Das Wochenhoroskop

Woche vom 22. bis 28. Sep. 2014

Allgemeine Tendenzen
Alltag / Beruf:

Ab jetzt läuft Pluto wieder "vorwärts" (von der Erde aus gesehen). Das grosse Ränkespiel zwischen Uranus und Pluto wird sich zum Jahresende hin wieder zuspitzen, gleichzeitig zeigen Jupiter und Saturn eine andere Variante des Geplänkels an. Wir haben mit Machtansprüchen zu tun, und mit den Widersprüchen in der Welt. Wo diese Widersprüche auftauchen, müssen wir behutsam sein, damit keine unglücklichen Spiralen entstehen. Anfang der Woche scheint vieles noch in Ordnung zu sein (Venus und Saturn in günstiger Verbindung), doch der Waage-Neumond Dienstag/ Mittwoch zeigt, wie viel Fingerspitzengefühl bis zum Widder-Vollmond (totale Mondfinsternis am 8. Oktober) und auch danach noch nötig sein wird. Mars in Schütze, in Spannung zu Neptun, deutet darauf hin, dass Menschen überreagieren oder konfus handeln, wenn es um Glaubensfragen geht, oder wenn sie sich ohnmächtig oder in einer schwachen Position fühlen.

Partnerschaft /Liebe:

Venus in Jungfrau hat die Klarheit gefunden, die sie suchte, sodass Beziehungen zumindest vorübergehend wieder ins Lot kommen. Wenn wir am Schütze-Mars den guten Willen ablesen möchten, sehen wir sehr viel davon! Der Schütze-Mars will so viel Gutes tun, dass er entweder übertreibt, oder gar nicht erst in die Gänge kommt, weil er glaubt, dass es sowieso nicht genügen würde. Entspanntheit sieht anders aus.

Alltag / Beruf:

Sie erledigen Ihre Arbeit quasi im Schlaf, vor allem, wenn Sie kreativ sein sollen. Neue Ideen fliegen Ihnen nur so zu. Wenn die Sonne in die Waage kommt, fühlt es sich für Sie gut an. Sie möchten wahrgenommen, gehört und gesehen werden. Sie möchten sich nicht verstecken, Sie werden sich aber auch nicht vordrängeln oder aufdrängen, sondern vertrauen auf Ihre Wirkung. Das Fernweh ist immer noch da, vor allem, wenn mal wieder etwas nicht so läuft, wie Sie es sich vorgestellt haben. Dann würden Sie am liebsten die Flucht ergreifen und sich für Ihre Bemühungen selber belohnen, wenn schon niemand sieht, was Sie alles leisten. Ihre Arbeit, Ihre Werke können sich nämlich sehen lassen. Sollte es finanziell etwas eng geworden sein, liegt es vor allem an Ihrem Lebensstil, den man als grosszügig bezeichnen kann. Sie haben keine Lust, sich einzuschränken.

Partnerschaft /Liebe:

Wenn Mars und Neptun in Spannung stehen, kann man etwas Verbotenes tun, ohne es zu merken. Auch das gute Zusammenspiel von Uranus und Jupiter zeigt an, dass Sie etwas tun möchten, dessen Konsequenzen zu wenig bedacht werden. Anfang der Woche wirkt der Jungfrau-Mond noch etwas hemmend, doch mit dem Waage-Neumond kann eine Verführungssituation auf Sie zukommen, der Sie einfach nicht widerstehen können. Ob die vernünftige Jungfrau-Venus es gerade noch verhindern kann?

Alltag / Beruf

Wenn etwas gut ist, muss man es nicht mehr in Frage stellen…. Jetzt entfaltet dieser Satz seine volle Wirkung (Venus in günstiger Verbindung zu Saturn) und Pluto wird direktläufig. Heisst das, dass Sie Ihre Errungenschaften oder Überzeugungen nun besser verteidigen können? Der Waage-Neumond zeigt an, dass es wieder ganz viel Vermittlung brauchen wird, wenn Pluto und Uranus in eine Spannung hineinlaufen (ins sechste von sieben Quadraten), was bei der bevorstehenden Mondfinsternis am 8. Oktober bereits deutlich wird. Der Schütze-Mars ist ein Kämpfer, der hohe Ziele anstrebt, ein Idealist und Weltverbesserer, der nicht klein bei geben wird. Zusammen mit Uranus und Jupiter sieht das nach konstruktiven Lösungen aus. Zumindest gilt das für Leute, die mit offenen Augen durch die Welt laufen und eigene Fehler erkennen und zugeben können.

Partnerschaft /Liebe:

Der Waage-Neumond legt den Fokus auf Ihren Alltag. Sie sollen in Harmonie leben und Irritierendes oder Verunsicherndes wegstecken lernen. Scheinbar steht dem freudvollen Miteinander etwas im Wege. In den meisten Fällen werden es Ängste sein. Zum Beispiel die Angst, nicht (mehr) zu genügen, die Angst, nicht hundertprozentig zu gefallen oder bei irgendetwas nicht mithalten zu können…. Wer ist schon perfekt.

Alltag / Beruf:

Mit dem Neumond (Mittwoch) wird das Waage-Zeichen dreifach betont. Sie suchen das Gleichgewicht und Frieden, haben vermutlich genug von den Höhen und Tiefen. Merkur vollendet bis Ende der Woche seine Wanderung durchs Waage-Zeichen, ist noch einmal als Friedensstifter aktiv bzw. bietet Ihnen diesen Job an. Auch der Schütze-Mars kann eine derartige Mission haben und Ihnen diese übertragen, was Sie am Donnerstag und Freitag gut spüren können. Am Wochenende wird die Gefühlslage schwieriger (Mond in Skorpion, wo Saturn steht), und wenn Merkur schliesslich auch noch im Skorpion ankommt, ist es mit der Neutralität vorübergehend vorbei, weil Sie sich von etwas (zu?) sehr betroffen fühlen. Die Waage-Sonne zeigt Ihre Bemühungen, es sich nicht anmerken zu lassen.

Partnerschaft /Liebe:

Venus und Saturn zeigen, dass Sie es geschafft haben, Ihre Beziehungsituation zu stabilisieren. Das ist eine gut Ausgangslage für den Waage-Neumond. Das Interesse an einer harmonischen Zweisamkeit wird jetzt immer grösser, die Planeten haben aber alle Hände voll zu tun, um dieses Ziel zu erreichen. Nichts ist selbstverständlich, alles muss ausgehandelt und diskutiert werden.

Alltag / Beruf:

Der Waage-Neumond könnte ein Zeichen dafür sein, dass Sie mehr Nestwärme brauchen. Wenn Sie merken, dass es zuhause am schönsten ist, sollten Sie Ihr Leben entsprechend einrichten. Sie brauchen eine geschützte Zone, in der Sie auftanken und zur Ruhe kommen können. Vielleicht ist Ihnen soeben die Arbeit über den Kopf gewachsen? Haben Sie sich übernommen, zu viel gewollt, sich zu viel aufgehalst oder sich aufhalsen lassen? Pluto gegenüber vom Krebs-Zeichen möchte alles aus Ihnen herausholen, kann dabei aber auch zu weit gehen und Ihre Grenzen missachten. Am Ende müssten Sie einsehen, dass Sie es selbst sind, der die eigenen Grenzen missachtet hat. Aber es ist ja so viel leichter, es auf Pluto zu schieben, oder auf den Arbeitgeber, den Vorgesetzten, die Politiker, die Gesellschaft, den Partner oder wen auch immer. Man könnte es auch noch auf den Schütze-Mars schieben…

Partnerschaft /Liebe:

Haben Sie schon angefangen, Ihren Beziehungsalltag zu verschönern? Mit dem Waage-Neumond wird das jetzt noch mehr betont. Der Schütze-Mars sucht, braucht und sorgt für kleine Highlights, die das Miteinander wieder netter und anregender werden lassen. Phantasie und Humor sind gefragt! Aber seien Sie nicht zu perfektionistisch (Venus in Jungfrau), denn wenn Sie jede aussergewöhnliche Idee albern finden, tun Sie am Ende gar nichts.

Alltag / Beruf:

Der Waage-Neumond ist Teil Ihres "Gross-werde-Prozesses", denn aus ihm wird sich der nächste Widder-Vollmond (Mondfinsternis) entwickeln, der diesen Prozess vorantreiben wird. Wie steht es um Ihre Selbstliebe? Was würden Sie ändern, wenn Sie könnten? Was hindert Sie daran? Manche Hindernisse kann man aus dem Weg räumen. Ob das mit Sanftmut möglich ist? Sollten Sie vielleicht nicht doch lieber das allzu Sanfte weglassen? Darüber können Sie jetzt nachdenken. Wo ist Ihr Löwe-Stolz? Er ist da, aber Sie sind sich dessen vielleicht zu wenig bewusst. Natürlich gibt es auch Löwen, die eher das Gegenteil von sanftmütig oder bescheiden sind. Wohin das führen kann, wird sich spätestens bei der Mondfinsternis zeigen.

Partnerschaft /Liebe:

Der Waage-Neumond wünscht mehr Kommunikation und mehr Gemeinsamkeit. Manchmal prallen in einer Beziehung völlig unterschiedliche Weltbilder aufeinander, die bei jeder Auseinandersetzung hochkochen. Eine Partnerschaft braucht Unterschiede, um anregend sein zu können. Sie braucht aber auch eine gemeinsame Ebene. Diese müssen Sie jetzt suchen, und wenn Sie sie gefunden haben, ein bisschen pflegen.

Alltag / Beruf:

Mit der Verbindung von Venus und Saturn, und dem Jungfrau-Mond, beginnt diese Woche mit einem Bedürfnis nach Ordnung und Struktur. Alles soll – bitte schön – so bleiben, wie es ist. Dass dieses Bedürfnis beim Waage-Neumond noch gar nicht vollständig gestillt ist, verrät Venus, die noch bis Ende der Woche in Jungfrau bleibt. Sie versuchen, die Lage im Griff zu behalten und scheuen keine diplomatischen Verrenkungen. Am Sonntag spüren Sie, dass es Dinge gibt, die mächtiger sind als Ihre persönlichen Kontrollmechanismen. Das könnte Ihnen die Laune vermiesen, oder aber Ihre Kontrollmechanismen ankurbeln. Wenn Sie aber am Ende nur noch damit beschäftigt sind, etwas zu verhindern, fehlt Ihnen die Energie an einer anderen Stelle. Sie sind in Gefahr, einseitig zu werden.

Partnerschaft /Liebe:

Bei Beziehungsthemen behalten Sie gerne einen Rest von Kontrolle. Sie lassen sich nicht vollständig auf andere Menschen ein, möchten jederzeit die Notbremse oder den Kopf aus der Schlinge ziehen können. Das ist zwar klug gedacht, wird Ihnen aber am Ende nicht viel nützen, weil Beziehungen eine Eigendynamik entwickeln, sodass Sie auch einmal den Kopf verlieren können.

Alltag / Beruf:

Irgendetwas wird Ihnen zu eng, zu kompliziert, zu konservativ oder zu langweilig (Venus in Jungfrau). Da kommt der Waage-Neumond gerade zum richtigen Zeitpunkt (Mittwoch), damit Sie wieder Hoffnung auf eine interessantere Zeit schöpfen können. Freuen Sie sich nicht zu früh, am Ende könnte es Ihnen zu spannend werden. Denn wenn Venus erst einmal das Waage-Zeichen erreicht haben wird (nächste Woche), bahnt sich allmählich eine Spannungskonstellation an, die sich bei der Mondfinsternis am 8. Oktober entladen wird. Andererseits: So ist Ihr Leben, so muss es sein, damit Sie nicht den Eindruck haben, Ihre kostbare Lebenszeit mit etwas Langweiligem zu verschwenden.

Partnerschaft /Liebe:

Mit dem Waage-Neumond kehrt Ihr Interesse am Beziehungsleben und am Partner zurück. Sie spüren es als Unruhe, oder wenn Sie wieder öfter in den Spiegel blicken. Sie entdecken in dieser Woche sich selbst neu, brauchen vielleicht bald neue Kleidung, eine neue Frisur…. Das ist aber erst der Anfang, denn nach der Selbstoptimierung kommt die Beziehungsoptimierung.

Alltag / Beruf:

Geben Sie sich zwei Tage Zeit, um die Erfahrungen vom Wochenende nachwirken zu lassen. Mit dem Waage-Neumond beginnt eine Phase, die an das vergangene Frühjahr erinnern wird. Die Spannungen nehmen zu, wobei sich die beteiligten Pole jeweils total im Recht fühlen. Wenn aber zwei gegensätzliche Pole sich im Recht fühlen, muss dann die Wahrheit nicht irgendwo dazwischen liegen? Haben am Ende nicht beide Parteien Recht, jede auf ihre Weise? Dies anzuerkennen, ist für einen Skorpion eine grosse Aufgabe, denn für Sie gibt es immer nur eine Wahrheit. Wenn Sie – als Dritter im Bunde – damit auch noch Recht haben sollen, muss es sich bei Ihrer Wahrheit um eine Erkenntnis auf einer ganz anderen Ebene handeln.

Partnerschaft /Liebe

Venus und Saturn zeigen an, dass etwas in Ordnung gekommen ist. Man hat wieder eine Grundlage für weitere Verhandlungen. Wenn Sie das Wort "Verhandlungen" stört, sollten Sie Ihren Beziehungsalltag einmal genauer unter die Lupe nehmen. Wird da nicht ständig verhandelt? Hat nicht jeder Partner stets Angst, zu kurz zu kommen? Wenn es so ist, müssten Sie zum Ausgleich einmal das Gegenteil inszenieren: Zeigen Sie sich aussergewöhnlich grosszügig! So, als hätten Sie die ganze Welt zu verschenken!

Alltag / Beruf

Das Enge (Korsett?) oder allzu Vernünftige ist mit Venus-Saturn noch einmal angezeigt. Der Mond betont es Anfang der Woche ebenfalls, bevor er zum Waage-Neumond wird und ganz andere Themen anbietet. Allerdings bleibt Venus in dieser Woche noch im Jungfrau-Zeichen und mahnt weiterhin zur Vernunft. Sie weiss aus Erfahrung, dass in der Waage-Zeit wieder einiges ausser Kontrolle zu geraten droht. Uranus und Pluto laufen ab jetzt wieder in eine Spannung hinein, Gegensätze werden spürbar und erscheinen unüberwindbar. Die Waage-Sonne wird versuchen, zwischen den Parteien zu vermitteln. Auch der Schütze-Mars fühlt sich berufen, ins Geschehen einzugreifen, ist aber immer noch in der Orientierungsphase. Am Wochenende drückt die Orientierungslosigkeit aufs Gemüt. Es ist alles komplizierter als Sie zunächst gedacht haben.

Partnerschaft /Liebe:

Für Ihr Beziehungsleben kommt der Waage-Neumond wie gerufen, vor allem, wenn Sie sich vorgenommen haben, künftig vieles anders und natürlich besser zu machen. Sie kommen aus einer Lethargie heraus und werden wieder mutiger. Sollten Sie in dieser Woche noch nicht sehr viel davon spüren, müssen Sie vielleicht noch auf den Schütze-Mond Anfang nächster Woche warten.

Alltag / Beruf:

Nach dem Drama-Wochenende kommen Ihnen die kleinen Sorgen des Alltags nichtig vor. Der Waage-Neumond möchte künftig harmonisierend wirken, wenn wieder Gegensätze aufeinanderprallen. Merkur ist zwar nur noch diese Woche in Waage, aber er wird auch im Skorpion lammfromm sein und dann zurück in die Waage gehen. Wir haben eine Zeit vor uns, in der sehr viel für friedliche Lösungen getan wird, in der viel diskutiert und verhandelt wird. Eine Zeit der diplomatischen Bemühungen. Pluto in Steinbock läuft jetzt wieder vorwärts, rührt nicht mehr in alten Geschichten, sondern möchte die Zukunft mitgestalten. Jupiter und Uranus spannen zusammen und sind ebenfalls zukunftsorientiert. Am Sonntag tauchen die alten Themen noch einmal auf. Können Sie konstruktiv mit ihnen umgehen?

Partnerschaft /Liebe:

Ihre Beziehungswelt ist wieder in Ordnung Ihre Gefühlswelt allerdings noch nicht ganz. Wie kann das sein? Machen Sie Abstriche und lassen es gut sein, obwohl es noch nicht perfekt ist? Oder finden Sie jetzt das Haar in der Suppe, welches Sie am Sonntag nicht gesehen hatten? Perfektionismus ist für die Arbeit gut, aber nicht für Ihre Partnerschaft. Der Waage-Neumond wünscht mehr Kompromissbereitschaft.

Alltag / Beruf:

Hat man Ihnen schon einmal vorgeworfen, arrogant zu sein? Das könnte jetzt passieren, weil sich Uranus und Jupiter gegenseitig im Feuer-Element verstärken und bestätigen (Trigon). Vielleicht sind Sie auch nur ungeduldig mit Ihren Mitmenschen? Gerade dann können Sie arrogant wirken, und Sie sind sich dessen einfach nicht bewusst. Jetzt sollten Sie sich dessen aber bewusst werden. Versuchen Sie, Ihr eigenes Verhalten mehr zu reflektieren und nehmen Sie sich dafür Zeit! Dank Uranus, Jupiter und Mars befinden Sie sich auf der Überholspur. Legen Sie zwischendurch eine Pause ein, damit Sie andere und auch sich selbst nicht überfordern. Der Waage-Neumond wünscht mehr Rücksicht auf die Umwelt, mehr Kommunikation, mehr Miteinander, weniger Konkurrenzdruck.

Partnerschaft /Liebe:

Ihre Überholspur verträgt sich nicht gut mit Ihrer Beziehung. Das wird in den nächsten Wochen immer deutlicher und könnte Thema der Mondfinsternis vom 8. Oktober und der Sonnenfinsternis vom 23. Oktober sein. Der Waage-Neumond zeigt, dass es viel auszugleichen und zu beschwichtigen geben wird. Sie handeln schnell und erklären tendenziell erst hinterher, warum Sie was und wie getan haben.

Alltag / Beruf:

Sie dürfen jetzt nicht denkfaul sein, sondern sollten stets hellwach alles gut beobachten und analysieren. Sie brauchen mehr Durchblick und mehr Kontrolle, damit man Ihre Gutmütigkeit nicht ausnutzen kann. Das Positive an den aktuellen Konstellationen ist die Verstärkung des Idealismus. Sie möchten gerne alles Schöne glauben und weigern sich beinahe, es kritisch zu sehen und zu hinterfragen. Sie sollten aber auch nicht ins Gegenteil kippen und allzu misstrauisch werden, sondern versuchen, die Balance zu halten: manches ist gut, manches weniger gut. Wenn Sie zu idealistisch sind, fallen Sie von einem Extrem ins andere. Der Waage-Neumond rät zu etwas mehr Distanz. Lassen Sie sich nicht zu sehr von einer Idee, einer Sache, von einem Menschen oder von gewissen Leuten vereinnahmen.

Partnerschaft /Liebe:

Venus und Mars passen zurzeit nicht gut zusammen. Während Venus vorsichtig und zurückhaltend ist, tendiert Mars zu unüberlegten Handlungen. Wenn sich der eine Partner mit Venus und der andere mit Mars identifiziert, haben wir einen Konflikt. Wenn Sie beide Energien selbst ausdrücken möchten, weil Sie keinen Partner haben oder weil Sie sich auf Rollenzuschreibungen nicht festlegen möchten, spüren Sie diesen Konflikt in sich selbst.

Langzeit-Perspektiven, Horoskop für 6 Jahre von Liz Greene
Werbung
Werbung