Thomas Ring: Seminar 1974 in Kopenhagen
Horoskop 13

Ja, wie lange haben wir noch? Oder können Sie noch? Oder wie ist das?

NN: 30 Minuten.

TR: Aha! - oh! dann können wir noch einen .....

Ja, also weil wir gerade bei Skorpion waren, nehmen wir jetzt mal einen Mann mit Skorpion-Aszendenten. Und jetzt stellen wir uns einmal vor, diese Skorpion-Reaktion, wieweit die bei Mann und bei Frau verschieden sein kann, oder wieweit es dasselbe ist.

PN: Es muß wohl verschieden sein, weil Mars ein mannliches Symbol ist.

TR: Ah ja, aber immerhin also Skorpion ist Skorpion. Das heißt, diese .. also .. Bitte? - Ja, also diese Skorpion-Einstellung, die kann mehr affektiv sein, oder mehr bewußt, nicht? Und die Affekte können mehr also aus einem .. ja, Erleiden einer Situation kommen, die man abwehrt .. nicht? daraus kann dann auch eine zweiflerische Haltung kommen - oder es kann auch sein, daß man sozusagen triebhaft in die Analyse des Vorhandenen hineingeht. - Und die zweite Haltung, das wäre die mehr männliche Art der Reaktion. Also meistens kann man natürlich sagen, die mehr aggressive Form, die wäre das - aber es kann auch mehr in der bewußten Abwehr des Herantretenden bleiben, nicht? Auf jeden Fall also doch stärker bewußt, und aktiv abwehrend.

Ja nun die .. also wieder ein Unterschied zum vorigen Fall, wenn wir hier diese Achse nehmen. - Im vorigen Fall war die Venus oben - hier ist der Saturn oben, und zwar in 15 Grad Jungfrau.

Was können wir nun daraus sagen? - Also im vorigen Fall da haben wir als Weltstandpunkt die Verschönerung des Lebens gehabt ja? - Und jetzt mit Saturn in Jungfrau .. (na! der Kreis hat hier ein Puckel .. so!) - was können wir da erwarten?

PN: Eine Abwehrhaltung.

TR: Ja, eine kritische Abwehr, ja? - Also nicht wie bei Venus eine Verschönerung, eine Harmonisierung des Vorhandenen, sondern eine kritische Abwehr und eine .. - Ja das wird hier dann noch verstärkt, wenn wir die Venus in Schütze da im 1. Feld sehen, 11½ Grad Schütze. Nämlich dann haben wir eine Quadratur.

Ja, wir könnten sagen .. also wenn wir bloß von denen ausgehen .. Venus im 1. Feld. -Also in der Persönlichkeit .. und noch in Schütze dazu .. steckt ein .. sagen wir mal, ein Schönheitssinn ja? - er findet aber in der Öffentlichkeit, im öffentlichen Leben, und in der Welt, wie es an ihn herantritt, das nicht vor - und nimmt eine abwehrende, kritische Haltung ein dazu. - Ist Ihnen das Problem klar? Nicht? das kann das .. ich möchte sagen, geheime Motiv etwa einer .. ja, also auch einer nörglerischen Haltung sein. Wissen Sie, was "nörgeln" ist? - "Nörgeln", wie übersetzt man das?

NN: Nørkle.

TR: Ja .. ja ja, daß man .. nicht?, daß man auf kleinen Erscheinungen herumkritisiert. - Das passt mir nicht, und das nicht, und das .. und das! - nicht? Ja.

Jetzt haben wir eine zweite Quadratur zu beachten (der Mann ist ziemlich gesegnet mit Quadraturen) - nämlich die Sonne hier in Waage, 26½ Waage. Also wieder ein Harmoniebedürfnis eigentlich - und da unten den Jupiter in Steinbock, also ziemlich 24 Grad Steinbock.

Na ja, das ist auch wieder eine kräftige Quadratur. - Also wieder von der .. vom Zentrum aus, in Waage ja?, die Erwartung einer schönen offenen Welt, und auch entsprechender Menschen, Freundschaft nicht?, etwas was ihm das bringt - und unten die Verneinung dessen, von Steinbock her. - Also die harte Wirklichkeit, die ist nicht so.

Nun eine dritte Quadratur noch, von Uranus in Krebs, also rund 5 Grad Krebs - und hier den Mond und Merkur. Der Mond ist rund 5 Grad Waage, und der Merkur 8½ Grad, auch Waage. - Also wieder eine Quadratur. Nicht? Mond Quadrat Uranus, und Merkur Quadrat Uranus. Und die erstere die ist genauer. Und der Uranus ist im 8. Feld.

Also da kann man sagen, nicht? wenn wir diese drei Quadraturen allein betrachten, daß vielleicht ein plötzliches dissonantes Erlebnis, das das Gemüt betroffen hat .. man könnte vielleicht sagen, relativ früh, vielleicht in der Kindheit - eine negativistische Einstellung erzeugt hat. - Also ich weiß nicht, wer das ist. Wenn es alles empfunden wird, bitte gleich zu sagen. - Nicht?, das könnte man hier aus dem Horoskop deuten.

Und nun haben wir also dominant über Skorpion ja den Mars. Wir müssen nach der Mars-Stellung sehen - und finden den Mars hier oben in 26 Löwe, das heißt, im Sextil zur Sonne.

Jetzt wird es Licht sozusagen, nicht? Wir können annehmen, wenn der mann weltanschaulich - nicht? das .. von Mars hier (9. Feld) .. was nötig ist: die Lebenszuwendung, die Zuversicht findet, und das was ihm begegnet ist an negativen Erscheinungen oder Erlebnissen überwindet, umwandelt ja? - entsprechend dem Skorpion-Aszendenten - dann kommt seine Welt in Ordnung.

Da ist nun ein Trigon von Saturn zu Jupiter eingezeichnet. Also das ist nicht so sehr exakt. Es ist gerade an der Grenze, nicht? - ein schwaches Trigon. Aber es spricht wieder einmal mit .. das sind nämlich die beiden Reife- und Alterssymbole - für später, für die zweite Lebenshälfte.

Ja, auch Mond zu Venus. Das ist zwar ein Sextil, aber schwach - während Merkur zu Venus stärker ist.

Ja, man kann sagen, also wenn der Weg gefunden wird zur Sublimierung im Künstlerischen .. Venus ist wieder dominant über die Sonne, ja? .. hier hätten wir dann Kunstverstand und Kunstempfindung. -- und Mond, von Mond aus hier .. nicht? also bedrängt durch Uranus wieder die Aufschwungsfähigkeit gemütsmäßig, emotional ja? - Also wenn der Weg dahin gefunden wird, zur künstlerischen Äußerung, nicht?, dann bedeutet das eine Befreiung.

Als erschwerend aber wieder einmal ein Halbquadrat von Sonne zu Venus. Das heißt, erschwerend nicht unbedingt, es kann auch anstachelnd sein ja?

Überhaupt ist zu den Aspekten zu sagen: Die sogenannten dissonanten Aspekte, oder die analythischen ja?, das sind zwar Einschränkungen .. nicht? es geht nicht so einfach zusammen im Sinne des lebendigen Ganzen - aber diese Aspekte bezeichnen einen Aufforderungswert. Verstehen Sie?, man muß Kräfte anspannen, um diese Lücke zu schließen.

Und so kann also hier gerade dieses Halbquadrat zwischen Sonne und Venus .. Die beiden können ja sehr wenige Aspekte bilden. Nicht? im höchsten Fall ein Sextil .. nein! .. ja! aber schwach nicht? - nicht exakt. Und das Halbquadrat ist fast der weiteste Aspekt schon. - Aber das kann gerade einen Aufforderungswert haben. Nicht? daß man sich in der Kunst stärker oder sich intensiver damit beschäftigt.

Dann käme noch hinzu daoben der Pluto, er ist ziemlich .. oder rund 18 Grad Löwe. - Ah! ja, der Mondknoten hier, rund 16 Grad Widder, an der Spitze des 5. Feldes. Nicht? steht im Trigon zu Venus .. also Venus bildet ein Trigon - und in Quincunx zu Saturn.

Ja hier ist ein Trigon von Sonne zu Uranus eingezeichnet. Das kann man also nicht so stark nehmen. Also wie würden Sie das rechnen? - Sonne, nicht? kann man ein Orbis nehmen von 15 Grad, und Uranus 5 Grad, das sind 20, und wenn man es halbiert: 10 Grad. Nicht? das wäre hier .. nicht? Sie müssen ja von da ins wäßrige Zeichen hineindenken, 3½ Grad und 5 .. also 8½, na ja! ein schwaches Trigon. Aber schwach, nicht? - Und so aufzeichnerisch ist dazu zu merken, daß man die Stärke der Problematik durch die Stärke des Strichs der Verbindung ausdrückt.

Ja, also was kann man von dem Mann sagen?

NN: Neptun ..

TR: Bitte? - Ach! Neptun ja. Aha! ja. - 15 Grad Waage, bedeutet also hier ein Sextil .. ein Sextil zur Venus.

Ja, wenn Sie die ganze Figur so sehen, dann ist es ziemlich hier verankert in der Venus im 1. Feld. Also dieses .. sagen wir mal, latente Verhältnis zur Kunst, nicht?, könnte alles aufschließen und könnte diese ziemliche Lebensverneinung, oder die lebensverneinenden Tendenzen aufheben und durchlichten.

Also leicht hat es der Mann sicher nicht. Vielleicht will er sich selber äußern dazu. Ich weiß nicht, wer das ist - einer von Ihnen vorne ja? Stimmt das? Nein?

NN: Da ist ein Quincunx zwischen Mars und Jupiter.

TR: Ah! ja, ja. Das ist richtig ja, hier.

NN: Und ein Sextil zwischen Pluto und Neptun.

TR: Zwischen Pluto und Mond ist hier ein Halbquadrat eingezeichnet, und auch zu Neptun - ja zu Neptun noch ein Sextil, nicht? das verstärkt das.

Ja, zunächst also das .. nicht? das würde die Anamnese ergeben - vielleicht können Sie das ruhig sagen, ob in der Kindheit ein plötzliches negatives Erlebnis da war.

NN: Ja, es ist richtig.

TR: Ein Verlust?

NN: Meine Eltern .. sie waren geschieden.

TR: Aha! ja, na ja das wäre also uranushaft ja? - Und wie alt waren Sie da? ... How old?

NN: Hvor gammel var du, da de blev skilt?

NN: 9 Jahre.

TR: Ah! 9 Jahre. In an early age. Ja, nicht? also das kann man doch hier annehmen, daß dieses Ereignis hier auf das Kind .. mit 9 Jahren ist man ja noch sehr einprägsam, verletzlich - auf das Kind einen einschneidenden Eindruck gemacht hat, und etwas was also die eigentlich grundharmonische Haltung gestört hat.

Und - haben Sie nicht zeitweise eine sehr negative Einstellung zur Welt gehabt ja?

NN: Tja-e ...

TR: Ja! also ich will es nicht aufreden, nicht? - Ich kann ja nicht wissen, was wird, ja? Ich kann nur sehen, daß die Anlage dazu ist. Und also der kulminierende Saturn, wovon wir ausgegangen sind, der kann ja eine auch positive Ausdrucksweise haben. - Haben Sie mit Kunst zu tun?

NN: Ja.

TR: Wie? - Ist es Musik?

NN: Ich spiele Klavier.

TR: Ah! ja nicht?, da haben wir ja dieses Sextil da und das Wichtige - und jetzt die Quadratur zu Saturn in Jungfrau, die kann doch z.B. ausdrücken, nicht? Jungfrau, also in der Fingerfertigkeit ja?, daß da ein Kampf ist - nicht? es ist ein Kampfaspekt, also etwas was man sich erarbeitet. - Bitte Sie übersetzen, nicht?

LB: In Verbindung mit diesem Ereignis zwischen den Eltern, wo sie geschieden waren, da sagt er, daß es war damals eine sehr schweres Ereignis, aber später fühlt er doch, daß es positiv für ihn gewesen ist, da sie geschieden waren. Er hat bei der Mutter gelebt und auch Umgang mit dem Vater gepflegt, und er hat es verarbeitet.

TR: Aha! - Übrigens hat er das richtige Instrument gewählt, nämlich Löwe, Mars in Löwe. - Also diese Zeichen haben ja Beziehung zu bestimmten Instrumenten. Ich weiß nicht, ob Sie den letzten Band gelesen haben, nicht? da habe ich versucht, das darzustellen. - Und Löwe hat eine besondere Beziehung zum Klavier. Also nicht Cembalo, nicht?, sondern wohltemperierten Klavier. Also das ist durchaus .. nicht? er hat sich .. hat instinktiv dann diesen positiven Aspekt gefunden, nicht?, und damit dann .. ich möchte sagen, eigentlich die Lebenszuversicht, die Lebensfreude und Selbstüberzeugung auch .. die kann man sich so erarbeiten.

Aber trotzdem sind natürlich die Quadraturen vorhanden da, und ich glaube, eine gewisse Schwierigkeit der Äußerung ja?, die ist doch vorhanden. Nicht? die ist in der Anlage da.

LB: Die Fingerfertigkeit des Jungfraus muß aber auch behindert sein durch Saturn. Also man sucht vielleicht die Fingerfertigkeit, aber es muß behindert sein. Man muß erst ...

TR: .. sich das erarbeiten, ja.

LB: .. sich . ja sich dazu arbeiten.

TR: Ja, ja.

LB: (Übersetzung:)

Er studiert Biochemie, aber der spielt nicht Klavier als Professionel. Nur bis zum 20. Jahre hat er Klavier gespielt, und war immer sehr kritisch, wenn er es gespielt hat .. ja immer sehr kritisch und .. ja.

TR: Ja kritisch ohne Jungfrau... also bei Jungfrau und Uranus, das muß man ja sein. - Ja und was machen Sie jetzt?

LB: Biochemie.

TR: Wie? - Biochemie, aha! - Das ist ja interessant ja.

NN: Warum interessant?

TR: Ja, wir haben also vorhin auch im 8. Feld - da haben wir den Saturn gehabt, und da ist der Tod .. ich möchte sagen, besiegt worden oder ausgewogen worden dadurch, daß sie mit Geburt zu tun hatte, nicht? Verstehen Sie?, es ist ja .. es ist wie im Traum, nicht?, man besiegt den Tod durch die Zuwendung zur Geburt. - Und hier besiegt man das Negative, das Zerstörerische durch Zuwendung .. Also Biochemie würde ja eigentlich durchgeführt die Beschäftigung mit den Lebenskräften bedeuten ja? Nicht? ich glaube, daß das ...

PN: Er hat auch Mars in Löwe. Ist das etwas mit biologischen System zu tun? Löwe, als ein .. Biosystem?

TR: Ja, Mars in Löwe, da könnte man sich eher .. sagen wir mal, so ein "Hagenbeck" vorstellen, also in einem ..

NN: .. Tiergarten, zoologischer ...

TR: .. in einem Tiergarten ja, also die lebendigen Tiere pflegt.

PN: Auch mit Pluto da?

TR: Ja ja, mit Pluto auch natürlich ja, nicht?

PN: Das ist doch Hintergrund ...

TR: Da steckt man dem Löwen die Faust in den Rachen! ja, unter Umständen. - Natürlich nicht von daher. Mit Saturn in Jungfrau ist man etwas zu ängstlich dazu. Das werden Sie vielleicht nicht zugeben, aber das ist schon so. Man begibt sich nicht so gern in Gefahr. - Von Mars in Löwe, da traut man sich .. na ja, da traut man sich alles zu.

Ja, interessant ist, daß Sie das aufgegeben haben mit dem Klavier. Also das würde wieder einmal die Rolle des Uranus in Quadrat zu Mond und Merkur da im 10. Feld doch ausdrücken - die Tendenz zum Berufswechsel, die wir bei Uranus, also bezogen auf das 10. Feld, anfinden.

Nicht? Sie sehen also, im ganzen bei der Deutung: Ich kann natürlich nie das Resultat herausholen ja? Ich kann nur Anlagen zeigen. Und aus den Anlagen heraus bildet sich jetzt die Lebensäußerung ja? Und die Lebensäußerung bewegt sich natürlich auf der Linie dieser Elemente - aber jedes Element müssen Sie sich in verschiedenen Entsprechungen vorstellen ja?, das kann so oder kann so sein.

Also das Wesentliche ist hier bei den .. mit den 3 Quadraturen, das .. nicht? insofern ist es Mars in Löwe da, in dem Sonnenzeichen ja? - eine Lebenszuwendung, eine positive Lebenszuwendung - trotz dissonanter, also negativer Ereignisse, die man in der Jugend schon erlebt hat.

Ja, sollen wir nun noch eines .. ? Aha, jetzt haben wir schon vier ja? Sie wollen vielleicht Schluß machen, nicht? - Bitte?

LB: Ja wenn Sie dazu Kräfte haben, dann glaube ich doch, daß der Betreffende der am nächsten kommt, der wird es interessant finden.

TR: Na ja, aber vielleicht können wir eine Frage, die angeschnitten worden ist, klären. - Bitte? Ja?

LB: (Übersetzung:)

Dann hat sein ganzes Leben hindurch die Beschäftigung mit kosmologischen .. also mit Astrologie und Kosmologien verschiedener Arten eine große Rolle gespielt, und auch von den Eltern her.

TR: Ah! ja. Ja das ist sehr schön. Astrologie hat nämlich sehr mit Uranus zu tun ja? Und wenn man das Negative umwandelt in das Positive, also wenn man dem auf die Spur kommt und dem nachforscht, dann .. ja, dann reißt man sozusagen die Negation mit der Wuzel aus. Ja? - Also das ist sehr schön.

Astro-Databank
Astro-Databank
Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
28-Aug-2014, 05:19 Weltzeit
Sonne4Jungfrau50'50"
Mond3Waage43'17"
Merkur22Jungfrau7'40"
Venus19Löwe31'20"
Mars19Skorpion10'52"
Jupiter9Löwe22'18"
Saturn17Skorpion48'51"
Uranus15Widder58'35"r
Neptun6Fische13'23"r
Pluto11Steinbock9'29"r
Mondkn.(w)19Waage55' 8"r
Chiron15Fische53'58"r
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
Loading