•    
    Aktuelle Planetenstände
    24-Apr-2018, 08:20 Weltzeit
    Sonne46'38"12n53
    Mond2251'59"14n51
    Merkur758'45"1n06
    Venus2934'39"20n36
    Mars2015'25"22s57
    Jupiter2010'41"r16s33
    Saturn97' 0"r22s14
    Uranus2848'55"10n34
    Neptun1540'56"6s30
    Pluto2117'12"r21s28
    Mondkn.w1113'55"r17n24
    Chiron022'17"3n17
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Hans Hinrich Taeger: Astro-Energetik

WIDDER

©Astrodienst AG 2018

Mit dem Zeichen Widder, das den Frühling einleitet, wird das astrologische Jahr eröffnet. Mit ihm beginnt eine schöpferische Periode des Umbruchs, der Lebenszugewandtheit, des Wachstums, der Expansion, der Vitalität, des kämpferischen Vorwärts, des kreativen Unternehmungsgeistes und ungestümer Energie-Erneuerung. Aus seinem schier unendlichen Kräftereservoir aktiviert er die Natur und den Menschen zu neuen, optimistischen und euphorischen Lebensidealen und verbreitet den ansteckenden Bazillus des Unternehmungsgeistes, jugendlicher Unbekümmertheit und Tatenfreudigkeit. Er fordert dazu auf, die äußere Welt zu erobern, in den Kreislauf des Lebens zu treten, Mut zum Risiko zu entwickeln und sich einen Platz im Weltgeschehen zu erkämpfen.

So wie die Waage den Weg nach innen öffnet, die seelischen Bereiche erschließen möchte, sich bereits vorsichtig am Tod orientiert, so drängt der Widder ins äußere Leben, in die Individuation, die kämpferische Engagiertheit innerhalb der sogenannten Realität. Möchte die Waage die Welt mittels eines kreativen Weisheitsdenkens desillusionieren und entzaubern, so versucht der Widder über den Weg der Tat und der spürbaren Erfahrung der Lebenskräfte, zu gleichen Einsichten zu gelangen. Auch er will hinter das Wesen von Illusionen und Masken dringen, die Existenzgeheimnisse ergründen und empfindet das Sein als eine Herausforderung, die seine männliche Kampfeskraft und Initiative wachruft.

In seiner archaischen Form geht es ihm nicht um Harmonie, Diplomatie, Sensibilisierung oder weltfremde mystische Vereinigungssehnsüchte. Er löst den Gordischen Knoten nicht durch abwägendes, reflektierendes Denken, sondern zerschneidet ihn mit dem Schwert, wie es Alexander der Große tat, der auf alten griechischen Geldstücken oft mit zwei Widderhörnern porträtiert ist. Er zerschlägt immer wieder aufs neue die Ureinheit des kosmischen Mandalas, um es den späteren Tierkreiszeichen zu überlassen, zur verlorenen Ganzheit zurückzufinden.

In seinem destruktiven, wütenden und aggressiven Aspekt stellt er gleichzeitig eine gewaltige Zeugungskraft dar, denn Aufbau und Zerstörung bedingen einander wie Tag und Nacht, Seele und Geist, Mann und Frau, Yin und Yang, Gut und Böse ... etc. Der Widder weckt immer wieder die Welt aus ihrer lethargischen Verträumtheit zu neuem Leben, verstrickt die Menschen in viele Abenteuer, treibt sie mit den lodernden Flammen seines Urfeuers aus ihren stillen Refugien, bricht auf gewaltsame Art mit Traditionen und Stagnationen, fordert spontane, mutige Entscheidungen und möchte das Bewußtsein vermitteln, daß zur Evolution des Lebens auch der Daseinskampf gehört, daß Triebenergien nichts Negatives sein müssen, sondern als Treibstoff für geistige und seelische Entwicklungen anzusehen sind.

Von einer steten inneren Unruhe getrieben, ruht er sich selten auf seinen Erfolgen aus, setzt sich vielmehr immer wieder neue Ziele und gleicht somit einem Titanen, dessen Kräfte mit der Schwierigkeit neuer Aufgaben und Perspektiven zunehmen. Er ist von der Herausforderung und Rivalität motiviert, sich aktiv und schöpferisch zu verwirklichen. Nichts wirkt auf ihn tödlicher als Monotonie und der Mangel an neuen Perspektiven. Er ist von einem heldenhaften Erlebnisdurst getrieben, möchte seine Stärke messen, Pioniergeist demonstrieren, anderen ein dynamisches Vorbild sein. Ohne Rücksicht auf Scherben, kleinliche Ängste, Konventionen und Gefühle und ohne Hilfe anderer Menschen versucht er, neue Wege zu ebnen und einen Nährboden für zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen, was in den mittelalterlichen Symbolen des Widders - Pflug und Lanze - zum Ausdruck kommt.

Als ausgesprochener Individualist entspricht seine männliche Tatkraft der »Do-it-your-self-Philosophie«. Anders als die Waage verzichtet er gerne auf partnerliche Ergänzung. Er braucht das Gefühl von Unabhängigkeit und entwickelt dabei ein starkes Ichbewußtsein. Widder-Menschen gleichen in ihrer Jugend oft dem von Jack Kerouac beschriebenen Beatnik-Idol der späten fünfziger Jahre. Die Beatniks - Vorkämpfer der folgenden Hippie- und Freakgeneration - waren unablässig auf der Suche nach neuen Erlebnisebenen, trampten kreuz und quer durch die Staaten, nahmen Gelegenheitsjobs an, suchten das Abenteuer und Risiko, scheuten keine Kraft- oder Mutproben, ihre Stärke zu beweisen, fuhren wahnsinnige Autorennen, suchten die geistige Auseinandersetzung, lehnten dauerhafte Partnerbindungen ab, protestierten gegen die Stagnation bürgerlicher Ideale, spielten gerne die Rolle des wilden Mannes, ließen ihren Emotionen und Gefühlen im Rhythmus des Jazz und Blues freien Lauf und schufen durch ihre Philosophie des aktiven und schöpferischen »be here now« die Basis sowohl für die nachfolgende, eher waagebetonte psychedelische Bewegung als auch die politisch-revolutionäre Underground-Szene.

In seiner oft kindlich-naiven Unbekümmertheit setzt der Widder seine Energien - der jeweiligen Situation und Stimmungslage entsprechend - für konstruktive oder auch destruktive Ziele ein. Er kann seine Kräfte sowohl in Ausbrüchen wütender Cholerik, Haß und Aggressionen als auch in idealistischer Engagiertheit und aufbauender Arbeit zur Anwendung bringen. Wenn sich weder das eine noch das andere Ventil finden läßt, reagieren sich widder- und marsbetonte Menschen gerne körperlich - in Form von sportlicher Betätigung oder Reisen - ab. Zieht sich der Krebs in problematischen Zeiten gerne in seine häusliche Isolation zurück - die Waage in die Luftschlösser ihrer Traumwelt und der Steinbock in einen Wust von Arbeit -, so riskiert der extrovertierte Widder gerne einen Streit und überträgt die Schuld seines ureigenen Problems auf einen gerade greifbaren Menschen. In solch einem Fall ist man gut beraten, kein Kontra zu geben, es sei denn, man riskiert ein mittleres bis tragisches Unwetter, sondern läßt den Ausbruch von Emotionen und ungerechten Beschuldigungen ruhig über sich ergehen, denn wenn sich die Wogen allmählich wieder glätten, ist dem Widder sein Auftreten bereits peinlich, und auf eine versteckte Art und Weise wird er sich durch eine großzügige Geste revanchieren.

Man darf allerdings nicht verlangen, daß er irgend etwas von seinen haarsträubenden Beschuldigungen in aller Öffentlichkeit zurücknimmt. Dies läßt sein Stolz niemals zu. Auf der anderen Seite reagieren Widder-Menschen empfindlich auf Kritik, Bevormundung oder Besserwisserei (auch wenn es tatsächlich besser gewußt wurde) und können dann sehr nachtragend sein. Man kann sie nicht belehren, indem man ihnen die gedanklich einwandfreie Lösung eines Problems auf dem Tablett präsentiert; sie müssen selbst, durch eigene praktische - positive oder negative - Erfahrungen zu Urteilen gelangen. Wissen, das nicht der Feuerprobe des Lebens standhält, erscheint dem Widder unnütz und wertlos. Hierbei muß er sich jedoch vor allzu schnellen und subjektiven Verurteilungen hüten, denn das abwägende, weise und gerechte Denken ist, ebenso wie die höhere Diplomatie, seine ausgesprochene Schwäche. Ähnlich wie die Waage neigt er zu extremen Standpunkten und hält hartnäckig hieran fest, auch wenn das Gegenteil längst bewiesen ist.

Auch in der Liebe neigt der Widder zur Philosophie des »Alles oder nichts« und zeigt seine Zuneigung spontan und ohne langes Vorspiel, wobei er mit großer Selbstverständlichkeit vom anderen Menschen Besitz nimmt, ihn erobert, ohne dem Partner diejenigen Freiheiten einzuräumen, die er sich selbst zugesteht. Obwohl er von anderen verlangt, sich unterzuordnen, hofft er doch insgeheim auf Widerspruch, denn irgendwo imponieren ihm Menschen, die einen eigenen Standpunkt haben, selbständig sind und wie er selbst zum Individualismus neigen.

Es gibt zwei Dinge, die einen Widder entwaffnen können: Liebe, Charme, Diplomatie auf der einen Seite und auf der anderen die Hochachtung vor willensstarken und aktiven Persönlichkeiten, die ihren Idealen getreu eigene Wege gehen (seien diese auch noch so verschroben, absonderlich und ihm unverständlich). Widder-betonte Menschen brauchen einen starken Partner, an dem sie sich reiben können, mit dem sie wetteifern, von dem sie sich herausgefordert fühlen, um ihr Bestes zu geben. Rivalität oder Konkurrenz heißt hier nicht immer gleich Feindschaft.

Die Philosophie des Widders gleicht ein wenig dem sportlichen Olympiade-Gedanken, nach dem Kraft, Stärke und Durchsetzungsvermögen zum Sieg führen, womit sowohl die physischen als auch die geistigen Energien gemeint sind. Eine vergleichbare Forderung des oppositionellen Waage-Zeichens könnte lauten: Weisheit und Diplomatie siegen, wobei hier eher die psychischen und intellektuellen Kräfte angesprochen werden. Menschen, die unter dem Einfluß des Widders geboren sind, verfügen nicht nur über ein progressives, dynamisches und erfinderisches Denken, sondern auch über berufliche Vielseitigkeit.

Im Alter engagieren und begeistern sie sich manchmal für hohe geistige oder religiöse Ideale, solange diese ihrem Streben nach schöpferischer Aktivität entgegenkommen. Man denke hier nur an Alexandra David-Neel (Sonne im Widder), die in ihrem Pioniergeist und ihrer spirituellen Neugier als erste europäische Frau den Mut aufbrachte, das unwegsame Tibet zu bereisen, um sich unter vielen Abenteuern und Strapazen mit der Kultur und Religion dieses Landes vertraut zu machen. Ihre spannenden Erlebnisberichte haben sicherlich dazu beigetragen, ein erstes Interesse an einem bis dahin unbekannten Weltbild zu wecken.

Auch der deutschstämmige Lama Anagorika Govinda (Mars und Mond im Widder) hat mit seinen Büchern und sonstigen Aktivitäten den idealistischen Begeisterungsfunken buddhistischer Philosophie weitergeben können. Es bedarf immer wieder solcher Menschen, die einen mutigen ersten Schritt wagen und die mit ihrem inneren Feuer und dem vollen Einsatz ihrer Persönlichkeit sowie durch ihr aktives Vorbild der Welt Mut zu neuen spirituellen Idealen vermitteln, sie zu einem Weg der Tat auffordern und aus der gefährlichen Verträumtheit zum Leben erwecken.

Werbung
Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
24-Apr-2018, 08:20 Weltzeit
Sonne46'38"12n53
Mond2251'59"14n51
Merkur758'45"1n06
Venus2934'39"20n36
Mars2015'25"22s57
Jupiter2010'41"r16s33
Saturn97' 0"r22s14
Uranus2848'55"10n34
Neptun1540'56"6s30
Pluto2117'12"r21s28
Mondkn.w1113'55"r17n24
Chiron022'17"3n17
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Hans Hinrich Taeger:
Astro-Energetik

Hans Hinrich Taegers Buch "Astro-Energetik", erstmals erschienen im Jahr 1982, unternimmt den Versuch, die Bereiche altehrwürdiger Astrologie und des traditionellen buddhistischen Weltbildes unter der neuen Bezeichnung »spirituelle Astro-Energetik« zusammenzuführen.

Hans Hinrich Taeger starb im Jahr 2013, und seine Werke drohten in Vergessenheit zu verschwinden. Thomas Siegfried, sein langjähriger Lebensgefährte und Erbe, hat Astrodienst im Jahr 2017 die Rechte zur Online-Publikation von Taegers Bücher erteilt. Wir haben den Inhalt der zweiten Ausgabe nun für diese Online-Ausgabe aufbereitet und freuen uns, dieses aussergewöhnliche Buch hier der astrologischen Community zur Verfügung stellen zu können.

Wir veröffentlichen es kapitelweise und werden nach vollständiger Veröffentlichung auch noch ein druckbares PDF anbieten. Im Inhaltsverzeichnis finden Sie die Release-Daten der einzelnen Kapitel.

Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst