•    
    Aktuelle Planetenstände
    27-Feb-2017, 07:27 Weltzeit
    Sonne853'31"8s14
    Mond1736'18"6s06
    Merkur223' 7"12s35
    Venus1238'16"10n36
    Mars2213'13"8n39
    Jupiter2227' 3"r7s20
    Saturn2637'40"22s05
    Uranus221' 1"8n03
    Neptun1136' 4"8s00
    Pluto1844'10"21s12
    Mondkn.w323'51"r10n16
    Chiron2345'29"1n00
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Werbung
 

Das Wochenhoroskop

Woche vom 27. Feb. bis 05. März 2017

Allgemeine Tendenzen
Alltag / Beruf:

Jetzt hat Mars Uranus erreicht, steht gegenüber von Jupiter, und noch immer in Spannung zu Pluto. Gleichzeitig wirkt die Fische-Sonnenfinsternis. Nachdem etwas unerträglich geworden ist, reisst man das Ruder herum, womit vielleicht noch einmal – oder jetzt erst recht – Schaden entsteht. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende… Die starke Fische-Betonung deutet Verluste an. Sie zeigt auch eine allgemeine Verunsicherung. Man hat nichts mehr unter Kontrolle, alles geht viel zu schnell. Hinzu kommt, dass wir allmählich das Ausmass der Desinformation begreifen oder zumindest erahnen. Wenn wir niemandem mehr trauen können, wo finden wir dann noch Halt? Wer einen starken Glauben hat, ist im Vorteil. Mit dem Fische-Neumond werden wir uns auf die Suche nach etwas Verlorenem begeben. Verlorene Sicherheit, verlorenes Vertrauen, verlorene Seelen, verlorene familiäre Wurzeln, verlorene Träume und Hoffnungen.

Partnerschaft / Liebe:

Venus kommt zum Stillstand und wird Ende der Woche rückläufig. Damit verabschiedet sie sich von Mars, der durch die spannungsreichen Verbindungen völlig unberechenbar wird. Vielleicht findet Venus (findet jemand) gerade in sich selbst Halt, zumindest zeigt sie eine Rückbesinnung auf sich selbst an. Wenn alle Sicherheit davonschwimmt, gibt es nur noch diesen einen Weg – zurück zu sich selbst. In der schwierigsten Situation sollten wir wenigstens Vertrauen in uns selbst haben.

Alltag / Beruf:

Diese Woche beginnt mit der Fische-Sonnenfinsternis. Die Ereignisse von letzter Woche wirken nach und lassen negative Erinnerungen aufkommen, die noch sehr viel weiter zurückliegen. Es dürfte dabei vor allem um familiäre und gesundheitliche Themen gehen, die Sie nicht steuern oder verändern können. Da Mars gleichzeitig Uranus erreicht, bekommen Sie Fluchtimpulse, und wenn Fliehen unmöglich ist, reagieren Sie sehr unberechenbar. Sie versuchen, etwas abzuschütteln, sich von etwas loszureissen, sich zu befreien. Jupiter gegenüber vom Widder-Zeichen könnte sich als ein Fluchthelfer erweisen. Sobald der Mond im Widder ankommt, werden Ihre Fluchtgedanken befeuert, und ab Mittwoch sind Sie vielleicht schon unterwegs… Wenn nicht, werden Sie schnell einen anderen Ausweg finden.

Partnerschaft / Liebe:

Ein Neumond ist die Vereinigung des Männlichen mit dem Weiblichen. Ob dieser besondere Neumond (Fische-Sonnenfinsternis) aber nicht genau das Gegenteil anzeigt? Mars und Venus haben völlig Gegensätzliches im Sinn und bewegen sich ab nächster Woche voneinander weg. Haben Sie um eine Auszeit oder um Bedenkzeit gebeten? Sie sollten dem Partner sagen, wie Sie sich fühlen. Die Kommunikation war in letzter Zeit zu oberflächlich.

Alltag / Beruf:

Haben Sie das Gefühl, dass viele Anstrengungen umsonst waren? Woran könnte es liegen? Wer bestimmt über die Wirkung Ihres Tuns? Die Fische-Sonnenfinsternis hat unsere Ohnmacht offenbart, und das zu einem Zeitpunkt, wo es uns besonders wichtig gewesen wäre, handlungs- und steuerungsfähig zu sein. Waren die Ziele zu hoch gesteckt? Haben wir uns alle überschätzt? Es ist tröstlich, dass es jetzt sehr vielen Menschen ähnlich geht. Ob man daraus eine Bewegung machen kann? Mars in Konjunktion zu Uranus möchte tatsächlich gerne eine neue Bewegung ins Leben rufen. Die Finsternis wird aber automatisch „mitgenommen“ und gibt jedem neuen Projekt einen bitteren Beigeschmack. Hinzu kommt eine stillstehende Venus, kurz vor der rückläufigen Phase. Möchten Sie sich für benachteiligte Menschen einsetzen oder eine Selbsthilfegruppe gründen? Für finanzielle Projekte eignen sich diese Konstellationen nicht.

Partnerschaft / Liebe:

Der Fische-Neumond möchte, dass künftig alles ganz anders läuft, und darin ist er sich mit Mars (und Uranus und Jupiter) ausnahmsweise einig. Die Zeichen stehen auf Loslassen und Aufarbeiten von Vergangenem. Die Konstellationen erinnern an Ende Dezember / Anfang Januar. Da scheint es noch ein paar unerledigte Themen zu geben, an die Sie jetzt anknüpfen sollten. Venus besinnt sich und wird Ihnen sehr viel Zeit geben.

Alltag / Beruf:

Die Fische-Sonnenfinsternis prägt nicht nur diese Woche, sondern wirkt weit darüber hinaus. Sie scheint den Erfolgshunger und den Machbarkeitswahn der letzten vier Wochen ausgleichen zu wollen. Mars begegnet Uranus und tut etwas Überraschendes, Gewöhnungsbedürftiges. In dieser Woche wird etwas angeregt, worüber man später noch einmal sprechen wird, vor allem im Mai. Wenn Ihnen etwas auffällt, machen Sie sich eine Notiz. Davon abgesehen herrscht in dieser Woche Chaos und Unsicherheit. Alles, was gerade passiert, hinterlässt einen starken Eindruck und hat die Neigung, unsere Gedanken eher in die Vergangenheit als in die Zukunft zu lenken, mit Ausnahme von Mars-Uranus, die einen wichtigen Impuls setzen, bei welchem auch Jupiter und Saturn mitwirken. Während wir uns für ohnmächtig halten und denken, es geschehe nichts Wesentliches oder nichts Gutes, passiert etwas ganz Wichtiges.

Partnerschaft / Liebe:

Venus kommt zum Stillstand und schenkt uns damit Zeit. Sie müssen keine Ziele anstreben, sondern dürfen in sich hineinhorchen, um herauszufinden, was Sie eigentlich wollen. Mars hingegen hat mit Uranus, Jupiter und Saturn weitreichende Ziele im Visier, die sich später auch auf die Beziehung auswirken werden. Es ist gut, wenn sich jeder Partner um das kümmert, was ihm persönlich wichtig ist. Man muss sich gegenseitig Raum lassen.

Alltag / Beruf:

Mars packt noch einmal der Ehrgeiz und die Arbeitswut, während das betonte Fische-Zeichen genau das Gegenteil anzeigt. Man muss jetzt nicht dauerhaft arbeiten und sich abmühen, sondern kann einen genialen Kunstgriff tun oder etwas erfinden. Oder aus einem Projekt aussteigen. Die Sonnenfinsternis trägt den Kunstgriff in die Zukunft, und vielleicht merkt man das gar nicht, weil man zu sehr von den Ereignissen überrascht wird. Mars mit Spannungen zu Pluto, Uranus und Jupiter kann Anfang der Woche auch ein radikales Handeln anzeigen, auf das Sie (zu) wenig Einfluss haben. In solchen Momenten müssen wir im Vertrauen bleiben, auch wenn es schwerfällt. Das Fische-Zeichen lässt die Menschheit als eine einzige grosse Familie erscheinen, sodass die Not fremder Leute näher rückt und uns bedrücken kann, und als Krebs sind Sie dafür besonders empfänglich.

Partnerschaft / Liebe:

Mit Mars in Konjunktion zu Uranus kann man jetzt sehr plötzlich völlig Unerwartetes tun. Wenn Sie genügend spontan sind (das soll es auch bei Krebsen geben), können Sie diese Mars-Energie für sich beanspruchen und Ihrer Beziehungssituation eine neue Ausrichtung geben. Falls Sie lieber abwarten oder sich gerade in einer Schockstarre befinden, werden Sie diese Energie passiv erleben und sich ihr ausgesetzt fühlen. Sie dürfen sich an der Mars-Tankstelle selbst bedienen.

Alltag / Beruf:

Der Fische-Neumond (Sonnenfinsternis) ist inzwischen bei den meisten Menschen als ein Verlusterlebnis angekommen. Wenn der Mond jetzt noch Chiron begegnet, lässt er uns einen wunden Punkt spüren, der eigentlich immer schon da, aber in Vergessenheit geraten war. Mars hat Uranus erreicht und ist in einem hyperaktiven Zustand. Es bleibt keine Zeit, man muss doch schnell irgendetwas tun… Wenn der Mond durchs Widder-Zeichen läuft, sieht es nach panikartigem Handeln aus. In der Not kann man irrational werden – oder aber erfinderisch! So kann jetzt jemand auf eine geniale Idee kommen, die später noch nützlich sein wird. In dieser Woche wird die Idee vielleicht untergehen, weil zu viel passiert. Beim Stier-Mond wird unser Bedürfnis nach Sicherheit spürbar. Sicherheit, die man überall vermisst, und die wir doch eigentlich in uns selbst finden sollten.

Partnerschaft / Liebe:

Die Verlustkonstellation hat mit ihrer Partnerschaft zu tun. Was haben Sie verloren? Was vermissen Sie so sehr, dass es schmerzt? Was müsste geschehen, um den Verlust auszugleichen, den Schmerz zu überwinden? Sie werden irgendetwas tun, weil Sie das Gefühl haben, etwas unternehmen zu müssen. Man kann doch nicht einfach nur abwarten… Aber vielleicht muss man abwarten? Das Fische-Zeichen verlangt und schenkt die Fähigkeit des Hinnehmens.

Alltag / Beruf:

Merkur erreicht den absteigenden Mondknoten im Fische-Zeichen, wo auch soeben die Sonnenfinsternis stattfand. Wir neigen zu reflexartigen Reaktionen. Alte Verhaltensmuster zeigen sich, dabei hatten wir doch alles anders machen wollen. Mars in Verbindung zu Uranus zeigt aber innovatives, unkonventionelles Handeln an. Wie passt das nun wieder zusammen? Ist das Alte so weit hergeholt, dass man es als revolutionär empfindet? Oder spüren wir den altbekannten Reflex, damit wir bewusst gegen ihn antreten können? Wenn es dumm läuft, identifizieren wir uns nur mit einem der beiden Extreme und bekämpfen das andere in anderen Menschen. Damit würden wir eine Chance auf Ganzheit und Bewusstheit versäumen. Gibt es etwas oder jemanden, mit dem Sie jetzt gar nicht klarkommen? Wie könnten Sie das, was Sie ablehnen, in Ihr eigenes Leben integrieren?

Partnerschaft / Liebe:

Anfang der Woche ist die Gefahr gross, dass man zu ehrlich und zu fordernd ist. Es passiert einfach. Damit haben Partner aber immerhin eine neue Ausgangsposition. Es ist ja Neumond, und es beginnt ein neuer Mars-Uranus-Zyklus. Es ist Zeit, Ihr Beziehungsleben ganz grundsätzlich in Frage zu stellen, um nach neuen Antworten zu suchen. Die Sonnenfinsternis mag als schwierig erlebt werden, ist aber eine wertvolle Aufforderung zur Neuorientierung.

Alltag / Beruf:

Jetzt stehen sich Jupiter in Waage und Uranus in Widder exakt gegenüber. Je mehr Harmonie Sie sich wünschen, desto mehr Unruhe und Disharmonie wird Uranus liefern, der Anfang der Woche auch noch von Mars angestachelt wird. Sie sind aufgefordert, das Unerwünschte anzunehmen, weil es zum Leben dazugehört. Dieses Annehmen wird besonders schwerfallen, ist aber der Schlüssel zu mehr Harmonie. Venus wird rückläufig, Jupiter ist es schon. Die Glückssuche muss nach innen gehen, zu Ihnen selbst. Von Aussen, also von den anderen Menschen, können Sie kein „Glück“ erwarten. Wahrscheinlich haben Sie das ohnehin schon begriffen, hatten aber gehofft, etwas anderes lesen zu dürfen. Diese Zeilen gehören eben auch zum „Anderen“, zur Aussenwelt, die unangenehm erscheint.

Partnerschaft / Liebe:

Eigentlich wurden Sie letzte Woche mit dem Mars-Pluto-Quadrat schon genug bedient (Aggressivität, Machtdemonstrationen) und am Ende noch mit der Fische-Sonnenfinsternis (Ohnmachtsgefühle), die in diese neue Woche hineinwirkt. Immerhin beschreibt der Neumond wie auch der Mars-Uranus-Zyklus, der jetzt beginnt, eine neue Zeit, in die Sie schnell noch Ihre Hoffnungen und Wünsche als Samenkörner hineingeben können.

Alltag / Beruf:

Aus Mars-Pluto (Festhalten, Durchhalten, Erzwingen) wird nun – dank Ihres Loslassens? – Mars-Uranus (Entkommen, Ausbrechen, Neuanfang). Die Konstellationen beschreiben eine sehr bewegte und bewegende Zeit. Die Fische-Sonnenfinsternis würde gerne ganz bei Null neu beginnen. Musste dafür etwas zerstört werden? Wenn Sie einen Sinn suchen, wird es Ihnen besser gehen. Jupiter gegenüber von Mars und Uranus sucht einen Sinn und ein Gleichgewicht und hat in dieser Woche ganz besonders viel zu tun. Der Sinn kann sich nicht sofort erschliessen, dafür ist alles viel zu komplex, und einiges zu hart, um rasch verarbeitet werden zu können. Es sind Wunden geschlagen worden, die Zeit zum Heilen brauchen. Mars und Uranus zeigen unerwartete Handlungen an, und durch die Verbindung zu Jupiter könnten es auch überraschende Rettungsaktionen sein.

Partnerschaft / Liebe:

Manchmal werden wir gezwungen, etwas einzusehen und etwas zu ändern. Das Leben bietet uns eine Gelegenheit, und wenn wir sie nutzen, kann sich vieles verbessern. Vielleicht denken Sie jetzt aber gar nicht so viel, sondern handeln instinktiv. Es muss Anfang der Woche alles ganz schnell gehen. Nachdenken können Sie hinterher immer noch. Wenn wir so spontan wie jetzt handeln müssen, gibt es nur den geraden, den ehrlichen Weg.

Alltag / Beruf:

Nach dem Mars-Pluto-Quadrat (etwas erzwingen wollen) kommt nun eine Mars-Uranus-Konjunktion (einen neuen, völlig anderen Weg einschlagen), und das Ganze im Rahmen einer Fische-Sonnenfinsternis, die erahnen lässt, dass wir gerade historische Dimensionen erleben. Aber dies ist nicht nur weltpolitisch eine besondere Zeit. Die Sonnenfinsternis macht auch auf Ihre seelischen Grundlagen aufmerksam, die weniger stabil sind, als man es bei Ihnen und bei Ihrer Ausstrahlung erwarten würde. Das Thema der Flucht klingt an, und Mars-Uranus kann jetzt auch wirklich fluchtartig aus einer Situation herausspringen und mit dem Alten brechen. Ob das kopflos ist? Vielleicht ist es einfach ehrlich und macht die Not deutlich. Gleichzeitig ist es ein Neuanfang, der Heilung verspricht. Wer wollte das verhindern.

Partnerschaft / Liebe:

Sind Sie schon einmal aus einer Beziehung heraus geflohen? Dann werden Sie wohl wissen, dass mit der Flucht kein absolutes Ende gesetzt wird, dass aber sehr wohl neue Bedingungen geschaffen werden. Venus wird rückläufig und zeigt an, dass wir in nächster Zeit einiges aufzuarbeiten haben. Der mit Mars-Uranus und dem Neumond beschriebene Neuanfang hat mit etwas sehr Altem zu tun. Familien- und Ahnenthemen schwingen mit.

Alltag / Beruf:

Die Konstellationen verdichten sich noch einmal (Mars-Uranus) und zeigen sehr viel Wut und überraschende Handlungen an. Dieser geballten Energie steht eine totale Energielosigkeit gegenüber, die mit dem Fische-Neumond (Sonnenfinsternis) beschrieben ist. Als Opfer der Situation sind Sie sprachlos, und diese Sprachlosigkeit kennen Sie nur zu gut aus der Vergangenheit. Sie haben das alte Thema also immer noch nicht überwunden. Jetzt müssen Sie ganz schnell etwas tun, was Worte ersetzt. Vielleicht haben Sie es auch schon getan. Mars-Uranus geht so schnell, dass man gar nicht zum Nachdenken kommt. Es ist auch möglich, dass Sie sich für Ihre spontane Reaktion hinterher schämen. Eigentlich soll Mars-Uranus der Startschuss für eine neue Phase sein, in der man vieles ganz anders machen wird.

Partnerschaft / Liebe:

Sprachlosigkeit und Missverständnisse sind Riesenthemen in Ihrem Beziehungsleben, die mit diesem Neumond angegangen werden sollen. Mars, Uranus und Jupiter machen einen bemerkenswerten Anfang. Vielleicht kann man das künftig wirklich besser machen und der Partnerschaft damit neues Leben einhauchen? Nehmen Sie die Ereignisse in dieser Woche als einen Ansporn und machen Sie sich eine Notiz dazu, setzen Sie sich ein Ziel, tragen Sie es in den Kalender ein.

Alltag / Beruf:

Die Fische-Sonnenfinsternis macht auf einen Mangel aufmerksam, und es sieht so aus, als wollten Mars, Uranus und Jupiter diesen sofort mit vereinten Kräften beheben. Da diese Planeten jetzt die Verbindung zu Pluto hinter sich lassen, der letzte Woche sehr stark auf Mars eingewirkt hat, kann man von einem Akt der Befreiung reden. Die Finsternis ist immerhin ein Neumond, und dieser steht für einen Neuanfang. Das Fische-Zeichen kann alte, hartnäckige Muster loslassen, wegwischen, ungültig machen. Merkur am absteigenden Mondknoten in Fische erinnert an einen Urzustand. Vielleicht hilft uns das, uns auf die Zeit zurückzubesinnen, als wir noch nicht wussten, was auf uns zukommt. Wir brauchen jetzt dieselbe Unvoreingenommenheit.

Partnerschaft / Liebe:

Konnten Sie etwas nicht verhindern, weil Sie wie ferngesteuert gehandelt haben? War es verkehrt? Dann werden Sie jetzt abrupt gegensteuern und damit beweisen, dass Sie sich emanzipiert haben. Diese Hau-ruck-Aktion scheint nötig zu sein, weil der Fische-Neumond eine bereinigte Grundlage braucht, um seine sehnsuchtsvollen Träume zu entfalten. Falls Sie romantische Situationen für überflüssig hielten, werden Sie Ihre eigenen Bedürfnisse neu entdecken müssen.

Alltag / Beruf:

Die Sonnenfinsternis plus Merkur und Neptun in Fische steigern Ihre Empfindsamkeit enorm. Das mag sich am Montag nicht nur angenehm anfühlen, wird aber ab Dienstag schon wesentlich besser. Die Mars-Uranus-Jupiter-Konstellation und der Widder-Mond katapultieren Sie in eine neue Erlebniswelt, in der scheinbar alles möglich ist. Sie bekommen damit sehr viel Energie und Unternehmungslust. Sie haben ein Thema gefunden, für das es sich zu kämpfen lohnt. Dass Sie eine kämpferische Natur haben, ist Ihnen vielleicht neu. Venus, die im Widder-Zeichen stillsteht und rückläufig wird, kümmert sich um Ihre kämpferische Seite und möchte sie Ihnen für die Zukunft erschliessen. Einige erste, holprige Versuche haben Sie schon hinter sich. Was noch fehlte, ist eine kluge Strategie.

Partnerschaft / Liebe:

Die aktuellen Konstellationen werden Ihrem Liebesleben langfristig sehr gut tun. Die Betonung liegt auf langfristig, auch wenn diese Woche auf eine Weise beginnt, die eher auf ein hohes Tempo schliessen lassen würde. Mars gibt noch einmal alles, was er kann, bevor er das flotte Widder-Zeichen verlässt. Lassen Sie sich mitreissen und energetisieren, aber lassen Sie sich nicht blenden. Blenden und täuschen Sie bitte auch selbst niemanden.

Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst