was dann faktisch passiert, fußt traditionell allerdings nun mal weniger auf lunaren Fähigkeiten und dem Interesse der Deuter an den weiten Feldern der Seele mit ihren spannenden Ausdrucksformen und Analogien. Deshalb kommt aber gerade auch der astrologischen Statistik, wiederholbaren Ergebnissen durch gemeinsame Standards, aufmerksamer Begleitung, Beobachtung und Suche nach Auslösungen (bei beispielsweise solchen Anschlägen) statt falsch verstandener "Pietät" (die gar keine ist, sondern meist nur schwierige astrologische Untersuchungen schlicht unter den Tisch fallen lässt, was niemandem nützt), eine derart große Verantwortung zu. Als wirksame Bereicherung der hervorragenden systemischen Zugänge in der individuellen Arbeit mit Klienten und den Berührungen der Seele, nicht etwa in Konkurrenz.

Vergleicht man nämlich aktuell beispielsweise zur weiteren Absicherung möglicher späterer Prognosen den bislang schlimmsten "großen" Anschlag des letzten Jahres in der Türkei mit dem jetzigen, finden sich nämlich durchaus starke Ähnlichkeiten, Nur nicht so eindimensional, wie man es sich immer erhofft und deshalb kosten solche Untersuchungen auch noch mehr an Konzentration: 

Am 10. Oktober 2015 töteten Selbstmord-Attentäter bei einer Friedens-Demonstration in Ankara 102 Menschen. Das gilt fortan als der schwerste Terroranschlag in der Geschichte der Türkei. Betrachtet man zunächst allein die unabweisbaren Rückbezüglichkeiten des jetzigen Anschlags dazu, die einen 0°-Orbis haben, ergeben sich beeindruckend exakte Bezüge (links oben). Um nur einen kleinen Ausschnitt der zahllosen Zusammenhänge zu geben, die sich auch hier in der Rückbezüglichkeit entdecken lassen:

Nicht nur die Wiederholungs-Aspekte sind so auffällig (ganz oben), sondern zum Beispiel auch Kontakte wie ein aktueller Uranus aus Istanbul, in genauer Opposition zur damaligen Sonne Ankaras, sowie Chiron-Konjunktion auf 6 Bogenminuten, bzw. genaues Saturn-Quadrat zum einstigen Jupiter. Beide Male stehen auch die Herrscher 10 (fallend, Merkur und Jupiter) in einer auffallenden unter 0° Konjunktion mit den Nordknoten und weisen da schon in eine problematische Zukunft (Knoten = u.a. Auf- und Abstieg). Es gibt hier jedenfalls eine Menge zu tun für Astrologen, auch wenn der Umgang mit mundanen Katastrophen selbst unter Kollegen zur Zeit selten begrüßt, sondern gern auch als Ausbeutung von Unglück verstanden wird. Nichts könnte ungerechter sein. Denn mit was arbeitet die Astrologie, wenn nicht mit den bedeutsamen Ereignissen, die Zeit nachvollziehbar hervorbringt (und nicht nur als wichtig individuell deutbar)? Aber auch diese unterschiedlichen Beurteilungen sind Kinder der Gegenwart. Oder wie ein anderes türkisches Sprichwort meint, das gut in diese Zeit der fallenden Besetzungen passt und manchmal sogar stimmt:

"Den, der die Wahrheit spricht, verjagt man aus 9 Dörfern."  

Bilder (bearbeitet): Public domain, Wikimedia Commons

Daten-Quelle Türkei: "The proclamation of the republic took place in the National Assembly in Ankara at exactly 8:30 p.m., and it is for this that the horoscope for modern Turkey should be set." Nicholas Campion, "The Book of World Horoscopes," S. 368. via Dominantstar

LOOP! bei Astrodienst
Original-Artikel von www.astrologie-zeitung.de
Autorin: Susanne Riedel Plenio

Loop! und Astrodienst
Loop! Astrologie-ZeitungLoop! ist ein Astrologie-Magazin im Web. Die Autoren publizieren regelmäßig tagesaktuelle Texte und setzen sich vertieft mit vielen astrologischen Themenbereichen auseinander. In Zusammenarbeit mit Loop! veröffentlichen wir hier fortlaufend eine Auswahl aktueller Artikel.
www.astrologie-zeitung.de
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
24-Aug-2017, 01:21 Weltzeit
Sonne15' 7"11n05
Mond09' 9"2n47
Merkur618'55"r4n56
Venus2727'49"20n20
Mars228'45"15n13
Jupiter2034'40"7s00
Saturn2111' 2"r21s58
Uranus2821' 6"r10n20
Neptun1310'59"r7s28
Pluto179'18"r21s39
Mondkn.w2412'40"r13n27
Chiron2742' 5"r2n46
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst