•    
    Aktuelle Planetenstände
    26-Feb-2017, 22:31 Weltzeit
    Sonne831' 4"8s22
    Mond1229'28"7s39
    Merkur143'23"12s50
    Venus1233'43"10n31
    Mars2156'55"8n33
    Jupiter2228'28"r7s21
    Saturn2636'19"22s05
    Uranus220' 1"8n02
    Neptun1135'13"8s00
    Pluto1843'38"21s12
    Mondkn.w323'57"r10n15
    Chiron2344'11"1n00
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Cinemaskop -
Leinwandsternstunden des Monats

August und September 2013

Widder

movie pain and gainDer Humor in Michael Bays „Pain & Gain“ ist ebenso brachial wie die Zerstörungsorgien seiner sonstigen Blockbuster, allerdings beruht diese Geschichte um ein paar Bodybuilder, die dem Traum vom schnellen Geld durch etwas Gewalt nachhelfen, auf einer wahren Begebenheit. Die drei Protagonisten sind eifrige Besucher einer Mucki-Bude, die nur ihr Gehirn nie trainiert haben. Dennoch sind sie recht einfallsreich, wenn es um das Erfinden von Foltermethoden geht und folgen auch ansonsten schlicht ihren primitivsten Instinkten…

Einen positiven muskelbepackten Helden dagegen bietet Emmerichs Action-Spektakel „White House Down“: hier bewirbt sich ein etwas unbeholfener Vater mit überaus patriotischer kleiner Tochter als Personenschützer (erfolglos) beim Secret Service und nutzt die Gelegenheit, um das Mädchen mit einem Besuch im Weißen Haus zu beeindrucken. Natürlich geht schief, was nur schief gehen kann, und der Held bekommt Gelegenheit, seiner Tochter und auch dem Präsidenten zu beweisen, was in ihm steckt, als Terroristen das Weiße Haus in ihre Gewalt bringen…

Stier

movie: Portugal mon amour Portugal mon amour“ ist eine französisch-portugiesische Wohlfühlkomödie, die sich um kulturell unterschiedliche Gewohnheiten und Gebräuche dreht. Ein gutmütiges, schwer arbeitendes portugiesisches Ehepaar, das seit vielen Jahren in Paris lebt, erbt unter der Voraussetzung dort zu wohnen, ein großes Haus mit Weingut in Portugal und wäre damit plötzlich reich. Doch die Familie hat trotz aller kulturellen Unterschiede Wurzeln geschlagen in Frankreich und die Entscheidung fällt schwer…

Auch in der deutschen Literaturverfilmung „Der Geschmack von Apfelkernen“ bringt eine Erbschaft die Handlung in Gang: Eine junge Frau erbt das Haus ihrer Großmutter und kehrt so nach langer Zeit an den seit Generationen im Besitz ihrer Familie befindlichen Ort ihrer Kindheit zurück. In gemächlichem Erzähltempo werden Ereignisse einer viele Jahrzehnte umspannenden Familiengeschichte mithilfe von Rückblenden, die den durch Sinneseindrücke wie Gerüche oder Geräusche ausgelösten Erinnerungen der Protagonisten folgen, wiedererweckt.

Zwillinge

movie: Frances HaDie Komödie um eine sozial nicht sehr gewandte junge Frau, „Frances Ha“, die sich mit allerlei Alltagsschwierigkeiten herumschlägt, steckt voller Reminiszenzen an die Filmgeschichte. Am meisten erinnern die kleinen urbanen Momente des Zusammentreffens ganz normal neurotischer Gestalten wohl an Woody Allen und seine Filme. Lustige Situationen und Dialoge, aber auch allerlei Slapstickmomente verhelfen dieser luftig-leichten Geschichte vom ganz alltäglichen Stadtleben zu ihrem unterhaltsamen und dabei so typisch belanglosen Zwillinge-Charakter.

Viel Wortwitz, Action, Situationskomik und ein paar pensionierte Agenten, die sich doch noch mal mit wilden Spionage-Geschichten auseinandersetzen müssen, sorgen auch als Neuauflage des vergnüglichen „Rentner-sehen-rot“-Streifens „R.E.D.“ von 2010 für den hohen Unterhaltungswert von „R.E.D. 2“. Eine ernstzunehmende Geschichte wird zwar auch diesmal nicht erzählt, aber den alten Haudegen beim fröhlichen Kabbeln und Zanken zuzusehen macht einfach Spaß…

Krebs

movie: Voll und ganz und mittendrinKrebs-typisch berührend ist schon der Trailer zu „Mr. Morgan’s Last Love”. Der kleine Film über den Umgang mit Trauer und Verlust erzählt die Geschichte eines britischen Philosophieprofessors in Paris, dessen geliebte Frau gestorben ist und der – ohnehin ein eher weltfremder Mensch – seitdem nicht mehr am Leben teilnimmt. Michael Caine spielt den in sich gekehrten alten Mann, der durch die Freundschaft mit einer ebenfalls einsamen jungen Tanzlehrerin zurück ins Leben findet, auf leise und bewegende Art.

Ein emotionales Drama dagegen um Krankheit, Familie und Liebe ist der irische Film „Voll und ganz und mittendrin“. Nachdem ihr Ehemann einen Schlaganfall erlitt und seitdem das Wesen eines eigensinnigen Kindes an den Tag legt, ist das Leben einer jungen Familienmutter nicht mehr dasselbe. Die besorgten Schwiegereltern und der pubertierende Sohn tragen auch nicht gerade zur Erleichterung der schwierigen Situation bei und der Aufenthalt eines Neurowissenschaftlers, der sich zunächst nur für den ungewöhnlichen Krankheitsverlauf ihres Mannes, dann aber zunehmend auch für sie interessiert, sorgt für allerlei Gefühlsbewegungen…

Löwe

movie: Not Fade AwaySophia Coppolas schwarze Komödie „The Bling Ring“ wirft ein ungewohntes Licht auf die Celebrity-Besessenheit von Teenagern und jungen Erwachsenen: Nach einem authentischen Fall findet sich hier eine Clique eitler Fans zusammen, die Nähe zu ihren Lieblingsstars und Idolen suchen, indem sie in deren Häuser einbrechen und ihre Sachen stehlen. Kleidung und Schmuck der Stars dienen dazu, deren Lebensstil nachzuahmen und das eigene Ego mit (gestohlenem) Glanz und Glamour aufzuwerten.

Der Wunsch nach Ruhm, Glanz und Glamour ist auch die Motivation der Protagonisten in „Not Fade Away“, allerdings gibt es hier auch eine Verbindung zur eigenen Kreativität. Als in den 60er Jahren die Beatles und die Rolling Stones ihre ersten Erfolge feiern, gründen zwei junge Männer ihre eigene Band, träumen ihren eigenen Traum vom Erfolg, folgen ihrer Lust am Selbstausdruck und finden darüber zu Selbstbewusstsein und Reife – trotz oder gerade wegen der Erkenntnis, dass nicht jeder noch so heiß geliebte Traum Wirklichkeit wird…

Jungfrau

movie: WochenendkriegerDer Dokumentarfilm „Wochenendkrieger“ erzählt von Menschen, die regelmäßig aus ihrem Alltag aussteigen und in eine mit viel Liebe zum Detail geschaffene „Parallelwelt“ abtauchen, die Welt des „Life Action Roleplay“. Hier werden aus Angestellten, Arbeitern, Lehrern mithilfe von oft selbst gestalteten Masken und viel Fantasie Orks, Elfen und Magier. In dieser gelebten Verbindung von Alltag und perfekt organisierter, regelmäßiger Flucht aus diesem, wird eine besonders gelungene Verbindung von Jungfrau und Fische deutlich …

Vernünftiger Umgang mit Ressourcen und soziale Verantwortung sind die Jungfrau-Themen, die in „Bottled Life“ aufgegriffen werden. Der Film dokumentiert das alltägliche Geschäft der Firma Nestlé mit unserem wichtigsten Lebensmittel: Trinkwasser. In Ländern wie Pakistan oder Nigeria ist sauberes Wasser aus der Leitung keine Selbstverständlichkeit – dort verkauft Nestlé gereinigtes und mit Mineralien angereichertes Wasser, das „Pure Life“ heißt…

Waage

movie: Die schönen TageDie spanisch-chilenische Co-Produktion „Gloria“ ist eine elegante und sympathische Tragikomödie um eine geschiedene Frau mittleren Alters, die nach längerer Zeit wieder auf Beziehungssuche ist. Sie tanzt gern und lernt so den etwas älteren Rodolfo kennen, der sich zwar in sie verliebt, aber noch nicht wirklich in seinem noch neuen Single-Leben angekommen ist und immer wieder Schwierigkeiten hat, sich auf Gloria einzulassen…

Ein weiterer Film über eine ältere Frau und ihre – in diesem Fall buchstäblich – junge Liebe ist „Die schönen Tage“. Hier begegnen wir der wunderbaren und attraktiven Fanny Ardant als an sich glücklich verheirateter, frisch gebackener Rentnerin, der von ihren Töchtern ein Senioren-Club empfohlen wird. Angeödet von Töpferkurs und Laientheater findet sie Gefallen am Computerkurs, d.h. genau genommen an dem jungen Mann, der den Kurs leitet. Die Affäre bringt neue Impulse in ihr Familienleben und ihre Beziehungen…

Skorpion

movie: FeuchtgebieteMit krudem Humor und völliger Schamlosigkeit widmet sich die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers „Feuchtgebiete“ den letzten Tabus unserer auf porentief reine Hochglanz-Körper fixierten Kultur und nimmt Analfissuren, Hämorrhoiden, Geschmack und Geruch von Menstruationsblut und anderen Körperflüssigkeiten in den Fokus. Und zu diesen plakativen Skorpion-Motiven gesellt sich auch noch der tiefenpsychologische Blick in eine verstörte Teenager-Seele.

Der Satz „You’re not afraid of the dark, are you?“ [1.] ist das Markenzeichen einer ungewöhnlichen Filmfigur geworden: Riddick, der Mann vom Planeten Furia, der im Dunkeln sehen kann und dessen Überlebensinstinkt höchstens von seiner völligen Furchtlosigkeit übertroffen wird, kehrt zurück auf die Leinwand mit „„Riddick: Dead Man Stalking“. Im dritten Teil der Saga, die 2000 mit dem bezeichnenden Titel „Pitch Black“ begann (was so viel wie „stockfinster“ bedeutet), kämpft das Raubtier in Menschengestalt abermals gegen gefährliche Monster und wird auch für seine menschlichen Feinde zur einzigen Hoffnung auf Überleben…

Schütze

movie: Das Mädchen WadjdaAls Mischung aus jovialem Lebemann, innovativem Unternehmer und unabhängigem Freigeist ist die Hauptfigur von „The Look of Love“ geradezu der Prototyp des Schütze-Zeichens. Das Biopic über den als „King of Soho“ bekannt gewordenen, britischen Unternehmer Paul Raymond, der mit der Popularisierung von Erotik-Magazinen und Stripclubs in den 60er und 70er Jahren Skandale auslöste, verweist allerdings auch auf den emotionalen Preis, der in den menschlichen Beziehungen zu zahlen ist, wenn Aktionismus und Megalomanie ein Leben dominieren.

Geistige Freiheit und der Wunsch nach Unabhängigkeit sind auch für „Das Mädchen Wadjda“ starke Motive. Der deutsch-arabische Film erzählt von einem Mädchen, das inmitten der massiven Reglementierungen, denen vor allem Frauen in der saudi-arabischen Gesellschaft ausgesetzt sind, alles daran setzt, sich ihren Traum von einem – ihrem Geschlecht verbotenen – Fahrrad zu verwirklichen: eine Emanzipationsgeschichte, die über negative Gesellschaftskritik hinausgeht und Hoffnung macht…

Steinbock

movie: Shadow DancerGold” ist ein deutscher Western, der eine kleine Gruppe deutschstämmiger Goldsucher auf ihrer strapaziösen Reise zu den Klondike-Goldgräberstätten begleitet. Inhaltlich zwar von hoffnungsvollen Visionen eines besseren Lebens (Schütze) motiviert, transportiert der Film allerdings durch sein zähe und reduzierte Erzählweise wie auch durch die nüchterne Bildsprache, die Kargheit, Einöde und physische Mühsal betont, vor allem Steinbock-Energie...

Der düstere Thriller „Shadow Dancer“ beschäftigt sich mit Steinbockthemen wie Schuld und Verantwortung, Loyalität und Verrat und erzählt davon, wie zwischenmenschliches Gefühl auf der Strecke bleiben muss, wenn Staatsinteressen und militärische Organisationen ihren Schraubstock um die Individuen legen. Eine junge Mutter, die seit dem Tod ihres kleinen Bruders, an dem sie sich mitschuldig fühlt, einer sehr familiären IRA-Terrorzelle angehört, geht nach einer Verhaftung auf einen Deal mit dem MI5 ein und bringt damit nicht nur sich selbst in Gefahr…

Wassermann

movie: ElysiumDie Wassermann-Werte Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gelten nichts in der von „Elysium“ dominierten Zweiklassen-Gesellschaft im Jahr 2154. Doch der unfreiwillige Held Max tritt an, um dies mithilfe einer kleinen Gemeinschaft von Rebellen zu ändern. Ein Neustart des zentralen Computerprogramms mit nur geringfügigen Modifikationen kann die Welt verändern und allen zu gleichen Rechten und Freiheiten verhelfen…

Um Rechte und Freiheiten des Einzelnen geht es in gewissem Sinne auch in „The Congress“, einem teilweise animierten Film, der lose auf Stanislav Lems Science-Fiction-Roman „Der Futurologische Kongress“ basiert. Eine futuristische Technologie, die es ermöglicht, eine Schauspielerin als virtuelle Gestalt ein- und ihr damit wesentliche Persönlichkeitsrechte abzukaufen bietet das Hauptmotiv für fundamentale Fragen um menschliches Dasein, die Freiheit des Willens und weitere philosophische Überlegungen, während die Verflechtung von Illusionen und zweifelhaften Realitäten auch schon etwas Fische-Qualität hinzufügt.

Fische

movie: Lose Your HeadEigentlich geht es in „Trance – Gefährliche Erinnerung“ um einen Kunstraub, was dem Film eher Zwillinge-Charakter zu verleihen scheint. Doch als einer der Diebe sich nicht mehr erinnern kann, was nach dem Raub geschehen ist und wo sich das Diebesgut befindet, wird eine Psychologin hinzugeholt, die per Hypnose erreichen soll, was durch Folter nicht gelungen ist. So beginnt ein Vexierspiel von narrativen Finten und Verwirrung erzeugenden Suggestionen, die kaum noch erkennen lassen, was hier echte und was falsche Erinnerung und/oder Realität ist…

Lose Your Head“ ist ein auf einem realen Fall von 2009 basierender Thriller um einen jungen Spanier, der als Partytourist in Berlin seine zerbrochene Beziehung vergessen will. Er verliebt sich in den Ukrainer Viktor und wird immer tiefer verstrickt in die mysteriösen Umstände, die das Verschwinden eines jungen Mannes begleiten, mit dem sein neuer Lover zu tun hatte, bis er sich seiner eigenen Identität nicht mehr sicher ist... Clubszenen, in denen Licht und Musik sich zu psychedelischen Realitätsfluchten verdichten und Sätze wie „there is no border between you and the other[2.]“ verstärken die Surrealität, die im Verlauf des Films immer mehr zunimmt…

1. „Du hast doch keine Angst vor der Dunkelheit, oder?“
2. „es gibt keine Grenze zwischen dir und dem Anderen“

Vesna Ivkovic

Vesna IvkovicVesna Ivkovic studierte Literatur- und Sprachwissenschaften, Soziologie, Philosophie, Geschichte und beschäftigte sich intensiv mit Psychologie, Mythologie sowie verschiedenen Glaubens- und Weisheitssystemen. Parallel dazu erforschte sie die Erkenntniswege des Körpers mittels der Kampfkunst des Kung Fu, Tanz, Yoga, Qi Gong und verschiedenen anderen Methoden der Körperarbeit und Bewegungskunst. 1993 entdeckte sie die Astrologie als Erkenntnisinstrument und absolvierte 2004 am Astrologie-Zentrum Berlin bei Markus Jehle und Petra Niehaus die Meisterklasse.
Mehr über die Autorin des Cinemaskopes finden Sie auf ihrer eigenen Website www.astrosemiotics.de

Cinemaskop, von Vesna Ivkovic

Das Cinemaskop ist ein Überblick über aktuelle Kinofilme und deren zentrale Thematik aus astrosemiotischer Sicht, (d.h. den Film als Zeichensystem betrachtend und ins astrologische Zeichensystem übersetzend).

Ein gelungener Film hat nicht nur eine Story, ein bestimmtes Thema, er hat auch eine spezielle Atmosphäre, vermittelt ein bestimmtes Gefühl und zieht uns in seine ganz eigene Welt – dieses Grundthema, das sich aus Figuren, Story, Setting und allerlei anderen Komponenten speist, findet seine Entsprechung in einem oder mehreren astrologischen Zeichenprinzipien. Sehr vereinfacht heißt das: ein rasanter Actionkracher konfrontiert uns mit Widder-Energie, ein Horrorfilm dagegen mit skorpionischen Abgründen und Ängsten, etc. Wir kommen aus dem Kino und finden uns – wenn es dem Film gelungen ist, uns zu erreichen – beschäftigt mit und erfüllt von eben diesen Energiequalitäten.

Astro Wiki
Aktuelle Planetenstände
26-Feb-2017, 22:31 Weltzeit
Sonne831' 4"8s22
Mond1229'28"7s39
Merkur143'23"12s50
Venus1233'43"10n31
Mars2156'55"8n33
Jupiter2228'28"r7s21
Saturn2636'19"22s05
Uranus220' 1"8n02
Neptun1135'13"8s00
Pluto1843'38"21s12
Mondkn.w323'57"r10n15
Chiron2344'11"1n00
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst