Geburtszeiteingabe

Bitte wählen Sie die Stunde der Geburt im Stundenfeld aus und geben Sie die Minute im Minutenfeld ein (zwischen 0 und 59).

Benötigt wird die Armbanduhrzeit, wie sie auf einer gewöhnlichen Armbanduhr am Geburtsort angezeigt worden wäre. Die zur Berechnung von Horoskopen nötigen Zeitumrechnungen (Korrekturen für Zeitzonen oder Sommerzeiten) werden vom Computer automatisch richtig vorgenommen.

Unbekannte Geburtszeit:
Falls Ihnen die Geburtszeit nicht bekannt ist, sollten Sie sie ausfindig machen. In fast allen Ländern der Welt wird die Geburtszeit amtlich registiert. Bitte nehmen Sie mit dem zuständigen Amt (in Deutschland das Standesamt, in der Schweiz das Zivistandsamt) Kontakt auf und fordern Sie eine Kopie des Geburtsdokumentes an. Verlangen Sie auf jeden Fall ausdrücklich die Geburtszeit, denn manche Ämter liefern das Datum ohne die Geburtszeit, auch wenn die Geburtszeit registriert ist.

Sekundengenaue Eingabe
Im Minutenfeld können auch Zeitangaben bis zu 1/100 Sekunde genau gemacht werden, in der Form 23:45.67 für 23 min 45.67 sec. Wenn die Eingabe länger ist als die Breite des Minutenfeldes, so rollt der Text zur Seite. Die Ausgabe auf den Zeichnungen gibt nur ganze Sekunden an, dennoch wird intern mit dem genauen Wert gerechnet.