•    
    Aktuelle Planetenstände
    29-Sep-2016, 19:47 Weltzeit
    Sonne75'14"2s49
    Mond2350'42"3n23
    Merkur1919' 8"5n26
    Venus733'54"14s11
    Mars137'57"25s51
    Jupiter422'57"0n44
    Saturn1131'56"20s44
    Uranus237'58"r8n24
    Neptun954'55"r8s40
    Pluto1455'47"21s24
    Mondkn.w1241'57"r6n48
    Chiron2216'12"r0n57
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü
Loop! Astrologie-Zeitung

Can You Hear Me, Major Tom?

David Bowie: A Man Lost In Time "I'm feeling very still. And I think my spaceship knows which way to go." (Space Oddity, David Bowie).

Und immer wieder solche Sätze: Ein zarter, wilder, guter Mann ist tot. Eine 12. Haus-Sonne, einer, der den weiten Raum liebte und die Räume und den radikalen Wassermann-AC mit der manchmal so bissigen Steinbock-Sonne-Mars-Konjunktion ("Wo er war, war vorn", titelt der SPIEGEL) scheinbar mühelos zusammen brachte. Astronaut des Irdischen und der Luft, der den Kreis immer wieder und ganz und gar quadrierte. Spröde, kühl und hoch lebendig. Ja, die Sterne sehen wirklich ganz anders aus heute, wo wieder einer fehlt. 

"Here am I, floating round my tin can, Far above the Moon, Planet Earth is blue, And there's nothing I can do..." (Space Oddity)

Man könnte ein ganzes Leben in seinen Liedzeilen beschreiben: David Bowie war einer der Helden, Hero, Space Wanderer, Major Tom oder sein Alter Ego Ziggy Stardust, der alles mit allen zusammenbrachte. Das Oben ins Unten. Ein Popgenie, der Musiker, Mann mit zwei verschiedenfarbigen Augen, der Versatzstücke schräg und fließend zu etwas Neuem fügte, einem ganz eigenen Ton. Ein Schauspieler, Maler, ein Beschenkter. Wie so viele mit bedeutsam besetztem 9. und 12. Haus, die dann weiter schenken, durch die diese merkwürdige Schöpfung so hindurchfließt, so dass sie sich anders, sensibler, vervielfältigen lässt. Spürbarer für den Rest der Welt, andere, die nicht so sehen und nicht so hören können. Mitten ins All hinein. Bowie war der mit den Diamant-Hunden, Dichter, ein Liebender, mystisch in all der Verschlossenheit und endlosen Öffnung des 12.Prinzips, wo die Formen dessen, aus dem er astrologisch gemacht war, des Saturnischen (immer entscheidend, immer oben), so fließend sich auf- und auslösten in den Kosmos. Er stirbt bei Uranus und Pluto überm Wesentlichen von Sonne-Mars im geheiligten letzten Feld jedes Charts, seinem Elfenbeinturm, in den er sich seit 10 Jahren zurückgezogen hatte.

In Zeiten des Saturn-Neptun, die er so sehr spiegelte, bekämpfte und übersetzte, geht er. Bowie ein Wanderer wie alle, die uranische geprägt sind, er liebte Räume hinter Räumen, Sänger, der das Universum zum Klirren brachte mit dem, was er erlauschte und dann sang.

"Ich hatte Gott gehört." (David Bowie, Skorpion-Jupiter in 9, über seine erste Schallplatte).

Der Junge, der das große Ohr für das Namenlose hat, trifft so mit 9 Jahren den Rock'n' Roll. Da steht Saturn am Galaktischen Zentrum und Pluto im Quadrat zu seiner Konjunktion Venus-MC Schütze. Als sie das nächste Mal ausgelöst wird, ein paar Jahre später, wird er anfangen, selbst die Welt in Schwingung zu bringen. Was er selbst zu seinem Tod wohl gesagt hätte? Er war auch ein Meister des "Zack-Zack" - kühn, cool, alles abschneiden, was zu sehr aufgebläht wird, als Teil des Lebens. Saturn. Bescheiden und realistisch. 

Chart David BowieIm ersten Quadranten sind die menschlichen Fragen, im 3. die Antworten und im 3. und 9. Haus findet sich das Prinzip dessen, was kleiner und was größer ist als wir selbst. Die, denen wir Götter und Lehrer sind und unsere Heiligungen. David Robert Jones wird (wie viele Saturnier) als Nachzügler in eine inzwischen eher angepasste Familie hinein geboren. Er ist als Kind leise, höflich, eher schwach in der Durchsetzung (wie viele junge Luft-AC). Die später dann so immens und unüberwindbar für andere Welten prägend werden. Die Umsetzung der drei Erd-Faktoren sitzt dazu im Versteck von 12 (rechts Radix, Quelle: Astro-Databank, Rodden Rating A). Mitnichten also der kleine Revolutionär, den sein Wassermann-AC ihm für die Zukunft ankündigt, Uranus in 4, im Privaten. Das braucht, bis der in die Welt geht. In seiner Familie aber schon ein kleiner Alien, Fremder, Weit-Denker. In der Pubertät beginnt er dann richtig zu singen, 1963 wird magisch. Bei Neptun Sextil Sonne-Mars und Jupiter Trigon MC, steht auch Uranus im Quadrat zum MC/Venus Schütze - gegen alles katapultiert ihn das in die Bestimmung.

Ein Bruch mit dem Überlieferten. Ab da hört das nie mehr auf, Bestimmung findet ihren Protagonisten. Diese Venus (Herrin 3) am Schütze-MC setzt sowieso die Maßstäbe auf Erweiterung. Mehr singen. Der erste Quadrant leer - so viel Raum, um etwas in ihn hineinzudenken. Und den Mythos im Koffer hat David Bowie auch, mit dem 12. und dem 9. Haus. Man wird ihn irgendwann für Gott halten wollen, weil so ein Mensch wie eine Leinwand ist, dahinter, weil Erde, eisernes Wollen. Und dann drückt er sich aus und drückt sich aus - Herrin 3 am AC benötigt das. Allein die Titel werden immer luftiger, exzentrischer, fremder, bekannter für eine ganze Generation von Menschen, die anders sein wollen als ihre Eltern. Wie könnte es anders sein für einen Spürer, der sonne-Mars hat, dass immer wieder, von Anfang an, der Mars eine Rolle spielen wird? Erst: Life On Mars. Dann:

The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars

Ein Durchbruch ist das Album - denn wie alle 9. Haus-Betonten (mehr als die Schützen, da die Felder das gelebte Leben spiegeln und die jupiterhafte Anlage im "falschen" Feld auch durchaus untergehen kann) erzählt Bowie kompromisslos Geschichten. Dieses Album handelt von Uranisch-Neptunischem: Fremden unter Fremden und der Frage, wieso die Liebe als Stil sich in diesem Leben doch nicht durchsetzt. Bowies Radix strotzt vor Konjunktionen, als Ziggy veröffentlicht wird, die wichtigste ist: Neptun auf seinem MC. Nun beginnt endgültig die Reise in den Mythos. Im Jahr der Saturn-Neptun-Opposition (sic!), der unwiederbringlichen Auflösung der Formen, wird dieser junge Mann die neue Ikone eines Lebens-Gefühls. Er spielt mit Bildern, mit Schubladen, Zugehörigkeiten, Identitäten, seiner Sexualität und wird der erste Metro-Sexuelle, obwohl niemand für seine Gender-Wechsel einen Namen hat. Die gefeierte Rückkehr des Dandys, eine Art neuer Beau Brummel (der mit Bowie ausgerechnet Sonne-Mars gemeinsam hat, die er ihm mit dem Uranus auf Uranus setzt).

Bowie BubblesUnd Bowie ist in jeder Hinsicht anders. Nicht der typische neue Popstar, nicht der einseitige Musiker, nicht der klassische Newcomer, nicht die sichtbar saturnische Steinbock-Sonne (die man in seinen scharfen Zügen sehen kann), nicht der anerkennungs-hungrige Löwe-Mond (auf dem siedeln Saturn und Pluto), der ihm aber am DC sofort jede Aufmerksamkeit des "Volkes" bringt. Er ist einer, der als fühlendes Individuum immer in den Angelegenheiten der anderen steckt. Ein Kopf zum Polieren, der sich der Politur entzieht, wann immer es geht. Der Abweisung scheut und fürchtet (die Mond-Konstellation beschreibt auch sein kühles, fast viktorianisches Zuhause in London). Und mehr. Alles - und etwas darüber hinaus. Bowie geht nach Amerika, arbeitet mit den Größten dort, sucht weiter und kehrt nach Europa zurück. Der Reisende, auch das, der Uranus in 4, der Jupiter in 9, das MC Schütze. In Deutschland prägt er Berlin, wie ihn Berlin prägt.

1976 beeinflussen ihn Pluto auf Neptun und der Saturn-Return - neue Konzepte setzen sich auf, vor allem all dem, as in ihn und um ihn herum aus der Form war. Was nun wieder eingefangen wird, damit er weiter arbeiten kann. Entgrenzung ist nicht das letzte Geheimnis der Kunst, sondern die gekonnte Begrenzung derer, die völlig entgrenzt sind. Das Neptunische, das Saturn sichtbar macht. Dass einer wie David Bowie - mit dem Kopf in den Wolken und den Füßen immer verfangen in irdischen Wurzeln und Dogmen - Drogen nimmt, verwundert niemanden. Manche Gottessucher sind so, und während er viele, viele Religionen "vom tibetischen Buddhismus bis Nietzsche" ausprobiert (Bowie über Bowie, HOLLOWVERSE), hält er sich selbst für einen Fast-Atheisten. Aber nur fast. Sehr fast. Denn da sind Jupiter und Neptun - so stark und wissend. Haus 12 auch der Weg zu Gott, dem Namenlosen, als Teil des Selbst und der Wahrheit.

Andere Stoffe sollen erweitern, trösten, überschreiten, entselbsten, diese Endlosigkeit des Einströmens von Wahrhaftigem durch 12 - immer gekoppelt mit der Leere dort. Der verführerischen Falle, die das 9. und 12. Prinzip miteinander so leicht zu Fall bringt, wie sie stets um Namen kämpfen können und Wortlosigkeit des Daseins bekommen. Leer so leer. Süß so süß. Verzweifelt, so verzweifelt. In der "Welthauptstadt des Heroin" entzieht Bowie unter den heftigen Transiten. Es entsteht "Heroes", er singt den transitierenden Jupiter durch 3, das Ausdruckshaus. Hymne einer Ära.

"I, I wish you could swim, Like the dolphins, like dolphins can swim, Though nothing, nothing will keep us together, We can beat them, forever and ever, Oh we can be heroes, just for one day..." (Heroes, David Bowie, Jupiter Sextil Sonne in 12)

David BowieDieser David Bowie trinkt das Leben, und anfällig für die Derivate und Surrogate der Unendlichkeit wird er immer bleiben. Er hat Merkur-Neptun-Quadrat und Herrn 12 Saturn Konjunktion Herr 6, den Kanal, der vom Nicht-Sichtbaren direkt in die Welt des Bewusstseins führt. Er kann das Namenlose reden hören, mit all dem Schmerz, das seine unbegrenzte Wahrheit der Welt der Strukturen an Fehlendem, Noch-Nicht und Nie-Mehr, vermittelt. Dass Bowie nicht früh darin unterging, ist seiner Hartnäckigkeit im Bestehen auf den Bestand wirklicher Welten geschuldet.

Saturn als Form, der Leere halten, ertragen und erleichtern kann, wie Leere Form erst heiligt. Am Ende stehen bei solchen Menschen, die solche Zugänge haben, oft die Sterne. Aber nur die wenigsten können es so ausdrücken. Als Bowie schon längst ein Weltstar ist und sich immer wieder neu erfindet, heiratet er 1992 bei Uranus-Neptun auf Sonne-Mars und Pluto auf Jupiter in 9 seine große Liebe, das Model Iman Abdulmajid. Sie ist Löwin mit Sonne-Mars, die sie ihm wiederum auf Mond setzt. Im 6. Star Trek Film spielt sie eine "außerirdische Form-Wandlerin" und das wird sie für Bowie wohl auch. Wenn man sie zusammen sieht, sieht man, wie sie leuchten. Auch Tochter Lexi (*August 2000) bekommt das Sonne-Mars-Erbe der Eltern mit - einen Löwe-Mars.

Ziggy Stardust, The Thin White Duke (der Persona, der er einst einen kurzfristigen Faschismus-Verdacht verdankte) oder nur David Bowie, der Mann mit den neptunischen Masken, der eigentlich Mr. Jones hieß. So viele Gesichter, von straff und kühl bis verschwommen. Er machte lebenslang in vieler Hinsicht dieser Sonne-Mars-Konjunktion in Erde (Mars im Steinbock erhöht) alle Ehre. Blackstar heisst das letzte Album, als die Transite darüber auf dem Höhepunkt sind. Es zeichnet auch den Jupiter im Skorpion noch einmal nach - so viel Trauma, was man (er)leben kann. Als Uranier war Bowie sonst zerrissen. Die Erde hob die Scherben aber alle wieder auf. Er verkaufte Anleihen auf sich im Internet (Saturn ist das Geld hold, bei entsprechenden Strukturen), weil der Initiator Mars hier immer gut realisiert. Sogar sein Pseudonym "Bowie" stammt vom berüchtigten Bowie-Messer ab, dem legendären Kampf-Tool des James Bowie, der übrigens auch Sonne-Mars (in Form einer Widder-Sonne) hatte. Die Erd-Sonnen sind Umsetzer, die Ent-Former wie den flüssigen, sensiblen Neptun nur adeln, nicht zerstören. Mit diesem Mars wohl noch mehr.

Diese Konstellation aber vertrug bei Mr. Bowie, Held vieler Zeiten und Räume, den Pluto-Uranus nicht gut. An Krebs soll er gestorben sein, nachdem er sich so lang zurückgezogen hatte, nach 2006, wo Neptun ein Quadrat mit Jupiter machte und Uranus Quadrat MC, diesmal von der anderen Seite als damals, wo er den Jungen das Rufen in den Kosmos hinaus lehrte. Aus dem Nichts erschienen noch Alben, Interviews gab er so gut wie nicht mehr. Vor wenigen Tagen wurde er 69 Jahre. Etwas hat den Rufer, den Erfinder schon vorm Tode in die Stille zurückgeholt, in die Lautlosigkeit, den Trost und das Entzücken, die Bereicherung des 12. Hauses. Vielleicht war er hier unten dann auch weit genug geflogen. Ein Steinbock in 12 bringt sich hier nie wirklich auf die Welt. A man lost in time. Doch irgendwo anders geht es weiter. Und noch viel weiter. Möge es dir gut gehen da, im großen Raum. Vielleicht bringt er Lieder und neue Bilder mit zurück. This is Ground Control to Major Tom, aka Mr. David Bowie:

"Check ignition and may God's love be with you!" (Space Oddity, David Bowie)

Bildquellen: Hunter Desportes, tjaaa - Flickr David Bowie Mural, Jean-Luc Flickr als David Bowie - Wikimedia Commons, all CC sa-by 2.0

LOOP! bei Astrodienst
Original-Artikel von www.astrologie-zeitung.de
Autorin: Susanne Riedel Plenio

Loop! und Astrodienst
Loop! Astrologie-ZeitungLoop! ist ein Astrologie-Magazin im Web. Die Autoren publizieren regelmäßig tagesaktuelle Texte und setzen sich vertieft mit vielen astrologischen Themenbereichen auseinander. In Zusammenarbeit mit Loop! veröffentlichen wir hier fortlaufend eine Auswahl aktueller Artikel.
www.astrologie-zeitung.de
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
29-Sep-2016, 19:47 Weltzeit
Sonne75'14"2s49
Mond2350'42"3n23
Merkur1919' 8"5n26
Venus733'54"14s11
Mars137'57"25s51
Jupiter422'57"0n44
Saturn1131'56"20s44
Uranus237'58"r8n24
Neptun954'55"r8s40
Pluto1455'47"21s24
Mondkn.w1241'57"r6n48
Chiron2216'12"r0n57
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst