•    
    Aktuelle Planetenstände
    19-Aug-2017, 19:28 Weltzeit
    Sonne2659'40"12n31
    Mond056'11"17n54
    Merkur932'21"r3n39
    Venus2225'42"21n01
    Mars1926'17"16n05
    Jupiter1951'14"6s43
    Saturn2112'31"r21s57
    Uranus2824'54"r10n21
    Neptun1317'43"r7s26
    Pluto1713'34"r21s38
    Mondkn.w2413'26"13n27
    Chiron2751'54"r2n50
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Astrologie mit Hunden

von Ursula Liechti

 

Beispiel 1: Langsamer ist oft schneller

Der Hundeführer dieses Hundes, Rasse Riesenschnauzer, gelangte aus folgenden Gründen an mich: Primär hatte sich der Hundeführer für diesen Riesenschnauzer entschieden, weil dieser ihn ganz einfach fasziniert hat. Die Rasse war für ihn von Anfang klar, für die Auswahl seines Tieres liess er sich Zeit. Bei diesem Mann handelt es sich um einen sehr versierten Hundehalter und erfahrenen Hundeführer. Er hegte wohl eine Absicht, was er mit dem neuen Hund erreichen möchte, jedoch stand dies bei der Auswahl nicht im Vordergrund. Nun kam er also zu diesem Hund und stellte fest, dass dieser Hund über eine äusserst eigenwillige Wesensseite verfügte, aber genau so sensibel war. Nun, die einten meinten, dass er diesen Hund "härter" anfassen müsse, damit er schneller vorankomme. Der Hundeführer spürte, dass dies nicht der richtige Weg sein konnte, zumal er beabsichtigte mit diesem Hund in Richtung IPO zu arbeiten. Er gelangte nun an mich, mit der Bitte um eine Analyse, damit er diesen Hund von einer ganz neutralen Person beschrieben bekommt. Dies ist übrigens der häufigste Grund, dass Hundeführer oder auch Reiter an mich gelangen. Übrigens, ich sehe ja die Tiere in Natura auch nie – alle liegen sie jeweils als farbige Zeichnungen vor mir auf dem Tisch. Nun können Sie mir gleich mitfolgen wenn ich diesen Riesenschnauzer beschreibe:

Die Elementenverteilung und eine erste Typologie

Das Geburtsbild dieses Riesenschnauzers wird hauptsächlich durch die beiden Elemente Feuer und Erde betont. Bereits diese erste Komponente zeigt uns das immense Energiepotenzial dieses Hundes auf. Feuer und Erde stellt eine intensive Kombination dar, wir brauchen uns nur das Bild eines Vulkans (Feuer und Erde) vor Augen zu führen. Das Element Luft ist wohl wenig betont, aber immerhin und bedeutet nichts anderes als dass er sich flexibel auf Neues einstellen kann. Das Element Wasser ist praktisch nicht betont. Diese Komponente bedeutet, dass sich dieser Hund in ganz bestimmten Situationen nicht von irgend welchen Gefühlen irritieren lässt – was für den Schutzdienst gemäss IPO schon mal ein Vorteil ist. Kehren wir aber noch einmal zum Element Feuer zurück und betrachten dieses einzeln. Sein ausgeprägtes Feuer verleiht diesem Hund nicht nur die Freude an Aktivität und Aktion, sondern auch seinen Eigenwillen. In der Regel weiss dieser Hund was er will. Dass dies mit Dominanz gleichzusetzen ist, dürften wir alle verstehen. Zudem können wir bei diesem Hund von einer gewissen Härte und Gnadenlosigkeit ausgehen. Glücklicherweise ist auch das Element Erde besetzt, so dass diesem Hund eine gute Formbarkeit beschert wurde, was nichts anderes als Gehorsam und Führigkeit verspricht. Nehmen wir nun wiederum die beiden Elemente Feuer und Erde zusammen, können wir auch den exzellenten Arbeitswillen dieses Hundes erkennen. Was aber ebenfalls eine Tatsache darstellt, ist seine Sensibilität. Bei diesem Hund ist eine überdurchschnittlich Triebstärke gegeben. Ganz unschwer können wir erkennen, dass es sich um einen Hund handelt, der an seinen Hundeführer doch so einige Anforderungen stellt. Was ich an dieser Stelle auch bereits sagen kann: Dieser Hund gehört in die Hände eines erfahrenen Hundeführers. Ein "Anfänger" wäre glatt überfordert und ich glaube mit Sicherheit sagen zu können, dass dies in einem Desaster enden würde.

Wer ist der Hundeführer?

Beim Hundeführer können wir von einem sensiblen Mann ausgehen, der über sehr viel Geduld und Beständigkeit verfügt. Er bezieht den anderen stark mit ein und begegnet Leben ganz allgemein mit viel Respekt. Trotzdem weiss dieser Mann sehr klar was er will und welche Richtung er einschlagen will. Ein Hundeführer also, der über viel Standfestigkeit verfügt, jedoch genügend sensibel ist, den Hund zu spüren und daher weiss, wo er ihn aktuell abzuholen hat. Ein Hundeführer, der weiss worauf es ankommt und den Erfolg nicht auf die Schnelle erzwingen will. Er weiss sehr wohl, dass Ziele auch Schritt um Schritt erreicht werden können und nicht nur mit 7-Meilen-Stiefeln. Die Voraussetzungen diesem Hund gerecht zu werden, sind unter diesen Gegebenheiten eigentlich recht gut.

Beziehungsfähigkeit des Hundes

Die erste Aufgabe kommt uns bereits an dieser Stelle daher: Der Hund hat den Anspruch, bei seinem Menschen nicht nur die Nummer eins sein, nein er möchte bei ihm auch gleich noch das Zentrum ausmachen. Das heisst, er fordert enorm viel Aufmerksamkeit. Darüber ist er auch abzuholen. Des Hundes stark ausgeprägte Gefühlsseite lässt die wünschenswerte Nähe zu, so dass ein Miteinander auch absolut möglich wird. Zu diesem Miteinander trägt aber auch die Fühlseite des Hundeführers bei, indem er selber die tiefe Verbundenheit zu dem Tier sucht und bereit ist, das gefühlsmässige Engagement zu leben. Daher kann auch von einer intensiven und innigen Verbundenheit ausgegangen werden. Dass der Beziehungsaufbau kein einfacher sein wird, leite ich aus des Hundes Eigenwilligkeit ab. Die Arbeit zur Positionsklärung wird den Hundeführer ganz sicher in Anspruch nehmen und dass dies nicht auf einem schnellen Weg gehen kann, leuchtet uns dann ein, wenn wir uns die Feinfühligkeit des Hundes vor Augen führen. Deutlich wird auch bereits, dass sich die Menschen die davon gesprochen haben, den Hund härter anzufassen, auf dem Holzweg befinden würden. Die Beziehungsarbeit mit diesem Hund ist sicher fordernd, dürfte zugleich aber auch spannend sein. Das Schöne daran ist, dass beide – Hund und Hundeführer – zu einer enormen Nähe fähig sind – fast beneidenswert!

Lern- und Denkvermögen

Grundsätzlich können wir von einem sehr aufmerksamen und an seiner Umgebung interessierten Hund ausgehen. Dem Hund kann eine rasche Auffassungsgabe attestiert werden. Beim Lernen ist auf eine angenehme Atmosphäre und ein stimmiges Umfeld zu achten. "Laute" Trainer sind nicht seines, dies verunsichert ihn nur. Wie der Hundeführer mir bestätige, hatten sie bereits Trainerwechsel hinter sich. Entweder waren sie zu laut, oder zu dominant. Zwischen dem Hundeführer und dem Hund klappt die Kommunikation aber recht gut, vor allem weil der Mann auf eine ganz konkrete Sprache achtet. Dem Hund darf kein Spielraum für Interpretationen gegeben werden. Seine Formulierungen können mit knapp und präzise umschrieben werden, was der Hund sollte verstehen können. Wir können auch davon ausgehen, dass es bei diesem Hundeführer nicht nur messerscharfe Befehle sind, sondern das Herz ist immer mit dabei. Der Mann weiss in der Regel wovon er spricht.

Leistungsbereitschaft

Was dieser Hund an Leistungsbereitschaft in den Pfoten hat, ist ganz einfach und banal ausgedrückt enorm. Dieser Hund besitzt ein überdurchschnittliches Leistungspotenzial und ist sehr aufgabenorientiert. Lässt man ihm Zeit, wird er ein Durchhaltevermögen aufbauen können, das – zusammen mit des Hundes Eigenständigkeit – des Hundeführers Herzen höher schlagen lässt. Zum Hund gehört eine schöne Sportlichkeit, zudem wohnt in ihm der Kämpfer und er liebt die Herausforderung. Dass er seine Sache gut machen will, ist ein Anspruch, den er an sich selber stellt. Ja richtig, gut ist bei diesem Hund noch nicht gut genug – er geht vom besten aus. Spürt dieser Hund das gefühlsmässige Engagement seines Hundeführers gibt er alles. Unter diesen Voraussetzungen lässt sich dieser Hund auch führen und ist zu ausserordentlichen Leistungen fähig. Halbheiten kennt er nicht; seine Devise lautet, alles oder nichts. Wir schauen uns wieder die beiden Geburtsbilder an und sehen, dass auch die gemeinsame Leistungskomponente stimmt. Die beiden – Hund und Hundeführer – geben nicht nur ein aktives Paar ab, sondern mit der ganzen Gefühlskomponente können wir auch von einem ausdrucksstarken Paar ausgehen, das gemeinsame eine hohe Sicherheit aufzuweisen hat. Eines ist aber gewiss: Zuerst muss die Beziehungsebene stimmen.

Zusammenfassung

Dieser Rüde ist ein Hund mit einem überdurchschnittlichen Leistungspotenzial, der einen engagierten Hundeführer zu begeistern vermag. Seine Empfindsamkeit darf nicht übersehen werden. Im Gegenteil es ist ein Muss, sie zu integrieren, ansonsten landet man weit neben dem Ziel. Wie wir gesehen haben, bringt dieser Hund alles mit was es zur IPO-Arbeit braucht: Positive Eigenständigkeit, gute Eigendominanz, triebstark, mutig und unerschrocken die Herausforderung liebend, Sinn für Unterordnung als Basis für ein optimales Miteinander und eines ist dabei ganz wichtig: eine positive Aggressivität ist vorhanden, mit der sauber gearbeitet werden kann. Nur eines – und das ist jedoch ganz wichtig: Mit diesem Hund nicht zu schnell zu arbeiten, sondern weniger ist manchmal mehr. Dabei sollten Sie sich, liebe Leser, eins vor Augen halten: Der langsamere Weg ist sehr oft der schnellere.

Fortsetzung folgt

 


© Ursula Liechti / Astrodienst AG 2004

Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
19-Aug-2017, 19:28 Weltzeit
Sonne2659'40"12n31
Mond056'11"17n54
Merkur932'21"r3n39
Venus2225'42"21n01
Mars1926'17"16n05
Jupiter1951'14"6s43
Saturn2112'31"r21s57
Uranus2824'54"r10n21
Neptun1317'43"r7s26
Pluto1713'34"r21s38
Mondkn.w2413'26"13n27
Chiron2751'54"r2n50
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst