Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Tageshoroskop > Dauer

  1. Warum werden die Transite erst angezeigt, wenn sie schon einige Zeit aktiv waren?

    Die Transite im Tageshoroskop werden erst angezeigt, wenn sie exakt - oder fast exakt - sind. Die Wirkungsdauer kann aber schon viel früher beginnen, wenn zum Beispiel der Transit-Planet in Orbis kam, aber nicht ganz exakt wurde, dann wieder rückläufig außer Orbis ging. Es kann einige Monate dauern bis der Transit schließlich exakt wird. Im Tageshoroskop wird jedoch die gesamte Wirkungsdauer angegeben.

    Wenn Sie den "Persönlichen Horoskopkalender" oder die "Jahresthemen" bestellen, bekommen Sie einen Überblick über alle wichtigen Themen des Jahres. Einen ähnlichen Zweck erfüllt auch das Abonnement des "Erweiterten Tageshoroskopes" im online Tageshoroskop.
    Eine weitere Alternative finden Sie im druckbaren "Transitkalender" in der Erweiterten Grafikauswahl -> Astrodienst Spezial. Dieser enthält alle wichtigen Transite über die Dauer von drei Jahren. Wenn Sie den Transitkalender zusammen mit einem Buch wie Robert Hands "Buch der Transite" verwenden, bekommen Sie alle Informationen, die Sie brauchen.

  2. Warum dauern meine Merkur / Venus Transite mehrere Wochen oder sogar Monate, wo sie doch normalerweise nur ein paar Tage dauern sollten?

    Wenn Merkur oder Venus in einer bestimmten Zeit rückläufig werden, kommen sie wieder an dem Punkt vorbei, den sie vorher (also während sie noch direktläufig waren) schon einmal berührt haben. Die Gesamtzeit, die im Tageshoroskop angezeigt wird, bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem der Transit zum ersten Mal in Orbis ging bis er ihn wieder ganz verlässt, nachdem er aufgrund der Rückläufigkeit zweimal wiederholt wurde.

Loading