•    
    Aktuelle Planetenstände
    25-Dez-2014, 20:11 Weltzeit
    Sonne3Steinbock57'15"23s23
    Mond25Wassermann12' 8"9s27
    Merkur13Steinbock49' 4"24s52
    Venus19Steinbock0' 5"23s17
    Mars16Wassermann13'51"17s06
    Jupiter22Löwe9'20"r14n55
    Saturn0Schütze13'45"18s19
    Uranus12Widder34'35"4n21
    Neptun5Fische14'29"10s16
    Pluto12Steinbock57' 3"20s39
    Mondkn.w15Waage38'25"r6s09
    Chiron13Fische34'34"2s09
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ

"Ein Lob auf Merkur, den Listigen"
Kolumne von Barbara Hutzl-Ronge

 

Seit 26. April ist Merkur rückläufig und wir fragen uns natürlich alle, was er uns diesmal wieder beschert. Astrologiekundige haben hierzu meist eine Liste von Befürchtungen parat: Wird mein Computer schlapp machen, weil Kommunikationsmittel unter rückläufigem Merkur schlechter funktionieren? Kommt es nun zu einer langen Folge von Missverständnissen, die es einem im Beruf oder in Beziehungen schwer machen? Sind jetzt alle Abmachungen für die Katz', weil sich unter rückläufigem Merkur eh niemand an Vereinbartes hält?

Klar, der rückläufige Merkur stellt jetzt unser aller Denk- und Gemini, von Caroline Smith Kommunikationsgewohnheiten auf die Probe, und einige von uns bekommen das bis zum 21. Mai eindrücklich zu spüren. Zum Fürchten ist er deshalb aber lange noch nicht, wie folgende Geschichte zeigt, in der Merkur, der ja nach dem römischen Götterboten benannt ist, die ihm anvertrauten Botschaften recht trickreich übermittelte:

Als Merkur im September vergangenen Jahres rückläufig wurde, verabredete sich meine Freundin Anna auf einem Fest mit Freunden für eine Wanderung am Wochenende. Als Joe, ihr schwuler Freund, sie danach mit dem Auto heimbrachte, fragte sie auch ihn, ob er Lust hätte mitzukommen. Leider hatte Joe für das Wochenende schon andere Pläne. Schade. Da meldete sich plötzlich Joes Freund Simon aus dem Fond des Wagens und meinte, er hätte Zeit und Lust auf eine Wanderung, ob er denn mitkommen dürfe. Erstaunt drehte Anna sich um, überlegte kurz, dachte "eigentlich ist er nett, der Simon" und sagte, "aber klar, komm doch mit!" Schnell besprachen sie noch, welchen Zug sie nehmen sollten. Simon plädierte für den früheren und Anna, eine passionierte Langschäferin, protestierte, stimmte dann aber zu.

Am Samstag morgen war Anna schon ein bisschen sauer auf sich selbst. Warum hatte sie sich bloss von jemand Wildfremden überreden lassen so früh loszuziehen? Auch ihre Freunde, die schimpfend am Bahnsteig eintrafen, fanden die Abfahrtsstunde eine Zumutung. Zu allem Überdruss war Simon weit und breit nicht zu sehen und so fuhren sie ohne ihn los. Als die drei dann einen Anschlusszug nur erwischten, weil sie so früh unterwegs waren, da verflog jedoch ihr Groll auf ihn und sie waren ihm dankbar für seinen Beitrag zum Gelingen der Wanderung.

Trotzdem fand Anna es seltsam, dass Simon nachher nie anrief, um sein Fernbleiben zu erklären. Allerdings war sie auch nur schwer zu erreichen, weil ihr Anrufbeantworter das Zeitliche gesegnet hatte. Als sie Tage später Joe traf, wunderte der sich, dass Anna noch nichts von Simon gehört hatte, denn er hatte ihm schon lange ihre Mailadresse gegeben. "Aber ich krieg' doch meine Mailbox seit einiger Zeit nicht auf", stöhnte Anna.

Endlich erwischte Simon Anna telefonisch zu Hause. Zerknirscht gab er zu, dass er an besagtem Abend wohl ziemlich hinüber gewesen sei. Er wusste am nächsten Morgen zwar noch, dass ihn sein Freund Joe nach Hause gebracht hatte, aber nicht mehr, was er mit ihr abgemacht hatte. Seit Tagen versuchte er dies nun via Mails zu erfahren. Sein schlechtes Gewissen troff ihm aus allen Poren und so bat er Anna mit ihm - quasi als Wiedergutmachung - essen zu gehen. Auch Anna war es peinlich, dass sie auf seine Mails nicht antworten konnte. Für wie zickig mag Simon sie wohl gehalten haben! Und so nahm sie ganz erleichtert seine Einladung an. Die beiden verbrachten einen angeregten Abend, plauderten über Gott und die Welt, hatten es witzig und interessant miteinander, und irgendwann erzählte Simon von seiner früheren Freundin. Anna war irritiert. Erst bei der dritten Erwähnung seiner Exfreundin getraute sie sich nachzufragen, ob er denn nicht schwul sei. Nein, sicher nicht, lachte Simon. Und obwohl Simon Anna ihre Vermutung nicht krumm nahm, war die entspannte Atmosphäre von einem Moment zum anderen beim Teufel.

Zu Hause ging's in Anna drunter und drüber: Sie war viel lockerer gewesen, als sie es sonst bei Verabredungen sein konnte, alle ihre Hemmungen und Abwehrreaktionen, die ihre Dates immer beeinflussten, waren Simon gegenüber einfach nicht da gewesen, weil sie so felsenfest überzeugt gewesen war, dass er schwul sei. Sie war ganz einfach Anna gewesen und langsam dämmerte ihr, dass Simon womöglich an ihr interessiert sein könnte. Daran zu denken, dass Simon nicht schwul war, das brachte ihr Herz zum Klopfen.

Es hat dann noch ganz viel Mut und etliche Mails gebraucht, die auch ankamen, denn Merkur war wieder direktläufig geworden, bis beide sich ihre Gefühle füreinander gestehen konnten. Der Rest ist nicht mehr jugendfrei. Anna und Simon sind heute ein Paar. Die Geschichte, wie sie sich kennen gelernt haben, erzählen sie gern und mir haben sie erlaubt, sie hier im Netz weiterzuerzählen.

Für mich ist das nicht nur eine süsse Lovestory, sondern auch eine wunderbare Geschichte darüber, wie tief Merkur in seine Trickkiste greifen musste, um ihrer Liebe auf die Sprünge zu helfen. Erst verleitet er Simon, mehr zu trinken als üblich, denn nur mit benebeltem Verstand traut sich der schüchterne Simon überhaupt Anna anzusprechen. Und dann lässt er Simon noch vergessen, worüber er und Anna geredet haben! Als nächstes sabotiert Merkur gewitzt die Kommunikationseinrichtungen, sorgt für schlechtes Gewissen und versöhnliche Stimmung auf beiden Seiten. Und so kommt es, dass Simon und Anna sich richtig altmodisch gegenüber sitzen, und plötzlich bemerken, wie gut sie miteinander reden können und sich mehr als nur sympathisch finden. Merkurs göttliches Meisterstück ist jedoch Annas missverständliche Annahme, Simon sei schwul, mit der er Annas gewohnte Abwehrstartegien locker ausser Kraft setzt.

Das Universum hat nicht vor, uns den letzten Nerv zu rauben, indem es Merkur scheinbar rückwärts laufen lässt, sondern es bringt alles ans Licht, was schon da ist, was wir aber übersehen haben oder uns weigern, es wahrzunehmen.

Augen auf, es gibt so vieles zu entdecken!


© Barbara Hutzl-Ronge / Astrodienst AG 04/2003
Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
25-Dez-2014, 20:11 Weltzeit
Sonne3Steinbock57'15"23s23
Mond25Wassermann12' 8"9s27
Merkur13Steinbock49' 4"24s52
Venus19Steinbock0' 5"23s17
Mars16Wassermann13'51"17s06
Jupiter22Löwe9'20"r14n55
Saturn0Schütze13'45"18s19
Uranus12Widder34'35"4n21
Neptun5Fische14'29"10s16
Pluto12Steinbock57' 3"20s39
Mondkn.w15Waage38'25"r6s09
Chiron13Fische34'34"2s09
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astrodienst Onlineshop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst