•    
    Aktuelle Planetenstände
    26-Feb-2015, 23:33 Weltzeit
    Sonne8Fische2'44"8s33
    Mond23Zwillinge2' 1"18n17
    Merkur11Wassermann24'43"17s45
    Venus7Widder33' 3"2n16
    Mars5Widder21' 6"1n39
    Jupiter15Löwe4'41"r17n15
    Saturn4Schütze43'25"19s04
    Uranus14Widder21'33"5n05
    Neptun7Fische17'40"9s31
    Pluto14Steinbock56'39"20s31
    Mondkn.w10Waage30'50"r4s10
    Chiron16Fische41'59"1s09
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ

Thomas Ring: Seminar 1974 in Kopenhagen
Horoskop 12

TR: Ja, können Sie nun noch eine Frau vertragen ja?

NN: Ja!

TR: Aha! das "Ja" kommt wieder von einer Frau .. na ja!

Ja, jetzt wird's ernst - Aszendent Skorpion. - Aber ich möchte gleich hier sagen, daß wir nicht alles aus dem Aszendenten herauslesen wollen. - Nun das eine, was können wir davon sagen?

PN: Ein bissiges und unduldsames Wesen!!

TR: Ja ja, das wäre der Fall, also wenn das nun nicht gemildert wurde. Und Sie kennen vielleicht .. Ja früher haben die Frauen solche Huten, also Schoner gehabt .. also daß die Spitze nicht verletzt ja? - Das kann man also auch so haben, nicht?, man kann die Worte so anbringen, so einpacken mit einem Schoner, daß das Wort nicht verletzt. Wenn man also eine Kritik ausübt, dann beißt sie nicht gerade.

Ja sonst der richtige Skorpion, also dissonant, nicht? der sticht natürlich mit Vorliebe hinein, und dann streut er noch Pfeffer drauf, und freut sich daran, wenn der andere leidet. - Das ist aber natürlich die mehr entgleiste Form, die mehr sadistische Form, die aber .. bitte also, die Ambivalenz ist besonders stark bei Skorpion - nicht ohne eine masochistische Gegenkomponente da ist. Also man passet da auf, wo er zu leiden glaubt, und wo er unterwürfig ist. - Na ja!

Also ganz so schlimm wird's nicht sein. Außerdem ist es ja am Ende, wo der Zweifel bereits so in den Glauben hintendiert, zur Schütze. - Aber wir könnten dieses Mädchen da ermuntern - ja, zu dem Zweiflerischen ja? Also man .. sie soll ja gerade zweifeln.

Denn wenn wir nun ... Na, wir müssen es schon ergänzen ja? - Wenn wir nun die Venus hier kulminierend sehen, in 26 Jungfrau - und die Sonne im Venuszeichen, hier im Waage - (na! es ist etwas klein geraten .. kleines Herz, aber immerhin! ..) - so, ja 22 Waage - dann wird das natürlich abgemildert ja?, aber es ist vorhanden.

Es ist also nicht das böse Weib mit Krallen da - aber .. Nicht? die Krallen die werden eingezogen, die kommen nur bei Gelegenheit heraus. Sie kommen heraus, wenn das verletzt ist, was das hier ausdrückt: Venus als Symbol der Harmonie. - Das ist also das Gesamtstreben, nicht?, und vom obersten Punkt aus hier: der Weltstandpunkt, kann man sagen.

Sonne in Waage, nun an der Spitze hier vom 11. Feld: das enorme Freundschaftsbedürfnis - und die Stellung zur Welt eigentlich auch wieder harmonikal gestimmten .. ein weltoffenes Verhältnis ja?

Übrigens wenn wir das so nehmen und weiter keine Komponenten einzeichnen - dasselbe hat Nietzsche gehabt auch ja? Nämlich den Aszendent in Skorpion, die Sonne in Waage, und die Venus in Jungfrau - allerdings die Venus mehr dadrüber (9. Felt). - Ich wurde da nach der Schwester gefragt, nicht?, der Elisabeth Förster Nietzsche. Na, die können wir nur verstehen, wenn wir die Venus in Jungfrau nehmen mit dem Quadrat zu Mond in Schütze bei Nietzsche. Also die hat eine nicht besonders gute Rolle gespielt in seinem Leben.

Ja, aber etwas ist dem schon analog. Also vom Aszendent in Skorpion aus .. natürlich also in bescheidenem Format: eine Umwertung der Werte des Vorgefundenen, und kritisch zweiflerisch herangegangen. - Mit Sonne/Waage aber: die Erwartungen - die Freundschaftserwartungen, und die Erwartung, daß die Welt eben doch harmonisch aufgehen soll.

Und mit Venus/Jungfrau, was würden Sie da sagen? Etwas paradox, nicht? Venus und Jungfrau - wie? - Na ja, also die sogenannte Liebe ja?, die kann man ja nicht unterlassen. Aber mit Jungfrau ist die Liebe da so eine Abwicklung von organischen Begebenheiten, die man etwas mit Kritik betrachtet. Also im extremen Fall ...

Da war ein Klient bei mir, der jammert über die Frau "also so etwas Frigides wie diese Frau, das hätte ich nicht erwartet. Stellen Sie sich vor .." Na ja, es kommt der Augenblick, wo also die erste Zusammenkunft eigentlich hätte sein müssen. - "Ja, ich gehe nun mit ihr .. jetzt fängt sie an: "Ja davorn aber an der Tür, da müßten wir einen Sicherheitsschluß anbringen!"" - Als er das verdaut hat, dann geht er einen Schritt weiter .. "Ja aber da müßten wir eine 150er Birne haben, die ist zu schwach!" - Und so Schritt für Schritt, lauter unangenehme Dinge. Und dann schließlich hat er sie doch an das Bett gebracht, und jetzt sagt sie: "Ja, aber in einem so schmalen Bett kann ich nicht schlafen. Ich ringele mich nämlich zusammen. wenn ich schlafe." - Und da war es aus mit ihm, ja?

Er hat nicht verstanden, daß man .. also bitte das jetzt als Rezept für Jungfrauen - daß man bei Jungfrau alles Unangenehme erst einmal .. alles Störende abtun muß - und nicht das dahinkommen lassen wie da. Die Frau war bereit - der Mann, der war begossen wie ein Pudel. Für den war das aus.

Nicht? das muß man verstehen, also im Umgang mit Jungfrauen, daß da ein Abreagieren des Störenden erst sein muß, eine gewisse .. Ja, also man .. Manche zieren sich, oder manche .. Es kann verschiedene Formen haben. Auf jeden Fall, das Unangenehme muß erst abgetan werden ja?, bis man bereit ist. - Und das dem Leben gegenüber überhaupt. Man hat seine Vorbehalte, nicht? Das Leben müßte .. und das Leben sollte .. und das soll die und die Regeln haben. Ja und wenn schon, dann muß es auf die und die Weise geschehen .. "Also wenn ich schon heirate, ja, also dann .. " - Ich meine, es muß jetzt nicht in jedem Fall zutreffen; nur dafür daß Bedingungen gestellt werden ...

"Ja-e also da muß ich im weißen Kleid" .. ja, und dann müssen gewisse Spitzen .. usw. Und dann muß es öffentlich, Standesamt sein und möglichst ... "Ja also wir haben da im Stettenfels .. ja?, da können wir die Probe machen" nicht? - Das Heiraten ist eine Unsitte, das pflanzt sich ja immer fort, und ist auch eine Einnahmequelle, wie so etwas Romantisches .. Jetzt hat man die Nostalgie ja? - in der Burgkapelle getraut zu werden. Man bringt den Pfarrer mit, oder man bestellt sich einen, je nachdem. - Nicht? also so was kann auch zur Marotte werden. Da gibt es also so Jungfrauen, die dann romantisch in der Burgkapelle getraut werden wollen, möglichst mit Lohengrins Brautmarsch ja?

Also verstehen Sie, diese Bedingungen zu stellen an das Leben, das ist eine Eigentümlichkeit, die man bei Jungfrau findet, und die jetzt zugleich .. also wir wollen wieder unterscheiden, was Kritik und Zweifel ist. Es ist die Kritik, die also das Mimosenhafte ausdrückt, das und das passt nicht zu mir. Die Kritik bezweifelt ja nicht das Vorhandene, die Kritik wehrt ab. Und es ist also .. es klingt so etwas komisch, nicht?, wenn man diese Dinge bringt, aber es ist nicht von der lächerlichen Seite zu nehmen. Die echte Kritik auch, die wird alles in Frage stellen, was nicht wahr ist, was nicht verifizierbar ist. Das ist hier im Erdhaften da das bewegliche Prinzip. Und wenn es stimmt, dann ist man ganz da. - Während der Zweifel .. das wäre hier das Skorpion-Prinzip - der Zweifel sich einbohrt in die Grundlagen dessen, was einem dargeboten wird.

Nicht? also wenn hier ein dutzend Musiker sitzt, und man ist sehr skorpionös, da wird man erst mal bezweifeln: ja haben sie überhaupt das Recht hier, von Musik zu sprechen? - Man bezweifelt die Grundlage. Oder .. na ja, so bei allem, nicht? Wenn irgend etwas genannt wird, das und das müßten wir .. - "Ja, warum denn!?" - Und .. nicht? "Wie steht das zu Recht?" Also das ist die skorpionöse Haltung - zu der ich da eigentlich ermuntern möchte .. daß hier von Venus und von Waage her, daß man zu leicht zu schönen Abrundungen kommt.

Ja nun geht es aber noch weiter. Ja, da ist der Mond wieder anders herum. - Der Mond ist nämlich zunehmend ...

Übrigens eine Beobachtung: daß Frauen meistens diesen Mond zeichnen ja?, den Abnehmenden - und Männer diesen Mond - ganz gleich wie er steht. Das ist so eine Eigentümlichkeit.

Ja, also dieser Mond ist zunehmend, und zwar in 17 Grad Wassermann. Da haben wir nun ein schönes Trigon zur Sonne. Ferner .. der Uranus hier im 7. Feld in 17 Grad Zwillinge, mit diesem durchgehenden Trigon.

Also das vorhin gesagte böse Weib, so schlimm ist das nicht. Das ist nur zeitweise da - wenn es gerade akut ist. Aber im normalen Leben ist das sehr gekonnt hier, und zwar Sonne und Mond. Nun, wie heißt das? - Wesenskern und Peripherie, in einem synthetischen Verhältnis zueinander. - Und hier die Anderheit, das Du, die Partnerschaft - Uranus in Zwillinge. - Ja, wenn es interessant ist, und wenn es anregend ist usw.: sehr schön harmonisch ja? Es ist sogar so, daß die .. nicht? uranushaft .. die entscheidenden Intuitionen, die intuitiven Anregungen von Partnerseite herkommen. Also vom anderen Menschen, vom Du.

Ja, also hiermit .. und noch in luftigen Zeichen .. hätten wir eine gewisse Leichtigkeit. Aber kein Mensch ist ohne Probleme. - Hier haben wir den Mars und den Saturn zur Sonne - 24 Grad Krebs, und sechs.. nein, 20 Grad Krebs - und da kommt noch der Pluto dazu. Er hat gar keine Zahl gekriegt, also der wird hier irgendwo stehen. - Und nun heißt das, daß die Sonne quadriert wird von Saturn her und von Mars her.

Also von der weiblichen Psychologie aus: ja, bei mir ist eigentlich alles da, ich bin ein harmonischer Mensch - aber diese Männer sind ekel! - Also .. ja, nicht? - also Mars und Saturn zusammen in Quadratur, da geht es nicht so ganz auf. Nicht? die entsprechen nicht meinen Erwartungen. - Würden Sie das bejahen ja? - Schwer, nicht? Das könnten Sie mir nachher sagen ja. - Aber irgendwie ist die Einstellung da, und es können natürlich auch entsprechende Erlebnisse da sein. Nicht? Sie können also an Menschen geraten sein, die sich so benommen haben.

Jetzt käme noch dazu eine Opposition hier zu Mond - und da oben, Neptun und Jupiter im 10. Feld - ah ja! das ist 11 Grad Waage, und das 6 Grad Waage. - Hier ein Sextil. - Ja, noch ein Trigon zu Mond auch. - Hier ein Quincunx.

Ah ja, Merkur - bei 2 Grad Skorpion. Ja, der hat hier kein Aspekt, aber ... Bitte?

NN: Quadrat Pluto.

TR: Nein, nein, das ist ein Halbsextil .. Achso! zu Pluto. Nein das kann man nicht rechnen, das wären ja 8 Grad. Also bei Merkur kann man bis zu 7 Grad gehen, und bei Pluto 5 Grad.

NN: Aber Sonne/Pluto.

TR: Bitte?

NN: Sonne/Pluto Quadrat.

TR: Ja, hier steht keine Zahl beim Pluto, wieviel das ist.

NN: (Det må jo være lige i begyndelsen ..)

TR: Das kann sein.

Aber etwas, ein Aspekt, ein Feinaspekt hier zwischen Merkur und Mond. - Ebenso .. das ist natürlich abgerundet hier, auf runde Zahlen .. wäre es zwischen Merkur und Uranus.

Nun Merkur in Skorpion. - Also die Verstandestätigkeit, entsprechend diesem Zeichen, das wäre ein analytischer Verstand - der aber analog der schwachen Aspektierung nicht ganz ausgewertet wird und erschätzt. Und wir können auch sagen, was da eigentlich Schuld ist dran - und können sagen, hier oben: schönen Abrundungen ja? Man möchte die Welt harmonischer haben, als man sie eigentlich vom Verstand aus beurteilen wird. Das kann ein Problem werden.

Das da oben jetzt, das zeigt ja also eine starke Betonung des beruflichen Feldes. Und jetzt Venus und Neptun und Jupiter - ist natürlich die Frage, was man damit tut. - Also stellen Sie sich vor, Sie hätten ein junges Mädel und würden jetzt .. Also die kommt zur Berufsberatung, was würden Sie da sagen als Möglichkeit? - Nun, mit Venus kulminierend würde man sagen: ja, mit Kunst zu tun haben - Kunsthandel - mit Gebrauchskunst - mit Mode. - Wenn man Neptun dazu nimmt, mehr .. na, etwa Parfümerie oder so etwas. Also etwas was mit der Verschönerung des Lebens zu tun hat.

Jetzt Jupiter da oben. Jupiter in Waage. Das hat also als .. nicht? Jupiter als Optimum wieder gesehen - das hat an sich ja diese .. von Waage aus, diese schlichtende Tendenz.

Ich muß mal wieder was zu Ehren der Weiblichkeit sagen. Etwas was man sonst nicht allzu häufig findet bei Frauen: den Gerechtigkeitssinn - den kann man hier, glaube ich, erwarten. - Nicht? der Gerechtigkeitssinn wird im weiblichen Fall sehr häufig gestört durch subjektive Affekte .. Also bitte mir das nicht übel zu nehmen, wenn ich das sage. - Aber in beson.. in eigene, in individuellen Fällen ist es anders. Und mit Jupiter/Waage .. also bei Waage strebt man ja dazu, etwas zum Ausgleich zu bringen; und wenn man einen Streitfall vorfindet, eine ausgleichende Wirkung auszuüben, irgendeine Schlichtung, etwas schlichten. - Was von Skorpion aus ja nicht der Fall ist. Und es könnte sein, daß dieser skorpionöse Merkur etwas unterdrückt ist, aus diesem Streben heraus. - Aus dem Streben heraus, Frieden zu stiften, oder eine Verträglichkeit zustande zu bringen, da übersieht man manches, was eigentlich schon zu Streit Anlaß gibt.

Ja, also in dem Fall interessiert mich nun, was Sie beruflich tun.

NN: Ja, ich arbeite mit Mode und Architektur.

TR: Aha!, na ja, da haben wir es ja, nicht? --

.. mit Architektur!? - ja-e mit Innenarchitektur, nicht?

NN: Ja.

TR: Na ja, also eine Stabilitätsrechnung würde ich Ihnen nicht geben .. Na ja, in einem Hochbau ja? - Ja aber Innenarchitektur. Na ja alles was verschönt und .. ja, zur Verschönerung des Lebens beiträgt, das ist durchaus richtig.

Und wie ist es jetzt mit dem friedlich Schlichtenden? .. also hier, was wir mit Jupiter/Waage sagten, mit dem Ausgleichenden und mit dem Gerechtigkeitssinn. Ist das vorhanden? Aha! Also das mit dem bösen Weib ist nicht so schlimm, nicht? Aber im Untergrund liegt es da.

NN: Ja ...

TR: Nicht? Also Sie haben das so .. hier so druntergeschoben nicht? und hier .. da wird es doch ausgezogen nicht?, aber es .. Verstehen Sie?, es ist latent vorhanden, nicht?, aber es wird nicht so ausgewirkt, wie es eigentlich sein würde. Ja.

Und nun mit dem Saturn Quadrat Sonne. - Na ja, übrigens auch sind es ja die beiden Vatersymbole. - Trotz dem schönen Trigon hier von Sonne zu Mond, würde ich sagen: Wenn Sie die Eltern zusammen nehmen, ein ganz gutes Verhältnis. Aber jetzt mit dem Vater allein ja?, da stimmt etwas nicht. Ist er überhaupt am Leben, oder ist er ... ?

NN: Er ist tot.

TR: .. er ist tot, na ja. Nicht? das ist also dies vom 8. Feld her, der Saturn und Mars zusammen, und .. Wie alt waren Sie denn da?

NN: 18 Jahre.

TR: 18 Jahre, ja also das dürfte doch ein ziemlich einschneidendes Erlebnis gewesen sein. Und in der Beziehung zur männlichen Welt, das ist einfach so, ob Ihnen das bewußt war oder nicht - daß dann .. daß man sozusagen im anderen Mann den Vater sucht. Es genügt nicht, daß er als Triebfaktor vorhanden ist, sondern die väterliche Art zu führen und die Welt zu betrachten usw., das alles wird auch erwartet .. wird weniger gefunden, nicht? - Deswegen also vielleicht sind Sie zu dem Punkt gekommen, die Männer sind ekel ja? Aber .. es muß ja nicht so sein, nicht? Aber auf jeden Fall ist es ein Problem, das dadurch ausgelöst worden ist.

PN: Kann man sagen, es gab eine berufliche Zuneigung, eine Art Zersplitterung zwischen den Neigungen, so daß die starke Krebsebetonung da eine Neigung an Arbeit mit Kindern impliziert .. oder weil Mars ist dominant über Aszendant?

TR: Ja, das ist nicht unbedingt daraus zu ersehen, nicht? Man könnte .. ja ..

PN: .. also wie eine Lösung von diesen Quadratur.

TR: In Arbeit mit Kindern? Ja da würde ich sagen, das ist eine Übertragung, ja? Nicht? daß man .. Es wäre so zu sehen psychologisch, daß die eigene Kindlichkeit .. nicht? wenn Sie 18 Jahre waren, also natürlich in der blühenden Pubertät - aber irgendwo .. also gerade bei Venus/Jungfrau nicht?, ist noch eine Kindlichkeit vorhanden in dem Alter, das nicht zur Geltung gekommen ist. Und das wird nun transponiert in wirkliche Kinder hinein. Und indem man jetzt die Kinder betreut, erlebt man das am anderen, oder man tut das mit anderen, was man sich selber gewünscht hätte. - Würden Sie das akzeptieren?

NN: .. hm ..

TR: Nicht? also ich meine .. es braucht nicht Ihre Motive gewesen zu sein nicht?, aber so könnte man das ablaufen sehen. Bitte?

PN: Gibt besonders .. Darf ich sagen? - Gibt besonders eine Zuneigung, nicht besonders mit Kindergarten, sondern mit Kindern von .. Ich weiß nicht .. (Hvad hedder jordmoder?) Also mit Kindern von dem .. von der Mutter zu ..

NN: .. bei Geburt dort sein mit dem Mutter ..

TR: Ah ja, ja ja.

PN: Wie ist das Wort, wenn man .. ?

NN: Geburtsmutter!

TR: Aha! Geburtshilfe ja? - Ja ja.

PN: Die hat sich dazu ausgebildet auch später.

TR: Ah ja!, das kann .. ja das wäre jetzt wieder mal der Skorpion, nicht? Also die richtige Hebamme und Geburtshelferin braucht eine Skorpionbetonung .. Na ja, das kann man ja nicht wissen, also wird das im Geistigen .. ob das im Geistigen ist, oder im Pfysischen erlebt wird. - Im Geistigen ist es so .. ich sagte schon mit Sokrates, der sich ja den "Geburtshelfer" genannt hat, den geistigen Geburtshelfer - das ist eine Skorpion-Eigenschaft. Und auch .. Na, das ist sehr schön, daß Sie das gemacht haben, nicht?, da haben Sie diese Seite ausgelebt.

Mit Skorpion eigentlich, also wenn man das richtig lebt, da braucht man auch etwas krasse Eindrücke ja? Verstehen Sie? - und Ernste. Nicht? das ist ja hier eigentümlich. - Also die macht ja da so einen schönen harmonischen Eindruck - aber .. hier sitzt ein Ernst und eine Beschäftigung mit ernsten Fragen, eine Beziehung zum Tod .. das was dem 8. Felde entspricht, zu dem Hintergründigen, nicht? - Das ist nämlich gar nicht so, wie es sich ansieht. Nicht? daoben hier mit Venus und Neptun: Verschönerung des Lebens und auch Verschleierung usw. - und dann von Jungfrau aus: genau, bis ins Einzelne hinein ja? Das ist alles da. - Aber das ist auch da, nicht?, hier dieses ernste Quadrat. - Nun muß man noch bedenken, also zur Gesamtdeutung, wenn Sie eine solche Figur sehen: es ist der einzige starke Aspekt, der dissonant ist, und das prägt sich besonders ein.

 

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
26-Feb-2015, 23:33 Weltzeit
Sonne8Fische2'44"8s33
Mond23Zwillinge2' 1"18n17
Merkur11Wassermann24'43"17s45
Venus7Widder33' 3"2n16
Mars5Widder21' 6"1n39
Jupiter15Löwe4'41"r17n15
Saturn4Schütze43'25"19s04
Uranus14Widder21'33"5n05
Neptun7Fische17'40"9s31
Pluto14Steinbock56'39"20s31
Mondkn.w10Waage30'50"r4s10
Chiron16Fische41'59"1s09
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Astrologer watching the sky through a telescope, by Eugene Ivanov
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst