Wochenhoroskop vom 21. bis 27. Mai 2018

Allgemeine Tendenzen

Alltag / Beruf:

Nach Chiron, Uranus und Mars wechseln jetzt auch noch Venus und die Sonne das Zeichen und spiegeln die aktuellen Veränderungen. Alle diese Planeten stehen Anfang der Woche in Verbindung zueinander. Viele Menschen haben das Gefühl, in einer neuen Zeit angekommen zu sein, in der veränderte Werte gelten. Die Konservativen werden Mühe damit haben, die Zukunftsgläubigen freuen sich. Die Mehrheit der Planeten steht in weiblichen Zeichen und betont das Konservative. Aber Uranus, der Erneuerer, steht eben auch in einem weiblichen Zeichen (Stier) und mischt es auf. Das befördert Menschen, die sich um alles Lebendige kümmern, also um Menschen, Tiere und Pflanzen. Auch Gruppen von Gleichgesinnten sind etwas Lebendiges; solche Gruppen bekommen Energie und Zulauf. Gemeinschaftsprojekte sind angesagt und können verlorengegangene Sicherheiten aufwiegen.

Partnerschaft / Liebe:

Venus in Krebs steht Anfang der Woche in Spannung zu Chiron, aber auch in Verbindung zu Sonne, Uranus und Mars. Die vielen Veränderungen wirken zunehmend verunsichernd (Venus gegenüber Saturn am Samstag). Wir können nicht wissen, was auf uns zukommt, fühlen uns ohnmächtig angesichts der rasanten Entwicklungen. In solchen Zeiten müssen und dürfen (!) wir Vertrauen haben, auch wenn es als „naiv“ verpönt ist.

Wochenhoroskop für die Sternzeichen: