Was sind Transite?

Das Geburtshoroskop ist eine Momentaufnahme des Himmels zur Zeit und am Ort der Geburt. Die Planeten bewegen sich aber ständig weiter und bilden immer wieder Aspekte zu Stellungen des Geburtshoroskops. Diese Planetenübergänge werden Transite genannt. Die Transitdeutung ist eine altbewährte astrologische Prognosemethode, mit deren Hilfe sich aktuelle Themen beschreiben lassen. Schnelle Transite geben z.B. Auskunft über günstige Gelegenheiten, körperliche Fitness, Gefühlszustände, Stimmungen. Langsame Transite beschreiben Entwicklungszyklen, Lernprozesse, Krisen, aber auch stabile Phasen und glückliche Zeiten.

Transitangaben im Tageshoroskop:
Beispiel: Mond Quadrat Mars um 13:59
Der laufende (transitierende) Mond am Himmel bildet einen Quadrat-Aspekt (90 Grad) zur Position des Mars in Ihrem Geburtshoroskop. Der genaue Zeitpunk ist 13:59, angegeben in der Zeitzone, die unten auf der Tageshoroskopseite genannt ist.
Der laufende Planet steht immer an der ersten Stelle, der Geburtsplanet an der zweiten.

Zurück zur vorhergehenden Seite