Das Wochenhoroskop

Woche vom 21. bis 27. Apr. 2014

Allgemeine Tendenzen
Alltag / Beruf:

Wir haben das fünfte von sieben Uranus-Pluto-Quadraten erreicht. Der fünfte von sieben Schritten, im Zeitraum von Sommer 2012 bis Frühjahr 2015, ist fällig. Mit Jupiter und Mars wird das Bild von einem geschlossenen Quadrat perfekt. Gegensätze prallen noch einmal aufeinander, erzwingen eine Entscheidung oder nehmen sie vorweg, denn Mars, der Entscheider, erreicht als letzter seinen Posten, scheint auf den Wassermann-Mond zu warten (Mittwoch), der vielleicht gerade noch rechtzeitig einen überraschenden Kompromiss möglich macht. Die Verbindungen von Venus und Saturn sowie von Sonne, Merkur und Neptun, gegen Ende der Woche, lassen hoffen, dass wir den Werte-Wandel konstruktiv angehen und dass uns die Schwachen nicht aus dem Netz fallen.

Partnerschaft /Liebe:

Wenn die Welt aus den Fugen gerät, kommen unsere persönlichen Beziehungen auf den Prüfstand. Manche Paare schweisst die Not zusammen, andere bringt sie auseinander. Beziehungen spiegeln den Wandel der Zeit, die Notwendigkeit des Loslassens, wenn etwas Neues hereinbricht. Venus in Fische zeigt, dass wir durchaus wandlungsfähig sind, dass wir uns den Umständen anpassen können.

Alltag / Beruf:

Die Sonne hat schon den Stier erreicht, aber Uranus hält weiter die Stellung im Widder-Zeichen, und Merkur am absteigenden Mondknoten wird ein letztes Mal nachplappern, was alle längst wissen. Mit Mars wird eine Entscheidung getroffen, die den Widder nur zum Teil befriedigt, genauso wie sie den Steinbock, den Krebs und die Waage nur zum Teil befriedigen kann. So ist das eben bei Kompromissen: alle müssen Federn lassen. Sie werden lernen, sich mit den Errungenschaften zu arrangieren. Wie fühlen Sie sich am Sonntag, wenn der Mond Uranus in Widder erreicht? Sind Sie dann zufrieden, oder sind Sie dann schon wieder ungeduldig? Wir stehen vor einer Stier-Sonnenfinsternis, die die nächsten Aufgaben präsentieren wird. Nach der Errungenschaft ist vor der Errungenschaft.

Partnerschaft /Liebe:

Wo ist die Liebe geblieben? Sie können jetzt keine Gefühle brauchen, Sie wollen einen klaren Kopf behalten und Ihre Ziele erreichen. Vielleicht werden Sie gegen Ende der Woche feststellen, dass ein paar Gefühle den Krieg überlebt haben. Damit erscheinen Gefühle plötzlich sehr kostbar. Sie möchten das aber nicht zeigen, sondern bewahren es lieber wie ein Geheimnis.

Alltag / Beruf

Nach einem ewigen Gerangel scheint es diese Woche zu einem überraschenden Ergebnis zu kommen, das einen Fortschritt ermöglicht. Wie stehen Sie zu den Entwicklungen? Merken Sie überhaupt, dass es Entwicklungen sind? Wenn die Natur erwacht und sich entwickelt, fühlt sich niemand bedroht. Wenn das Leben Entscheidungen nötig macht, damit sich etwas entwickeln kann, sind wir manchmal verunsichert, obwohl es doch immer wieder geschieht. Die Sonne steht schon in Stier, Merkur erreicht ihn und wird die Sonne am Ende der Woche einholen. Im Stier-Zeichen suchen wir Halt und Sicherheit, brauchen konkrete Resultate, messbare Ergebnisse. Oder wir bekräftigen eine Entscheidung, indem wir sie schriftlich oder vertraglich fixieren. In dieser unruhigen Zeit sehnen Sie sich nach etwas, wonach Sie sich richten oder worauf Sie sich verlassen können.

Partnerschaft /Liebe:

Die Stier-Sonne wünscht, dass Sie sich zeigen und Ihre Gefühle offenbaren. Wenn Venus und Mond in Verbindung zu Saturn kommen, bietet sich die perfekte Gelegenheit dazu. Folgen Sie deshalb am Freitag Ihrem Instinkt! Möglicherweise kennen Sie die Person schon sehr lange. Es scheint sich um eine reife Persönlichkeit zu handeln, reich an Erfahrung. Vielleicht sind Sie auch schon lange zusammen und die Romantik ist in letzter Zeit ein bisschen zu kurz gekommen?

Alltag / Beruf:

Der Veränderungs- oder Entscheidungsdruck wird jetzt so stark, dass es zu einer Lösung kommen muss, und es sieht so aus, als könnte es eine recht kreative und moderne Lösung sein. Wir steuern aber jetzt auch auf eine Stier-Sonnenfinsternis zu (am 29.4.), mit der die Neubelebung von Traditionen betont wird. Falls jemand in dieser Woche das Gefühl hat, dass irgendetwas zu schnell geht, dass sich unser Leben zu schnell verändert, oder dass wir dem "Zeitgeist" zu viel opfern, wird er den Gegentrend fördern. Das aktuelle Uranus-Pluto-Quadrat ist das fünfte in einer Reihe von sieben. Unser Ringen um neue Strukturen kommt zwar gerade wieder einen bedeutenden Schritt weiter, aber es ist noch lange nicht abgeschlossen. Merkur in Stier steht für realistisches und pragmatisches Denken.

Partnerschaft /Liebe:

Ihre Widersprüchlichkeit könnte jetzt noch "schlimmer" werden, dabei drängen Sie ja nur indirekt auf einen Fortschritt. Der Partner merkt sehr wohl, worauf Sie hinauswollen, fühlt sich tatsächlich gedrängt. Es könnte aber auch andersherum sein; dann wäre der Partner derjenige, der auf mehr Verbindlichkeit pocht und Erwartungen ausdrückt. Falls Sie Single sind, sollten Sie sich nicht zu früh darüber freuen, von Beziehungsproblemen verschont zu sein.

Alltag / Beruf:

Die Sonne steht jetzt schon im Zeichen Stier, wo es Ruhe und Besonnenheit geben sollte. Davon ist allerdings noch herzlich wenig zu spüren. Im Gegenteil! Die Planeten beziehen Position, womit ganz deutlich wird, wer gegen wen eingestellt ist. Sogar Mars in Waage spielt mit, kann aber nicht eindeutig Position beziehen, weil er es sich zur Aufgabe macht, allen Positionen irgendwie gerecht zu werden. Das kann eine weitere zähe Verhandlungsrunde werden, eine Woche der Entscheidungsfindung. Uranus und Jupiter sind Ziehpferdchen, ziehen aber in unterschiedliche Richtungen. Pluto vertritt Machtstrukturen und verteidigt diese so lange, bis es nichts mehr zu verteidigen geben wird. Jupiter in Krebs steht fürs Soziale, wünscht mehr Mitgefühl, sieht die Menschen als eine einzige grosse Familie. So wie Sie es tun, oder nicht?

Partnerschaft /Liebe:

Das Einzige, was jetzt hilft, ist ein gesundes Selbstbewusstsein! Hoffentlich ist Ihnen die Meinung des Partners aber nicht völlig gleichgültig, denn dann würden Sie ihn ja nicht ernst nehmen. Wieviel Kritik vertragen Sie? Wieviel Provokation braucht es, bis Sie sich persönlich getroffen fühlen? Was muss der Partner tun, um Ihren Ansprüchen zu genügen? Weiss er es überhaupt?

Alltag / Beruf:

Falls Sie sich bisher aus gewissen Turbulenzen herausgehalten haben, werden Sie jetzt merken, dass es an der Zeit ist, sich einzumischen. Sie könnten ein Machtwort sprechen, sofern Sie sich in einer entsprechend machtvollen Position befinden (Montag). Sie werden aber eher dazu neigen, eine friedliche Lösung zu suchen, die allen Wünschen ein Stück weit entgegenkommt (Dienstag/ Mittwoch). Wichtig ist, dass Sie Ihre Lösung positiv formulieren und herausstellen, welche Vorteile sie für wen beinhaltet. In dieser Woche zeigt sich, wer wahre Grösse hat, nämlich derjenige, der es schafft, einen kühlen Kopf zu bewahren und Entscheidungen mit Herz und Verstand zu fällen.

Partnerschaft /Liebe:

Beziehungsthemen rücken in den Hintergrund, wenn so viel anderes geklärt werden muss. Es ist möglich, dass sich die Beziehung gerade dadurch auszeichnet, dass sie strapazierfähig ist. Das jedenfalls wäre eine Möglichkeit, die Venus-Saturn-Verbindung Ende der Woche zu deuten. Wenn man weiss, woran man miteinander ist, braucht es gar nicht mehr viel Brimborium.

Alltag / Beruf:

Sie zeigen nicht gerne die Zähne, wollen keine Macht ausüben. Wenn Sie es aber jetzt nicht wenigstens ein bisschen tun, werden Sie über den Tisch gezogen. Ihre Gutmütigkeit wird ausgenutzt, wenn Sie nicht zeigen, wo die Grenzen sind. Manchmal genügt es, sich die Grenzen im Geist vorzustellen und dann wachsam zu sein, wie der Wächter, der die Grenzen bewacht. Ihre Mitmenschen spüren die Anwesenheit des "Wächters" und werden wahrscheinlich von sich aus nicht mehr zu weit gehen. So könnte in dieser Woche etwas Wichtiges geschehen, ohne dass wirklich viel geschehen muss, ohne dass man viel sieht. Es könnte ein inneres Geschehen sein, etwas, womit das Zusammenleben wieder möglich und erträglich wird.

Partnerschaft /Liebe:

Manchmal muss es ein ganz klein wenig schmerzen, damit Sie wieder wissen, welche Gefühle Sie haben und dass Sie nicht alles mit dem Kopf regeln können. In dieser Woche müssen Sie den Kopf aber unbedingt einschalten. Sie brauchen ein neues Ziel, Sie wollen wieder mit Freude an die Zukunft denken können. Es geht nicht ohne den Partner, nicht ohne die Liebe.

Alltag / Beruf:

Die Woche beginnt mit dem Steinbock-Mond, der die Notwendigkeit einer Entscheidung deutlich spüren lässt. Wie streng sind Sie mit sich selbst? Sehr streng, wenn es nach dem Steinbock-Mond ginge, weniger streng, wenn es nach dem Wassermann-Mond ginge (Dienstag/Mittwoch), welcher auch gleich Auswege suchen hilft. Zwischen hart und weich gibt es noch eine kreative Zwischenlösung, die sich am Mittwoch anbietet. Sie werden diese Chance nutzen und möglicherweise ziemlich unverhofft Führungsqualitäten zeigen. Mars in Waage zeigt Ihren Willen, Veränderungen anzupacken. Sie haben lange genug Für und Wider gegeneinander abgewogen. In dieser Woche muss es ein Ergebnis geben.

Partnerschaft /Liebe:

Aus dem Gefühl der Hilflosigkeit kann im Laufe der Woche ein Gefühl der Stärke werden, weil Sie eine Chance nutzen und aktiv werden. Ihr langes Zögern hatte bestimmt gute Gründe, zu denen vor allem die Angst zählt, dass der Partner das Interesse verlieren könnte. Doch wie lange kann man so ein Spiel hinauszögern? Es gibt Momente, da muss man Farbe bekennen. Jetzt zum Beispiel.

Alltag / Beruf:

Ob Abwarten für Sie eine gute Lösung ist? Es gibt Momente, da sind Sie mit Ihrer Geduld am Ende, dabei haben Sie schon sehr viel Geduld bewiesen. In dieser Woche wird das Warten unerträglich, und ehe Sie recht begriffen haben, was genau geschehen ist, hat sich eine Lösung abgezeichnet (zweite Wochenhälfte). Wenn Sie nicht persönlich ins Geschehen eingreifen können, hat das auch Vorteile. Zum Beispiel können Sie aus der Beobachter-Perspektive sehr viel mehr lernen als wenn Sie sich an Diskussionen beteiligen und sich dabei zu sehr ereifern. Am Sonntag wird deutlich, wie wichtig Distanz ist. Es sieht ganz so aus, als könnten Sie diese tatsächlich wahren.

Partnerschaft /Liebe

Venus kommt in dieser Woche in Verbindung zu Saturn in Skorpion. Sonne und Merkur stehen gegenüber vom Skorpion und kommen in Verbindung zu Neptun. Damit werden Ihre Träume ein Stückchen realer. Es gibt wieder ein richtiges, lebendiges Gegenüber, mit dem Sie sich auseinandersetzen dürfen. Wie fühlt sich das für Sie an? Bestimmt wohltuend!

Alltag / Beruf

Die Stimmung am Montag: die Lage ist ernst (Mond in Steinbock). Das würden Sie gerne ändern, und solange Merkur noch im Widder steht, fällt Ihnen vielleicht tatsächlich etwas Lustiges ein. Auch der Wassermann-Mond (Dienstag/Mittwoch) hilft, sich und andere durch die Kraft der Gedanken aufzubauen und den Blick in eine gute Zukunft zu lenken. Oder identifizieren Sie sich eher mit Jupiter in Krebs, mit einer Überladung Gefühl? Hängen Sie zu sehr an dem, was Ihnen vertraut ist? Sind Sie in einer kindlichen Rolle gefangen und wollen partout nicht erwachsen werden? Das, wovon Sie zuviel oder auch zu wenig haben, soll mit Mars in Waage ausgeglichen werden. Das Ergebnis dieser Woche ist bestimmt noch kein perfekter Zustand, aber es ist ein wichtiger Schritt in einer langfristigen Entwicklung. Wir haben das fünfte Uranus-Pluto-Quadrat erreicht, von sieben.

Partnerschaft /Liebe:

In Ihrem Liebesleben müssen Sie immer wieder mit Überraschungen rechnen. Das haben Sie letzte Woche stark gespürt, und auch diese Woche ist nicht langweilig. Es sieht aber so aus, als liefe es in dieser Woche am Ende doch recht konstruktiv. Wenn Planeten so sehr miteinander ringen wie jetzt, ist es eben auch ein gegenseitiges Befruchten. Wie in der Liebe.

Alltag / Beruf:

Fühlen Sie sich zu Beginn der Woche besonders stark? Oder würden Sie sich eher als trotzig bezeichnen? Auch damit würden Sie eine gewisse Stärke zum Ausdruck bringen. Der Steinbock-Mond könnte aber auch aufs Gemüt drücken und Ihre Sichtweise pessimistisch machen. Sollte letzteres auf Sie zutreffen, wird der Wassermann-Mond am Dienstag helfen, wieder in eine bessere Stimmung zu kommen. Am Mittwoch könnte sich sogar recht plötzlich ein Stimmungswechsel ergeben, wenn sich Mars endlich zu einer Entscheidung aufrafft. Vielleicht ist es aber auch gar kein Aufraffen, sondern ganz geschicktes Timing, ein kluger Schachzug, der sehr gut vorbereitet wurde? Von wem wird dieser vollbracht? Fühlen Sie sich nicht zuständig?

Partnerschaft /Liebe:

Venus läuft in die Verbindung zu Saturn, Sonne und Merkur kommen im Stier an. Ihr Liebesleben beruhigt sich schon wieder. Vielleicht versuchen Sie auch nur, den Schein der Normalität zu wahren, doch auch so ein Versuch wird einen beruhigenden Effekt haben. Wie ruhig können Sie am Sonntag bleiben, wenn der Widder-Mond noch einmal die Differenzen betont?

Alltag / Beruf:

Das Affentheater der letzten Woche hängt Ihnen am Montag noch in den Knochen. Wenn Sie wünschen, dass es nie mehr so ablaufen soll, haben Sie jetzt Gelegenheit, dafür zu sorgen. Es braucht eine klare Ansage. Zeigen Sie Profil! Wahrscheinlich muss man Ihnen das nicht zweimal sagen. Trotzdem haben Sie gleichzeitig auch einen starken Wunsch nach mehr Ruhe und Frieden. Sie wollen sich nicht mehr so verausgaben, tun es jetzt nur noch einmal, damit man zur Ruhe kommen kann. Am Donnerstag glauben Sie sich schon am Ziel, doch so schnell werden die langsam laufenden Planeten ihren Platz nicht räumen. Der Mond zeigt am Sonntag, dass Sie bei bestimmten Themen immer noch sehr leicht reizbar sind.

Partnerschaft /Liebe:

Ihre Freiheitsliebe ist eher theoretisch. Jupiter in Krebs hat unser Gefühlsleben so sehr aktiviert und romantisiert, dass wir lieber schmerzensreich träumen als gar keine Gefühle haben. Ist diese Erfahrung auch bei Ihnen "angekommen"? Oder tut sie es jetzt, vor allem am Freitag? Was könnte das für Ihr künftiges Liebesleben bedeuten? "Nichts, gar nichts!" könnte mancher Wassermann am Sonntag trotzig sagen wollen.

Alltag / Beruf:

Wie war das Wochenende? Der Steinbock-Mond hat das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen zum Thema gemacht. Vielleicht haben Sie eine Gelegenheit genutzt, um sich etwas mehr in Szene zu setzen oder um Ihre Ansprüche zu demonstrieren? Achten Sie in dieser Woche darauf, Ihre Würde zu wahren. Stellen Sie sich als ein Königskind vor, das als Bettler verkleidet durch die Welt spaziert. Nur die Unachtsamen werden übersehen, dass sie es mit einem besonderen Menschen zu tun haben. Vielleicht möchten Sie aber lieber in eine andere Rolle schlüpfen? Suchen Sie sich eine aus, in der Sie sich wohl fühlen! Gegen Ende der Woche könnten Sie feststellen, dass die Rolle so gut zu Ihnen passt, dass Sie sie behalten möchten. Warum nicht? Sie sind der Regisseur Ihres Lebens und bestimmen die Rollenverteilung!

Partnerschaft /Liebe:

Mars in Waage ist schon länger ein Hinweis darauf, dass in Ihrem Beziehungsleben etwas geschehen muss. In dieser Woche erreicht Mars endlich die Position, in der wirklich etwas bewegt werden kann. Wenn Sie letzte Woche die richtigen Zeichen gesetzt haben, bekommen Sie jetzt ein Ergebnis, das Sie zufriedenstellen wird. Sollten Sie es versäumt haben, würden Sie es gegen Ende der Woche merken. Eine nächste Chance kommt mit der Sonnenfinsternis (Stier-Neumond) am 29. April.

Das Berufshoroskop von Liz Greene, gratis Schnupperversion
Osterei
Astrodienst Ostern Spezial
Werbung
Werbung