•    
    Aktuelle Planetenstände
    27-Mär-2015, 17:38 Weltzeit
    Sonne6Widder43'55"2n40
    Mond11Krebs30'28"17n40
    Merkur23Fische53'10"4s25
    Venus12Stier22'41"16n11
    Mars27Widder3'56"10n16
    Jupiter12Löwe48'59"r17n54
    Saturn4Schütze47' 8"r19s00
    Uranus15Widder53'36"5n41
    Neptun8Fische21' 3"9s07
    Pluto15Steinbock26'22"20s29
    Mondkn.w10Waage0'32"r3s58
    Chiron18Fische28' 0"0n29
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ

Thomas Ring: Seminar 1974 in Kopenhagen
Das Thema der Direktionen

Ja, ich wollte doch noch eine Sache kurz anschneiden - und zwar den Unterschied, der Ihnen beim Rechnen begegnet, zwischen Sonnenzeit und Sternzeit. - Können Sie sich etwas vorstellen darunter? - Oh nein, man rechnet damit: das ist Sternzeit, und dann das ist Sonnenzeit! - Aber es ist im Grunde genommen ganz einfach.

Nur damit Sie eine Anschauung haben:-

Ja, also stellen Sie sich hier die Sonne vor. - Und die Erde bewegt sich so in einer schwachen Elipsenform um die Sonne.

Stellen wir uns jetzt 4 Punkte .. Nicht?, Sie wissen, in einem Jahr läuft die Erde herum. Nun stellen wir uns 4 Punkte vor. - Der Erde .. also hier soll die Erde am 21. März sein. - Die Sonnenzeit richtet sich aus, wie schon der Name sagt, nach der Sonne. - Wenn die Sonne .. von uns aus gesehen .. (wir sind auf der Erde und sind mit in der Drehung begriffen). - Wenn die Sonne, wie wir sagen, in Zenit steht ja?, am oberen Meridian, dann ist es 12 Uhr Mittag. - Und hier, wenn wir das nach einem Fixstern .. na, so ganz in den Entfernungen hinein .. ich weiß nicht, was in der Richtung liegt geographisch. Gehen Sie mal ein paar hundert Kilometer weiter. Bitte?

NN: Norge, glaube ich.

TR: .. oder noch weiter ja. Also ein Fixstern, der da in der Richtung ist. - Wenn wir uns danach ausrichten, dann haben wir also einen berühmten .. bestimmten Fixstern, der hier in der Richtung liegt.

Wenn wir ein Vierteljahr weiter sind .. hier sind wir am 21. März - hier sind wir am 21. Juni - dann ist dieser Punkt wieder da, aber hier war es schon um einen Vierteltag früher. - Die mittlere Sonnenzeit war schon hier - nach der Sternzeit ist es aber bereits da.

Und wenn wir noch ein halbes Jahr weitergehen, dann liegt der Punkt wieder da, dann ist schon ein halber Tag vergangen. - Eine Erdumdrehung .. Die Umdrehung der Erde bewirkt ja den Tag.

Und wenn wir noch hier uns in den 21. Dezember hineinbegeben, dann liegt der Punkt da. - Und wenn wir wieder da am 21. März sind, dann stimmt es wieder: 12 Uhr Mittag.

Das heißt also, daß rund in einem Jahr die Sternzeit, die sich da nach den Fixsternen ausrichtet .. das bleibt immer die gleiche Richtung - um einen Tag geändert hat. Verstehen Sie? - ist doch grundeinfach!, nicht? - Also es ist immer gut, wenn wir uns beim Rechnen auch etwas darunter vorstellen.

Normalzeit / östliche Länge

Die Ephemeriden sind ja, wie Sie wissen, nach Sternzeit gerechnet, nach Greenwich. - Wenn Sie mal nach Greenwich kommen, dann grüßen Sie den Meridian! - Da haben sie nämlich einen Kreidestrich, und daneben steht ein Bobby und bewacht den Meridian, daß ihn niemand stiehlt! .. ja, ja, die Engländer sind darin komisch manchmal.

Aber wenn Sie jetzt die östliche Länge rechnen, dann haben Sie einen Unterschied zwischen der östlichen Länge .. Ja, also wenn Sie bei 15 Grad .. Wenn Sie unsere Normalzeit nehmen bei 15 Grad, dann haben Sie eine Stunde früher bereits Mittag als die Leute in Greenwich. - Und jetzt .. Kopenhagen, ich weiß nicht, wie ist da die östliche Länge?

NN: 10, ungefähr.

TR: Ungefähr 10, ja das wären also 40 Minuten, nicht? Das wären 40 Minuten .. also vor Greenwich - und 20 Minuten nach unserer Normalrechnung. - Nicht? wir haben alles Normalzeiten hier. Das geht nach dem 15. Längengrad. - So daß Sie also erst diese bürgerliche Zeit, die Normalzeit umrechnen müssen .. das ist Sonnenzeit - in die Sternzeit da in Greenwich. - Ist das klar ja?

NN: Ja.

TR: Also nur das in der Hauptsache. Wenn Sie sich das Bild merken, nicht? dann ist Ihnen ohne weiteres klar, daß das um einen Tag eben verschieden ist. Es ist nicht ganz genau ein Tag, aber annährend.

Die drei Direktionsregeln

Und wenn wir das Thema der Direktionen nehmen, dann haben wir diesen täglichen Sternzeitfortschritt - also es verändert sich um eine Kleinigkeit, nicht ganz einen Grad jeden Tag. Darauf beruhen die Zeitschlüssel, mit denen wir Direktionen rechnen. Der tägliche Sternzeitfortschritt .. (oder nach der alten Astrologie: der Naibodschlüssel ja?) - der tägliche Sternzeitfortschritt gilt gleich einem Jahr des Lebens. Dann haben wir, wenn wir diesen Fortschritt berechnen, für Horizont und Meridian .. nicht? für diese Achse da - bestimmte Zeitpunkte, in denen eine Ereignistendenz fällig ist - aber nur eine Tendenz, nicht das Ereignis ja? Also versuchen Sie nicht herauszubekommen, wann die Tante Emma sich das Bein bricht; sondern Sie haben vielleicht eine Tendenz eines negativen Ereignisses in der Verwandschaft, oder etwas was Sie persönlich berührt - aber nur die Tendenz. Und man kann sogar, also bei .. ja, bei geringeren Tendenzen, weniger einschneidenden, kann man sogar .. nun, entsprechende Vorkehrmaßnahmen treffen, nicht? Man kann sozusagen dem Ereignis aus dem Weg gehen. - Aber natürlich nicht bei einschneidenden Problemen.

Ja, ferner kann man folgendes .. um so erst das Thema der Direktionen zu Ende zu bringen. Also das wäre ein Zeitschlüssel: der tägliche Sternzeitfortschritt. - Dann gibt es einen Zeitschlüssel: ein Tag gleich einem Jahr. Nicht?, wenn man in den Ephemeriden nachsieht, und von der Geburtskonstellation her weitergeht - der Lauf der Gestirne an einem Tag, der ist gleich einem Jahr des Lebens gleichzusetzen. Das ist z.B. wichtig, wenn wir .. na, das was vorhin angechnitten worden ist, Planeten .. also in Oppositionen haben - oder überhaupt in einem Aspekt der Annäherung. Dann kommen wir damit auf einen bestimmten Zeitpunkt, in dem der eine Planet das genaue Quadrat oder die genaue Opposition erreicht. Dann ist also eine Dissonanz etwa fällig als Ereignis. Aber nicht das Ereignis selber ja? Nur die Tendenz steht drin.

Und die .. also eine dritte Art der Berechnung ist die, daß wir ein Grad auf der Ekliptik gleich einem Jahr des Lebens nehmen. Dann haben wir also auch wieder einen Rhytmus.

Wenn wir die drei Direktionsarten rechnen und uns etwa eine Zeittafel machen, nicht? wo die einzelnen jahre und Monate .. wo das parallel geht, dann haben wir schon verschiedene .. ja verschiedene Wellen. - Das genügt vorläufig.

Nun die erste Art. der tägliche Sternzeitfortschritt, der setzt voraus, daß wir die Geburtsminute genau wissen. Denn da ist ja die Verschiebung hier des Aszendenten bereits, also durchschnittlich so, daß in vier Geburtsminuten ein Grad das sich ändert. - Da werden Sie vielleicht sagen, ja das wissen wir ja nie ganau! Nicht? Wenn Sie die Standesamt wegen Angaben nehmen, dann ist es immer auf die Stunden oder auf die halben Stunden abgerundet. - Und dafür haben wir dann bestimmte Methoden der Rückberechnung, nicht? Die sind aber natürlich nie sicher. Wir haben nur eine Wahrscheinlichkeit.

Also zur Grundeinstellung gegenüber den Direktionen können wir sagen: sowie wir hier bei den charakterlichen Aussagen nur Anlagen sehen - nie das fertige Charakterbild ja?, oder die Äußerung - so haben wir bei den Direktionen nur Tendenzen, ja? - niemals das Ereignis.

Ich schließe eigentlich da mit einer Wahnung ja? - Nicht? Daß wir nämlich etwas vorsichtig sind in der Deutung und niemals also etwa bestimmte Ereignisse sagen. Denn damit ist ungeheuer viel unheil gestiftet worden. - Nicht? Ich weiß eine Aussage, das einer Frau gesagt worden ist: "Sie werden bei dem Geburt Ihres ersten Kindes sterben!" - Ja! - ja! das ist Tatsache - Nun stellen Sie sich vor, den Zustand der Frau während der Schwangerschaft! -Oder einem .. das war ein Student, dem ist gesagt worden: "Sie sind kurz vor dem Ausbruch der Skizofrenie!" Nicht? - Der Mann hat sein Studium aufgegeben .. er war Medizinstudent .. Mit Mühe und Not konnte man ihn dann in etwas anderes bringen .. Usw. - Also solche Aussagen, die sind .. nun, das ist verbrecherisch.

Begnügen wir uns, also auch im Charakterlichen, mit Anlagen. Damit ist nämlich sehr viel gesagt ja?, wenn wir Anlagen feststellen. Und die Anlagen lassen aber etwas offen, lassen vor allem den freien Willen etwas offen - wir haben etwas zu tun.

Noch ferner können wir nicht den Entwicklungszustand des Menschen ermessen, nicht? Das können wir voraussetzen; oder wir können vielleicht aus der Anamnese oder aus dem .. aus der Begegnung ungefähr abschätzen, wie dieser Entwicklungsstand ist. - Aber wir können es nie genau festlegen - und dem Entwicklungszustand entsprechend kleiden sich die Ereignisse ein. - Nicht? so daß wir, wieder als Beispiel, wenn wir einen kulminierenden Mars haben, dann haben wir etwa in der Frühzeit .. ich sage als Anlage (habe ich schon erwähnt) -die Tendenz zum Jähzorn ja? Oder wenn entsprechende dissonante Aspekte sind: etwa Verletzungen, Unfälle, usw. - In einem bestimmten Zeitpunkt der inneren Umwandlung oder Niveauerhöhung hört das auf ja?, treten keine körperlichen Verletzungen ein - aber Innere. -Also das Kämpferische, oder sich durchkämpfen müssen, das bleibt einem nicht erspart. Aber wir ändern das Niveau, und damit ändern wir unser Schicksal.

Ja, und wenn nicht alle drangekommen sind, dann bitte ich um Entschuldigung nicht?, dann reicht die Zeit nicht aus.

 

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
27-Mär-2015, 17:38 Weltzeit
Sonne6Widder43'55"2n40
Mond11Krebs30'28"17n40
Merkur23Fische53'10"4s25
Venus12Stier22'41"16n11
Mars27Widder3'56"10n16
Jupiter12Löwe48'59"r17n54
Saturn4Schütze47' 8"r19s00
Uranus15Widder53'36"5n41
Neptun8Fische21' 3"9s07
Pluto15Steinbock26'22"20s29
Mondkn.w10Waage0'32"r3s58
Chiron18Fische28' 0"0n29
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Astrologer watching the sky through a telescope, by Eugene Ivanov
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst