Das Wochenhoroskop

Woche vom 01. bis 07. Sep. 2014

Allgemeine Tendenzen
Alltag / Beruf:

Der Skorpion-Mond hat am Sonntagabend noch ziemlich auf die Stimmung gedrückt und verhärtete Fronten deutlich spüren lassen. Mit dem Schütze-Mond kommen wir aus dieser Verstimmung heraus, aber niemand sollte jetzt noch einmal zu euphorisch werden. Merkur kommt in die Waage, bringt Menschen wieder miteinander ins Gespräch, versucht zwischen den Fronten zu vermitteln. Der Steinbock-Mond zeigt für Donnerstag/Freitag an, dass wir die Vernunft betonen. Das ist auch im Sinne von Venus, die sich Ende der Woche zur Sonne in Jungfrau gesellt. Zuviel Vernunft wirkt jedoch als Spassbremse. Am Wochenende (Wassermann-Mond) versuchen wir deshalb ganz bewusst, auf andere Gedanken zu kommen.

Partnerschaft /Liebe:

Venus hat am Ende des Löwe-Zeichens keinen Anschluss mehr an andere Planeten: alleine kann man schlecht feiern. Mitte der Woche könnte sie noch ein bisschen mit dem Schütze-Mond spielen, in freundschaftlicher Verbindung, aber der Mond wandert zügig weiter, und wenn er im Steinbock steht, ist es auch schon wieder vorbei. Wenn Venus in der Jungfrau ankommt, müssen wir uns ein anderes Spiel ausdenken und dürfen froh sein, wenn man es überhaupt noch "Spiel" nennen darf.

Alltag / Beruf:

Das ganze Drama hat sich für Sie als Widder gelohnt. So jedenfalls wollen Sie es sehen, wenn der Mond Anfang der Woche in Schütze steht. Auch beim Steinbock-Mond Mitte der Woche werden Sie es noch so sehen können, wenn Sie nur möchten. Pluto und Jupiter suchen eine Verbindung, wollen sich verständigen und werden das Positive notfalls herausschälen, wenn man es nicht sofort erkennen kann. Als Widder sind Sie vermutlich einer der Ersten, der das Gute sehen kann. Vielleicht sind Sie dann auch einer der Ersten, die zur Versöhnung beitragen. Merkur in Waage zeigt, dass Sie auf freundliche Weise mit anderen Menschen in Verbindung kommen und einen gemeinsamen Nenner suchen. Sie haben ganz viel guten Willen.

Partnerschaft /Liebe:

Wenn Sie einen Partner auf Augenhöhe haben, muss er ähnlich impulsiv sein können wie Sie. Das würde erklären, wie es zum Beziehungsdrama kommen konnte. Oder sollten wir lieber von einem reinigenden Gewitter sprechen? Die Ruhe nach dem Sturm kann sich bis zum Ende der Woche recht gut anfühlen. Der Umgang zwischen Partnern wird wieder vernünftiger.

Alltag / Beruf

Wenn es eine Ernüchterung gibt, muss es zuvor Illusionen oder Kämpfe gegeben haben. Vielleicht hat es Kämpfe gegeben, weil Sie Illusionen hatten? Weil die Wirklichkeit sich partout nicht an Ihre Vorstellungen und Wünsche halten wollte? Venus löst sich nun aus der Spannung zu Mars, erinnert sich – mit Hilfe vom Schütze-Mond (Di/Mi) – daran, dass sie es im Löwe-Zeichen eigentlich recht gut hat. Das könnte für Sie bedeuten, dass Sie wieder zufriedener werden oder dass Sie sich notfalls selbst helfen, wenn etwas noch zu Ihrem Glück fehlt. Sie wollen das Gefühl des Ausgeliefertseins überwinden, so wie Sie es eigentlich bereits im Kampf getan haben. Sie sind nicht so ohnmächtig wie Sie manchmal zu sein glauben.

Partnerschaft /Liebe:

Venus in Löwe verrät ein bisschen Stolz. Dieser kann Ihnen kaum schaden, sondern wird Ihnen helfen, Ihre Würde zu bewahren oder wiederzufinden. Haben Sie zu hoch gepokert und müssen es nun einsehen? Haben Sie zu viel erwartet und müssen Ihre Ansprüche etwas zurückschrauben? Venus in Jungfrau wird helfen, in einen bescheideneren Modus zu kommen. Sie können auch noch ganz anders sein.

Alltag / Beruf:

Merkur verlässt nun das peinlich genaue Jungfrau-Zeichen und kommt in die kontaktfreudige und geniesserische Waage. Das verändert Ihre kommunikativen Möglichkeiten. Türen gehen wieder auf, gute Laune und sogar Optimismus macht sich breit. Ein Vorteil von Zwillinge-Menschen ist, dass sie Schwierigkeiten sehr rasch hinter sich lassen und nach einem Streit wieder einlenken können. Sie lassen das Vergangene ruhen und widmen sich anderen Themen. Vielleicht sollten Sie sich fragen, ob Sie Problemen zu sehr aus dem Weg gehen? Wenn Sie das tun, werden die Probleme immer wieder an die Tür klopfen, um zu sehen, ob Sie bereit sind, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Hier sind wir schon beim Thema der nächsten Woche. Möchten Sie sich darauf vorbereiten? Es wäre nützlich.

Partnerschaft /Liebe:

Die Gemüter beruhigen sich wieder. Merkur in Waage wünscht schöne Stunden der Zweisamkeit, Venus in Löwe steht noch bis zum Wochenende für Verwöhnprogramme aller Art. Damit lässt sich eine Pause arrangieren, damit Beziehungen sich von der Krise erholen können. Auch als Single sind Sie vor Beziehungskrisen nicht gefeit, denn Sie leben ja nicht alleine auf der Welt. Man steht immer in Beziehung(en).

Alltag / Beruf:

Schenken Sie sich den Montag für Ihre eigenen Themen und versuchen Sie, Ihre Gedanken zu sortieren. Sie erleben zurzeit Revierkämpfe und sind voll davon überzeugt, das einzig Richtige zu tun. Dumm nur, wenn Ihnen das Revier nicht wirklich gehört oder wenn Sie es mit jemandem teilen sollen. Merkur in Waage wird sich im Laufe der Woche mit Gerechtigkeitsfragen auseinandersetzen, die sich bis zum Ende der Woche immer weiter konkretisieren. Dabei werden Themen aufgenommen, die Sie schon im ersten Halbjahr 2014 schwer beschäftigt hatten. Ob man jetzt einer Lösung näherkommt? Eine Lösung dürfte mit Verlusten zu tun haben, die man akzeptieren müsste. Können Sie sich das vorstellen?

Partnerschaft /Liebe:

Sie werden sich nun wieder etwas beruhigen und schauen, was von der grossen Liebe übriggeblieben ist. Vielleicht schwanken Sie zwischen "alles" und "nichts". Weil weder das eine noch das andere zutreffen kann, müssen Sie herausfinden, was tatsächlich übriggeblieben ist. Was sagt der gesunde Menschenverstand? Kann man die Sache auch etwas weniger emotional beurteilen?

Alltag / Beruf:

Jupiter in Löwe drückt eigentlich ein gesundes Selbstwertgefühl aus. Allerdings neigt Jupiter auch zu Übertreibungen und könnte ein wenig Grössenwahn einfliessen lassen. Falls Sie davon betroffen sind, dürften Sie es bereits gemerkt haben. Die Spannungen der letzten Wochen haben entweder für eine Befreiung von alten Problemen gesorgt oder ganz neue Schwierigkeiten aufgeworfen, vielleicht auch beides. Vielleicht sind Sie verunsichert, weil nicht alles so gelaufen ist, wie Sie es sich vorgestellt hatten? Dann besteht jetzt die Gefahr, sich die Situation schönzureden (Merkur in Waage, nächste Woche in guter Verbindung zu Jupiter) und alles, was Ihnen nicht gefällt, auszublenden. Dieser bequemen Lösung wird Pluto heftig widersprechen, und wenn Sie von seinen Einwänden nichts wissen möchten, wird er sie in einer Woche umso heftiger ausgedrücken.

Partnerschaft /Liebe:

Flexibilität und Bescheidenheit könnten ein Ausweg für Sie sein, wenn Jupiter und Venus in Löwe Ihren Stolz zu sehr angeregt haben sollten. Sie sollten das nicht als Niederlage betrachten, sondern als Plan B, als eine nützliche Alternative. Venus wird sich am Wochenende zur Sonne (Jungfrau) gesellen. Dann fällt es vielleicht leichter, vom edlen Ross herabzusteigen, um dem Partner auf Augenhöhe zu begegnen.

Alltag / Beruf:

Am Montagmorgen wirkt das Wochenende noch nach und mag ein wenig auf die Stimmung drücken, sodass Sie gereizt sind, aber im Laufe des Tages wird es leichter. Der Schütze-Mond und Merkur in Waage zeigen, dass wir recht schnell auf andere Gedanken kommen. Was Sie soeben noch ziemlich eng gesehen haben, löst sich beinahe in Wohlgefallen auf. Gegen Ende der Woche erreicht Venus das Jungfrau-Zeichen und schenkt Ihnen Milde. Während Sie letzte Woche noch davon überzeugt waren, notfalls alles alleine durchzuboxen, werden Sie nun sanftere Töne anschlagen und das Miteinander betonen. Nachgeben, Abstriche machen, alles geht plötzlich. Woran liegt das? Es kann ein Gefühl der Schwäche sein, aber auch das glatte Gegenteil ist möglich. Jede Krise ist eine Chance, reifer und gelassener zu werden.

Partnerschaft /Liebe:

Falls man sich tatsächlich aus dem Weg gegangen ist, sollten Sie nun das Gespräch suchen. Der Schütze-Mond wird den Umgangston freundlicher machen, und wenn Merkur in der Waage ankommt, spüren Sie schon die ersten zaghaften Annäherungsversuche (Wochenmitte). Haben Sie Geduld! Erwarten Sie in dieser Woche keine Wunder. Versuchen Sie, die Wendung zum Positiven wahrzunehmen und mit guten Gedanken zu fördern.

Alltag / Beruf:

Mit der harten Methode haben Sie ein wichtiges Zeichen gesetzt. Merkur kommt jetzt in die Waage und erinnert an Ihre Fähigkeit, friedliche und konstruktive Lösungen zu finden. Man könnte auch sagen, dass Sie zur Vernunft zurückkehren. Der harte Kurs würde Sie auf Dauer krank machen. Das sollten Sie nicht zulassen. Suchen Sie die positiven Aspekte, denken Sie zukunftsorientiert und zeigen Sie Gesprächsbereitschaft. Mehr können Sie im Moment nicht tun, auch wenn es Ihnen zu wenig erscheinen mag. Der nächste Vollmond drückt Bescheidenheit aus, Verwundungen und Mitgefühl. Wir brauchen dringend den guten Willen und die versöhnliche Geste: Waage-Qualitäten!

Partnerschaft /Liebe:

Jammern Sie nicht! Sie sind um eine Erfahrung reifer und dürfen dankbar sein. Vergessen Sie Ihren Stolz, an welchem Venus in Löwe noch ein paar Tage festhalten möchte. Am Ende landet Venus im Jungfrau-Zeichen und wird Neptun gegenüber sehen. Spätestens dann ist es mit dem Stolz sowieso vorbei. Rückblickend betrachtet war es ein aufregendes Erlebnis. Hätten Sie darauf verzichten möchten?

Alltag / Beruf:

Manche Dinge müssen einfach getan werden, auch wenn es schmerzt. Da sind Sie als Skorpion einfach gnadenlos. Oder positiv ausgedrückt: der absoluten Wahrheit verpflichtet und zum Opfer (notfalls zum Selbstopfer) bereit. Sie müssen solche Situationen hin und wieder erleben, um sich mehr zu spüren und um hinterher wieder zufriedener sein zu können. Vielleicht sind Sie im Moment noch gar nicht zufrieden, aber doch wenigstens erleichtert? Es wird jetzt darum gehen, die Situation so anzunehmen wie sie ist. Das bedeutet: Ansprüche herunterschrauben, dankbar sein, sich auf das Gute konzentrieren, das es immer noch gibt. Weniger ist mehr.

Partnerschaft /Liebe

Die Positionen wurden deutlich gemacht. Die Spannungen lösen sich allmählich wieder auf. Jetzt müssen Sie schauen, wie man die eine mit der anderen Position in Verbindung bringen könnte. Sie sollten nicht die perfekte Harmonie in allen Belangen anstreben, sondern einander Raum lassen für jene Dinge, die jeder für sich selbst braucht. Wir besitzen einander nicht. Es könnte so einfach sein.

Alltag / Beruf

Das grosse "Theater" ist vorbei, auch wenn Sie jetzt erst recht im Rampenlicht stehen sollten. Vielleicht stehen Sie dort mit Ihrer Verletzlichkeit oder Ihrer Verletztheit, in aller Bescheidenheit? Das würde die Jungfrau-Sonne gerade noch zulassen, vor allem, wenn sie Ende der Woche von Venus unterstützt wird. Neptun schwingt bei Jungfrau-Themen stets mit; so war es beim Neumond und so wird es beim Fische-Vollmond wieder sein. Neptun ist die Lösung, wenn wir uns zu wichtig genommen haben, wenn wir uns (zu sehr?) im Recht geglaubt haben, wenn wir zu irdisch oder zu materiell unterwegs waren, wenn wir zu hohe Ansprüche hatten oder wenn es Streit gab… Oder wenn wir vergessen und verzeihen und noch einmal ganz von vorne anfangen möchten.

Partnerschaft /Liebe:

Venus und Mars beenden ihr Gerangel. Wenn beide gleich stark waren (und so sieht es aus), hat man jetzt vielleicht wieder mehr Respekt voreinander. Wenn beide bis zum Schluss stur geblieben sind, könnte man sich in dieser Woche ganz vorsichtig einander wieder annähern. Vielleicht müssen Sie den Verlust des Partners spüren oder befürchten, um zu einer Einsicht zu gelangen? (Wir sind immer noch beim Apfel der Erkenntnis.)

Alltag / Beruf:

Saturn in Skorpion möchte aufzeigen, was sich überlebt hat. Gibt es etwas, woran Sie hängen, obwohl es alt und abgenutzt ist? Vielleicht haben Sie es letzte Woche verteidigt und stehen immer noch dazu. Und eigentlich haben Sie ja auch völlig Recht. Heutzutage wird Neues auf Alt getrimmt; da können Sie genauso gut zu Ihren guten alten Sachen stehen, an denen Ihr Herz hängt. Wenn etwas wirklich alt und abgenutzt ist, wird es irgendwann unbrauchbar und kann entsorgt werden. Wie ist das aber mit Meinungen und Weltanschauungen? Können Sie diese auch als hinfällig betrachten, wenn sie nicht mehr zu gebrauchen sind? Hängen Sie an Ihren Vorstellungen aus früheren Tagen? Sie merken es, wenn jemand heftig widerspricht, so wie letzte Woche, und wenn Sie dann einfach stur bei Ihrer Meinung bleiben.

Partnerschaft /Liebe:

Wenn Ihnen die Verführungssituationen letzte Woche gefallen haben, werden Sie die nächsten Tage auskosten, als sei es Ihre letzte Chance. Wenn Venus Ende der Woche das Löwe-Zeichen verlässt, haben Sie vielleicht etwas dazugelernt, was Sie als Gewinn verbuchen können. Einige Paare haben eher schwierige Zeiten hinter sich und entsprechend Mühe, einen Gewinn zu erkennen.

Alltag / Beruf:

Sind Sie in Machtkämpfe hineingezogen worden? Warum? Hätten Sie es vermeiden können? Vermutlich war es kaum zu verhindern, weil Sie (zum Glück) immer noch am Leben sind. Sie können nicht nur Zuschauer sein und so tun, als ginge Sie das, was vor Ihrer Türe passiert, nichts an. Sie müssen sich auch gar nicht auf die eine oder andere Seite schlagen, sondern könnten als Mediator tätig werden (Merkur in Waage), wenn Sie die nötige Distanz haben, um die Sache nüchtern zu betrachten. Sollte es nicht so sein, hätten Sie sich schon viel weiter hineinziehen lassen als Sie vermutet hatten. Dann wäre es an der Zeit, sich wieder zurückzuziehen und auszuklinken.

Partnerschaft /Liebe:

Sie stecken in einer Pendelbewegung zwischen Ablehnung und Anziehung, zwischen "es darf nicht sein" und "es muss sein". Venus in Löwe hält den Zustand nicht mehr aus und wechselt Ende der Woche in die Jungfrau. Lieber vor Langeweile sterben als sich besiegen lassen!? Lieber keine Beziehung als eine schwierige? Das kann Venus nicht so ganz ernst meinen. Und Sie?

Alltag / Beruf:

Gewisse Verpflichtungen können Ihnen jetzt zu viel werden. Sie scheinen den Gehorsam zu verweigern. Wenn Sie ihn nicht verweigern, werden Sie möglicherweise allerlei Ausreden finden, um keinen Einsatz leisten zu müssen. Mit etwas "Glück" kommt Ihnen sogar eine Unpässlichkeit dazwischen, sodass es gar keiner Ausrede mehr bedarf. Was steckt dahinter, wenn Ihnen alles zu viel wird? Haben Sie zu wenig auf sich selbst geachtet und möchten es nun nachholen? Wie könnte ein Verwöhnprogramm für Sie aussehen? Würden Sie gerne im Luxus schwelgen (Venus in Löwe) oder lieber etwas für die Gesundheit tun (Venus in Jungfrau, ab dem Wochenende)? Wahrscheinlich passt Letzteres besser zu Ihrem Naturell. Und vielleicht lässt es sich terminlich auch besser einrichten.

Partnerschaft /Liebe:

Wir steuern auf den Fische-Vollmond zu, der Ihre Sehnsüchte ausdrücken wird. Zu wem fühlen Sie sich hingezogen? Ist es eine verbotene Liebe? Sie haben letzte Woche Grenzen überschritten und sind jetzt vielleicht von den neuen Möglichkeiten überfordert. Die Situation erinnert an den Zauberlehrling, der die Geister gerufen hat und sie nun nicht mehr los wird.

Das Psychologische Horoskop, gratis Schnupperversion
Werbung
Werbung