•    
    Aktuelle Planetenstände
    20-Sep-2017, 11:31 Weltzeit
    Sonne2741'47"0n55
    Mond046'59"2n33
    Merkur1258'38"8n13
    Venus031'19"12n10
    Mars934'14"9n04
    Jupiter2547' 6"8s59
    Saturn2143'32"22s05
    Uranus2738'49"r10n05
    Neptun1226'15"r7s46
    Pluto1652'17"r21s44
    Mondkn.w2355'45"r13n33
    Chiron2630'14"r2n17
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü
Loop! Astrologie-Zeitung

Wassertrigon: Der Himmel hat Füsse

Das große Wassertrigon wirft seine Schatten voraus - in vier Wochen ist es soweit. Wenn man es mit dem Triangel in der Musik vergleicht, setzt es ab diesem Sommer im Planeten-Gesamtklang einen sehr hellen, durchdringend gleißenden Akzent. Angeführt von Neptun im eigenen Zeichen, werden Saturn, Jupiter, Mars und Lilith am 19. Juli in seltener Genauigkeit trigonal zueinander stehen. THOMAS RING, einer der besten und vielschichtigsten Astrologen der Welt, der nun bald dreißig Jahre tot ist, hatte ein Trigon von Saturn und Neptun (Waage-Zwillinge, 5 nach 12) im Horoskop.

Will man die einzelnen Trigone, die bald diese sehr ungewöhnliche Figur bilden, und ihren Einfluss auf das eigene Radix verstehen, schaut man sich am besten für den Anfang auch die Erklärungen dieses Fachmanns zum Gesamt-Kunstwerk Saturn-Neptun an, die er beide selbst mit Jupiter in Opposition und Sextil eingebunden hatte. Für ihn ist dieses Treffen der Giganten unter anderem auch die "Traumzensur", die er aber durchaus konstruktiv wertete. Irdisches und Himmlisches begegnen sich direkt und fließen ineinander ein. Sachkriterien treffen Fantasie. Üblicherweise sind Saturn- und Neptun-Prinzip zwar befreundet, aber es besteht leicht die Gefahr, dass der sichere Boden unter den Füßen des Saturn und seiner Objektivität durch Neptun ganz aufgehoben wird. Darin kann aber auch eine große Möglichkeit liegen. Ring:

Das Problem betrifft also die Entgrenzung normalerweise geltender Anschauungen in Richtung auf eine erweiterte Weltschau sowie die dagegen geltend gemachten, realistischen Rückhalte und Sicherungen." 
Thomas Ring, Astrologische Menschenkunde, Kombinationslehre, Chiron Verlag.

Wenn das stimmt, dann bietet Saturn im kommenden Trigon den Boden, der die Flut des Neptunischen, das sich vom Zuhause des Fische-Herrn her in den letzten Monate zuweilen breit machte, zu verwurzeln. Der Himmel bekommt Füße. Oder die Erde Flügel. Das wäre eine wunderbare Sache, die viele Übertreibungen, die sich weltweit seit Pluto im Schützen ereignen, zurückstutzen könnte (zumal Jupiter selbst Team-Spieler in der Figur ist). Und während Saturn Neptuns Ausuferungen und Jupiters Überblähungen (die negativen Pole) dämmt, bringt Neptun die schwimmenden Melodien des Ungesagten, Ungelebten, Ungenormten und Namenlosen in Saturns typische Mühen der Ebenen und verleiht Jupiters Glauben an sich selbst als einzig lebenden Gott möglicherweise eine gewisse Demut - durch Dominanz des wirklich Heiligen. Gar keine so schlechten Aussichten. Denn hier geht es ja nicht um einen Crash-Aspekt, sondern die freie, fließende Form von Energien, die sich miteinander verbinden.

 Ring bescheinigt für das persönliche Chart einer solchen "angenehmen" Kombination von Saturn und Neptun (Synthese) eine "Elastizität", eine Art "weicher" Widerstandskraft gegen Schicksalsschläge also, die einen Menschen dann nicht wirklich von den Füßen hauen. Der Begriff "absolutes Gehör für Wahrheiten" ist dabei eines der Glanzlichter, die der Nürnberger für diese Aspekte geschöpft hat. Als Gefahren sieht er andererseits Scheinbegründungen, die immer wieder selbst auf Dinge angewandt werden, die objektiv ganz anders sein mögen, plus "leerem Illusionismus und Selbsttäuschung" - und zwar unabhängig vom Aspekt.

Wenn aber Neptun und Saturn tatsächlich problematisch aufeinander stoßen, geht es aus seiner Sicht meist ums Ganze. Dann kann ein Graben zwischen Einbildung und Realität bestehen, der bestenfalls zum Sprung ins Geniale im Künstlerischen oder in religiöse Offenbarungen führt. Durch Jupiter am "offenen Eck" des Triangels (da, wo im Juli die Konstellation nicht ganz genau ist, im Krebs) mag sich eine Anbindung an Generations-Saturne oder Neptune, die der mundanen Aspekt anbindet, dann fast manisch anfühlen. Oder in persönlich hymnischen Gefühlen enden, die aber nicht unbedingt wirklichkeits-kompatibel sind.

Ein und derselbe Aspekt kann übermäßigen Gebrauch von Rauschgiften ergeben wie ihre schroffe Ablehnung, man verfällt dem Reiz oder kämpft gegen die Anfälligkeit an, ebenso verschleiert der eine lügnerisch seine Absichten, der andere wird zum Opfer von Selbsttäuschungen, Verleumdungen, man nutzt ihn betrügerisch aus. Einbildungskraft in Dissonanz zu den Tatsachen ist auf jeden Fall am Werk."
Thomas Ring, siehe oben

In Rings Sprache kommen hier "Diesseits- und Jenseits-Extrem" in Kontakt, was immer auch Ausrutscher beinhalten kann. Er warnt davor, die Planken, auf denen wir uns bewegen, bei allen Arten von Aspekt für allzu sicher zu halten. Im Außen können "Erwartungen des Wunderbaren" meist nicht befriedigt werden - dafür hält er die Verwirklichung sehr tiefer Erfahrungen und Einsichten im Inneren für sehr wahrscheinlich, dann, wenn der Gott von Zeit und Raum und der der Ewigkeit sich begegnen.  

Wolfgang DÖBEREINER, ein weiterer der Astrologen, die immer wieder mit genialischen bis genialen Gedanken zu Mensch, Welt und Himmel den Planeten bereichern, setzt als Stichworte für Saturn-Neptun unter anderem: Hochwasser, Paranoia, Versteinerung Rechtsposition, Unterwelt und den berüchtigten Konkurs (siehe die hervorragende Webseite von JÜRGEN SKUPSCH zur Rhythmenlehre). Interessanter Weise hat auch Döbereiner ein weites Saturn-Neptun-Trigon und ein Quadrat von Saturn zu Sonne und MC in den Fischen, eine andere Ausdrucksform derselben Themen, die Ring mitbringt. 

Grundsätzlich ist anzunehmen, dass das Wassertrigon gesellschaftlich für einen dringend notwendigen Ausgleich auf vielen Ebenen sorgen kann. Dazu müssen allerdings zunächst Situationen aus dem Ruder gelaufen sein - und: Keine Balance kommt von allein. Es sollten Menschen balancieren. Dazu eigenen sich momentan, während Neptun und Saturn bereits eng miteinander laufen, diejenigen mit engen Verbindungen der Mundan-Planeten zum persönlichen Chart. Bei ihnen geht es jetzt speziell darum, sich bei der Berührung mit neuen Herausforderungen möglichst auf die konstruktiveren Pole der drei Haupt-Faktoren Jupiter, Saturn und Neptun zu konzentrieren. Im Netz der Zeit werden ihre Anstöße bis zum exakten, großen Wassertrigon zunehmend wichtig. Denn jetzt werden die Weichen bis zum nächsten großen Trigon gestellt, mit allen Optionen für einen guten "Dreh". Als kleiner Knoten im Taschentuch oben die "Memo-Kärtchen" mit den Basics für alle, die vergessen haben, um was es bei den Energien der Teamspieler denn nun eigentlich geht...

LOOP! bei Astrodienst
Original-Artikel von www.astrologie-zeitung.de
Autorin: Susanne Riedel Plenio

Loop! und Astrodienst
Loop! Astrologie-ZeitungLoop! ist ein Astrologie-Magazin im Web. Die Autoren publizieren regelmäßig tagesaktuelle Texte und setzen sich vertieft mit vielen astrologischen Themenbereichen auseinander. In Zusammenarbeit mit Loop! veröffentlichen wir hier fortlaufend eine Auswahl aktueller Artikel.
www.astrologie-zeitung.de
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
20-Sep-2017, 11:31 Weltzeit
Sonne2741'47"0n55
Mond046'59"2n33
Merkur1258'38"8n13
Venus031'19"12n10
Mars934'14"9n04
Jupiter2547' 6"8s59
Saturn2143'32"22s05
Uranus2738'49"r10n05
Neptun1226'15"r7s46
Pluto1652'17"r21s44
Mondkn.w2355'45"r13n33
Chiron2630'14"r2n17
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst