Der Lauf der Sonne

Erste Schritte mit Astrologie, von Liz Greene

Das Wichtigste in Deinem Horoskop ist Dein Sternzeichen oder besser gesagt: Sonnenzeichen. In Deinem Geburtsmonat hat sich die Sonne durch einen bestimmten Abschnitt am Himmel bewegt. Es gibt zwölf solche Himmelsabschnitte in der Astrologie. Sie heißen Tierkreiszeichen. Der Tierkreis ist die Bahn, auf der sich die Sonne durch den Himmel bewegt. Die Sonne braucht dreißig Tage, um durch ein Tierkreiszeichen zu wandern, und ein ganzes Jahr, um einmal im Kreis herumzugehen. Dein "Sternzeichen" ist das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne war als Du geboren wurdest.

Die alten Astrologen haben herausgefunden, dass die Sonne immer, wenn sie in ein neues Zeichen ging, eine neue Art von Energie spendete, die sich auf das Leben auf der Erde auswirkte. Sie beschrieben diese zwölf unterschiedlichen Arten von Energie mit den Namen von Tieren, Menschentypen oder Gegenständen, die der Energie am ähnlichsten waren.

Wenn Du zwischen dem 20. März und 20. April geboren bist, ist Dein Sonnenzeichen Widder. Zwischen 21. April und 21. Mai ist die Sonne im Zeichen Stier. Danach kommen Zwilling, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und schließlich, zwischen 20. Februar und 19. März Fische. Jedes Jahr am 20. März geht die Sonne wieder in das Zeichen Widder.

Ausser der Stellung von Sonne, Mond und Planeten im Himmel, gibt es im Horoskop noch eine andere astronomische Position, die für Astrologen wichtig ist. Das ist der Aszendent oder das aufsteigende Zeichen.

Das ganze Tierkreisrad scheint sich wegen der Drehung der Erde um ihre eigene Achse in vierundzwanzig Stunden ein Mal um die Erde zu drehen. Östlich von Deinem Geburtsort stieg zum Zeitpunkt Deiner Geburt ein bestimmtes Tierkreiszeichen über den Horizont. Dieses Zeichen nennt man "aufsteigendes Zeichen" oder "Aszendent". Der Aszendent wird sehr sorgfältig berechnet, wenn ein Astrologe ein Horoskop erstellt. Um das zu tun, braucht er die genaue Uhrzeit der Geburt.

Dein Sonnenzeichen und der Aszendent sind die wichtigsten Teile des Horoskops. Der Aszendent zeigt, wie sich ein Mensch in der Aussenwelt verhält. Das Sonnenzeichen sagt aus, wie er im Inneren wirrocketklich ist. Wenn der Astrologe beide kennt, kann er die Persönlichkeit und Ziele eines Menschen schon ziemlich deutlich wahrnehmen.

Niemand ist aber nur von seinem Sonnenzeichen und Aszendenten beeinflusst. Das ganze Horoskop ist wie eine komplizierte Landkarte, und man muss viele verschiedene Einflüsse ansehen, um den Charakter eines Menschen wirklich einschätzen zu können. Du kannst zum Beispiel mit vielen verschiedenen Stier-Menschen reden, aber sie reagieren sicher alle ganz unterschiedlich, wenn sie mit anderen zusammen sind. In ihrem Inneren haben sie zwar alle ein ähnliches Wesen, den Stier, aber wenn sie unterschiedliche Aszendenten haben, verhalten sie sich ganz anders. Zum Beispiel ist ein Löwe mit Krebs-Aszendent viel ruhiger und schüchterner als ein Löwe mit Widder-Aszendent, wenn er mit anderen zusammen ist. Trotzdem sind beide Löwen. Und beide wollen kreativ sein und als einzigartige Menschen gesehen werden. Noch komplizierter wird es, wenn man alle anderen Planeten in ihren Horoskopen betrachtet.


Looking at Astrology

Diese Einführung in die Grundlagen der Astrologie stammt aus dem 1977 im Coventure-Verlag erschienenen Kinderbuch "Looking at Astrology" von Liz Greene. Zwar als Kinderbuch deklariert, ist der Text auch für "Einsteiger" in dieses komplexe Thema hochinteressant.

 

Astro-Databank
Astro-Databank
Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
16-Apr-2014, 10:59 Weltzeit
Sonne26Widder22'42"
Mond10Skorpion20'44"
Merkur16Widder2' 8"
Venus11Fische26'55"
Mars16Waage3'41"r
Jupiter13Krebs0'44"
Saturn21Skorpion45'14"r
Uranus13Widder16'18"
Neptun6Fische49' 9"
Pluto13Steinbock34'47"r
Mondkn.(w)28Waage22'50"
Chiron15Fische57'16"
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Werbung
Loading