Die drei Säulen der Stundenastrologie

von Mona Riegger

Die Stundenastrologie wird irrtümlicherweise zumeist auf das Beantworten von Fragen reduziert. Tatsächlich umfasst sie aber drei Bereiche, die alle einen wichtigen Beitrag bei der astrologischen Arbeit leisten. Diese Bereiche sind:
  • Fragehoroskope (Interrogationshoroskope)
  • Begegnungshoroskope (Konsultationshoroskope)
  • Wahl eines günstigen Zeitpunkts (Elektionshoroskope)

Alle drei Horoskoparten basieren auf der aktuellen Zeitqualität. Die Bezeichnung „Horoskop“ leitet sich von den griechischen Wörtern „hora“ = Stunde und „skopeín“ = schauen, betrachten ab. Als „horoskopos“ wurde früher ein „Stundenseher“ bezeichnet, der anhand der Gestirnstände in einer bestimmten Stunde erkannte, was – auf gut deutsch gesagt – "die Stunde geschlagen hatte". Wurde in diesem Moment eine Frage gestellt, konnte der Sternenkundige im Stundenhoroskop die Antwort erkennen. Fand stattdessen eine Begegnung statt, beleuchtete er die Motive sowie den weiteren Verlauf anhand des aktuellen Horoskops, berechnet auf den Zeitpunkt der Begegnung. Zu guter Letzt hatte der „horoskopos“ von einst natürlich auch noch die überaus wichtige Aufgabe, günstige Zeitpunkte für allerlei Vorhaben seines Herrschers zu errechnen oder ihn zu warnen, wenn planetare „Übeltäter“ die Regie am Himmel übernahmen.

Bestellen unter:
www.astronova.de

Die Veränderungen in den Bedürfnislagen der Menschen bringen es mit sich, dass die Kenntnis dieser Methoden nicht nur für beratende Astrologen eine Bereicherung ist. Auch für Studierende der Astrologie bieten sie zahlreiche Einsichten und vor allem Übungsmöglichkeiten, da sie im Alltag oft auch allein zu Übungszwecken angewendet werden können.

Wie in der Einleitung schon erwähnt, ist in unserer schnelllebigen Zeit ein astrologisches Handwerkszeug, mit dem zum Beispiel nur eine konkrete Frage zu einem aktuellen Problem beantwortet werden kann, sehr von Vorteil. Wenn wir in einem Geburtshoroskop anhand von Transiten und Progressionen sehen, dass in nächster Zeit für den Betreffenden ein Umzug ins Haus stehen könnte, ist dies zumeist eine Möglichkeit von mehreren. Fragt der Betreffende aber ganz gezielt Muss ich in den nächsten sechs Monaten umziehen?, dann kann ein Stundenhoroskop, auf den Zeitpunkt der Frage erstellt, eine eindeutige Auskunft geben. In den meisten Fällen findet sich darin nicht nur ein Ja oder Nein, sondern es zeigt – bei einem Ja – mit großer Wahrscheinlichkeit auch den Monat an, wann der Umzug stattfinden wird.

Wenn wir ein Begegnungshoroskop auf den Zeitpunkt erstellen, wann ein Klient oder eine Klientin zur Beratung in unsere Praxis kommt oder wegen einer Telefonberatung anruft, können wir mit wenigen Blicken erkennen, worum es dem Ratsuchenden hier und heute geht. Natürlich sehen wir anhand der Transite und Progressionen zum Radix, welche Themen derzeit ausgelöst sind. Aber wie es dem Klienten ganz aktuell geht und welche bewussten und unbewussten Wünsche er mit dieser Beratung verknüpft, sehen wir sehr eindrücklich im Begegnungshoroskop.

Aber auch für alle anderen Begegnungen, die es tagtäglich zwischen Menschen gibt, ist diese Form eines Stundenhoroskops sehr aussagekräftig, sei es ein wichtiger beruflicher Termin, ein Arzttermin, eine Wohnungsbesichtigung, ein Vorstellungsgespräch oder ein erstes Date mit einem potentiellen Partner. Auch wenn sich zwei Menschen nicht persönlich begegnen, sondern nur telefonieren oder sich E-Mails schreiben, kann aus dem Stundenhoroskop zum Zeitpunkt eines Anrufs, zum Empfang eines Briefes oder einer E-Mail Interessantes ersehen werden. Wenn man ein Stundenhoroskop deuten kann, bietet der alltägliche Austausch mit anderen stets mannigfaltige Übungsmöglichkeiten, mit meist sofortiger Bestätigung, ob man mit seiner Deutung richtig lag.

Die dritte Möglichkeit, mit Hilfe der Stundenastrologie, sich selbst und anderen so manchen unnötigen Reinfall zu ersparen, ist die Auswahl eines günstigen Zeitpunkts für ein Vorhaben. Hierzu sei aber schon im Vorfeld betont, dass ich absolut nicht der Auffassung bin, dass man mittels eines sehr günstigen Elektionshoroskops ein Scheitern vermeiden kann. Mitunter ist dieses Scheitern für die eigene Entwicklung sinnvoll und wichtig. Wer hat nicht schon erlebt, dass Menschen aufgrund einer beruflichen Niederlage, einer Scheidung, einem nicht bestandenen Staatsexamen, einer verlorenen Wahl oder auch nach einem schweren Schicksalsschlag eine ganz andere Richtung eingeschlagen haben und erst dadurch ihr Lebensglück fanden?

Wenn ich auf stundenastrologischer Grundlage günstige Termine suche, sei es für eine Geschäftseröffnung, eine Heirat oder den Beginn einer neuen Ausbildungsgruppe, dann nie mit dem Vorsatz einen Termin zu finden, an dem sozusagen nichts schief gehen kann. Kein noch so gutes Elektionshoroskop kann alle unliebsamen Eventualitäten ausklammern. Wenn sich grundsätzliche Bedingungen im Laufe der Zeit ändern oder wenn kollektive Einflüsse wirksam werden, kann ein Geschäft dennoch Pleite gehen. Wenn sich in einer Ehe die Partner in unterschiedliche Richtungen entwickelt haben, dürfte sie auch ein noch so günstiges Hochzeitshoroskop nicht zwingen, dennoch zusammen zu bleiben, bis dass der Tod sie scheidet.

Was mit der Suche nach einem günstigen Zeitpunkt aus meiner Sicht gemeint ist, ist die Suche nach einer Zeitqualität, die dem geplanten Ereignis entspricht. Die Eröffnung eines Gourmet-Restaurants benötigt andere kosmische Bedingungen als die Eröffnung eines Fitnesscenters. Die Eröffnung einer Buchhandlung braucht wiederum andere als die eines Autohauses. Auch gibt es nicht den absolut günstigen Tag für eine Eheschließung oder eine Operation. Hier spielen unter anderem auch die Geburtshoroskope der beteiligten Personen eine Rolle, auf deren Grundlage ein passender Zeitpunkt gesucht wird. Für das eine Paar ist jener Zeitpunkt stimmig, für das andere Paar ein anderer.

Mitunter wird auch die Mundan-Astrologie, bei der die aktuellen Konstellationen für ein Kollektiv, für Staaten oder für politische Ereignisse gedeutet werden, zur Stundenastrologie gezählt. Da diese Deutung aber einer anderen Vorgehensweise unterliegt, werde ich sie in diesem Buch nicht thematisieren.

Warum funktioniert die Stundenastrologie?

Dass die Stundenastrologie funktioniert, dass also stimmige Aussagen zu Fragen und Begegnungen gemacht werden können, daran gibt es für mich keinen Zweifel. Viel schwieriger war jedoch die Phase des Erkennens, wieso sie funktioniert. Warum stand zum Zeitpunkt einer Frage das Ergebnis schon fest? Wie war dies mit meinem festen Glauben an den freien Willen eines Menschen in Einklang zu bringen?

Anders als in einem Geburtshoroskop, bei dem es immer mehrere Möglichkeiten gibt, wie sich eine Konstellation auswirken kann, haben die Antworten eines Stundenhoroskops durchaus deterministische Züge. Die Nähe zum Orakelhaften, die Kritiker der Stundenastrologie stets anführen und die für sie ein Grund ist, sie ablehnen, ist auf den ersten Blick nicht von der Hand zu weisen. Es dauerte einige Jahre, bis ich selbst ein Erklärungsmodell gefunden hatte, mit dem ich leben konnte. Auch mit den Teilnehmern meiner Seminare gab es zum Thema Determinismus immer wieder Gesprächsbedarf und mitunter auch sehr philosophische Diskussionen. Bei aller Faszination bekamen manche auch eine Gänsehaut, wenn sie sahen, wie klar und deutlich eine Frage zum Beispiel mit Nein zu beantworten war und sich später tatsächlich herausstellte, dass die Angelegenheit negativ ausging.

Ich bin auch nach fast drei Jahrzehnten der Beschäftigung mit der Stundenastrologie immer noch der festen Überzeugung, dass wir selbst Weber unseres Schicksals sind und jeder Tag eine neue Chance in sich birgt, die Weichen unseres Lebenslaufes neu zu stellen. Es scheint jedoch große Weichenstellungen zu geben und kleine. Und um die kleinen Weichenstellungen geht es meiner Meinung nach bei der Stundenastrologie.

Jede Frage eine Reise

Beim Thema Weichenstellungen liegt der Gedanke an Züge und Reisen nicht fern. Wenn jemand eine Reise mit der Bahn machen will, hat er in den meisten Fällen ein Ziel, erwirbt eine Fahrkarte vom Ausgangsort zum Zielort und steigt zum Abfahrtszeitpunkt in den Zug. Ähnliches könnte sich beim Stellen einer stundenastrologischen Frage auf anderer Ebene abspielen: Im Unterbewussten entscheidet ein Mensch eine Erfahrung zu machen, das heißt symbolisch, von A nach B zu reisen. Er stellt eine Weiche und steigt in den Zug, indem er sich zum Beispiel verliebt, sich um einen Job bewirbt, sich selbständig macht oder einen Hauskauf ins Auge fasst. Irgendeine Instanz in ihm hat sich für das noch unbekannte Ziel B entschieden, obwohl dort unter Umständen keine beglückende Erfahrung im herkömmlichen Sinne auf ihn wartet. Aber immerhin eine Erfahrung, die ihn in seiner Entwicklung weiterbringen dürfte. Während der Bahnfahrt beginnt es unseren Reisenden plötzlich zu interessieren, wohin die Reise eigentlich geht und er fragt deshalb einen Mitreisenden. Dieser schaut in den Fahrplan und gibt ihm die Antwort. Symbolisch gesehen steht der gefragte Mitreisende natürlich für den Astrologen und der Fahrplan für das Stunden- bzw. Fragehoroskop.

In dem Moment, in dem jemand eine stundenastrologische Frage stellt, ist er oder sie auch bereit für die Antwort, selbst wenn mit der Antwort klar wird, dass aus der neuen Liebe nichts wird, dass man den Job nicht bekommt, dass die geplante Selbständigkeit auf zu viele Hindernisse stößt oder dass von einem Hauskauf in diesem Jahr nichts zu sehen ist.
Mittels eines Stundenhoroskops einen Fahrplan in Händen zu halten, der anzeigt, wohin die Reise geht und welche Erfahrungen sie bereithält, hat nichts Orakelhaftes an sich. Im Grunde genommen hilft es dem Fragesteller nur dabei, sich bewusst zu machen, für welche Erfahrung er sich unbewusst entschieden hat. Wenn man es genau nimmt, ist ein Stundenhoroskop nichts anderes als ein vergrößerter Ausschnitt eines Geburtshoroskops. Dieser Ausschnitt zeigt eine kurze Wegstrecke im Laufe eines Lebens.
Wie lange ein Stundenhoroskop „wirkt“ bzw. welchen Zeitraum es abdeckt, ist immer abhängig vom Thema und der individuellen Erfahrungsebene. Dass es definitiv nur drei Monate oder ein halbes Jahr gültig sein soll, hat sich in meiner Praxis nicht bestätigt. Manchmal braucht ein „Reisender“ acht Stunden zum Ziel B, manchmal zwei Jahre. Wenn er aber am Ziel angekommen ist, verliert das Stundenhoroskop seine Gültigkeit. Was danach geschieht, bzw. welche neuen Weichen dann gestellt werden, ist im aktuellen Stundenhoroskop nicht mehr thematisiert.

Die aktuelle Zeitqualität

Wenn wir ein Stundenhoroskop deuten, machen wir nichts anderes, als „in die Stunde zu schauen“. Dies tun wir nicht mehr mit Fernrohr zum Himmel gerichtet, sondern anhand einer Horoskopgrafik, die heutzutage meist per Computer erstellt wird. Berechnet wird ein Stundenhoroskop wie ein Geburtshoroskop auch, auf der Grundlage des betreffenden Tages, der genauen Stunde und Minute, und des Ortes, an dem eine Begegnung stattfindet oder eine stundenastrologische Frage zur Kenntnis genommen wird.

Der Lauf der Gestirne, der Achsen und der Häuser wird sowohl beim Geburtshoroskop als auch beim Stundenhoroskop im angehaltenen, statischen Zustand gedeutet. Wer ein Astrologieprogramm auf seinem Computer installiert hat, bei dem sich das aktuelle Horoskop wie eine Uhr weiterdreht, kann sehr schön beobachten, wie sich die Planetenbesetzungen in den Häusern laufend verändern. Zur Veranschaulichung hier ein Beispiel anhand eines beliebigen Tages:

Abbildung 1: Horoskopgrafik erstellt auf den 24.9.2005 um 11.00 Uhr in Berlin.

Abbildung 2: Horoskopgrafik eine Stunde später, um 12.00 Uhr in Berlin

Während sich der Aszendent nach einer Stunde immer noch im Zeichen Skorpion befindet und auch alle Planeten noch auf den gleichen Gradzahlen stehen, hat sich durch die Weiterdrehung der Achsen und Häuserspitzen die Hausstellung von sechs Planeten verändert:

  • Sonne und Merkur befinden sich nicht mehr im 11. Haus, sondern im 10. Haus.
  • Mond steht nicht mehr in Haus 8, sondern in Haus 7.
  • Venus steht nicht mehr in Haus 1, sondern in Haus 12.
  • Uranus befindet sich nun in Haus 3 und nicht mehr in Haus 4.
  • Pluto befindet sich jetzt im 1. Haus und nicht mehr im 2. Haus.

Wäre das 12-Uhr-Horoskop ein Geburtshoroskop, würde man den Mond, kurz vor der 8. Häuserspitze, schon im 8. Haus deuten. Auch Pluto, am Ende von Haus 1, zählte schon ins 2. Haus. Handelt es sich aber um ein Stundenhoroskop, sind diese beiden Faktoren soeben in Haus 7 und Haus 1 „gefallen“, so dass die Opposition von Mond und Pluto in erster Linie eine Beziehungsthematik symbolisieren würde, die jedoch erst vor kurzem aktuell wurde.

An diesem Beispiel ist sehr schön zu erkennen, warum in einem Geburtshoroskop zum Beispiel ein Mond, ganz am Ende des 7. Hauses, (noch) sehr stark mit Acht-Haus-Themen belegt ist. Erst durch den dynamischen Blick auf ein Horoskop wird klar, dass der Mond vor der Geburt etwa zwei Stunden lang im 8. Haus stand und daher noch viel stärker mit Acht-Haus-Themen korrespondiert. Im siebten Haus ist er sozusagen noch ganz frisch und unerfahren, obwohl es so aussieht, als sei der Mond kurz davor, das 7. Haus zu verlassen.

Anders verhält es sich bei einer Mars-Stellung exakt am DC. Mars ist nicht soeben ins 7. Haus „gewandert“, sondern im Begriff es zu verlassen! Er taucht also just in die Nachthälfte des Horoskops ab, obwohl er sich – gradmäßig gesehen – , weiterbewegt und scheinbar immer mehr ins 7. Haus rückt, wie wir dies von den Transiten oder Progressionen her kennen. Bei der stundenastrologischen Betrachtung ist „das Abtauchen“ des Mars in die Nachthälfte des Horoskops nicht unwichtig, denn wenn er eine Person symbolisiert, ist diese Person zum Beispiel kurz davor zu verschwinden oder sich aus einer Partnerschaft zu verabschieden.

Obwohl auch ein Stundenhoroskop stets im statischen Zustand gedeutet wird, sollte die Dynamik, aus der heraus sich ein Horoskop entwickelt, nicht aus den Augen verloren werden. Sie erzählt Geschichten mit ständigen Szenenwechseln, und diese Geschichten sind es letztendlich, die uns die Erfahrungen von „Reisenden“ und damit auch die Antworten auf ihre Fragen erkennen lassen.

 

Entnommen aus:
Mona Riegger:
Handbuch der modernen Stundenastrologie.
Fragen, Begegnungen, günstige Termine.
Chiron Verlag, Tübingen, 2009.

Sie können dieses Buch bestellen unter
www.astronova.de

 

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
25-Okt-2014, 17:04 Weltzeit
Sonne2Skorpion12'20"
Mond23Skorpion37'33"
Merkur16Waage45'39"r
Venus2Skorpion18'27"
Mars29Schütze27'27"
Jupiter19Löwe39'54"
Saturn23Skorpion8'57"
Uranus13Widder48'26"r
Neptun4Fische55'38"r
Pluto11Steinbock16' 5"
Mondkn.(w)19Waage15'58"r
Chiron13Fische29'45"r
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments
Astrologer watching the sky through a telescope, by Eugene Ivanov
Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astrodienst Onlineshop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst