Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Tageshoroskop > Sprache und Deutungen

  1. Die verschiedenen Sprachversionen des Tageshoroskops sind nicht identisch. Warum ist das so, und welche ist die Originalversion?

    Die Textgrundlage des Tageshoroskops bildet Robert Hands Buch "Planets in Transit", das auch als deutsche, holländische und italienische Buchversion existiert. Astrodienst hat weltweit exklusive Rechte, diesen Text von Robert Hand für Computerhoroskope zu verwenden.
    Wir haben Anfang der Neunziger Jahre den Persönlichen Horoskopkalender geschaffen, das ist ein gedruckter Kalender mit einer Transitspalte für jeden Tag. Damit der Text in die vorhandenen Spalten passte, wurde er in den verschiedenen Sprachen von astrologiekundigen Redakteuren gekürzt. Jede Sprache benötigt allerdings unterschiedlich viel Platz für die gleichen Aussagen, Deutsch z.B. braucht etwa 15% mehr Platz als Englisch für den gleichen Text - das bedeutet, dass der deutsche Text stärker gekürzt werden musste als der englische. Die Redakteure haben auch unterschiedliche Schwerpunkte bei der Kürzung gesetzt. Der Text dieser gedruckten Version wird nun auch für das online Tageshoroskop genutzt.

    Die jeweiligen Sprachversionen sind auf ziemlich komplexe Weise entstanden - das erklärt die unterschiedlichen Ausdrucksweisen. Es gibt viele Arten, einen bestimmten Transit zu erläutern. Eine Art der Erklärung ist nicht grundlegend besser als eine andere. So funktioniert die Astrologie nicht. Deshalb haben alle Versionen ihre Gültigkeit, auch wenn sie sich in Details unterscheiden.

  2. Die Deutungen klingen manchmal ziemlich negativ. Können Sie nicht was Positiveres schreiben?

    Wir halten wenig davon, alles schön zu reden. Meistens beschreibt ein Teil des Textes die Aspekte, die in der Tat eine Herausforderung darstellen. Aber wenn Sie alle Absätze lesen, sehen Sie oft, dass nicht alles negativ ist, auch wenn es so anfängt.
    Es gibt vielleicht ein paar wenige Texte, die gar keinen positiven Aspekt zu haben scheinen. Das sind dann oft von Natur aus herausfordernde Transite, oder - sollte das nicht der Fall sein, werden sie nach und nach editiert.

  3. Die Interpretation der Transite sollte auch die Zeichen und Häuser mit einbeziehen.

    Es gibt Grenzen dessen, was ein menschlicher Autor schreiben kann. Robert Hand hat schon über 600 Seiten geschrieben und damit nur die Aspekte der Planetenpaare im Transit abgedeckt. Dieses Material noch auszudehnen, indem man die Hauspositionen des Radixplaneten und/oder die Hauspositionen des Transitplaneten mit einbezieht, erhöht die Textmenge um ein 5- bis 10-faches, also um 3000 - 6000 Seiten. Kein astrologischer Autor kann diese Menge schreiben, ohne dass das Ergebnis trocken und langweilig wird, und kein Verleger könnte es sich leisten, eine solche Menge Text in eine andere Sprache übersetzen zu lassen, geschweige denn Käufer für ein langweiliges 6000-Seiten-"Kochbuch" zu finden.
    Das sind die Grenzen unseres Berufsstandes. Die Synthese muss oft in den Köpfen der Leser zustande kommen - lernen Sie mehr über die Häuser und kombinieren Sie dieses Wissen mit den Transitinterpretationen, die Sie hier finden.

    Erstellen Sie sich einfach ein Geburtshoroskop, wenn Sie nicht wissen, in welchen Häusern die Transite stattfinden. Sie können sich auch die Transite im Außenkreis anzeigen lassen (siehe "Erweiterte Grafikauswahl").

  4. Das Tageshoroskop macht oft Aussagen über Arbeit und Beruf. Aber ich bin schon pensioniert und diese Themen spielen in meinem Leben keine große Rolle mehr. Können Sie nicht eine differenziertere Deutung geben, die das in Betracht zieht?

    Diese Bitte ist recht schwer zu erfüllen, weil manche Menschen ja noch bis ins hohe Alter berufstätig sind oder sich für ihre Arbeit interessieren. Wir können nicht wissen, zu welcher Gruppe unsere Benutzer jeweils gehören.

    Trotzdem sind wir gerade dabei, die Bezüge auf Berufsthemen zu bearbeiten, so dass ab 60 Jahren ein angepasster Text erscheint.

 

Loading