•    
    Aktuelle Planetenstände
    19-Feb-2017, 12:22 Weltzeit
    Sonne12'38"11s06
    Mond839'35"16s32
    Merkur1859'32"17s04
    Venus104'39"8n20
    Mars1630'44"6n24
    Jupiter2251'54"r7s31
    Saturn267' 5"22s05
    Uranus2140'54"7n55
    Neptun1118'24"8s06
    Pluto1832' 9"21s13
    Mondkn.w323'31"r10n16
    Chiron2318'25"0n51
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Die Knoten des Zwölf-Buchstaben-Alphabets entwirren

von Joseph Crane

Das Zwölf-Buchstaben-Alphabet (oder das Astrologische Alphabet), manchmal die zwölf "Archetypen" genannt, ist die Grundlage, wie Planeten, Zeichen und Häuser in der modernen westlichen Astrologie dargestellt werden. Meiner Ansicht nach hat dies zur Verzerrung der grundlegenden astrologischen Symbolik geführt. Viele andere Astrologen kamen zu derselben Schlussfolgerung, dennoch besteht dieses System fort.

Dieser Artikel, welcher das Resultat einer viele Jahre andauernden Frustration über die konventionelle Darstellung der Astrologie ist, hat das Ziel, dass Astrologen den expliziten und impliziten Gebrauch des astrologischen Alphabets in Frage stellen. Es gibt gute Argumente, um dieses System für immer aus dem Weg zu räumen, und ich versuche, diese Argumente hiermit zu liefern. Für Astrologie-Einsteiger möchte ich, dass dieser Artikel ein "Pflaster" ist, das ihre Verwirrung verringert und ihnen hilft, gründlich darüber nachzudenken, wenn sie auf verschiedene Versionen astrologischer Symbolik treffen. Für erfahrenere Astrologen und die, die Astrologie unterrichten, möchte ich eine längst überfällige Diskussion anregen.

Was ist das Astrologische Alphabet?

alphabetAuf den Punkt gebracht behauptet diese Lehre, dass Planeten=Zeichen=Häuser sind. Zum Beispiel entspricht das erste Haus dem Wesen des Widders und seines herrschenden Planeten Mars, welcher auch der "erste Buchstabe" genannt wird. Der zweite Buchstabe setzt sich aus dem zweiten Haus, Stier und Venus zusammen, und so weiter, bis zum zwölften Haus, Fische und Neptun. Wenn wir diesem Modell folgen, lesen wir manchmal Aussagen wie "das zweite Haus ist wie Venus", "das elfte Haus oder Wassermann", und so weiter. Wenn Astrologiebücher die Stellung eines bestimmten Planeten durch die Färbung der Häuser und Zeichen beschreiben, z.B. "Pluto (oder ein anderer Planet) im Löwen oder im fünften Haus", machen die Autoren, basierend auf dem astrologischen Alphabet, eine Analogie zwischen einem bestimmten Planeten und dem Haus.

Man kann das astrologische Alphabet auch für Deutungszwecke anwenden. In meinem Geburtshoroskop befindet sich Neptun im ersten Haus und Mars in Fische. Laut meinem ersten Astrologie-Lehrer bedeutet das, dass in meinem Geburtshoroskop das erste Haus und Mars durch den Fische/Neptun Einfluss gefärbt werden, so dass ich Probleme mit Wut oder mit Motivation habe, oder dass ich womöglich passiv aggressiv bin. Die Einfachheit dieser verlockenden Deutung hat mich sprachlos gemacht, ebenso die Tatsache, dass sie falsch war.

Diese spezielle Vermischung der Häuser mit Zeichen (und ihren beherrschenden Planeten) hat ihre Wurzeln in der traditionellen medizinischen Astrologie, wonach entweder Widder oder das erste Haus Signifikator des Kopfes ist; Stier oder das zweite Haus Signifikator des Rachens, usw. Jahrhunderte später, vielleicht angefangen mit "Die Astrologie der Persönlichkeit" (1936), differenzierte Dane Rudhyar zwischen den "Ereignis orientierten″ und "humanistischen" Blickwinkeln der astrologischen Häuser, und formte alle klassischen Darstellungen der Häuser um, um sie psychologischen und spirituellen Bedeutungen anzupassen. In den frühen 1970-er Jahren formulierte die Astrologin Zipporah Dobbyns das Astrologische Alphabet, das mit einer psychologischen oder spirituellen Deutung eines Horoskops zusammenhing.

Sicherlich kann man einen psychologischen Ansatz zur Geburtsastrologie wählen, ohne sich auf das astrologische Alphabet zu stützen. Ein grosser Teil meiner astrologischen Arbeit in den letzten zwanzig Jahren war es, die Wichtigkeit der "Verfassung der Seele" in der Geburtsastrologie der früheren Epochen zu zeigen, und die Effektivität ihrer Techniken für diesen Zweck. Hinzu kommt, dass andere Bereiche der Astrologie (Stunden-, Elektions- und Ereignisastrologie) eine geringere Bedeutung bekamen, als das astrologische Alphabet zur Vorlage für astrologische Symbolik wurde. Es ist wichtig, anzumerken, dass diese Bereiche unserer Kunst sich hauptsächlich mit dem realen Geschehen beschäftigen, und nicht mit den Prozessen der Psyche und der Seele. Wenn man diese wichtigen Gebiete der Astrologie lernt, sollte man sie nicht wieder von Anfang an neu erlernen müssen, um ihre Symbolik ausserhalb der Psyche anzuwenden.

"Sie preisen einfach nur die klassische Astrologie als das bessere System gegenüber der modernen Astrologie an - schon wieder"
Könnten Sie sagen.
"Nein," ist meine Antwort
"Ich preise die Astrologie an so wie sie ist, mit einem langen Erbe und einer einheitlichen Symbolik, die in allen Anwendungsbereichen der Astrologie relevant ist. Wir müssen einfach nur mehr darüber herausfinden."

Viele Astrologen sind der Meinung, dass das astrologische Alphabet vorsichtig angewandt werden sollte, weil Häuser eben nicht Zeichen sind; genauso wenig wie ihre herrschenden Planeten. Also könnten Sie sagen: "Viele Darstellungen sagen, dass das astrologische Alphabet ein gutes Lehrwerkzeug für neue Studenten der Astrologie ist, aber man sollte es nicht zu weit treiben." Nun, wenn ein Lehrwerkzeug in der Praxis nicht verlässlich ist und Missverständnisse schafft, warum sollte man es dann überhaupt anwenden?

planets in joyIn der Geschichte der Astrologie gab es andere Arten, Häuser und Planeten zusammen zu betrachten. Studenten sowie professionelle Astrologen sind oft überrascht, dass in der Vergangenheit das erste Haus manchmal mit Saturn in Zusammenhang gebracht wurde, das zweite mit Jupiter und so weiter; in der absteigenden Reihenfolge der Planeten (Versuchen Sie es für alle zwölf Häuser - es funktioniert gar nicht mal so schlecht.). Weitaus attraktiver ist jedoch das System der Planeten in ihren Freuden, siehe das Bild rechts. Jeder der sieben Planeten hat ein für seinen "Aufenthalt" bevorzugtes Haus. Um die Verbindung zwischen Planeten und Häusern zu verstehen, funktioniert das viel besser als das astrologische Alphabet; deshalb werde ich die Freuden der Planeten in diesem Artikel vorstellen.

Buchstabe um Buchstabe

Indem das astrologische Alphabet die einzelnen Fäden der Zeichen, Planeten und Häuser zusammenschnürt, hat es Knoten gebildet, die entwirrt werden müssen, damit die Astrologie schlüssig ist. Meine Inspiration für diesen Artikel entnehme ich einer ausgezeichneten Serie von Glenn Kesslers Kolumnen in der Washington Post, "The Fact Checker". Sie verleiht unterschiedlich viele "Pinocchios", je nachdem wie unwahr die Aussagen und Ankündigungen von Politikern sind. Je mehr ′Knoten′ Sie sehen, umso mehr sind die Probleme der Zuordnung von Häusern, Zeichen und den herrschenden Planeten nach dem astrologischen Alphabet verknotet.

Erstes Haus (Widder, Mars) ***

Dieser Bereich ist von entscheidender Bedeutung in der Interpretation eines Horoskops. Immer wenn ich ein Horoskop anschaue, beginne ich damit, den Aszendenten, seinen Herrscher, Planeten im ersten Haus und Planeten, die den Grad des Aszendenten sehr eng aspektieren, betrachte. In der Geburtsastrologie repräsentieren diese Faktoren zusammengenommen die Art des Charakters und das Temperament des Nativen. Das erste Haus wird auch das Haus des "Lebens" genannt, und so haben die Angelegenheiten der physischen und mentalen Gesundheit hier ihren Platz. In einem Stundenhoroskop kennzeichnen der Aszendent und das erste Haus die Person, die die Frage stellt. In einem Elektions– oder Ereignishoroskop bezeichnen diese Faktoren die Geburt eines Ereignisses. In der Geburtsastrologie sind diese die ersten und stärksten Faktoren, die berücksichtigt werden; viel mehr als die Stellung der Sonne oder des Mondes.

house 1Die breite Vielfalt der Möglichkeiten des menschlichen Charakters und Verhaltens kann nicht archetypisch an den Widder oder an ein bestimmtes Zeichen, an Mars oder an einen bestimmten Planeten gebunden werden. Jeder von uns hat unterschiedliche Eigenschaften, die auf verschiedene Zeichen und Planeten zurückgeführt werden können, besonders diejenigen, die wir im Horoskop finden - es gibt keinen Grund, Widder als das erste Haus der "natürlichen Häuser" zu bezeichnen. Widder, ein kardinales Feuerzeichen, ist das natürliche Domizil für Mars, es betont die entschiedene aber impulsive und wahrscheinlich destruktive Aktivität von Mars.

Das kardinale Feuerzeichen Widder und sein herrschender Planet Mars sind nicht immer geeignet für die Situationen, in denen wir uns wiederfinden. Tatsächlich platzen wir für gewöhnlich nicht in neue Situationen hinein; stattdessen warten und beobachten wir höchstwahrscheinlich zuerst und finden dann einen Weg hinein. Mars ist traditionell ein Übeltäter, und der rote Planet verursacht meistens mehr Schaden als Nutzen.

Mars hat auch einen grösseren Tätigkeitsbereich als dem Widder zugeschrieben wird: Mars hat woanders mehr Würden als im Widder. Die Angleichung des Planeten Mars zum Zeichen Widder pauschalisiert die komplexe und interessante Natur des roten Planeten, und lässt ihn vielmehr wie einen impulsiven 16-jährigen erscheinen, als einen Planeten, der imstande ist, ruhig und fokussiert auf ein Ziel hinzuarbeiten. Dies ist der Fall, wenn Mars sich in seinen anderen Zeichen befindet, in denen er in Würden steht.

Merkur, nicht Mars ist im ersten Haus in seiner Freude. Wenn wir bedenken, dass wir ein breites Spektrum an verschiedensten Handlungsweisen zurückgreifen müssen, wenn wir mit unserer Umwelt interagieren, ist Merkur, und nicht unbedingt Mars, ein guter Planet in dieser wichtigen Haustellung.

Zweites Haus (Stier, Venus) ***

Die Belange des zweiten Hauses sind unkompliziert, aber der Gebrauch des astrologischen Alphabets hat sie kompliziert gemacht. Im zweiten Haus geht es um Geld, Beschaffung der Mittel und die "Substanz" des Nativen - Punkt. Stier, das fixe Erdzeichen, ist ein ausgezeichneter Ort für körperliche Freuden und Komfort, sowie für eine grundlegende Einfachheit (Beachten Sie, dass Venus seine Herrscherin ist und Mond der Herrscher der Erhöhung). Habgier tendiert dazu, das Leben sehr kompliziert zu machen - aber das ist nicht der Stier! house2Ebenso wenig sollte Geld mit "Wert" verwechselt werden, der manchmal dem zweiten Haus zugeordnet wird. Im zweiten Haus geht es um die Angelegenheiten, die wir im Leben alle gemeinsam haben - sie haben viele persönliche und soziale Implikationen; aber in der Quintessenz ist es nur Geld.

Als Planet der Schönheit und der Verschönerung, ist Venus nicht der Planet des Geldes, sondern der "schönen Dinge". Venus ist mehr an der Ästhetik und dem Stil eines neu gebauten Hauses interessiert als an einer Zurschaustellung des Reichtums des Nativen. Venus sollte nicht mit den Finanziers verwechselt werden, die uns die Grosse Rezession von 2008 gebracht haben - dies liegt näher an Merkur und seinen weniger ansprechenden unmoralischen und neunmalklugen Manifestationen.

Stattdessen ist Jupiter der traditionelle Planet des Reichtums (und seiner sozialen Zurschaustellung), wobei er zusammen mit dem zweiten Haus und dem Glückspunkt die "Substanz des Nativen" symbolisierte.

Drittes Haus (Zwillinge, Merkur) *

Die Entsprechung des dritten Hauses mit dem Zeichen Zwillinge stellt weniger Schwierigkeiten dar, weil die üblichen Bedeutungen des dritten Hauses – die Grundschule, Nachbarn, kurze Reisen, etc., besser mit unserem Verständnis des Zeichens Zwillinge korrespondieren. Trotzdem störe ich mich an der Assoziation des "niederen Geistes/Verstandes" mit dem dritten Haus, weil es den Verstand in seinen Funktionen des gewöhnlichen Lebens entwertet.

Die Wirkungsbereiche des Zeichens Zwillinge und des Planeten Merkur können nicht auf ein astrologisches Haus reduziert werden. Der Vergleich des dritten Hauses mit Merkur trivialisiert den Planeten des Marktplatzes, des cleveren Anwalts, des schlagfertigen Politikers, der Person hinter dem "technischem Support", und der Person, die Ihre Hochzeit oder Beerdigung organisiert.

Ursprünglich war das dritte Haus das der ″Brüder″, wobei Mars als der dazugehörige Planet galt. Die Bedeutung des Hauses als das der Geschwister hat bis heute überdauert. Dennoch gibt es eine andere Bedeutung des dritten Hauses: Als das Gegenüber des neunten Hauses war das der Ort der Mondgöttin und der Mond ist dort in seiner Freude! Beide Häuser, sowohl das dritte als auch das neunte, wurden mit Träumen, Prophezeiungen und Weissagung assoziiert.

Man kann die Belange des Mondes im dritten Haus mit der Entwicklung seiner Bedeutungen bis auf den heutigen Tag verfolgen, denn es war der Mond - und nicht Merkur - der der regierende Planet von Boten und Nachrichten war – er herrschte über Kommunikation im Allgemeinen. Die Zuordnung der "niedrigen Bildung" zum dritten Haus stammt wahrscheinlich von Astrologen, die Ptolemäus lasen - er ordnete die Planeten den Stufen der menschlichen Entwicklung zu. Nach den ersten vier Lebensjahren, die vom Mond beherrscht wurden, haben in den von Merkur beherrschten Folgejahren Kinder ihre (Schul-)Bildung angefangen.

Viertes Haus (Krebs, Mond) ***

Lassen Sie uns zuerst über den Mond reden. In der heutigen Astrologie wird der Mond als der Planet der Gefühle und Emotionen betrachtet (und dieses sonderbare Wort "fürsorglich"), jedoch können wir weitergehen, indem wir fragen: Welchen Zweck erfüllen Gefühle und Emotionen? Welchen Zweck erfüllt die Fürsorglichkeit?

Gefühle und Emotionen haben den Zweck, dass wir ständig auf unseren Körper und seine Bedürfnisse achten, sowie auf unsere Welt und ihre stetige Veränderung; sie sorgen dafür, dass wir uns dauernd angleichen, um Homöostase zu bewahren und zu wachsen. Der Mond ist nicht nur ein Planet des Weiblichen, sondern auch der Anpassungsfähigkeit und des Wandels, und ist, sogar mehr als Merkur, der ultimative Planet der Veränderlichkeit. Fürsorge sich selbst oder anderen gegenüber ist nichts anderes als eine starke Form von Empfänglichkeit. Die Bewegung des Mondes ist rhythmisch, und seine Essenz ist das Wasser; das Element Wasser ist kraftvoll und potenziell destruktiv, aber es fliesst und passt sich an seine Form an. Da unsere Körper zu grossen Teilen aus Wasser bestehen, können wir unsere wässrige Natur als dem Mond zugehörig sehen. In der Stunden- und Elektionsastrologie zeigt der Mond oft den Fluss der Zeit an, wenn er sich von einem Planeten separiert und auf einen anderen zugeht.

house 4Der Mond regiert den Krebs, ein wässriges, aber kardinales Zeichen, in dem wir die längste Zeit an Licht in der Nordhalbkugel haben, wenn sich die Sonne dort befindet. Wenn das Zeichen Krebs aufsteigt, ist es über dem Horizont in der nördlichen Hemisphäre länger als die anderen Zeichen. Krebs ist ein flüssiges, aber personalisierendes Zeichen.  Der Mond und Krebs sind nicht das Gleiche, sie passen jedoch gut zusammen. Krebs ist ein ausgezeichnetes Zuhause für den Mond, weil der Mond dort demonstrativ emotional ist; oder bei einem Mann eher launisch.
Dies unterscheidet sich sehr von den Zuordnungen des vierten Hauses. Dieses Haus befindet sich "unter der Erde", und steht im Zusammenhang mit der Herkunft und dem Fundament einer Person – Zuhause, Familie und Ethnizität. Ursprünglich war es der Ort des Vaters, weil durch ihn in der traditionellen westlichen Kultur der Familienname und der Besitz weitergegeben wurden. Moderne Astrologen können natürlich die Mutter in das vierte Haus mit einbeziehen, wenn dies in Übereinstimmung mit dem vierten Haus und den Wurzeln der Herkunft geschieht; und um ein höheres Mass an Gleichstellung der Geschlechter zu widerspiegeln, als es in den traditionellen Kulturen der Fall war, in denen Astrologie angewandt wurde. Dennoch: All dies hat nichts mit dem Mond oder dem Zeichen Krebs zu tun.

Fünftes Haus (Löwe, Sonne) ***

Das Problem des fünften Hauses stört mich fast genauso sehr wie die Verknüpfung von Saturn und Steinbock mit dem zehnten Haus. "Der fünfte Buchstabe" verfälscht das fünfte Haus, die Sonne, das Zeichen Löwe und seine Kreativität durch eine pauschalisierende, schlecht durchdachte Theorie.

Da das fünfte Haus in einem Trigon zum Zeichen des Aszendenten steht, galt es immer als ein gutes Haus, hatte aber gegensätzliche Bedeutungen, weil es das Haus der Kinder und gleichzeitig das Haus der angenehmen Aktivitäten ist. Der Versuch, Vergnügen und Kinder unter dem Stichwort Kreativität zusammenzuführen, löst das Problem nicht.

Das fünfte Haus ist das Haus der Unterhaltung, der Hobbys, sogar dem, was wir Liebesaffären nennen (obwohl das eine neue Bedeutung ist). Von den zwölf Häusern ist das fünfte Haus sicherlich das "Party Haus". Niemand wird daher überrascht sein, dass die Wohltäterin Venus dort in ihrer Freude steht. Venus ist der Planet des Vergnügens, des Amüsements und des Spasses, was möglicherweise eine Venus-Person oberflächlich macht, man aber in ihrer Gegenwart dennoch Spass hat. Es ist nicht überraschend, dass das fünfte Haus der Ort des Glücks genannt wurde. Seine Betonung auf Vergnügen macht das fünfte Haus mehr zu einem Ort der Konformität als der Kreativität – man macht das, was Spass macht.

house 5Die Sonne gehört nicht hierher; sie ist der Maestro des Sonnensystems und der astrologische Planet durch den wir unsere Selbstwahrnehmung, die in die grosse Welt abstrahlt, erfahren. Die Sonne repräsentiert unsere Führungsqualitäten, unseren Ruf und Ansehen, auch das strahlende Licht unseres Intellekts. Die Sonne kann nicht gleichzeitig Hobbys, Vergnügen und Liebesaffären kennzeichnen, weil all diesen Dingen die solare Tiefgründigkeit fehlt.

Ist die Sonne ein Planet der Kreativität? Ja, wenn wir Kreativität nicht mit Talent verwechseln, denn es gibt viele Menschen, die in einem bestimmten Bereich talentiert sind, jedoch nicht kreativ an die Sache herangehen. Stattdessen ist Kreativität die Fähigkeit, Situationen aussergewöhnlich zu betrachten, aus Denkmustern auszubrechen; also unvorhersehbar zu denken und zu handeln. Ich erinnere mich an einen Cartoon aus Kurt Vonneguts Roman "Breakfast of Champions" vor vielen Jahren: Auf einem Grabstein waren folgende Worte eingraviert: "Sogar der Schöpfer des Universums wusste nicht, was dieser Mann als nächstes sagen würde." Man kann sogar behaupten, dass Kreativität die Essenz unseres Menschseins ist.

Kreativität ist nicht das Resultat von exzentrischem Verhalten, sondern vom Loswerden der vom Verstand geschmiedeten Ketten des unreflektierten Denkens. Möglicherweise ist dies ein Verstand, der darauf fokussiert ist, zu tun und zu denken, was sich gerade jetzt gut anfühlt. Ich würde Kreativität niemals dem fünften Haus, dem "Party-Haus" zuordnen.

Sechstes Haus (Jungfrau, Merkur) **

Das sechste Haus ist ein fallendes Haus und vom Aszendenten getrennt; deshalb steht es für bestimmte Schwierigkeiten im Leben, wobei eine davon Krankheit ist. Eine andere ist die Sklaverei, der Dienst, oder was wir heute den Arbeitsplatz nennen (besonders in den weniger qualifizierten Stellen in den Vereinigten Staaten heutzutage).

Das Zeichen Jungfrau hat überhaupt keinen Bezug zu Krankheit, wenn auch das Zeichen Jungfrau und ihr Herrscher Merkur eine Menge mit Gesundheit zu tun haben können. Die bekannten Assoziationen mit der Jungfrau sind ein gesunder Lebensstil, Ernährung, Bewegung, Naturheilmittel und dergleichen. Es passt gut, weil Jungfrau ein Erd- und veränderliches Zeichen ist. Dies sind nicht die Angelegenheiten des sechsten Hauses; diese bringen uns stattdessen zurück ins erste Haus.

house 6Aufgrund der historischen Stellung der Astrologie, die sich damals nur die "Top-1%" leisten konnten, war das sechste Haus das der potenziell unzuverlässigen Dienerschaft, oder (im Altertum) der Sklaven. Heute können wir es das Haus der "täglichen Arbeit" nennen. Weil das sechste Haus im Trigon zum zehnten Haus steht, galt es auch als ein Indikator für die Berufung. Moderne Astrologen neigen dazu, das sechste Haus den Angestellten zuzuordnen, im Unterschied zur erfolgreichen Karriere, welche sich im zehnten Haus findet.

Die moderne Bedeutung des sechsten Hauses als ″Alltagstrott″ scheint geeignet, weil es der Sklave, Diener oder (zu oft) der moderne Angestellte ist, der Aufgaben zu erledigen hat, die mühsam, todlangweilig, wiederholend und schwachsinnig sind. Dennoch hat nichts davon mit dem Zeichen Jungfrau oder mit Merkur zu tun.

Mars befindet sich im sechsten Haus in seiner Freude. Dies war das Unglückshaus; wenn wir Mars hier von der positiven Seite betrachten, brauchen wir ihn oft, um aus unseren Unglücksfällen herauszukommen - sogar dann, wenn sie durch Mars verursacht wurden.

Siebtes Haus (Waage, Venus) **

Wenn das erste Haus für das Selbst steht, ist das siebte Haus der Andere - alle möglichen Anderen.

Wenn man eine Frage über eine andere Person stellt, wird der Fragende durch das erste Haus symbolisiert und die Person, über die man fragt, durch das siebte Haus. Je nach Situation kann der Andere ein Liebhaber (potenzieller oder realer) sein, ein Ehepartner, bester Freund, oder die andere Partei einer Vertragsvereinbarung, an der man beteiligt ist – ein Käufer, wenn Sie verkaufen; ein Gläubiger, wenn Sie den Kredit aufnehmen. Der Andere kann auch ein Gegner sein – im Sport, in der Politik oder im Krieg. Obwohl Eintracht und Harmonie auf Dauer zum besseren Karma beitragen, passen Waage und ihr herrschender Planet Venus nicht immer gut zusammen.

Waage und ihr Herrscher Venus passen einfach nicht ins siebte Haus – genauso wenig wie Widder und sein Herrscher Mars ins erste Haus – beide Zuordnungen stehen im Widerspruch zur Vielfalt der Lebenssituationen, die man selbst und mit anderen (siebtes Haus) haben kann. Die Übereinstimmung ist deutlich: Das siebte Haus ist sowohl das Haus der Feinde, als auch der Ehepartner und anderer Beziehungen. Dem kardinalen Luftzeichen Waage, das von der Venus beherrscht wird, werden Beziehungsthemen und Gemeinsamkeiten zugeordnet. Doch man sitzt wohl fest, wenn man die Waage und die Venus mit seinen Gegnern in Einklang bringen muss!

Achtes Haus (Skorpion, Mars, Pluto) ***

Dieses Thema muss Stück für Stück auseinandergenommen werden, denn an der Darstellung dieses Hauses durch moderne Astrologen ist einfach alles falsch.

Das achte Haus, wie das sechste (und das zwölfte, das ich bald erörtern werde), ist nicht mit dem Aszendenten verbunden und steht für eine Art des Verderbens. Hier ist es der Tod und die Art des Todes, die das Verderben darstellt. Im Altertum wurde dieses Haus "untätig" genannt, weil Planeten in diesem Haus ihr Potenzial nicht ausschöpften. In anderen Häuserdarstellungen, in denen Saturn mit dem ersten Haus verglichen wird, gehört das achte Haus ebenfalls zu Saturn. Es ist einfach kein glückliches Haus. Astrologen des Mittelalters hauchten dem achten Haus etwas Leben ein, indem sie es dem Geld des Partners (es ist das zweite Haus vom siebten Haus aus gezählt) zuordneten, jedoch ist das für die Grundbedeutung des achten Hauses eine geringfügige Optimierung.

Keines der genannten Dinge hat etwas mit dem fixen Wasserzeichen Skorpion zu tun. Kombiniert man die vertiefenden Erfahrungen des Wasserelements mit der Unnachgiebigkeit des fixen Modus und seinem herrschenden Planeten Mars, wird dem Skorpion zu Recht das "Sich-festhalten" zugeordnet; jedoch ist es ein Festhalten am lieben Leben, und nicht am Tod. Man könnte sagen: "Aber der Skorpion könnte für eine ehrenvolle Sache sterben", jedoch liegt das an der Intensität seiner Hingabe für höhere Ziele und der Bereitschaft, sich selbst für sie zu opfern. Der Skorpion ist auch ein trockener Pragmatiker – um General Patton, der die Sonne im Skorpion hatte, zu zitieren, ist das Ziel eines Soldaten nicht, für sein Vaterland zu sterben, sondern den Feind soweit zu bringen, dass dieser für seines stirbt. Der starke, wässrige und fixe Antrieb des Skorpions neigt oft zur Besessenheit, Verstimmung und sogar Grausamkeit – trotzdem sind dies auch Manifestationen des Festhaltens am Leben, nicht am Tod.

house 8Die Gleichsetzung der modernen Astrologen von Skorpion mit dem Tod resultiert davon, dass der Transsaturnier Pluto ins Spiel gebracht wurde. Pluto ist ein kalter, machtvoller Planet, der intensive Erfahrungen und Situationen bringt.  Mars, der klassische Herrscher von Skorpion, der sich im gewöhnlichen Leben wie Skorpion manifestiert – und nicht wie Pluto -  ist der geeignetere Herrscher für das Zeichen Skorpion.

Ist das achte Haus ein Ort der Sexualität? Nur zufällig, denn zusammen mit Skorpion wurden dem achten Haus die Genitalien als beherrschter Körperteil zugeordnet. Sexualität umfasst ein viel breiteres Spektrum als Körperteile, und ein viel breiteres Spektrum astrologischer Zuordnungen als Skorpion oder Mars. Die Verbindung von Pluto mit der Sexualität scheint eine besonders schlechte Idee zu sein, weil Plutos Version von Sexualität näher an der Vergewaltigung ist (wie die Entführung von Persephone), als an üblichen Erfahrungen von intensivem Vergnügen und romantischer Liebe.

Auch hat das achte Haus, wie Skorpion, Mars oder Pluto weniger mit Transformation zu tun. Zum Teil deswegen, weil wir eine allzu romantisierte Vorstellung von ihr haben. Wenn wir untersuchen, wie wirkliche Veränderung entsteht, geschieht es entweder durch aussergewöhnliche – und für gewöhnlich schmerzhafte – Situationen, oder durch schrittweise Änderungen über einen langen Zeitraum hinweg. In beiden Fällen wandeln wir uns nicht von einer Person in eine ganz andere, wir ändern nicht unsere "Form", sondern es wird eine andere Dimension oder Verwirklichung der Person, die wir bereits sind, bewirkt. Wir werden nicht transformiert oder anders, sondern vollständig.

Neuntes Haus (Schütze, Jupiter) *

Wir neigen dazu, Jupiter mit Philosophie und Religion zu vergleichen, und die Zuordnung von Jupiter in das neunte Haus passt recht gut (In dem Häusersystem, in dem Saturn dem ersten Haus zugeordnet wird – die Chaldäische Reihe – gehört Jupiter auch in das neunte Haus). Das neunte Haus war in der altertümlichen Astrologie das Haus des "Sonnengottes", und wurde stark mit öffentlicher religiöser Praxis assoziiert. Dennoch wurde es, wie das dritte Haus, mit Träumen, Prophezeiungen und Weissagung in Verbindung gebracht. Die Themen des neunten Hauses, wie die höhere Bildung oder weite Reisen, kamen erst später hinzu.

Die Sonne steht dort in ihrer Freude; für ein fallendes Haus bekommt das neunte viel Licht ab, und die Sonne kann dort glücklich sein. Auch passt es gut zusammen mit der Vergöttlichung der Sonnenkraft in vielen Kosmologien und Religionen im Lauf der Geschichte. Dies stimmt ebenfalls überein mit dem Bild der Sonne als Planet des höheren Intellekts, als das Licht der Vernunft.

Zehntes Haus (Steinbock, Saturn) ****

house 10Nach meiner oder Ihrer Lebenszeit werden Astrologen diese Zuordnung mit Fassungslosigkeit betrachten. Das Haus der Karriere, des Ansehens und des Ruhms archetypisch mit Saturn und Steinbock zu vermischen, ist Grund genug, das ganze Zwölf-Buchstaben-Alphabet wegzuschmeissen.

"Aber das ist doch das Haus der Vorgesetzten!", mögen Sie kontern. Meine Antwort darauf ist, dass es viele Arten von Vorgesetzten gibt, und nicht alle unterdrücken uns. Es sind die Dimensionen von Führung, Betreuung und Beratung, die die prominentesten Angelegenheiten des zehnten Hauses sind – diese sind solare und nicht saturnische Eigenschaften.
Das zehnte Haus ist der traditionelle Ort der Wirkung eines Nativen, also Karriere, Beruf, Ruhm und Ansehen. Ich füge noch einen erweiterten Sinn von "Berufung" hinzu; wenn Sie also tagsüber im Einzelhandel arbeiten, aber anderweitig politisch aktiv sind oder für Tierrechte eintreten, würde sich das letztere in Ihrem zehnten Haus befinden. Wenn es der Lebensstil ist, in der nachbarschaftlichen Bürgerwehr mitzumachen, ein "Überlebenskünstler" zu sein oder an vielen Beerdigungen teilzunehmen, dann würde sich das zehnte Haus dieser Person als saturnisch qualifizieren.

Steinbock, das kardinale Erdzeichen wird von einem starken Nachtplaneten (weibliches Zeichen) Saturn beherrscht. In diesem Zeichen haben wir die kürzeste Zeit an Licht in der nördlichen Hemisphäre. Deswegen ist Steinbock im Lichtdurchfluteten, öffentlichen zehnten Haus völlig fehl am Platz. Weil das zehnte Haus der Ort der Autorität ist, steht seine Bedeutung viel näher an der Sonne als am grauen Planeten Saturn.

 

Elftes Haus (Wassermann **, Saturn oder Uranus ***)

Im Altertum galt das elfte Haus als der "Ort des Guten Geistes (oder Dämons)", als ein Haus des Glücks und der Fülle. Nach einigen klassischen Quellen befindet sich Jupiter hier in seiner Freude; ein angemessener Platz für ein glücksbringendes Haus (Das elfte Haus liegt gegenüber dem fünften Haus, dem Haus des Glücks, in dem Venus, der andere Wohltäter, in ihrer Freude ist). Das elfte Haus wurde zum Haus der "Hoffnung und der Wünsche", und später zum Haus der Freundschaft und sozialer Gruppen; "Hoffnung und Wünsche" entspricht mehr der ursprünglichen Bedeutung des elften Hauses.

Ist dies wie das fixe Luftzeichen Wassermann? Der Wasserträger hat eine mentale Linearität und eine Tendenz zum Konzeptionellen, was nicht gerade dem elften Haus und seiner ursprünglichen Bedeutung entspricht. Der Wassermann ist ein Zeichen sozialer Verantwortung und objektiven Geistes, und passt gut zu dem Tagplaneten (männliches Zeichen) Saturn, welcher ein leichterer Saturn ist als der, der über Steinbock herrscht. Wenn man jedoch das elfte Haus auf Freundschaften und soziale Gruppen beschränkt, ist die Zugehörigkeit mit dem Tagplaneten Saturn kein grosses Problem.

Die Dinge werden sehr verwirrend, wenn Astrologen Wassermann mit dem Transsaturnier Uranus, dem Planeten der Exzentrik, der Abruptheit und der genialen Einfälle verwechseln, und ihn im elften Haus platzieren. Uranus unterscheidet sich völlig von dem geistigen, "menschlichen" Zeichen Wassermann. Uranus ist rebellisch, radikal individuell und absichtlich unkonventionell. Wassermann, das Zeichen gegenüber von Löwe, ist humanitär und mehr an Gruppen und Kulturen als an Individuen orientiert. Dieses Durcheinander ins elfte Haus zu stecken, macht das Problem nur noch schlimmer; es verdeckt die ursprüngliche wohlwollende und beschützende Eigenschaft dieses Hauses; sie ist dagegen mit Jupiters klassischer Zuordnung gut veranschaulicht.

Zwölftes Haus (Fische, Neptun) ***

Hier gibt es viele Schwierigkeiten, die daraus resultieren, dass das das Zeichen Fische auf viele verfälschte Arten dargestellt wird. Lassen Sie uns zuerst das zwölfte Haus für sich betrachten.

house 12Wie das sechste und das achte, ist auch das zwölfte Haus mit dem Aszendenten nicht verbunden und ist ein Ort der Schwierigkeiten im Leben. Das zwölfte ist ein fallendes Haus, welches in der klassischen Astrologie der Ort des "Bösen Geistes" war. In der Aussenwelt finden wir im zwölften Haus Gefängnisse, das Eingesperrtsein in Institutionen und dunkle, versteckte Orte. Auf das Innere bezogen ist dies der Ort, an dem wir heimgesucht werden – von früherem Karma, seelischen Angelegenheiten, die nicht aufgearbeitet sind, und Verhaltensformen, die durch das, was wir nicht erkennen, entstehen.

Psychologische Astrologen sehen im zwölften Haus uneingestandene Faktoren, die sich auf eine Person und ihre Beziehungen verheerend auswirken können. Dies entspricht den Eigenschaften des zwölften Hauses.
Das Alles unterscheidet sich sehr von dem veränderlichen Wasserzeichen Fische, welches fliessend und unbeständig ist, und verschiedene Verkleidungen für seine persönlichen sowie sozialen Rollen entwickeln kann. Fische, als eine Eigenschaft des Geistes gesehen, hat eine starke intuitive nichtlineare Veranlagung. Im Gegensatz zu Neptun sind Personen mit starker Fische-Betonung in der Lage, ihre Identität zu bewahren - sogar dann, wenn ihre Identität nicht klar definiert ist. Sowohl das Zeichen Fische als auch ihr angeblicher Herrscher Neptun sind sehr weit entfernt von dem Würgegriff, den viele erfahren, wenn sie inneres oder äusseres Eingesperrtsein durchmachen.

Jupiter, der grosse Wohltäter und der klassische Herrscher des Zeichens Fische, ist von den Zuordnungen des zwölften Hauses sogar noch weiter entfernt. Jupiter – besonders im weiblichen Zeichen Fische – bringt ein Gespür für Möglichkeiten, die man oft "Glauben" oder "Hoffnung" nennt. Jedoch ist das zwölfte Haus der Ort, an dem die beinharte Realität uns von hinten anspringt, oft mit schädlicher Wirkung. Sie ist viel näher an Saturn als an Jupiter. Natürlich ist Saturn im zwölften Haus in seiner Freude.

Welche Vorteile man gewinnt, das Astrologische Alphabet nicht zu gebrauchen

Für den Anfänger würde es einfacher sein, Astrologie zu erlernen, und zwar alle Arten von Astrologie. Planeten hätten ihre eigenen Bedeutungsbereiche, einschliesslich verschiedener Erscheinungsformen innerhalb der Psyche sowie äusserer Ereignisse, Eigenschaften und Dinge in der Welt. Die Planeten würden durch Stärken und Schwächen mit den Zeichen zusammenhängen. Durch sie werden die Wirkungen der Zeichen und Planeten besser verständlich. Die Häuser würden als Methode bestehen bleiben, um planetarische Stärken zu bewerten und verschiedene Akteure und Dinge in der Stunden-, Ereignis– und Elektionsastrologie darzustellen. Man würde die Geburtsastrologie nicht über andere Gebiete der Astrologie stellen, sondern sie alle als zusammenhängend sehen; als Teile eines gleichen, grossartigen Werkes. 

Der fortgeschrittene Student oder der neue professionelle Astrologe würde weniger dazu neigen, den Bogen in einem Horoskop zu überspannen. Er würde stattdessen imstande sein, dem Horoskop Informationen zu entlocken, die Antworten auf spezifische Fragen zulassen. Es erhöht die Fähigkeit, die Themen eines Horoskops und seine praktischen Anwendungsmöglichkeiten in den Leben unserer Klienten klar zu sehen.

Für den Veteran-Astrologen ist eine Chance, in der Geburtsastrologie andere Deutungsmöglichkeiten anzuwenden; zum Beispiel, wie oben beschrieben, die Freuden der Planeten. Allgemeiner gesehen ist es eine Chance, die westliche Astrologie als ein Kontinuum, das sich über Jahrhunderte erstreckte, zu betrachten, und nicht als Etwas, das kam und wieder mit der modernen Psychodynamik und New Age Ideen verschwinden wird.

Jedoch, in dem Wissen dass die meisten "Experten" ihre Meinung erst mit vorgehaltenem Messer ändern, sind meine Erwartungen an professionelle Astrologen nicht so hoch wie an neuere Studenten. Von Zeit zu Zeit tritt das Unerwartete ein, und ich würde mich freuen, wenn dieser Artikel eine interessante Diskussion über diese wichtigen Themen unter den erfahrenen Astrologen anregt.

© Joseph Crane, Erstveröffentlichung am 10. September, 2014 / Wiederveröffentlichung 2016

Übersetzt von Karolina Christ-Furrer

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
19-Feb-2017, 12:22 Weltzeit
Sonne12'38"11s06
Mond839'35"16s32
Merkur1859'32"17s04
Venus104'39"8n20
Mars1630'44"6n24
Jupiter2251'54"r7s31
Saturn267' 5"22s05
Uranus2140'54"7n55
Neptun1118'24"8s06
Pluto1832' 9"21s13
Mondkn.w323'31"r10n16
Chiron2318'25"0n51
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst