CPA London
Zentrum für Psychologische Astrologie

CPA LondonDas Zentrum für Psychologische Astrologie (CPA) bietet ein einzigartiges Seminarangebot und ein professionelles Ausbildungsprogramm, das sich zur Aufgabe gemacht hat, die gegenseitige Befruchtung von Astrologie und Tiefenpsychologie, humanistischer und transpersonaler Psychologie zu fördern.
Das weltweit bekannte Zentrum für Psychologische Astrologie wurde 1983 von Liz Greene und Howard Sasportas gegründet.

Ziele

Das Zentrum für Psychologische Astrologie bietet ein professionelles Ausbildungsprogramm in psychologischer Astrologie. Die wichtigsten Ziele sind:

a) Den Studierenden ein solides und breites Wissensfundament zu vermitteln, sowohl im Bereich der traditionellen astrologischen Symbolik als auch in den Methoden der Psychologie, so dass das astrologische Horoskop einfühlsam vor dem Hintergrund der modernen Psychologie verstanden und interpretiert werden kann.

b) Den Studierenden psychologisch kompetente Fallsupervision sowie Grundlagenseminare zu Beratungskompetenzen und -techniken zu bieten, die die Qualität und Effizienz astrologischer Beratung verbessern sollen. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass das Programm keine formelle Ausbildung als Berater/Beraterin oder Therapeut/Therapeutin darstellt.

c) Untersuchungen und Forschungen über die Zusammenhänge zwischen Astrologie, psychologischen Modellen und therapeutischen Techniken anzuregen, und damit einen Beitrag zur Erweiterung des schon existierenden astrologischen und psychologischen Wissens zu leisten.

 

Geschichte

Das Zentrum für Psychologische Astrologie entstand 1980 inoffiziell in Form einer beliebigen Aneinanderreihung von Seminaren mit Liz Greene und Howard Sasportas, die alle Aspekte der Astrologie - vom Anfängerkurs bis hin zu Tagesseminaren für Fortgeschrittene - zum Inhalt hatten. 1981 kamen vereinzelte Abendkurse und Seminare mit anderen Dozenten hinzu, um den Studierenden eine größere inhaltliche Vielfalt bieten zu können. Außerdem begannen Juliet Sharman-Burke und Warren Kenton, ihr Fachwissen über Tarot und die Kabbalah einzubringen. Da schien es angebracht, diese bis dahin willkürlich aneinander gereihte Sammlung von Astrologiekursen unter einem gemeinsamen Dach zusammenzufassen. So ist 1982 der Vorläufer des CPA - das "Zentrum für Transpersonale Astrologie" - entstanden, dessen Verwaltung Richard Aisbitt übernahm, ebenfalls praktizierender Astrologe.

1983 wurde der Name zu "Zentrum für Psychologische Astrologie" geändert, da eine Vielzahl psychologischer Ansätze in die Seminare aufgenommen wurde, von der Transpersonalen Psychologie bis hin zu den Werken Jungs, Freuds und Kleins. Schließlich entstand die "Diplom-Ausbildung" und weitere Dozenten kamen hinzu. Das Zentrum setzte seine Bemühungen, das Programm weiter zu entwickeln und zu verdichten trotz des tragischen Todes von Howard 1992 fort, und Charles Harvey übernahm zusammen mit Liz Greene die Leitung. Richard Aisbitt erledigte die Verwaltungsarbeiten bis 1994, als sein immer schlechter werdender Gesundheitszustand ihn dazu zwang, seine Mitarbeit auf Anfänger- und Mittelstufenkurse zu beschränken. Danach übernahm Juliet Sharman-Burke die Verwaltung des Zentrums. Richard verstarb zu unserem großen Bedauern 1996.

Anfang 2000 starb Charles Harvey einen tragischen Krebstod und ließ Liz Greene als alleinige Direktorin zurück. Auch im neuen Jahrtausend entwickelt sich das CPA in vertraute und neue Richtungen weiter, immer an den hohen Qualitätsstandards ausgerichtet, die seine früheren Direktoren gesetzt hatten.

 

Astro-Databank
Astro-Databank
Astro Wiki
AstroWiki
Actuele planetaire posities
17-sep-2014, 18:40 UT/GMT
Zon24Maagd47'42"
Maan13Kreeft48'32"
Mercurius20Weegschaal45'39"
Venus14Maagd56'58"
Mars2Boogschutter35'27"
Jupiter13Leeuw30'47"
Saturnus19Schorpioen18'16"
Uranus15Ram18'17"r
Neptunus5Vissen40'15"r
Pluto11Steenbok0'10"r
Ware Knoop19Weegschaal33'18"r
Cheiron14Vissen56'31"r
Uitleg van de symbolen
Horoscoop van dit moment
Adverteren
Loading