•    
    Aktuelle Planetenstände
    23-Nov-2014, 10:24 Weltzeit
    Sonne1Schütze2'35"20s22
    Mond12Schütze32'43"18s10
    Merkur22Skorpion36'29"17s51
    Venus8Schütze20' 1"21s44
    Mars21Steinbock5'14"23s11
    Jupiter22Löwe14'38"14n46
    Saturn26Skorpion31'53"17s31
    Uranus12Widder54'29"r4n28
    Neptun4Fische48'49"10s26
    Pluto11Steinbock54'57"20s40
    Mondkn.w18Waage34'58"r7s17
    Chiron13Fische5'48"r2s10
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ

Thomas Ring: Seminar 1974 in Kopenhagen
Teilnehmerhoroskope: Horoskop 9

Ja, mittlerweile spüre ich schon, daß die Weiblichkeit da etwas meutert: "Immer diese Männer!" - Und wir werden mal wieder eine Frau nehmen.

Wieviel haben wir noch Zeit?

NN: 10 Minuten.

TR: 10 Minuten, aha!

Ja, wir werden uns immerhin also dieses noch unbeschriebene Blatt erst mal vorstellen. - Und nun, da der Mensch ja als Individium nur ins Leben treten kann, hier als Aszendent: Fische, 18 Grad, und gleich mit dem was am Aszendenten ist: Uranus. - Na was können wir da physiognomisch sagen? .. bei 23 Grad.

Beschreiben Sie bitte mal. Also eine weibliche Person. - Ist sie dick oder schlank?

NN: Schlank!

TR: Warum?

NN: Uranus!

TR: Wie?

NN: Uranus!

TR: Aha, ja - also gegenüber diesem .. na, ich habe Ihnen die Gangart so vorgemacht .. etwas Zappeligen, Beweglichen ja?, hat Uranus dieses Straffende und physiognomisch Schlankmachende. Sie werden kaum eine Konstellation finden mit Uranus am Aszendenten und eine .. Na ja, also die Bauern, die gut Bacon verkaufen, die werden das nicht gerade haben. - Also etwas Bewegliches, Schlankes können wir hier erwarten. - Warum beweglich? - Nun, ein labiles Zeichen und ein wäßriges Zeichen hier. Das heißt .. das ist ja anders wie Zwillinge, Schütze, usw. - Wie kommt diese Beweglichkeit zustande?

NN: Durch Rücken!

TR: .. Aus momentanen Eindrücken ja, die seelisch wirken. Oder aus momentanen Stimmungen, nicht? und .. Ja! wenn der Uranus hier nicht wäre, dann könnten wir uns bei der Frau so etwas Lianenhaftes vorstellen da, etwas was .. Wissen Sie was das ist, Liane? .. etwas was sich um etwas herumrankt. - Gewöhnlich soll der Mann dieser Pfahl sein, der den festen Halt gibt, nicht?, und sie rankt sich herum. - Ja, aber bei Uranus haben wir etwas anderes. Also neben diesen Zügen, diesen lianenhaften Zügen, bei Uranus die Tendenz der Selbständigkeit. "Bin selber jemand!" - Also eine etwas merkwürdige Verbindung hier.

Nun wollen wir die ganze Figur erst mal .. Ja, und zu der nächsten Frage - geht natürlich nach dem Sonnenstand wieder. Wie ist da nun das Zentrum? Also bei dieser beweglichen Anlage. - Und da haben wir nun etwas, was übrigens hier bei den Anwesenden überwiegt, und was uns Beruhigung gibt hier: die Sonne in .. na .. in Stier, nicht? Also 1½ Grad Stier. - Das andere lassen wir noch weg.

Ja, was sagt jetzt dieses beides zusammen?

Also hier das mehr Zappelige, Straffe, nicht? das möchte so von den Zehen aufspringen - und hier das Ruhige in sich bleiben. Nicht? das ist .. es geht schwer zusammen. Das kann man nicht beides auf einmal machen. - Sie können doch nicht ruhig auf dem Sessel sitzen, und zugleich aufspringen! Also es wird abwechseln. - Also diese Frau wird einmal wirklich dieses Ruhige in sich bleiben .. nicht? das ist ja Stier .. das in sich bleiben, in sich vollständig sein und seßhaft sein, das genießende Aufnehmen leben - und einmal hier in die Gegend springen! Verstehen Sie? Das ist zweierlei.

Ja, dann etwas .. ein Venus-Zeichen hier. - Wo liegt das Zentrum eigentlich? Nicht so sehr .. Es ist zwar hier auf der materiellen Ebene. Das ergibt ja die Ruhe .. Aber als Venus-Zeichen: das Ästhetische. - Man ist ruhig, also in sich beruhigt, wenn man eine ästhetisch zu einem stimmende Umgebung hat. Das kann bei sich zu Hause sein, das kann die Landschaft sein. Es ist .. also eine ruhige Welt, die wir hier haben.

Ja, damit es nicht ganz so ruhig ist, wollen wir jetzt die Konjunktion beachten: der Mond, der Merkur, und die Venus .. (die haben gar nicht Platz alle ja?) .. in Widder. Das ist 19½ Grad (Mond) .. (also das erste Feld hätte eigentlich größer gezeichnet werden müssen) .. das (Merkur) ist 25 Grad Widder - und die Venus aber bereits Anfang Stier, also sagen wir rund 1 Grad Stier.

Ja, das ist nun eine merkwürdige Kombination, von Ruhe und Dynamik. - Also wir können sagen, dieser Frau kommen wir nicht mit einem entweder/oder bei.

Hier ist also Venus Konjunktion Sonne, nicht? das ist nahe beieinander. Da haben wir die mehr ruhige, ästhetisch genießerische Seite. - Und das was ich Ihnen schon einmal sagte, wenn Venus und Sonne zusammen sind, eine .. ich möchte sagen, eine liebenswürdige Eigenschaft, daß man alles was man tut, ganz gleich was man tut, irgendwie mit Liebe tut. Man kann es nicht bloß vom Verstand aus bestimmt tun.

Aber vom Verstand aus wieder, also Merkur Konjunktion Mond, das hat auch etwas auf sich. Das heißt: die Tätigkeit - nicht? also Widder ist ein tätiges Prinzip - die Tätigkeit wird sich aufteilen in Dinge, die man vom Verstand aus und dann schon mit Gefühl macht - und in solche Dinge, die einem eigentlich am Herzen liegen, und die man mit Liebe tut.

Dann das alles im ersten Feld, was sagt das?

NN: Pause bitte!

TR: Bitte? Ich habe nicht verstanden. Wie?

NN: Pause, bitte. - Pause.

TR: Ach! Pause. Oh! ja - Das ist aber nicht die Antwort: "Pause".

Ja aber machen wir die Pause ja? Und bedenken Sie, was das erste Feld ist: nämlich die Eigenperson.

Übrigens also noch etwas dazu: Das ist gerade so charakteristisch für Uranus am Aszendenten in Fische: Wenn etwas zu nah an das Persönliche geht: Pause!


Ja, also wir haben hier eine sehr fügsame und .. Dame, die wir sanft behandeln müssen, aber - nicht? also Fische und Stier: ruhig - wenn wir .. das was das erste Feld außerdem gibt: die Persönlichkeit achten und respektieren. - Aber hier, Merkur und Mond in Widder: Wenn sie etwas Bestimmtes will - das wird sie durchsetzen! Und wenn wir etwas sagen, was gegen ihre apodiktische Behauptung geht, oder gegen ihre Überzeugung, dann wird sie uns ins Gesicht springen! Nicht? - Also wir wollen es lieber nicht tun, und wollen uns hier an die Seiten heran .. Ferner ..

Nun, Uranus am Aszendenten: das was man tut, tut man eigentlich intuitiv ja?, tut man so mit momentanen .. Man kann es nicht vorher berechnen - außer man müßte mathematisch berechnen .. von Stier aus, nicht? aus diesen ..

Ah! ja, die Frage der Selbstüberzeugung, bei Sonne in Stier, das ein großer Teil von Ihnen hat. Da möchte ich Ihnen sagen, das ist etwas was nicht sich auf äußere Anerkennung stützt oder was - das gar kein Beweis braucht. Sondern wenn man in sich häucht, dann weiß man, man ist ein mathematisch notwendiger Punkt in der Welt, und damit Schluß! - Also bitte sich darauf zu konzentrieren.

Ja, also eine .. analog dieser bedeutenden Besetzung des ersten Feldes, können wir sagen: nun, als Persönlichkeit etwas starkes, aber die .. also Gefahrtendenz, die gibt es natürlich bei jedem Menschen .. daß die Überzeugungen und die Äußerungen zu subjektiv sind - also hier, wenn es nur von der eigenen Person aus bestimmt ist.

Dafür haben wir nun ein Gegengift, und das ist der Saturn hier oben im 7. Feld, nah dem Achten. Das ist in Skorpion, und die Spitze hier: 16 Grad. - Ja, was können wir jetzt sagen daraus?

PN: Man erinnert sich Krisen. Aber wenn man von Saturn sprechen, dann kann man lieber wahrig sprechen, nicht wahr? .. Zum Beispiel Erinnerungen müssen krisenhaft sein, oder so was. Man erinnert sich die gefühlsmäßige Krisepunkte usw.

TR: Ja, ja, es ist schon richtig. Daß in diesem an sich .. ich möchte sagen, ungeprüften Leben, daß es hier Krisen gibt, und .. nicht?, also rein schicksalhaft - und daß gewisse Erfahrungen .. also die in der Umwelt gemacht werden, in der Auseinandersetzung mit anderen .. sich verdichten. - Aber nicht, daß es jetzt beim Persönlichen bleibt, also daß man einfach die Erfahrung macht: "Nun, also dieser üble Mensch, der hat mir das und das angetan!", sondern nah dem 8. Feld: es geht ins Hintergründige ja? Es ist .. also ob sie es tut, weiß man nicht .. aber die Anlage zu einer Verarbeitung in einem .. ja, in einem metaphysischen Sinn.

Ja, nun weiß ich allerdings nicht, wie genau der Merkur ist. Möglicherweise ist hier ein solcher Feinaspekt von 165 Grad zwischen Merkur und Saturn. Also das wissen wir nicht, aber es könnte .. ja, irgendwo vielleicht einmal einen etwas tragischen Einschnitt gegeben haben im Leben. Eine Erfahrung die .. ja die also den persönlichen Vorstellungen nicht sehr gemäß waren und nicht sehr gepasst hat - etwas Ernstes, was vielleicht mit zur Fundierung der Weltanschauung beigetragen hat.

Aber wir wollen jetzt noch andere Elemente dazu nehmen. Es ist ein sehr komplizi... etwas kompliziertes Bild. Da haben wir hier im .. man kann sagen, tröstlicherweise den Jupiter da im 11. Feld, 22 Grad Steinbock. - Was übrigens da wieder der Karl Marx hatte, aber bitte nicht gleich davon abzuleiten, das muß eine Marxistin sein. Aber etwas was bei ihm, also bei Karl Marx das bedeutet hat: das soziologische Denken - im 11. Feld haben wir ja den Geist der Epoche, also das Zeitgemäße. (Ist schon 1 Grad Wassermann.)

- Und hier mit Jupiter im 11. Feld, nun zunächst mal ein enormes Frundschaftsbedürfnis. Also die Freundschaftliche Zuwendung eines Anderen ist das, was sozusagen erhebt, ja? - Und analog der Stellung des Jupiter in Steinbock: eine Betrachtung der Dinge nicht bloß vom Persönlichen aus - was wir hier haben (1. Feld), nicht? - sondern im .. wie gesagt, im soziologischen Sinn.

Ja, also das ist in den Abmessungen nicht so ganz richtig .. das ist eine Quadratur hier, von Jupiter zu Merkur.

Was können wir nun da sagen? Was ist da die Spannung? - zwischen Jupiter und Merkur, hier diese unteren beiden (Schema der Gegensatzpaare). - Denken Sie an "Verstand und Vernunft" Also an Verstand .. bitte im kantischen Sinne aufgefasst: das unmittelbare Herausziehen geistiger Definitionen aus den Sinnesempfindungen - und der Vernunft: den Überbaubegriffen.

Und die Vernunftstätigkeit hier analog Jupiter ist jetzt im ganz allgemeinen soziologischen Sinn, geht auf eine allgemeine Gesetzlichkeit zu - und der Verstand, hier analog Merkur in Widder, ist einerseits etwas subjektiv in seinen .. ich möchte nicht sagen: die Logik der souveränen Behauptungen, aber in den dezidierten Anschauungen, und .. ja außerdem in dem, was man im Besonderen wahrnimmt aus der Umgebung. - Das heißt, man kann sich sagen, es ist das Problem "Ja ich bin so, und die anderen sind so. Das entspricht ja gar nicht das, was ich eigentlich vom Allgemeinen, was ich von der Menschheit fordere, und was dem Gesetz des großen Ganzen entspricht." Und das könnte .. ja, wenn wir den anderen Merkur-Aspekt dazu nehmen .. diese Lebensfreude, die wir bei Sonne in Stier erwarten dürfen, etwas überschatten, eine etwas dunkle Note dazu geben. - Ob es so ist, das wissen wir natürlich nicht, denn das ist ja eine gedankliche Einstellung - aber es ist die Tendenz dazu.

Jetzt wollen wir den Saturn auch nicht in seiner Isoliertheit lassen - und bedenken: hier haben wir den Pluto in 11 Grad Krebs, also einen sehr genauen Aspekt. Ein Trigon Saturn und Pluto.

Das ist natürlich nun sehr schwer zu deuten. Ich möchte sagen .. also wenn ich Ihnen gleich das Ergebnis bringe: Es ist über tragische Erlebnisse und über Krisen hinaus eine Zuversicht, daß es .. ich möchte sagen, im .. also im Metaphysischen, im großen Ganzen sich aufrundet ja? - Also etwas was von da aus wieder die Sicherheit gibt, wenn wir an das Problem hier vorher denken: Es geht im Einzelnen nicht ganz auf. Das Leben läuft nicht nach den Vorstellungen. Die Menschen sind nicht so, wie man es fordern würde .. Jupiter hat ja stark das Forderungshafte - aber im großen Ganzen und auf lange Sicht hin hat man doch das Zutrauen. - Können Sie sich das vorstellen in einem Menschen ja? Nicht? daß das hier, das was man gar nicht so sehr .. begründen kann - daß das eine gewisse Erleichterung gibt.

Ja und nun Neptun in 19 Grad Löwe. Hier ein schönes Trigon zu Mond - auch noch zu Merkur mit. Merkur schwächer, aber .. vor allen Dingen zur Mond.

Ja, wollen wir noch diesen dazu nehmen, und zwar hier im 3. Feld: Mars, in 18 Grad Zwillinge. - Ja, hier noch ein Quincunx-aspekt. Also man kann sagen, keine .. Ach so! hier von Mars die Aspekte. - Hier haben wir noch ein Halbquadrat.

Ja, der zuletzt gekommene hat recht! Also dieser Mars, kann man sagen, ist so ziemlich der stärkst aspektierte Planet .. außer dem Mond Trigon Neptun. - Also das, was beim Aszendenten Fische öfter etwas fraglich ist: die Energie ja?, die praktische, durchsetzungskräftige Energie - die ist hier intakt. Also es ist eines der stärksten Positionen. Aber natürlich kann es hier, Mars Quadrat Uranus, etwas stürmisch zugehen, wenn man den falschen Punkt trifft. Also bitte treten Sie der Dame nicht auf die Zehen, ja? - Nicht? also dann geht sie los! wie .. Sie kennen das wohl: "Teufel aus der Kiste!" Wenn man drauf drückt, dann springt der Deckel hoch, und der Teufel kommt heraus. - Ich hoffe, daß Sie mir das nicht übel nehmen, wenn ich das so sage, ja? - Also diese sprunghaften, raschen Reaktionen, die dann oft ein schneidendes Wort geben können - das aber bei Zwillinge, zur Beruhigung, nicht so schwerwiegend genommen werden darf, nicht? - "Wer sich nicht täglich dreimal widerspricht, ist ein Pedant", bei Zwillinge. - Also, es kann im Augenblick scharf sein, aber aus einer anderen Stimmung heraus wird es wieder völlig anders sein .. Hier haben wir wieder das bewegliche Element. - Und so auch in der Entwicklung, also .. nicht?: das dritte Feld. - Eine Entwicklung, die .. ich möchte sagen, in vielen Versuchen und Sprüngen vor sich gegangen ist. Keine gleichmäßige, stetige Entwicklung - selbst wenn man Beamter ist ja?, ist das der Fall.

Was könnten wir denn für eine Tätigkeit erwarten? - Bei Uranus am Aszendenten, da bevorsucht .. Na ja also Rundfunk etwa nicht?, das ist das Gegebene. Also eine irgendwie neuartige technische Tätigkeit, und etwas was sozusagen kommunikativ das Gesicht umstellt, auf eine neue Basis bringt. - Das kann sehr vieles sein. Es kann zum Beispiel .. na! was könnte man sagen? .. da haben wir diesen Mars .. eine journalistische Tätigkeit etwa sein auch. Ist das mal versucht worden?

NN: Nein, meine Brüder sind Journalisten beide.

NN: Bitte? Wie?

IK: Meine Brüder sind beide Journalisten.

TR: Ach, die Brüder, ja. Da haben wir wieder eine andere Seite des dritten Feldes, und Mars darin. Mars mit den vielen Aspekten, das wären Brüder ja? - Nicht? .. Mars, das männliche Symbol, und das 3. Feld, und da diese Beziehung - und hier (Uranus) also doch Rundfunk und Fernsehen und das, nicht? Also diese Richtung des Kommunikativen. - Also die Tätigkeit ist sicher in Ordnung von der Konstellation aus.

Und wie ist es mit dem soziologischen Denken? - Spielt das eine Rolle? - das Suchen nach einer Gesetzmäßigkeit im Gesamtverlauf. Und jetzt in schwieriger Position zu momentanen Urteilen oder momentanen Beobachtungen. Die Menschen, wie sie herumlaufen, passen eigentlich nicht in das Gesetz hinein, und in die Forderung, wie sie sein sollten als Menschen. - Und zugleich also das 11. Feld, hier Jupiter: die Erwartungen also der freundschaftlichen Zuwendung, oder des Freundes oder der Freundin, mit denen man diese Fragen durchsprechen kann. - Nicht? das ist ein Grundbedürfnis.

Überhaupt, Jupiter hat ja die Bedeutung in jeder Konstellation, nicht? Denken Sie an das Optimum. Es ist nicht nur das Optimum, das man selber leistet, sondern auch das optimale Erlebnis, das einem einen Sinn aufschließt. - Und ich kann Ihnen sagen aus der Beobachtung vieler Lebensläufe und Konstellationen, daß jeder Mensch gleich nah zu seinem Sinn ist, zum Sinn seiner Existenz. - Etwas was wir gewöhnlich nicht sehen und nicht berücksichtigen. - Jeder hat es gleich nah. - Also wenn wir glauben, daß das Leben sinnlos sei, oder daß ich nicht meinen persönlichen Sinn finde - warum bin ich da? usw. nicht?, dann ist das eine falsche Perspektive nur. Oder wenn ich glaube, daß es ein anderer leichter hat. - "Der Begabterer kommt leichter zum Sinn seiner Existenz" - Nein!, das ist falsch! Jeder ist gleich nah. Verstehen Sie? Vom Erlebnis und von dem Niveau, das man sich erworben hat, ist man gleich nah zu seinem persönlichen Sinn. - Und das, also was das Optimum bedeutet, drückt sich in der Jupiterstellung aus. Dieser Sinn der persönlichen Existenz. - Zugleich ist darin die Aufgabe gegeben, die natürlich je nach der Jupiterstellung bei jedem verschieden ist.

Also hier, in dem Fall, wäre es das Heraussteigen aus dem Subjektiven ja?, in das .. also allgemein Gesellschaftliche und das Zeitgemäße. Und darin, also im Sinne des .. Steinbock, dieses saturnischen Prinzips der Gesetzlichkeit .. ja! sehen, daß es nicht kaotisch zugeht nur, sondern gesetzliche Linien hat.

Ja, und das hier: Mond Trigon Neptun?

PN: Eine hellseherische Begabung.

TR: Bitte eine ...?

PN: ... hellseherische Begabungsmöglichkeit.

TR: Ja, das ist möglich ja? - noch dazu mit Uranus am Aszendenten. Also man könnte .. ja, es ist mehr "Hellfühligkeit", nicht? Was ist der Unterschied zwischen dem Hellsehen und dem Hellfühlen? - Nun, beim Hellsehen hat man etwas ganz dezidiert; man weiß, das ist so und so. - Beim Hellfühlen da tastet man irgendwie so hin. Man spürt es. Es ist die .. ja, die Ahnung, nicht? das Ahnungsvermögen. Aber man hat es nicht genau, man kann es nicht genau sagen.

Es gibt auch .. das kann auch einer Täuschung unterliegen. Nicht? es gibt Menschen, die glauben genau zu wissen, was die in Atlantis gefrühstückt haben, also die .. ja, die so ganz konkrete Einzelheiten bringen. Oder die einem sagen: Ja, also Sie machen dann und dann die und die Sache durch! - und es kann oft zutreffen. - Oder irgendeine Einzelheit.

Ja, also ein bekannter Hellseher z.B. ist der Croiset - ich weiß nicht, ob Sie den Namen gehört haben, der Holländer ja? - Jae, der kann manchmal Kinder, die verschollen sind, auffinden. Er kann genau den Weg angeben.

z.B. habe ich das erlebt, und da sind zwei Kinder verschollen. Es war im Winter. Und da hat er genau .. und das ist charakteristisch für die Einzelheiten, die er sieht, nicht? Das ist das echte Hellsehen - er hat gesagt:

"Ja, also da vom Bahnhof geht es auf ein Kiosk zu," - und es ist tatsächlich ein Kiosk, nicht? in einer ihm unbekannten Stadt - "und von da biegt man nach links ab. Da ist eine Straße und ein Laden, an dem die Markise .. (also die man so herunterläßt) .. an der rechten unteren Stelle beschädigt ist." - Verstehen Sie?, eine solche Einzelheit! Und tatsächlich hat es das gegeben. - "Und von da biegt man links herum wieder, an einem Kanal entlang bis zur nächsten Brücke. Und in der Mitte der Brücke da sind sie hineingefallen."

Nun war das im Winter. Also das war tatsächlich so, daß das zu einem Kanal geführt hat und eine Brücke da war - aber Eis! - Und im Frühjahr als das aufgetaut ist, hat man die beiden Kinder da gefunden.

Verstehen Sie? Also es gibt Begabungen, in denen man an solchen Einzelheiten sich weitertastet, aber nicht einen Zusammenhang sieht.

Oder mir hat er gesagt: "Ja, da als Kind da sehe ich Sie unter dem .. unter Pferden, ja? .. unter einem Pferdebauch, und die trotteln herum, und drückt so ein die Leute." - Ja, das ist tatsächlich gewesen, daß ich unter ein Pferd gekommen bin .. und diese Sachen, nicht? - aber das hat natürlich mit meinem sonstigen Leben nichts zu tun. - Nicht? man sieht diese Einzelheiten.

Dagegen das Hellfühlige ...

PN: Dieser Croiset, ..

TR: Ja?

PN: .. wie ist sein Horoskop in dieser Beziehung? Ist das daraus zu sehen?

TR: Ja, der hat Aszendent Wassermann, und die Sonne in .. auch in Wassermann, und dann Krebs-Betonung, und Jungfrau ja? Also von Jungfrau die Einzelheiten. Ich weiß nicht, wie das mit dem Neptun ist gerade, nicht? Er entzieht sich so etwas dem. Er sagt einem nicht genau, dann und dann bin ich geboren. Also das will er nicht haben. Er macht etwas eine Nimbus um seine Person herum.

Also noch mehr ist es ja .. nicht? Sie wissen ja von Hans Bender vielleicht, wie er diese Untersuchungen machte mit dem präkognitiven Sehen.

Also - ja, auf einer Fahrt .. da hat der Bender, Professor Bender einen Vortrag gehalten in Saarbrücken, und auf der Fahrt hin im Wagen hat er den Croiset gefragt, also "Wer wird auf dem Platz 69 sitzen?" - "Ja, da sehe ich eine Dame in weißer Bluse." - "Und wie war es noch?" - "Ja, griechische Säulen ..." - Also wieder solche Einzelheiten. - "Und dann hat es mit Oberschleßien zu tun." Und so hat er drei Plätze angegeben .. "und das dritte?" "Da sehe ich ein Klavier. Das Klavier ist verstimmt, und darauf ist eine Beethoven-Sonate" nicht?, als Note. - Nicht? solche Einzelheiten. - "Und draußen an der Wand, da steht der Mann mit jemand. Und die Frau, die am Klavier sitzt, die ist sehr .. ist noch verstimmter wie das Klavier."

Nun, in dem Saal .. Also Bender arbeitet da sehr exakt - steht auf: Ja, also wer ist da auf dem Platz 69 ..? - Da steht nun tatsächlich eine Dame auf in weißer Bluse .. ja. - Verstehen Sie?, die Aussagen werden gemacht, bevor die Plätze überhaupt bekannt sind und belegt sind, bevor die Karten verkauft sind.

Und diese Dame sagt: "Ja ich sollte eigentlich gar nicht hier sein. Man hat mir die Karte geschenkt." Na gut! - "Was haben Sie mit Oberschleßien zu tun, und wo sind die griechischen Säulen?" - Jetzt haben die im Saal schon gejubelt. Im ganz Saarbrücken gibt es kein Gebäude mit griechischen Säulen. - "Ja, wo waren Sie heute?" "Auf dem Friedhof." - Ja, und jetzt erinnert man sich, auf dem Friedhof ist die Leichenhalle mit griechischen Säulen. - "Und was hat es mit Oberschleßien zu tun?" "Ja, mein Verlobter ist da begraben. Der ist aus Oberschleßien."

Nicht?, also solche Zusammenhänge. Und dann war noch ein anderes, und dann das dritte: Da ist die Frau, die auf dem Platz saß, mit rotem Kopf aufgestiegen und hat dann nichts gesagt: "Nein, das kann ich Ihnen nicht sagen." - Und dann ist Bender und Croiset .. wir sind da hingegangen. Da war tatsächlich ein Klavier, ein verstimmtes Klavier, eine Beethoven-Sonate drauf - und das andere, das was sie nicht sagen wollte: Ihr Mann war draußen mit einem Mädchen. Und die war natürlich unruhig und hat also die Sonate abgebrochen, nicht weitergespielt ja? - Das wollte sie nicht sagen.

Verstehen Sie?, also so kann ein Hellsehen dezidierte Aussagen über Einzelheiten geben, ohne daß ein Zusammenhang da ist.

Und nun die Hellfühligkeit. Das ist etwas anderes. Das ist eine Ahnung. Also man hat nicht solche Einzelheiten, aber man spürt einen Zusammenhang. Und es ist sehr schwer, das ins Konkrete hineinzubringen. - Das wäre also .. gerade wenn wir Neptun auf Mond beziehen, dann wäre es diese Äußerung ... Und wenn das also hier Löwe und Widder .. nicht? in diesen Elementen der .. in diesen Feuerzeichen ist ja?, dann sind es so Ahnungen, die einem auftauchen. Man tastet hin, aber man kann es nicht genau fassen. - Wenn Sie aber das etwa in Jungfrau haben, nicht? (...) und entsprechende Aspekte, dann ist es mehr dieses dezidierte Einzelheiten sehen. - Na ja, es sind nun so feinere Unterschiede, die aber doch sehr bestimmend sein können.

PN: Und diese Beiquintile wirken vielleicht auch darin, zwischen Saturn/Jupiter und zwischen Sonne und Pluto. Also es gibt zwei Quintile, nicht wahr? Also 11 Grad Skorpion und 22 Grad Steinbock. Das ist doch ganz .. recht genau.

TR: Nein, ganz genau ist es nicht. Das wären 72 Grad. Aber man kann es noch mit in Betracht ziehen .. Und .. es wäre etwa .. nicht?, wenn wir die beiden, Reife- und Alterssymbol, das zusammen nehmen, kann man sagen: Ende gut, alles gut! - Also es kann sich auf einer anderen Ebene ein Zusammenhang herstellen .. oder ein beruhigender Zusammenhang, zwischen gewissen krisenhaften oder schicksalhaften Erlebnissen - und zwischen hier: unverarb.. also nicht zu verarbeitenden Einzelheiten, die dem wiedersprechen, was man als .. ja, also menschheitliches Entwicklungsgesetz usw. oder als Forderung da annimmt. - Bitte?

NN: Darf ich fragen: Sonne 1 Grad Widder, und Saturn 11 Grad Skorpio..

TR: Nein das ist Stier! Sonne/Stier ..

NN: Stier ja - ist das zu unscharf, um eine Opposition zu bilden?

TR: Ja, ganz schwach könnte man das noch sagen ja? Nicht?, eine ganz schwache Opposition. Das heißt, bei solchen schwachen Oppositionen da überwiegt in dem Fall, glaube ich, Sonne/Stier. Man möchte seine Ruhe haben. Und wenn krisenhafte Tatsachen da sind oder Erfahrungen, die einem da nicht passen, dann schüttelt man es so lange ab, bis .. also bei Stier - bis der Tropfen kommt, in dem das ganze überläuft. - Also man wird so und so oft .. ich möchte sagen, abgestumpft sein gegen unangenehme Erfahrungen, ja? - Dagegen, wenn die Opposition exakt wäre, ein Grad zu ein Grad, dann wird es ja zu einem zwingenden Problem. Einerseits möchte man seine ruhige, geschlossene Welt haben. Auf der anderen Seite wird es immer wieder aufgewühlt. Und das muß man nun zusammenbringen.

Ist hier noch was zu sagen dazu?

Wieviel haben wir noch Zeit?

NN: 15 Minuten.

TR: Aha, dann können wir noch etwas anfangen.

 

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
23-Nov-2014, 10:24 Weltzeit
Sonne1Schütze2'35"20s22
Mond12Schütze32'43"18s10
Merkur22Skorpion36'29"17s51
Venus8Schütze20' 1"21s44
Mars21Steinbock5'14"23s11
Jupiter22Löwe14'38"14n46
Saturn26Skorpion31'53"17s31
Uranus12Widder54'29"r4n28
Neptun4Fische48'49"10s26
Pluto11Steinbock54'57"20s40
Mondkn.w18Waage34'58"r7s17
Chiron13Fische5'48"r2s10
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Astrologer watching the sky through a telescope, by Eugene Ivanov
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astrodienst Onlineshop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst