•    
    Aktuelle Planetenstände
    24-Apr-2018, 08:26 Weltzeit
    Sonne46'52"12n53
    Mond2255'28"14n50
    Merkur758'55"1n06
    Venus2934'57"20n36
    Mars2015'33"22s57
    Jupiter2010'39"r16s33
    Saturn97' 0"r22s14
    Uranus2848'56"10n34
    Neptun1540'56"6s30
    Pluto2117'12"r21s28
    Mondkn.w1113'55"r17n24
    Chiron022'18"3n17
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Hans Hinrich Taeger: Astro-Energetik

Einleitung

©Astrodienst AG 2018

Die sicherste Voraussage, die wir über die Zukunft machen können, ist, daß sie uns überraschen wird.
G. Leonhard

Wir haben großes Glück, in die äußerst interessante Übergangszeit zweier sich gegenseitig ablösender Tierkreisepochen - des zu Ende gehenden religiösen Fischezeitalters und des beginnenden wissenschaftlichen Wassermannzeitalters - hineingeboren zu sein. Mühsam entwachsen wir den Welten von Glauben, Gefühl, Ahnung und erdbezogenen Weltbildern und erkennen vor uns die scheinbare Entmystifizierung des Universums durch Wissenschaft und Technik und das vorsichtige Entstehen eines kosmischen oder galaktischen Bewußtseins. Wir, die wir an der Nahtstelle zwischen beiden Zeitaltern stehen und uns positiv auf die zukünftige Wassermannära einstimmen, dürfen die Pionierarbeit wagen, die religiösen, philosophischen und esoterischen Schätze der vergangenen Fische-Epoche in die Sprache des Wassermannbewußtseins zu übersetzen und an den Stand der modernen Wissenschaft anzuschließen. Hierbei müssen wir natürlich kritisch sieben, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Dieses Buch ist der vorsichtige Versuch einer solchen Siebung, in der Bereiche altehrwürdiger Astrologie und des traditionellen buddhistischen Weltbildes unter dem neuen Begriff »Astro-Energetik« zusammengeführt werden.

Da sich sowohl Astrologie als auch der esoterische Buddhismus und Hinduismus mit dem Wesen der kosmischen Energetik, dem Elementenzusammenspiel von Erde, Wasser, Feuer und Luft sowie deren planetaren und zodiakalen Entsprechungen (Kalachakra Tantra) auseinandersetzen, wird die verbindende Bezeichnung Astro-Energetik oder auch Kosmo-Energetik beiden Bereichen gerecht, schafft aber gleichzeitig etwas Neues, das sich von der westlichen »Nur-Astrologie« und dem östlichen »Nur-Buddhismus« unterscheidet und auch Raum für moderne Denkansätze läßt. Da man sich jedoch nicht an Begriffen festhalten soll, sei es dem Leser überlassen, Astro-Energetik durch ein Wortbild seiner eigenen Wahl zu ersetzen.

Die über zehntausend Jahre alte Geschichte der Astrologie und deren enge Korrelation mit der jeweils herrschenden Religion zeigen uns sehr deutlich, daß die Deutung kosmischer Faktoren (planetarer oder zodiakaler Energien) immer eine Basis im metaphysischen oder überindividuellen Seinsverständnis haben muß. Je polarer und enger ein solches Welt- oder Wertbild ist, desto subjektiver und voreingenommener wird auch die daraufbasierende astrologische bzw. astro-energetische Ausdeutung eines Karmagramms (Horoskops) ausfallen. Da es das erklärte Ziel des buddhistischen Weltbildes ist, sämtliche polare Strukturen zu überwinden, und da es außerdem in seinen Grundaussagen nicht im Widerspruch zur modernen Naturwissenschaft steht, habe ich dies als Basis für meinen astro-energetischen Überbau gewählt. Die kreative und neuartige gegenseitige Durchdringung östlicher und westlicher Tradition entspricht dem Wesen des Wassermanns und soll die Grundlage für ein subtiles und erweitertes Verständnis kosmischer Wirklichkeit darstellen. Da das Ziel jedweder Entwicklung Vervollkommnung, Entpolarisierung, höchste androgyne Harmonie oder, auf den gleichen Nenner gebracht, Erleuchtung ist, kann auch die Arbeit mit Astro- Energetik nur dieser übergeordneten Sinnausrichtung dienen. Die Interpretation kosmischer Energien durch die Astro-Energetik soll Anstöße zur geistigen Entwicklung, zur Relativierung und Transformierung des persönlichen Egos und somit zur höheren Form der Menschwerdung geben. Hierbei benutzt sie u.a. Methoden der Psychoanalyse, der Philosophie, Erklärungsmodelle der Naturwissenschaft oder verschiedene meditative Praktiken.

Sie möchte weder Dogmen noch vorgefertigte Konzepte in sich tragen, sondern dem sich ständig ausweitenden Wissensstrom flexibel angeschlossen bleiben - ohne hierbei die vergangenen Werte achtlos über Bord zu werfen. Astro-energetische Bewußtseinserweiterung kann niemals Engherzigkeit, Sektierertum oder Auserwähltheitsvorstellungen hervorrufen, sondern gibt vielmehr die Möglichkeit, sich als Mensch unter Menschen zu begreifen, Gespür für den energetisch richtigen Augenblick zu entwickeln, zwischen unterschiedlichen Ebenen zu differenzieren, sein persönliches Ego erkennend zu kontrollieren und offene, spontane Zugewandtheit darzustellen. Man muß vor allen Dingen auch bereit sein, seine Sichtweisen korrigierend zu erweitern und sich davor hüten, Gottesurteile abzugeben, die man später nicht mehr widerrufen kann.

Über den rein informativen Aspekt der Astro-Energetik hinaus ist es sehr wichtig, sich darum zu bemühen, die verschiedenen Energien in sich selbst zu erspüren und sich in dynamischer Wechselwirkung mit planetarem Geschehen zu empfinden. Astro-Energetik ist keine theoretische Schreibtischwissenschaft. Ihr informativer Anteil trägt vielmehr dazu bei, das Spiel der Energien bewußter und widerspruchsfreier verstehen und tolerieren zu können und die Augenblickspotentiale positiv zu nutzen. Durch Astro-Energetik gewinnen wir Vertrauen in den Zufall und in die paradoxe Logik kosmischen Geschehens. Unser astro-energetisches Hintergrundswissen muß sich an den Kriterien unserer eigenen Erfahrung bewähren. Gefühl, Kopf und Herz dürfen sich nicht auseinanderentwickeln. Kleine, kritische aber ehrliche Schritte sind hierbei weitaus kostbarer als alles aufgesetzte Bücherwissen. Synchron zu, besser aber noch vor dem Studium der Astro-Energetik muß eine Motivationsklärung durch Weltbilderweiterung stattfinden. Man kommt zwangsweise zu ganz anderen Deutungen astro- energetischer Konstellationen, wenn man individuelles menschliches Karma vor dem Hintergrund der Wiedergeburtseinsicht, dem Hintergrund einmaliger Existenz oder dem Hintergrund von Himmel- und Höllevorstellungen betrachtet.

Man muß sich weiterhin fragen, inwieweit man von unreflektiert übernommenen bürgerlichen Moral- und Klischeevorstellungen vorbelastet ist und inwieweit Vater-, Mutter- und Kindheitsproblematik zu Fehlprojektionen führen. Bevor nicht der Basiskonfliktstoff der Kindheit und Jugend, d.h. die naheliegende Vergangenheit erkannt und harmonisch verarbeitet ist, können kosmische Energien nicht wertneutral und komplex erfaßt werden. Viele astro-energetische Methoden wie die Felderprogression (6 Jahre pro Feld - ausgehend vom Aszendenten), Transite oder Direktionen helfen uns aufgrund unseres Energiebildes (Karmagramm), eine Regression in die Kindheit leichter nachvollziehen zu können. Da dieses Buch nicht als Lehrgang der Astro-Energetik konzipiert ist, sondern sich schwerpunktmäßig auf die sechs Tierkreisachsen und deren Wechselwirkungen beschränkt, kann auf die speziellen Methoden der Astro-Energetik (Feldermarathon, Mandala-Energie-Analyse, Lunasolar, Hologramm, Rhythmogramm sowie Astro-Kartographie nach Lewis, Composite nach Hand, Heliozentrik u.v. m.) nicht näher eingegangen werden. Dies wird eine Aufgabe kommender Veröffentlichungen sein. Ursprünglich basiert dieses Buch auf einer Artikelserie, die ich auf Anregung meines Freundes und Verlegers Wolfgang Jünemann für dessen Zeitschrift »Middle Earth« verfaßt habe. Die ersten beiden Kapitel dieses Buches (»Waage - Widder« und »Stier - Skorpion«) sind bereits 1977 entstanden, während die nächsten vier Kapitel 1982 geschrieben wurden.

Da sich astro-energetisches Bewußtsein im Zuge spiritueller Entwicklung stetig modifiziert, relativiert und vergrößert, sind die Aussagen dieses Buches lediglich ein Augenblicksprotokoll, das nicht uranischer Widersprüche entbehrt, eine skizzierende Zwischenbilanz (und die auch nur ausschnitthaft) meiner derzeitigen Betrachtungsweise. Das Buch sollte viel eher den Leser dazu anregen, offen und kritisch mitzugehen und mitzudenken, - es sollte nicht als astro-energetisches Rezeptbuch betrachtet werden. Dies gilt im besonderen für die Stichwörter zu den Planeten in den Tierkreiszeichen. Die Differenzierung in sogenannte positive und negative Umschreibungen planetarer Energien liegt darin begründet, ein Gespür dafür zu entwickeln, daß in jeder kosmischen Konstellation ein hohes Erleuchtungspotential ruht, wenn sie frei von persönlichen Fixierungen gelebt werden. Um diesen Unterschied deutlich zu machen, müssen die beiden Extreme polar gegenübergestellt werden. In der praktischen Deutung jedoch, die ja darin ihren Sinn hat, Menschen einen positiven Spiegel vorzuhalten, um die individuellen höheren Zielvorstellungen klarer erkennen zu können, bemühen wir uns um eine ausschließlich freundlich zugewandte und aufbauende Auswertung des Karmagramms.

Obwohl ich in meinem astro-energetischen Studium weitgehend als Autodidakt gelernt habe, bin ich in dieser Zeit doch vielen wertvollen Menschen begegnet, die mir in meinen Findungsprozessen sowohl durch ihr Vorbild als auch ihre Rückspiegelungen und ihre geistige Unterstützung eine große Hilfe waren. Allen voran die Vollblutastrologen und Pioniere eines neuen Denkens Reinhold Ebertin und Heinrich Christian Meier-Parm sowie meine buddhistischen Lehrer Lama Yeshe, Lama Zopa, Geshe Rabten, Kalu Rimpotsche und Tenga Tulku. Dank auch meinen Freunden und Mitarbeitern Peter Rüther, Thomas Siegfried, Max Baltin, Frauke Rindermann, Christian Bein, Michael Lohmann und vielen anderen. Indirekt haben sie alle mitgeschrieben. Einen besonderen Dank auch an Monika und Wolfgang Jünemann für ihre aktive Mithilfe bei der Buchentstehung, ihre Nachsicht, Geduld und ihr Vertrauen in die Sache.

Gewidmet ist dieses Buch all jenen, die ein offenes Ohr für die Wahrheit haben, - sei diese auch relativ - und die ein feines Gespür für Energien und deren leuchtende Potenz entwickeln können.

Münster, 22. 10. 1982, 22.00 Uhr MEZ

Horoskop Hans Hinrich Taeger

Karmagramm Taeger

Horoskop Hans Hinrich Taeger

Horoskop Astro-Databank

Werbung
Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
24-Apr-2018, 08:26 Weltzeit
Sonne46'52"12n53
Mond2255'28"14n50
Merkur758'55"1n06
Venus2934'57"20n36
Mars2015'33"22s57
Jupiter2010'39"r16s33
Saturn97' 0"r22s14
Uranus2848'56"10n34
Neptun1540'56"6s30
Pluto2117'12"r21s28
Mondkn.w1113'55"r17n24
Chiron022'18"3n17
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Hans Hinrich Taeger:
Astro-Energetik

Hans Hinrich Taegers Buch "Astro-Energetik", erstmals erschienen im Jahr 1982, unternimmt den Versuch, die Bereiche altehrwürdiger Astrologie und des traditionellen buddhistischen Weltbildes unter der neuen Bezeichnung »spirituelle Astro-Energetik« zusammenzuführen.

Hans Hinrich Taeger starb im Jahr 2013, und seine Werke drohten in Vergessenheit zu verschwinden. Thomas Siegfried, sein langjähriger Lebensgefährte und Erbe, hat Astrodienst im Jahr 2017 die Rechte zur Online-Publikation von Taegers Bücher erteilt. Wir haben den Inhalt der zweiten Ausgabe nun für diese Online-Ausgabe aufbereitet und freuen uns, dieses aussergewöhnliche Buch hier der astrologischen Community zur Verfügung stellen zu können.

Wir veröffentlichen es kapitelweise und werden nach vollständiger Veröffentlichung auch noch ein druckbares PDF anbieten. Im Inhaltsverzeichnis finden Sie die Release-Daten der einzelnen Kapitel.

Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst