•    
    Aktuelle Planetenstände
    29-Mai-2017, 23:50 Weltzeit
    Sonne846'52"21n46
    Mond653'34"16n49
    Merkur1640'40"14n18
    Venus231'35"7n05
    Mars2612'38"24n14
    Jupiter1323' 5"r3s57
    Saturn2541'27"r22s00
    Uranus2654'22"9n51
    Neptun1410'54"7s03
    Pluto192'15"r21s16
    Mondkn.w2736'36"r12n18
    Chiron2824'43"2n53
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü
Loop! Astrologie-Zeitung

Schuld + Sühne: Am Pranger Internet

Die vorerst letzte ist wieder ein kleines Mädchen. Rehtaeh Parsons, damals 15 und Schützin mit Steinbock-Mars unter Pluto-Transit, wurde von der demokratischen Öffentlichkeit (in Form ihrer eben so jungen "Freunde") des Vergehens für schuldig befunden, vergewaltigt worden zu sein. Leider gab es auch noch Beweisfotos vom Opfer beim Zulassen der Gewalt-Tat, die bald (Sarkasmus aus!) erst durch die Schule, dann sämtliche Netzwerke wanderten. Jene Pools des Voyeurismus, die der berüchtigten "Schwarm-Intelligenz" für ihre schnellen Urteile dienen.

Herzlich Willkommen - die Kategorien sind wieder los, die Pranger weit geöffnet. Historisch und astrologisch wundert keinen, was zivilisatorisch ein einziger Rückschritt in die Welt der Affen auf den Bäumen ist. Rehtaeh wurde danach gestalkt, beschimpft, die typischen Auswüchse des Cyber-Mobbing, einer Schublade, die schon wieder zu clean wirkt, um wahr zu sein. Aber die Effekte sind handfest und manchmal sogar tödlich.

Unter Uranus-Pluto zeigen sich die modernen Lästersteine, Halseisen, Spott-Flöten oder Schand-Kronen ausgefeilter denn je - allein Selbst-Kontrolle des Volks unterworfen und fixer in der Funktion als die Käfige, Pfähle, Masken oder Straf-Tonnen des finstersten Mittelalters, dessen Steinzeit-Moden sich bei Uranus-Pluto ebenfalls überschlug. Die Folgen einer Ausstellung von Menschen mit Schuld-Ticket bleiben dieselben: Schande, Abstieg, oft Tod. Nur Schuldige, die finden sich rechtlich kaum. Rehtaeh Parsons versuchte sich zu erhängen, genau wie Amanda Todd vor nicht allzu langer Zeit (Loop! ARTIKEL). Beide Mädchen leben nicht mehr. Ein drittes, die 15jährige Audrie Pott aus Kalifornien, kam nach einer Vergewaltigung mit kursierenden Fotos auf dieselbe Art um. Tod durch Ersticken am Urteil der Masse. Alle drei haben sie die absurde "Strafe" öffentlicher Beschämung und Entblößung für eine Straftat an ihnen nicht überlebt. Hier verhebt sich ein selbst-unbewusster, ahnungsloser Mob, der diffus stets die weißen Kärtchen besetzt.

Man hätte die Mädchen genauso gut mit Ratten bewerfen können, wie vor vielen hundert Jahren in der Dunkelzone vorwiegend machthungrigen Uranus-Pluto-Ausdrucks allgemein auf dem Marktplatz üblich. Täter bestraft Opfer durch Beschämung und holt sich indirekt in die Weißzone der Moral zurück. Nicht neu, nur hält sich die Menschheit heute für schlauer. Was für ein Irrtum! "Ehrenstrafen" (wie die Zurschaustellung von "Sittlichkeitsdelikten" = Skorpion-Pluto-Steinbock-Saturn) waren in der Eiszeit der Ethik bereits eine Obrigkeit entlastende Lösung für Problem-Staus. Pranger dienten als Wut-Ventil hungriger Massen. Daran hat sich wenig geändert, nur dass die heutigen Schandpfähle nicht staatlich errichtet, sondern geduldet sind. Wassermann-Uranus wirft die Komponente der entscheidenden, virtuellen Groß-Gruppe mit in den Topf, die objektiv Dinge verändern könnte, aber - wenn's schief läuft - ohne ethische Basics doch nur Plutos Urteile weiter durch mentales Spucken oder Bewerfen mit Dreck ausführt. Uranus als virtuelle Internet-Komponente des Prangers macht solche Mengen-Leere technisch sauber möglich. Umso schlimmer. Adieu, Privatleben, hallo, Scherben-Gericht! Drei Mädchen sind tot. Mindestens. Das ist nicht mehr virtuell. Das ist letztlich auch nur Tod durch Pranger.

Beide Kids, von denen Daten vorliegen (AUDRIE POTTS Geburtstag ist dagegen bislang unbekannt), sind Kanadierinnen, Schützen, haben einen extrem sensiblen Mond im leeren Lücken-Zeichen Krebs der ehemaligen "kardinalen Klimax" (Saturn-Uranus-Pluto), der dann wie ein Kanal das Zeitklima einer radikalen Öffentlichkeit persönlich einströmen lässt. Wahlweise wurden sie als Opfer beschimpft oder zu den "eigentlichen" Täterinnen gestempelt. Sie brauchte es ja, sie war zu aufreizend, sie ist selbst schuld - oder wie all die gängigen Klischees lauten. Alles so beliebig. Waage, das Öffentliche, ist grausam, wo es Gefühle nur denkt - überhöht bis zum End-Zeichen der Luft = Wassermann, per Vielfach-Wirkung prägend für einen neuen Täter-Typ: Alle. Die Demokratie. Die Ton-Angebenden. Und während das früher "Herrschende" waren, besteht die junge Qualität darin, dass nun dümmliche Massen-Urteile durch Vernetzung Macht erhalten.

Die Luftzeichen haben nun mal diesen "cleanen" Touch, der brutal wirken kann - weil er Abspaltungs-Fähigkeit beinhaltet und "Moral" schafft. Im Gegensatz zu tief empfundenen, selbst kulturell meist gleichen Empfindungs-Ethik (...nicht töten, stehlen, lügen etc. aus Mitgefühl im Wasser, konzepthaft vor allem Skorpion) stützt sich Moral davor auf Mehrheiten und ihre Moden. Waage ist amoralisch, sagte WOLFGANG DÖBEREINER einmal. Denn das Zeichen, das am meisten für Öffentlichkeit steht, lebt von vielen, vielen einströmenden Ideen und der typischen Zeigefinger Richtung Du. Für Freund, gegen Feind. Verteilungen von Zuständigkeiten ans Gegenüber. Im 7. Tierkreis-Prinzip fehlen noch Skorpions Fühl-Systeme, die im Kreislauf des Zodiak aus Moral verbindliche Ethik machen. 

Bei Rehtaeh Parsons (Radix oben rechts) steht wie bei Amanda Todd (links) Chiron, der größte Schmerz, die größte Wunde und Verletzung, in der Waage. Sie wurden publik als belachtes Opfer und sie ertrugen das nicht. Die eine brachte sich um, als Mars (der Antrieb) über Pluto (die existenzielle Erfahrung) lief, die andere unter Pluto auf Mars. Der äußeren Gewalt folgte die innere, bei der es manchmal wichtiger scheint, ein Leben einfach zu beenden, das randvoll mit Scham und Verzweiflung ist, als weiter einfach durchzustehen. Nicht einsehbar allerdings, wieso bei sich häufenden Fällen des virtuellen Mobbings (Loop! ARTIKEL: Und ewig mobbt der Mob) nicht endlich offizielle Systeme mit rechtlicher Konsequenz und Bedeutung (Saturn) solchen inzwischen "Klassikern" des Worldwide Wahnsinns folgen.

Rehtaehs (rechts im Bild) Mutter Leah (links) hat vor kurzem die Apparate, die das Kind nach fast zwei Jahren allgemeiner  Demütigung als Schlampe und Hure (Merke: Weil sie vergewaltigt wurde...) und einem nur halb "gelungenen"  Suizid-Versuch im Badezimmer am Leben hielten, abstellen lassen und eine Facebook SEITE zur Erinnerung an ihre Tochter eingerichtet. Sie erzählt, dass die kanadischen Behörden ihr erklärten, Rehtaehs Geschichte sei kein Kriminalfall, sondern ein gesellschaftliches Problem. Natürlich weiß darum auch bis heute niemand, wer das Vergewaltigungs-Foto in Umlauf brachte. Sie wurde ja nicht wirklich umgebracht, sondern nur ethisch-virtuell verfolgt. Suizid ist dann doch eine ganz eigene Entscheidung. Man weiß nicht recht, wie laut man über so eine brilliante Logik weinen will. Aber es nützt nicht viel. Die neuen Zustände machen rechtlich eine neue Arena auf - für die es bei Pluto-Saturn-Rezeption auch neue Strukturen geben müsste. Aber es passiert wenig. Ob das Problem nun verharmlost wird, kann man nicht mal sagen. Was ist, wird weggedacht, sobald kein neuer Fall auftaucht.

Die größte Schwierigkeit bei Konsequenzen aus den neuen Prangern ist die virtuelle Komponente. Prinzip Pluto - Schuld und Sühne im Quadrat zu Uranus - bleiben ja alt und gleich. Was im Internet passiert, scheint nun aber generell so echt, wenig wirklich wie ein Kinofilm, taucht auf, geht unter, kommt rasch und gewaltig neu, ist wieder vorbei. Der Wassermann-Anteil, der sozial so gerecht sein könnte, schafft mit Skorpion-Herr in Spannung reflexhaft Negatives, extreme Brüche und Brüchigkeiten, weil er eben auch Vorbedingung, der Ursprung des Neptun ist. Ideologien machen Chaos. Und die Ideologie des Volkes heisst nun augenblicklich Vernetzung der Klischees. Dass die in den Bereich des Kriminellen nur allzuleicht abrutschen, ist eine konsequent folgende Neptun-Sache: Verdeckte Täter, die verdeckte Opfer erzeugen und Moral-Vorstellungen umkehren, wenn es böse wird, zum Fanal des: Wo kein Täter, da kein Opfer. Neptun eben: Alles oder Nichts. Da, wo er als Bodensatz von Uranus-Pluto steht, steht er zuhause gerade stark. 

  • 820 in der Utrecht-Psalter wurden in Europa Pranger erstmals als wichtiges Strafmittel erwähnt -> Pluto und Neptun standen in Rezeption, Uranus aus Steinbock im Quadrat zu Saturn Widder, analog dem heutigen Uranus-Pluto-Stand
  • 1313 wurden die Pranger in vielen Formen (mit Hals-Eisen und vielen schönen Dingen mehr) in den meisten deutschen Ortschaften Mode -> wieder Pluto-Neptun-Rezeption, plus Uranus-Pluto-Quadrat und starkem Saturn im Steinbock
  • 1405 schrieb England bei Uranus-Pluto-Spiegelpunkt (Steinbock-Zwillinge) den Pranger in jeder Ortschaft vor, der einen Markt haben wollte
  • 1566, erneut bei Uranus-Pluto-Quadrat (plus Neptun) wurde (als Beispiel für viele, denen Ähnliches bevorstand) die "Teufflersche" Sophia von Dalen in Köln vier Stunden auf dem Altermarkt ausgestellt, mit einem Schild und dem Grund der Strafe: Eß haitt gegenworttig unzuchtigh weib diesse straeff verdient an irem leib mit teueffelen, betriegen und schendtlicher thadth, darumb sei hie zum exempell stahett."
  • 1933 wurden unter den aufkommenden Nazis und Uranus-Pluto-Quadrat Schandpfähle mit öffentlicher Brandmarkung nicht genehmer Intellektueller errichtet. Die Kennzeichnung der Juden mit dem Davidsstern war später ebenfalls eine "Ausstellung" und moralische Aussonderung der schlimmsten Art, der noch vor den "Rassegesetzen" viele andere vorausgingen, unter anderem die öffentliche Ausstellung und Beschilderung von "Rasseschändern" - unter dem Jubel des Volkes.
  • Seit der Jahrtausendwende erfreut sich die Anprangerei durchaus buchstäblich wieder (zum Beispiel im Rahmen des "creative sentencing") bei amerikanischen Richtern wachsender Beliebtheit. Uranus-Pluto läuft seit Schütze-Fische in Spannung (vorgenannte Beispiele übrigens u.a. aus der sehr empfehlenswerten Projekt-Seite DER KÄFIG, die sich mit Prangern beschäftigt und auch das Netz nennt).

Gerade diese virtuelle Form der Entwicklung, die inzwischen indirekt viele sehr junge Menschen das Leben gekostet hat, ist eine ethische Entgleisung, der man weder mit weiteren Klischees (Rübe ab!) für die Prangernden beikommt, noch mit eindimensionalen Erklärungen. Pluto-Uranus (mit Anhang Saturn) steht noch eine Weile als Unterlage und weist auch auf die Notwendigkeit wenigstens rechtlichen Umgangs hin. Auch bei den Tätern steht ja oft Chiron in der Waage. Sie können mit einer entgrenzten Öffentlichkeit nicht umgehen. Dazu betrifft es eine Generation, die großteils mindestens Neptun im Steinbock - oft aber noch Uranus dazu - im Radix hat.

Das ist das Aufbrechen oder Auflösen der Rechts-Struktur, die sich an diesen Kindern zeigt, die mit Skorpion-Pluto dazu unbedingt andere Ethik-Konzepte brauchen. Wenn sie damit allein bleiben und im Drucktopf der Massenwirksamkeit schwären, während die "Gesellschaft" (also jeder, der solche Geschichten bezeugt) zu- oder wegschaut, weil alle so hilflos und mit eigenen Traumata  beschäftigt sind (Neptun-Chiron in den Fischen), kann man sich ausrechnen, wie die Pranger-Mode ausufern wird. Sobald Uranus und Pluto wieder Geburtsstände von großen Gruppen mit Uranus-Neptun im Steinbock anzünden. 

Kann man das wollen? Offenbar. Sonst würde nicht nichts passieren. Aber keiner sage später, dass er von nichts gewusst habe. Ein bisschen Ethik-Schleuder ist in Zeiten von Pluto-Saturn-Rezeption ganz sinnvoll. Sie bebildert nur das, was fehlt, das Unfertige, das jetzt in die Form muss. Damit Audrie, Amanda und Rehtaeh wenigstens nicht völlig sinnentleert, vergessen und unter nur noch grotesken Umständen gestorben sind. Die dazu dienen, sie zu flüchten. Es gibt keine Berufs-Opfer - auch astrologisch nicht. Es gibt keine Unausweichbarkeit. Es gibt Entscheidungen. Auch für sonst so oft falsch verstandene Toleranz, die vermeidet, ordnende Strukturen auch ethisch anzuerziehen. Es gibt Würde, die Kindern beigebracht werden kann, ob sie nun gemobbt werden oder selbst mobben. Es gibt eine Situation, die deutliche Internet-Gesetze braucht. Es gibt die Möglichkeit hinzusehen, jedes Mal, wenn wieder ein Kind stirbt. Das alles wäre SO ganz bestimmt nicht nötig gewesen.

Loop!-Bilder - Quellen bearbeitet: Privat/Facebook + mediaeval punishment: pillory, own photo sep 10, 2006, nomo/michael hoefner, http://www.zwo5.de + Reichsverband Deutscher Rundfunkteilnehmer E.V. (nationalsozialistisch) [CC0], via Wikimedia Commons

LOOP! bei Astrodienst
Original-Artikel von www.astrologie-zeitung.de
Autorin: Susanne Riedel Plenio

Loop! und Astrodienst
Loop! Astrologie-ZeitungLoop! ist ein Astrologie-Magazin im Web. Die Autoren publizieren regelmäßig tagesaktuelle Texte und setzen sich vertieft mit vielen astrologischen Themenbereichen auseinander. In Zusammenarbeit mit Loop! veröffentlichen wir hier fortlaufend eine Auswahl aktueller Artikel.
www.astrologie-zeitung.de
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
29-Mai-2017, 23:50 Weltzeit
Sonne846'52"21n46
Mond653'34"16n49
Merkur1640'40"14n18
Venus231'35"7n05
Mars2612'38"24n14
Jupiter1323' 5"r3s57
Saturn2541'27"r22s00
Uranus2654'22"9n51
Neptun1410'54"7s03
Pluto192'15"r21s16
Mondkn.w2736'36"r12n18
Chiron2824'43"2n53
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst