•    
    Aktuelle Planetenstände
    18-Dez-2014, 09:15 Weltzeit
    Sonne26Schütze21'32"23s23
    Mond9Skorpion46'49"12s52
    Merkur1Steinbock56'17"25s16
    Venus9Steinbock38'55"24s04
    Mars10Wassermann24'22"18s50
    Jupiter22Löwe28'41"r14n47
    Saturn29Skorpion25'17"18s09
    Uranus12Widder34'31"r4n21
    Neptun5Fische5'34"10s20
    Pluto12Steinbock41'44"20s39
    Mondkn.w16Waage47'19"r6s36
    Chiron13Fische22'48"2s11
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Der Terrorangriff auf die USA

von Liz Greene

 

über Liz Greene

Wenn wir das Horoskop eines Ereignisses untersuchen, so finden wir immer viele Bedeutungsebenen, die darauf schliessen lassen, dass die Situation komplizierter ist als sie auf den ersten Blick erscheint. Der schreckliche Terrorangriff auf die USA vom 11. September 2001 macht hier keine Ausnahme. Seit jenem Tag sind bereits zahlreiche Artikel im Internet erschienen, die eine astrologische Erklärung des Geschehens versuchen. Viele dieser Artikel können tatsächlich zum Verständnis beitragen. Man kann aber Planetensymbole deuten so viel man will, dadurch werden die Trauer und die Wut, die von so vielen Menschen gefühlt werden, nicht gemindert. Auch die Entscheidungen der Regierungen werden dadurch nicht beeinflusst werden, denn diese pflegen sich nicht um astrologische Erkenntnisse zu bemühen. Dennoch können astrologische Erkenntnisse dem Einzelnen oft helfen, ein ausgewogenes Bild der Situation zu gewinnen. Ein solches ausgewogenes Bild scheint mir im gegenwärtigen astrologischen Klima1 dringend nötig, im Gefolge eines derart erschreckenden und schrecklichen Ereignisses.

1. Das Horoskop des Angriffs

1. WTC Explosion,
Klicken für grosses Bild

1. Explosion im WTC
11. September 2001, 8.45 am, Manhattan, New York

Wie viele Horoskope eines beginnenden Krieges zeigt das Horoskop für den Einschlag des ersten entführten Flugzeugs in den Nordturm des World Trade Centers einen täuschend glücksbringenden Aspekt. Man sieht eine starke und scheinbar harmonische Konstellation der Planeten Merkur, Saturn, Uranus und Neptun2. Ich habe nicht die Absicht, dieses Horoskop stundenastrologisch zu deuten - andere Astrologen, die auf diese Technik spezialisiert sind, haben das bereits anderswo getan. Mein Thema ist das tiefergehende Bild, das die kollektive Psyche im Moment des Angriffs bietet. Ähnlich wie das Horoskop für den Beginn des 2. Weltkriegs mit einer ähnlich guten Konstellation3 sagt uns diese Planetenaufstellung etwas, was wir vielleicht nicht sehen wollen: Solche Ereignisse können am leichtesten dann geschehen, wenn die kollektive Psyche in einem Zustand der Selbstzufriedenheit und Unaufmerksamkeit schwebt. Solche Planetenkonstellationen sind angenehme Aspekte; in einem Geburtshoroskop verweisen sie auf Begabungen und angeborenes Geschick eines Individuums, oder auch auf die naive Annahme, alles in der Welt sei wohlbestellt. Es sind die schwierigen oder disharmonischen Aspekte4, die uns zwingen, bewusst zu werden, an unseren Schwierigkeiten zu arbeiten und unser Potential zu verwirklichen. Dieses Horoskop enthält ein auffallendes Nebeneinander beider Arten von Aspekten, ein großes Trigon und ein T-Quadrat. Wenn das im Geburtshoroskop eines Menschen auftritt, so ist es häufig, dass zuerst das Trigon dominiert, und dass die harten Aspekte sich erst durch eine Krise bemerkbar machen, wenn die betreffende Person gezwungen wird, sich mit der schmerzhaften Wirklichkeit zu befassen, der man gerne aus dem Weg gegangen wäre. Diese Konstellation findet sich im Luft-Element, das für Ideen, Ideale und Vorstellungen steht, und spiegelt damit vielleicht den gefährlichen, selbstzufriedenen Idealismus, mit dem wir im Westen die Woche des 9. September begonnen hatten. In dieser Weltsicht war politische Korrektheit wichtiger als die menschliche Wirklichkeit; der Glaube, dass politische Korrektheit die Probleme der Welt lösen kann, ist vielleicht eines der Dinge, die nun ein abruptes Ende gefunden haben.

Andere Aspekte in diesem Horoskop sind aggressiv und potentiell auch sehr zerstörerisch. In einem Persönlichkeitshoroskop können diese, wenn man bewusst mit ihnen umgeht, sehr fruchtbar sein und sich äußerst positiv auswirken. Wenn sie aber als Signatur des gegenwärtigen kollektiven Klimas auftreten, so können sie explosiv sein5. Die Aspekte des 11. September verweisen darauf, dass dieses Ereignis in einem ideologischen Konflikt wurzelt, wobei der Grundton gegeben ist durch den Fanatismus und die ideologische Intoleranz, die in jedem Land der Welt von Jahr zu Jahr zugenommen haben6. Der Brennpunkt der Anspannung befindet sich in dem Bereich des Horoskops, der mit Gespenstern von früher zu tun hat, mit Vererbtem, mit dem traditionellen Haus der heimlichen Feinde7. Psychologisch betrachtet hat dieser Bereich des Geburtshoroskops zu tun mit Mustern im kollektiven Unbewussten, die über viele Generationen zurückreichen. Kurz gesagt, beschreibt diese explosive Ballung harter Aspekte das Reifwerden einer alten Saat von Wut, Aggression, Sündenbockzuweisung und Fanatismus, die tiefe historische Wurzeln haben.

Ich halte es nicht für möglich, ein Ereignishoroskop oder Transite über ein Staatenhoroskop zu nehmen und damit vorherzusagen, was konkret passieren wird. Manchmal zeigen die Transite über ein Länderhoroskop ein sehr suggestives Bild, wenn man sie mit politischem Wissen in Verbindung bringt, wie es bei der Sowjet-Union im Jahr 1989 der Fall war8. Aber die Konstellationen sind hier nicht so offensichtlich. Bedrohlich und irritierend: ja. Klar und deutlich: nein. Im Nachhinein erklären einem nun viele Autoren, wie leicht man die Ereignisses des 11. September aus diesem Horoskop ablesen kann, sowie aus dem Transiten über das Länderhoroskop der USA, das weiter unten besprochen wird. Das sind billige Worte. Das ist etwa so wie die regelmäßigen Ankündigungen des Weltuntergangs, die es gibt so lange wie die Welt existiert. Wenn jemand behauptet, er oder sie könne so etwas vorhersagen, so mag das demjenigen ein Gefühl von Macht und Bedeutung geben. Es dürfte aber konstruktiver - und ehrlicher - sein, nicht nur unsere Unwissenheit einzugestehen, sondern auch über die Notwendigkeit zu sprechen, dass man viele verschiedene Ebenen und Blickwinkel einbeziehen muss, wenn man zum tieferen Sinn der Katastrophe vordringen will, und wenn man einen Weg in die Zukunft finden will, der konstruktiv und nicht destruktiv ist. Wenn wir daran glauben wollen, dass es überhaupt so etwas wie eine freien Willen gibt, und eine Möglichkeit, mit schwierigen Konstellationen zu kreativen anstatt destruktiven Ergebnissen zu kommen, so müssen wir die Tatsache akzeptieren, dass der Terrorangriff auf die USA nicht einfach Schicksal war.

Es ist sinnlos zu erklären, wie er hätte vermieden werden können, hätte man dies und das getan anstatt das und dies. Jetzt werden zu viele 'ach wenn nur' in den Raum geworfen, und auch zu viele fragwürdige Schuldzuweisungen in alle möglichen Richtungen, einschließlich Selbstbeschuldigung. Das ist nicht hilfreich und kommt mir so vor wie wenn man jemand, der Krebs hat, erklärt, er sei selbst schuld, weil er seine psychologischen Probleme verdrängt habe oder vor zehn Jahren etwas falsches gegessen habe. Wir müssen zuerst den Sinn der Ereignisse betrachten, und dann nach vorne schauen und herausfinden, wie wir ein großes Übel in eine Möglichkeit verwandeln können, etwas Gutes zu schaffen. Natürlich besitzt Amerika einen psychologischen Schatten, wie jedes andere Land in der Welt auch. Es wird passende Gelegenheiten geben, sich mit der Natur dieses Schattens auseinanderzusetzen. Aber so wie kein noch so hoher Grad von Selbstanalyse einen Menschen vor dem Unerwarteten schützen kann, so wenig kann Selbstanalyse eine Nation vor dem Unerwarteten bewahren. Jene, die davon ausgehen, dass terroristische Anschläge die unvermeidliche Folge des Versagen eines Landes sind, sprechen effektiv einer Gruppe von Menschen Logik, Fairness und Gerechtigkeitssinn zu, die genau diese menschlichen Qualitäten längst verabschiedet hat.

Ob in einem Geburtshoroskop, einem Länderhoroskop oder einem Ereignishoroskop - ins Auge springt der Gegensatz zwischen einer glücksbringenden Konstellation von abgehobenen und edlen Menschheitsidealen, und einer stressgeladenen Konstellation aus Elementen von Sündenbockzuweisung, Aggression, zwanghaftem Fanatismus und potentieller Gewalttätigkeit, die geboren ist aus impotenter Wut9. Glückhafte Konstellationen in einem Geburtshoroskop verdecken oft eine Vielzahl von 'Sünden'. Psychologisch gesehen haben wir die Tendenz, uns hinter unseren Begabungen zu verstecken, damit wir uns nicht schmerzhaft mit unseren Begrenzungen und Widersprüchen auseinandersetzen müssen. Man könnte sagen, dass das Kollektiv - global gesehen, nicht nur in Amerika - am Morgen des 11. September genau in diesem Zustand des hoffnungsfrohen Augen-Zuhaltens war.



2. Das Länderhoroskop der Vereinigten Staaten

Wenn man das Ereignishoroskop mit dem Geburtshoroskop der USA vergleicht - mit anderen Worten, die Transite untersucht - so ergibt sich ein klares Bild, was das Ereignis für das Land bedeutet. Das Ereignishoroskop ist das Horoskop der kollektiven Psyche des Augenblicks, aber als Transithoroskop zeigt es uns, wie die Qualität des Augenblicks auf Amerika wirkt. Diese Transite sind sehr beunruhigend; allerdings darf man nicht vergessen, dass die wichtigsten darunter10 seit geraumer Zeit wirksam sind und sich nicht exklusiv auf den 11. September beziehen. Konflikte mit 'Anderen' finden gleichzeitig mit tiefer innerer Umwandlung statt, und Umwandlungen dieser Art sind normalerweise extrem ungemütlich, am Anfang oft als katastrophal empfunden, auch wenn sie auf lange Sicht äußerst kreative Wirkungen zeigen können. Die Qualitäten von Amerikas Schütze-Aszendent - die Persönlichkeit der Nation - waren immer offensichtlich für die Außenwelt auf mehr oder weniger attraktive Art: Der furchtlose Forschergeist, der grenzenlose Enthusiasmus und der Glaube an die Zukunft, die tiefe religiöse Voreingenommenheit, der materielle und emotionale Überschwang, die selbstverständliche Annahme moralischer Überlegenheit, die mutige Weigerung, Niederlagen hinzunehmen, der unzerstörbare Optimismus.

United States of
America, Klicken für grosses Bild

United States of America
4 July 1776, 5.10 pm, Philadelphia, Pennsylvania

Alle diese Qualitäten, die angenehmen und die unangenehmen, widerspiegeln eine glorreiche Naivität im besten und schlechtesten Sinn - eine unschuldige Vorstellung über das, wozu Menschen fähig sind, eine zugleich tolerante und selbstgerechte Einstellung zu philosophischen und spirituellen Fragen, der Wunsch, an das Gute im Menschen zu glauben, und die feste Überzeugung, dass alle Dinge, auch die Schlechten, Gelegenheiten für Wachstum darstellen. Die Umwandlung, die sich jetzt vollzieht, angezeigt durch den Transit von Pluto über den Schütze-Aszendent, ist eine Art Ende der Kindheit. Sie bringt den Verlust der Unschuld mit sich und die schwierige Aufgabe, die kindlich intuitive Vision des Schützen von seiner höheren Aufgabe reifen zu lassen zu wirklicher Weisheit und zu einer realistischeren Sicht der Menschheit. Pluto nimmt uns mit auf einen Trip zur Hölle und zurück. Auf diesem Weg begegnen wir Verlust, Demütigung, Depression, einem Gefühl, mit einem übermächtigen Schicksal zusammenzuprallen. Plutotransite machen uns klein und können von Gefühlen von Ohnmacht und Angst begleitet sein. Der Terrorangriff vom 11. September ist ein wichtiger Auslöser für plutonische Transformationsprozesse, aber er stellt nur eines von mehreren andauernden Themen dar, die auf den tiefgreifenden Prozess verweisen, der hier am Werk ist.

Man darf nicht vergessen, dass Planetenbewegungen wie diese eine lange Vorlaufzeit besitzen, und dass Plutos erste Annäherung an den amerikanischen Aszendenten mit dem Skandal um Präsident Clinton und Monica Lewinsky zusammenfiel. So dümmlich und oberflächlich dieses Geschehen vielen erschienen sein mag, warf es doch tiefergehende Fragen der öffentlichen Moral und Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit auf. Die gegenwärtige Krise ist von ganz anderem Gewicht - Amerika wurde angegriffen, über fünftausend unschuldige Menschen wurden getötet, und wenn nichts unternommen wird, so wird es noch mehr Tragödien geben. Dahinter aber ist die Frage nach Ethik und Moral, der sich nun alle Amerikaner stellen müssen, angetrieben vom ewigen Bestreben des Schütze-Zeichens, letztendlich und in absoluter Weise die Fragen nach Richtig und Falsch, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse zu beantworten. Und da Pluto im Schützen einen Vorgang in uns allen symbolisiert, muss sich nun auch jede Nation den gleichen moralischen Fragen stellen. Die Zeit der Scheinheiligkeit ist vorbei.

Es ist ganz natürlich, sowohl auf der psychologischen als auch auf der astrologischen Ebene11, nach der Identität der Schuldigen an dieser Katastrophe zu forschen, und sich als Opfer derjenigen zu fühlen, die in ihrer Ideologie zwanghaft unnachgiebig sind und keinen Standpunkt ausser dem eigenen tolerieren12. Wenn ein wichtiger Transit über diesen Punkt des Geburtshoroskops stattfindet, so ist das Andere wirklich draussen vorhanden. Es ist nicht nur eine 'Projektion', wie manche nicht ernst zu nehmenden Menschen uns glauben machen möchten. Es gibt wirkliche aktive terroristische Netzwerke, deren Ziel es ist, die Institutionen der westlichen Welt zu überwältigen. Sie töten wirklich Menschen, und sie werden es gerne und oft wieder tun. Die Briten haben Akte des Terrorismus und Morde an unschuldigen Menschen in ihren Heimatstädten durch die IRA seit mehr als 25 Jahren erdulden müssen und wissen, wie sich das anfühlt. Gleichzeitig jedoch ist der Andere, der Feind, auch ein Katalysator, nicht nur ein Angreifer. Es ist wohl notwendig zu erkennen, dass sich über lange Zeit hinweg eine Polarisierung und Spaltung aufgebaut hat, die besser integriert werden sollte. Die Ereignisse des 11. September treffen zusammen mit dem Beginn eines mehrere Jahre dauernden Transits von Saturn durch das 7. Haus des amerikanischen Horoskops. Erst im Nachhinein, wenn die unvermeidlichen Veränderungen im kollektiven Denken geschehen sein werden, werden die wahre Bedeutung und die möglicherweise kreativen Folgen des gegenwärtigen Desasters sichtbar werden.

Bei jeder Planetenopposition ist es äußerst wichtig, nicht zu polarisieren. Polarisierung - wir gegen sie, und jagt die Sündenböcke - ist der einfachste Weg, mit Oppositionen umzugehen, und oft ist sie zu Beginn auch unvermeidlich. Aber auf lange Sicht ist es nicht der beste Weg. Wenn wir so objektiv wie möglich bleiben und uns zurückhalten, bis die Vernunft unsere Kraft im Zaum halten und lenken kann, so werden wir in der Lage sein, das Notwendige zu tun, ohne auf die Ebene des Pöbels herunterzufallen, der Schaufenster einschlägt und sich gegen alle Angehörigen einer bestimmten Rasse, Religion oder Nationalität zusammentut. Diejenigen in Amerika und Europa, die jetzt Gewaltakte gegen unschuldige Moslemfamilien, die unter uns leben, begehen, sind um keine Spur besser als diejenigen, die alle Amerikaner als Teil des Bösen abstempeln13. Die, welche zu Sündenböcken gemacht wurden, in diesem Fall Amerika selbst, müssen reagieren können, ohne in das gleiche Muster zu verfallen. Psychologisch gesehen sind Wut und Rachegelüste ein notwendiger Bestandteil des Trauerprozesses, und wir brauchen uns nicht für diese Gefühle zu schämen. Die entscheidene Frage wird sein, ob und wie wir dann handeln werden.

Viele weiteren Transite fallen mir auf. Einer, der mit dem Planeten Merkur zu tun hat, betrifft Amerikas Image in den Augen der Welt, im positiven wie im negativen Sinn - seine Rolle als Moralrichter, als Verteidiger der zivilisierten Gesellschaft, als Friedenswächter, als Festung der hohen Moral, als Weltpolizist14. Das ist ein zwiespältiges Image, manchmal enorm stark und gerecht, manchmal repressiv und selbstgerecht. Es kann sein, dass dieser Transit im Horoskop der USA eine neue, positivere Art anzeigt, in der die USA ihre Macht als engagierter Richter und weiser Führer benützen15. Der Transitzyklus des Merkur, der am 11. September begann, vollendet sich am 23. Oktober, ich riskiere aber keine Vorhersage über die wahre Natur dieser Vollendung. Vielleicht werden diejenigen, die verantwortlich sind, ihre Strafe bekommen. Das Wesen dieses Zyklus könnte aber auch psychologischer Natur sein und eine Stärkung und Kristallisation von moralischen, politischen und rechtlichen Strukturen darstellen, welche sich in wohl bemessenem und sorgfältig durchdachtem Handeln ausdrücken.

Die finanziellen Konsequenzen der Katastrophe sind in einem anderen Transit angezeigt, der mit dem Planeten Neptun zu tun hat. Von größerer Bedeutung als der finanzielle Schaden selbst ist die Aushöhlung unserer Grundannahmen bezüglich Stabilität und Sicherheit16. Hier wird auch etwas ausgesagt über Resourcen und die Art, wie mit ihnen umgangen und wie sie geteilt werden. Die rückschrittliche Tendenz geht zu Isolationismus und Protektionismus, während die progressive darauf aus ist, Resourcen zusammenzulegen und die Notwendigkeit von Zusammenarbeit zu erkennen, sowohl auf materieller wie auf psychologischer Ebene. Neptuntransite gehen oft einher mit Verlusten, die akzeptiert werden müssen, und unter dem Einfluss von Neptun ist es klüger, loszulassen und darauf zu vertrauen, dass sich die Dinge lösen, anstatt sich blind festzuklammern an einem Gefühl von Sicherheit, die schon längst dahin ist.

Resourcen können psychologischer oder materieller Natur sein, und die derzeitige unmittelbare Anstrengung Amerikas, eine stärkere Zusammenarbeit mit anderen Ländern herbeizuführen, ist eine äußerst positive Reaktion auf diesen Neptuntransit. Das Land konzentriert sich nun weniger auf die Frage, wie viele Millionen das World Trade Center kostet, sondern mehr darauf, wie sehr wir auf einander angewiesen sind, wenn wir in Frieden mit anderen Nationen und anderen Menschen zusammenleben wollen. Länder, die geächtet wurden oder als unwichtig galten, können sich als Freunde herausstellen. Länder, die Freunde zu sein schienen, müssen sich plötzlich mit ihren eigenen heimlich destruktiven Aktivitäten auseinandersetzen. Der Neptuntransit beleuchtet das Thema der Beziehungen zu anderen Ländern, und auf diesem Gebiet ist Amerikas Horoskop nicht sonderlich entspannt. Tendenziell wird die materielle Ebene der Wirklichkeit überbetont und nur widerwillig werden tiefergehende menschliche Motive wichtig genommen17. Es war bisher eher schwierig für die USA, gegenseitige Abhängigkeit von anderen Ländern und einen Geist der psychologischen, wenn schon nicht materiellen, Gleichwertigkeit zu akzeptieren18. Man sollte sich erinnern, dass Amerika im Zweiten Weltkrieg nur widerwillig, aber dann entschieden in den Krieg eintrat nach dem Bombenangriff auf Pearl Harbour - auch eine Art Terrorangriff19 - und dass trotz der schrecklichen Verluste dieses Engagement in einer globalen Anstrengung dazu beitrug, eine Welt zu schaffen, in der zumindest zeitweise die gegenseitige Abhängigkeit aller Länder erkannt und respektiert wurde. Dieser Neptuntransit, der mit viel Leid und Verlusten auf allen Ebenen einherging, könnte schlussendlich zu einem dauerhaften Geist von Einheit und Zusammenarbeit führen.

3. Das Progressionshoroskop der USA

Das Progressionshoroskop zeigt die tiefere Bedeutung der Zeit an; es beschreibt mehr die inneren, weniger die äußeren Einflüsse, die das Leben einer Person oder einer Nation betreffen. Dieses progressive Horoskop zeigt einen auffallenden Aspekt, der größere Ehrlichkeit und einen offeneren Dialog zwischen Volk und Regierung erwarten lässt. Es zeigt sich auch der Beginn eines neuen Entwicklungszyklus, der zu tun hat mit wachsendem Verständnis und stärkerem Gespür für den globalen Zusammenhang, in dem dieses Land ein Teil ist20. Es handelt sich um einen äußerst positiven und fruchtbaren Aspekt. Meiner Erfahrung nach ereignen sich schmerzhafte äußere Ereignisse oft dann, wenn sich ein solcher positiver Progressionsaspekt aufbaut - so als wäre es irgendwie nötig, abgetragenes auszuräumen und durch eine Art Feuerprobe zu gehen, bevor das neue Potential, das zur Welt kommen will, wirksam werden kann. Dieser progressive Aspekt, der eine so andere Sprache spricht als die Transite über Amerikas Horoskop, gibt mir Hoffnung für die Folgen des gegenwärtigen Geschehens. Er verweist auf eine wachsende Fähigkeit zu Klarheit, Bewusstheit und Integration, welche eine Phase der Wiedergeburt einleiten könnte. Auch wenn in der unmittelbaren Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach noch weitere Prüfungen zu bestehen sein werden21, so verspricht dieser progressive Aspekt doch sehr viel für den schlussendlichen Ausgang der Dinge.

USA
Progressionshoroskop, Klicken für grosses Bild

USA Progressionen für 11. September 2001

Ein Transit des Planeten Uranus über das progressive Horoskop zeigt ein sehr direktes Bild dessen, was geschehen ist: eine schockierende und unerwartete Erfahrung, ausgehend vom Bereich der Anderen, welche den feurigen Geist der Nation aufweckt und zum Handeln anstößt22. Dieser Transit könnte ein positives Erwachen anzeigen nicht nur in Bezug auf die Einstellungen der Öffentlichkeit, sondern auch auf die Natur von Amerikas Beziehungen mit der Außenwelt. Bei allen Aspekten dieser Art kommt es sehr darauf an, wie die Menschen damit umgehen. Mit anderen Worten, jeder hat die Wahl: Polarisiere und führe eine Kampagne von Hass und Protektionismus, quäle dich mit einer Analyse jedes wirklichen oder eingebildeten Fehlers oder Mangels in Amerika, oder bleib objektiv, ruhig und mitfühlend mit allen Menschen, die auf der Seite des Lebens stehen - egal welcher Nation, Religion oder Rasse - und die ihr bestes tun, um die destruktiven Elemente, die es in jedem von uns gibt, in Zaum zu halten.

Wahrscheinlich wird es in den nächsten Wochen Angriffe geben gegen diejenigen, welche den Terrorakt unterstützt haben, wobei zu hoffen ist, dass diese Angriffe maßvoll und realistisch sind anstatt blindwütig23. Wie dem auch sei, der Transit, der das anzeigt, illustriert auch die Wut und die berechtigte Empörung, die im ganzen Land verspürt wird. Ende Dezember wird ein neuer Transit, der mit dem Kleinplaneten Chiron zu tun hat, Licht auf Amerikas Geburtshoroskop werfen24. Dieser Transit wird sich lange hinziehen, durch das ganze Jahr 2002 bis ins Jahr 2003. Es ist kein Transit der Gewalttätigkeit, eher einer von Leid, Traurigkeit, Gewissenserforschung und auch Heilung. Er beschreibt ein Gefühl der Verwundbarkeit, des Erkennens der Probleme des Landes, von Wunden und schwachen Punkten. Dies Gewissenserforschung muss in natürlicher Weise erfolgen, wenn die Zeit dafür reif ist. Sie kann nicht forciert werden durch diejenigen, die jemandem die Schuld geben wollen und die sich nur wohl fühlen, wenn sie mit dem eigenen Land abrechnen können, wobei im Hintergrund das Gefühl der Erniedrigung und der Ohnmacht steht, welches große Katastrophen im Kollektiv immer hervorrufen. Als ein Begleitprozess zu der tiefgreifenden Wandlung, die durch Pluto angezeigt wird, geht es hier um eine wichtige Neubewertung von inneren Einstellungen und um den Willen, am Selbstbild zu arbeiten sowie Schwächen und Mängel zuzugeben, welche ja nur menschlich sind und nicht schlecht oder böse. Dieser Prozess der Gewissenserforschung kann ganz real stattfinden, nicht nur auf der ideellen Ebene, indem man die Geschichte des Landes aufdeckt und seinen Umgang mit den natürlichen Resourcen, dem Land und der Erde als Ganzes25.

4. Das Horoskop des Präsidenten

Zum Schluss ist es auch noch nützlich, einen Blick auf das Geburtshoroskop und das progressive Horoskop von Präsident Bush zu werfen. Er ist der gewählte Führer, auf dessen Schultern die Verantwortung lastet, die gegenwärtige Krise mit Stärke und Vernunft zu bewältigen.

Klicken
für grosses Bild

Präsident George W. Bush
6. Juli 1946, 7.27 am, New Haven, Connecticut

Die Verbindungen zwischen seinem Geburtshoroskop und dem Landeshoroskop Amerikas sind auffallend und eine eigene Untersuchung wert, da Transite über das eine Horoskop immer gleichzeitig auch Transite im anderen Horoskop darstellen26. Der jetzige Transit von Neptun in beiden Horoskopen könnte nicht nur Bush's Begegnung mit einem schwer zu fassenden, bedrohlichen Anderen darstellen, sondern auch ein Problem für seinen Löwe-Aszendenten und dessen Fähigkeit, das Potential für Edelmut und Führungsqualität auszuspielen, anstatt nur sein Potential für großartige Selbstdarstellung. Ein anderer wichtiger Transit, der gleichzeitig Bush's und Amerikas Horoskop betrifft, macht ihm die Bedeutung der Weltgemeinschaft bewusst27. Ein weiterer Transit beschreibt deutlich den emotionalen Schock und den Schmerz, der in der Reaktion des Präsidenten wahrzunehmen war28. Ein bevorstehender Transit des Planeten Jupiter Ende September, der nächstes Jahr nochmals wiederkehrt, könnte eine gute Nachricht für Mr. Bush und sein Land sein, besonders bezüglich des Knüpfens freundschaftlicher Bande mit Freunden und Partnern.



5. Das progressive Horoskop des Präsidenten

In den nächsten sechs Monaten verweisen progressive Aspekte im Horoskop des Präsidenten auf eine Chance, sich in der Welt Glaubwürdigkeit zu verschaffen als starker, aber zivilisierter Führer. Sein Geburtshoroskop zeigt an, dass es wichtig ist für ihn, seinen eigenen Weg zu gehen, statt auf das Vorbild seines Vaters zurückzugreifen und auf die Wertvorstellungen, mit denen er aufgewachsen ist29. Wo immer man politisch stehen mag, dieser Mann ist jetzt im Amt und er muss die aktuelle Krise bewältigen. Es ist nicht sehr hilfreich, ihn jetzt schlecht zu machen, da er noch keine Gelegenheit hatte, in Gänze zu zeigen, wie er seine Ziele mitten in diesem Albtraum erreichen will. Er (oder seine Mitarbeiter) könnten noch alle überraschen, die ihn schon als unfähig zur Bewältigung dieser Krise abgeschrieben haben30. Auf manchen Ebenen und in manchen Situationen mag er der 'falsche' Präsident sein, aber möglicherweise ist er im jetzigen Klima genau der 'richtige'.

George
Bush Progressionen, Klicken für grosses Bild

George Bush Progressionen, für 11. September 2001

Es gibt noch viele Aspekte im Transithoroskop, bei den Progressionen und in den Geburtshoroskopen, die ich in diesem Artikel nicht angesprochen habe. Ich habe versucht, mich mit den wichtigsten Aspekten zu befassen und ihrer Bedeutung aus einer psychologischen Perspektive. Ich möchte wiederholen, dass ich nicht daran glaube, dass man die Terrorangriffe des 11. September hätte vorhersagen können. Selbst wenn man es gekonnt hätte, so kann man nicht darauf vertrauen, dass sie hätten vermieden werden können. Wie bei vielen Erfahrungen, die ein Einzelner im Leben macht, sind diese schrecklichen Ereignisse die äußere Form eines inneren Dilemmas, bei dem es sich letztendlich darum dreht, Amerikas Selbstbild und sein Verhältnis zu den anderen Ländern neu zu gestalten. Es handelt sich um eine wirkliche Lebenskrise der plutonischen Art, und wie bei einem Individuum besteht die Möglichkeit, daran zu wachsen, wenn die alten Einstellungen und Anschauungen aufgegeben werden, Extremismus und Polarisierung im Zaum gehalten und durch Verstehen ins Gleichgewicht gebracht werden. Es kommt auf jeden Einzelnen an. Es ist sinnlos, herumzurennen und zu schreien "Es ist die Schuld der Rechten / Linken / Kommunisten / Kapitalisten / Anarchisten / Muslime / Juden / Christen / Regierung / Ausländer / Marsmenschen". Die Terroristen selbst werden hoffentlich der Gerechtigkeit zugeführt werden. Aber das ist nur eine Ebene dieser Transite. Eine Veränderung in jedem Kollektiv beginnt im Herzen des bzw. der Einzelnen und in seiner und ihrer Art des Umgangs mit der Krise. Der Geist des Mitgefühls, der gegenseitigen Hilfe und der Zusammengehörigkeit, welchen diese schrecklichen Ereignisse in Amerika bereits hervorgebracht haben, ist wirklich bewegend und mitreißend und versichert uns, das Plutos Fähigkeit zur Wandlung bereits begonnen hat, ihre tiefere Bedeutung zu enthüllen.

Die gegenwärtige Saturn-Pluto-Opposition am Himmel ist ein harter und schmerzhafter Aspekt. Jede Person erlebt ihn auf der einen oder anderen Ebene, manche in ihrem Intimleben, manche im Bereich der Gesundheit, andere durch finanzielle Probleme und manche dadurch, dass sie in eine kollektive Krise einbezogen werden. Diese Opposition zwingt bringt zwei archetypischen Prinzipien gegeneinander - Vernunft gegen Chaos, Zivilisation gegen Anarchie, verhärtete Strukturen gegen den unausweichlichen Drang zur Veränderung, menschlichen Willen gegen das, was wir Schicksal nennen. Die eine Seite ist nicht richtiger oder besser als die jeweils andere. Gleichgewicht und Ausdauer sind notwendig, oder wir fallen in die Polarisierung. Das Endresultat dieses Transits könnte bestehen aus tieferer Einsicht, flexibleren und humaneren sozialen und wirtschaftlichen Strukturen, mehr Realitätsbezogenheit, weniger Heuchelei und mehr Ehrlichkeit, echter Reife und geistiger Toleranz. Wir Menschen können diesen schmerzhaften Weg der Initiation nur als Individuen bestehen. Das ist auch die wahre Botschaft der Astrologie - nicht ob wir die Zukunft vorhersagen können oder den Übeltäter ausfindig machen, oder indem wir unser Wissen verwenden, um diejenigen herunterzumachen, die wir aus persönlichen oder ideologischen Gründen ablehnen. Hass, Grausamkeit und Intoleranz sind große Übel, wo immer sie auftreten. Saturn-Pluto tendieren dazu, sie auszuräuchern und voll ans Licht zu bringen. Es gibt sie aber in jedem Menschen, und in jeder Nation. Fanatiker und Terroristen der weniger offensichtlichen Art kann es sehr wohl in der eigenen Familie geben, oder unter den eigenen religiösen Leitfiguren, den eigenen Freunden oder Email-Partnern. Das Wissen darum sollte uns nicht davon abhalten, für die notwendige Geechtigkeit zu sorgen oder Verbrecher zu verurteilen. Dieses Wissen kann uns aber davor bewahren, in den gleichen Fanatismus und blinden Eifer zuverfallen, der die tragischen Ereignisse des 11. September hervorbrachte.



Liz Greene

Zürich, 15. September 2001

Übersetzung aus dem Englischen durch Alois Treindl


1 Damit ist die Opposition von Saturn und Pluto gemeint, die derzeit am Himmel steht. Für Astrologen weckt sie unangenehme Erinnerungen, da sie immer wieder mit dem Ausbruch von Kriegen zusammenfiel. Die Konjunktion dieser beiden Planeten im Jahr 1914 begleitete den Beginn des ersten Weltkriegs, die Konjunktion von 1946 geschah kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs, als die wahren Schrecken des Holocaust an die Öffentlichkeit kamen. Die Opposition in der Mitte der 60er Jahre fiel mit dem Vietnamkrieg zusammen.

2 Die angesprochene Konstellation ist: Ein großes Trigon in den Luftzeichen zwischen Merkur am Aszendent, exaktem Trigon zu Saturn in den Zwillingen im 9. Haus und einem Trigon zu Uranus im Wassermann im 5. sowie Neptun im Wassermann im 4. Haus.

3 Das Ereignishoroskop für die ersten Schüsse der Deutschen in Danzig enthält ein großes Erd-Trigon von Uranus, Neptun und Mars.

4 d.h. Quadrate, Oppositionen, Halb- und Anderthalbquadrate.

5 Die Konjunktion von Chiron und Pluto ist immer noch wirksam, auch wenn sie ihren exakten Punkt schon lange überschritten hat. Saturn in den Zwillingen ist in Opposition zu Pluto im Schützen (der offensichtliche Übeltäter, auch wenn es auf den zweiten Blick nicht mehr so offensichtlich ist), und der Mond am Ende der Zwillinge ist in Opposition zu Chiron und Mars im Schützen, wobei sich alle um die Häuserachse 3/9 scharen.

6 Das spiegelt sich wider im langsamen Voranschreiten von Pluto im Schützen, dem Zeichen, das für Religion, Moral und Weltanschauung steht.

7 Die Sonne in Jungfrau, die ein T-Quadrat mit den Planeten im Zwilling und Schützen bildet, und die exakt auf der Halbsumme Pluto/Chiron steht, bringt den Brennpunkt der Opposition eindeutig ins 12. Haus.

8 Der laufende Pluto ging 1989 über die Radixsonne der Sowjetunion, ein klarer Hinweis auf eine völlige Umwandlung oder ein Ende ('Tod') dieses politischen Gebildes zumindest in der Form, in der es seit seiner Geburt existiert hatte. [Anmerkung des Übersetzers: von Liz Greene bereits Anfang der 80er Jahre in einem Buch vorhergesagt].

9 Sündenbockzuweisungen finden sich in besonderer Weise im Pluto-Chiron-Zyklus, der grob geschätzt alle 60 Jahre abläuft. Unter der letzten Pluto-Chiron-Konjunktion begannen die Deutschen den Massenmord an den Juden in den Todeslagern. Die jetzige Konjunktion, wenn auch schon über ihren exakten Punkt hinaus, umfasste nicht nur die Massaker begangen durch Serben, sondern auch die Bombardierung Belgrads und den Ausbruch der MKS in England, bei dem der ganze Tierbestand zum Sündenbock erklärt wurde. Aggression ist angezeigt durch die Mars-Mond-Opposition; zwanghafter Fanatismus ist charakteristisch für die Opposition von Saturn in Zwillingen mit Pluto in Schütze. Impotente Wut ist angezeigt durch die lose, aber dennoch wirksame Konjunktion von Mars und Chiron.

10 Saturn Opposition Pluto: Diese Opposition kommt direkt auf die Aszendent-Deszendent-Achse der USA zu liegen, mit Pluto am Schütze-Aszendent und Saturn am Zwillinge-Deszendent. Der Aszendent eines Länderhoroskops hat zu tun mit dem Selbstbild und der nationalen Identität, der Deszendent mit 'den Anderen', anders gesagt, mit anderen Ländern und anderen politischen Gebilden.

11 Der laufende Saturn ist an der Spitze des 7. Hauses - dem Haus der Anderen und der Offenen Feinde.

12 Saturn in den Zwillingen, dem Zeichen, das mit geistigen Einstellungen zu tun hat.

13 Saturn-Pluto und Chiron-Pluto-Konstellationen eignen sich besonders gut für diese Art von Gruppenhass und Sündenbockzuweisung.

14 Der Transit des Merkur und des Aszendenten fallen genau auf den Saturn der USA auf 14° Waage. Dieser Saturn ist im 10. Haus und hat zu tun mit dem öffentlichen Image und der Rolle in den Augen der Welt.

15 Wenn man das Trigon zwischen Saturn und Merkur im Ereignishoroskop und das Trigon zwischen laufendem und Radix-Saturn betrachtet, so könnte diese Konjunktion von Merkur mit dem 10.-Haus Saturn der USA, der selbst wieder Trigone zu Uranus und Mars in Zwillingen in Haus 7 bildet, eine gute Aussicht für die Zukunft sein. Merkur wird am 2. Oktober auf 29° Waage rückläufig, und am 23. Oktober auf 14° Waage stationär direkt, auf dem gleichen Grad, auf dem er am 11. September stand und auf dem sich der Radix-Saturn der USA befindet.

16 Der Transit-Neptun im Horoskop des 11. September befindet sich genau auf Amerikas absteigendem Mondknoten im 2. Haus. Die Knotenachse im Horoskop der USA hat den aufsteigenden Mondknoten im 8. und den exakt gegenüberliegenden absteigenden Knoten im 2. Haus.

17 Jeder Transit über die Mondknotenachse hat mit Beziehungen zu tun. Der absteigende Knoten im 2. Haus neigt instinktiv zu Schutz der Eigeninteressen und Protektionismus (und auch zu Wohlstand durch natürlichen Reichtum), während der aufsteigende Knoten in 8 es nahe legt, dass eine Anstrengung in Richtung Kooperation und Resourcenteilung notwendig ist.

18 Mars im 7. Haus.

19 Damals, am 6.12.1941, bewegte sich der laufende Pluto über den aufsteigenden Mondknoten im Löwen im 8. Haus.

20 Die progressive Sonne nähert sich einer Konjunktion mit dem Radixmond. Diese Konjunktion wird in etwa fünf Monaten exakt und findet im 3. Haus des Geburtshoroskops statt.

21 Der laufende Saturn wird erst noch auf den Mars im 7. Haus zu treffen haben; der laufende Chiron ist noch einige Grad von der Opposition zum Mars entfernt, und der laufende Mars wird zu allen Radixplaneten im Krebs in den nächsten Wochen in Opposition kommen.

22 Progressionshoroskope sollten wie Radixhoroskope aufgezeichnet werden, komplett mit Achsen, Häusern und Aspekten. Dann sieht man viel mehr als wenn man nur die progressiven Planeten außen um das Radix zeichnet. Das Progressionshoroskop ist auch sehr empfindlich für Transite, besonders die progressiven Achsen. In Amerikas progressivem Horoskop ist der Deszendent bei 21° Wassermann, und zum Zeitpunkt des Terrorangriffs sitzt der transitierende Uranus direkt darauf. In mancher Hinsicht beschreibt dieser Transit deutlicher das wirkliche Geschehen als die Saturn-Pluto-Opposition am Radixaszendenten. Die Saturn-Pluto-Opposition ist eher ein Bild der tiefen Spaltung, der Furcht und der Last, die die Nation nun verspürt, und weniger ein Bild des konkreten Geschehens. Bald wird der laufende Uranus auf 27° Wassermann ankommen und sich zur progressiven Sonne und zum Radixmond im 3. Haus des Radix bzw. 7. Haus der progressiven Horoskops gesellen. Uranus-Energie ist Amerikas Horoskop schon vom Wassermann-Mond her aufgeprägt (Herrscher über die Geburtssonne in Krebs), und die Achsenstellung des Radixuranus lässt mich eine positive Reaktion auf diese kommende Konstellation erwarten.

23 Der laufende Mars im Steinbock wird bald in Opposition zu Amerikas Venus-Jupiter-Konjunktion treten, und dann zur Geburtssonne.

24 Chiron bewegt sich nach seinem langen Aufenthalt im Schützen nun ins Zeichen Steinbock, und er wird in Opposition treten zu den Krebsplaneten im 7. Haus der USA.

25 Chiron ist im Geburtshoroskop im 4. Haus, und man muss immer auf die Position des Radixplaneten schauen, um die Bedeutung seines Transits zu verstehen.

26 Zum Beispiel betrifft der Neptuntransit über den Mondknoten der USA zugleich den Deszendenten des Präsidenten. Der laufende Jupiter auf 13° über Bush's Geburtssonne Ende September geht auch über die Radixsonne der USA.

27 Die Saturn-Pluto-Opposition landet auf seinem Radix-Uranus im 11. Haus.

28 Der laufende Uranus auf 21° Wassermann, der am progressiven Deszendenten der USA steht, bildet eine Opposition zu seiner Geburtsvenus auf 21° Löwe.

29 Im Progressionshoroskop des Präsidenten fällt das MC genau auf den aufsteigenden Mondknoten, und die dritte Phase der mundanen Saturn-Pluto-Opposition im Jahr 2002 wird nur ein Grad neben diese Achse zu liegen kommen.

30 Angesichts der starken Trigone vom laufenden Uranus zu seinem Waage-Stellium im progressiven 3. Haus könnte Präsident Bush doch noch zu seiner Stärke finden und seine Energie auf das konzentrieren, was er als seine Aufgabe sieht: Frieden (Waage) in die Welt zu bringen.

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
18-Dez-2014, 09:15 Weltzeit
Sonne26Schütze21'32"23s23
Mond9Skorpion46'49"12s52
Merkur1Steinbock56'17"25s16
Venus9Steinbock38'55"24s04
Mars10Wassermann24'22"18s50
Jupiter22Löwe28'41"r14n47
Saturn29Skorpion25'17"18s09
Uranus12Widder34'31"r4n21
Neptun5Fische5'34"10s20
Pluto12Steinbock41'44"20s39
Mondkn.w16Waage47'19"r6s36
Chiron13Fische22'48"2s11
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Astrologer watching the sky through a telescope, by Eugene Ivanov
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astrodienst Onlineshop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst