•    
    Aktuelle Planetenstände
    21-Feb-2017, 20:37 Weltzeit
    Sonne324'22"10s15
    Mond649'54"18s51
    Merkur2254'59"15s52
    Venus113' 1"9n06
    Mars1813'57"7n05
    Jupiter2245'34"r7s28
    Saturn2616'48"22s05
    Uranus2146'44"7n57
    Neptun1123'41"8s04
    Pluto1835'54"21s13
    Mondkn.w323'20"10n16
    Chiron2326'28"0n53
    Erklärungen der Symbole
    Horoskop des Moments
| Mein Astro | Forum | FAQ
Menü

Astrologie

Ein methodisch aufgebautes Lehrwerk, von Gertrud I. Hürlimann

©Astrodienst AG 2016

Der Schütze-Typus

Sonne im Zeichen Schütze. Ascendent im aufsteigenden Zeichen Schütze.

Das Schütze-Signum zeigt den nach rechts, in die Zukunft, die Ferne gerichteten Impuls-Pfeil. Der querliegende Balken, das materielle Kreuz, hält den in die Höhe gerichteten Impuls-Pfeil auf dem Boden der Realität. Die Pfeilspitze soll auch den Hammer Thors symbolisieren.

Sonnenstand Schütze

Die Sonne durchläuft vom 23. November bis 21. Dezember das Tierkreiszeichen Schütze. Die Urqualitäten dieses Zeichens sind Warm und Trocken, die Polarität männlich. Das Element ist dasjenige des Feuers, das Temperament ist cholerisch. Die Zugehörigkeit zum flexiblen-beweglichen Kreuz verleiht dem Schützen geistige Flexibilität und körperliche Wendigkeit. Als Charaktertyp ist Schütze gespannt extravertiert. Der Konstitutionstyp ist gallig-nervös, athletisch, Bewegungsnaturell mit harmonischem Einschlag oder Bewegung/ Empfindung, Bewegung/Ernährung. Die Kernhaltung ist jovial, verstehend, begreifend. Der Regent heißt Jupiter. Die Schütze entsprechende Farbe ist die rotblau-violette. Der Ton ist gis. An Körperteilen unterstehen Schütze Oberschenkel, Hüften, Kreuzbein.

Schütze, lateinisch Sagittarius, ist das neunte Zeichen des Zodiaks und das dritte Zeichen des III. Quadranten. Das Grundelement des III. Quadranten ist die Luft1 = Bilder, Vorstellungen vom Du11, das zusätzliche Element für Schütze ist der dritte Aggregatzustand des Feuers = Impuls, Idee. Die in Waage/VII. Feld hereingekommenen und in Skorpion/8. Feld fixierten Bilder und Vorstellungen werden in Schütze/9. Feld gesichtet und zu einer eigenen Lebens- und Weltanschauung verwertet.

Schütze ist ein extravertiertes, zentrifugales, geistig reges Prinzip, großzügig, jovial, lebhaft, impulsiv, heiter, gesellig, aktiv, unternehmungslustig, unabhängigkeitsliebend, offen, ehrlich, freimütig, hat Liebe zu Philosophie, Religion, Natur und Tieren, Neigung zu Sport, Reisen, Streben nach Ansehen, Besitz und beruflichem Erfolg. Er besitzt die Gabe der Intuition, des Erfühlens der Dinge, oft prophetische Anlagen, hat eine eigene Lebensphilosophie, einen ausgeprägten Sinn für Recht und Ordnung und strebt nach Weisheit. «Schütze liebt die Autorität, verkörpert sie oft selbst19» und hat ein starkes Ehrgefühl.

Schütze als Bewegungszeichen ist immer getrieben, etwas zu tun, optimistisch, weltanschaulich gebunden jagt er dekorativen Idealen nach, strebt nach Ansehen, beruflichem Aufstieg, eher nach Macht als Besitz, obwohl er letzteren gar nicht verachtet, ist vielseitig, intellektuell begabt, interessiert an Ethik, Philosophie, Religion, Unternehmungen großen Stils, Ausweitung des geistigen Bewußtseins, Weltanschauung, großen Reisen, allem, was seinen Gesichtskreis zu erweitern vermag.

Nicht das Alltägliche lockt Schütze, sondern das Außerordentliche4.

Der echte Schütze verträgt keine banalen Gespräche, ist von reiner Gesinnung, weiß um die Lebenszusammenhänge, versteht die Anderheit, besitzt eine natürliche Autorität, ist verbindlich, menschenfreundlich, hält die Gesetze und hilft Gesetze aufbauen, ist der vielgesuchte Ratgeber, liebt idealistische und missionarische Aufgaben, kann gut reden, predigen. Der negative Schütze ist der Blender, Pharisäer, Scheinheilige, Rechtsverdreher, Lügner, Besserwisser und Schwätzer.

Der Ascendent Schütze

Einen Schütze-Ascendenten haben jene, bei denen zur Zeit der Geburt am östlichen Horizont das Zeichen Schütze aufsteigt. Erscheinungstypus4, erste Reaktion und das Hauptanlagegefüge sind schützehaft, das Grundverhalten, der Wesenskern4, dem Sonnenstand entsprechend.

Schütze ist oft von stattlicher, sportlicher oder imponierender Gestalt mit elastisch federndem Gang, freundlich, offen und milde blickend, die Sprache fast etwas getragen. Er wünscht sich eine stimmungsvolle Umwelt, ein harmonisches Verhältnis zu anderen Personen, hat soziale oder religiöse Bestrebungen, ist begeisterungsfähig, gesellig, natur- und tierliebend, besitzt eine starke Ausdrucksfähigkeit, lernt und lehrt gerne, hat einen feinen, stillen Humor, fast etwas Gemütliches, liebt Freiheit und Unabhängigkeit, ist impulsiv, freigebig, lebensfroh, immer aktiv tätig, will leben und läßt leben, ist ehrenhaft und friedfertig, besitzt ein empfindliches Gerechtigkeitsgefühl, betrachtet das Leben eher von der positiven Seite, erlebt meist Enttäuschungen, weil er allen Menschen traut, liebt Reisen und Auslandbeziehungen. Schütze verkündet Ideale7 und lebt danach, verträgt keine Pflichtverletzungen7, verabscheut Egoismus und Kleinlichkeit7.

Die typischen Begabungs- und Betragenseigenschaften für Sonne und/oder Ascendent in Schütze sind folgende:

+ Begeisterung, Geistigkeit, Gestaltungskraft, Intuition, Zielbewußtsein, Selbstbewußtsein, Weitblick, Wagemut, Tatkraft, Organisationstalent, Beobachtungsgabe, Unabhängigkeitsdrang. Strebsam, eifrig, selbständig, umsichtig, unternehmend, würdevoll, standesbewußt, vornehm18.

– Unbesonnenheit, eingebildet, herablassend, leichtsinnig, prahlerisch, unbescheiden, überheblich, scheinheilig, selbstgefällig, zwiespältig18.

Die Spiegelung oder Antiszien

Das extravertierte Feuerzeichen Schütze spiegelt sich im introvertierten Erdzeichen Steinbock. In Steinbock liegt die Ursache, warum Schütze, obwohl zukunftsstrebend und expansiv, im Grunde genommen eine recht bürgerliche, konservative Einstellung besitzt, sich mit dem Staat und seinen Gesetzen identifiziert, auch als Gesetzgeber auftritt, der Regeln aufstellt und je nach Jupiter-Stand als freisprechender Richter oder mehr als Strafvollzieher in den Vordergrund tritt. In der französischen Astrologie besitzt das 9. Haus annähernden Kardinalwert, wird sogar zum Teil als Berufshaus bezeichnet. Hier ist sehr richtig erkannt, daß der Beruf, wenn er zur Berufung werden soll, Schütze/9. Haus, die eigene Meinungsbildung und die Weltanschauung für die Ausübung des Berufes eine wesentliche Rolle spielen. Die Ursachen und Handlungsweisen von Schütze liegen in Steinbock/X. Haus begründet, dort liegen die Haupt-Gedankenkonzentrationen des letzten Lebens, die im Jetzt in Taten zur Auswirkung drängen.

Die Berufssituation

Beruflich wünscht sich der Schützegeborene eine Tätigkeit mit Spielraum für Eigengestaltung und/oder ethisch-religiösen Werten. Er benötigt eine gewisse Freiheit.

Bei dauernden Einschränkungen packt Schütze sein Bündel und wechselt den Schauplatz4.

Schützeberufe sind solche, die mit dem Studium der Menschen, Sitten, Religionen, Länder und Kulturen zusammenhängen und möglichst autoritativen Charakter haben, auch das Staats- und Erziehungswesen sowie Sport und Tätigkeiten in Verbindung mit Tieren: Anthropologe, Arzt, Tierarzt, Pferdehalter, Botaniker, Geograph, Völkerkundler, Erzieher; Vortragsredner meist mit weltanschaulichem Hintergrund, Lehrer, Professor für Natur-und Geisteswissenschaften, Philosophie, Religion, Geschichte; Außenminister, Gesandter, Diplomat; Prediger, Pfarrer, Kardinal; Richter, Justizbeamter, Verwaltungsbeamter; Direktor, Bankier, Generaldirektor; Dirigent, Kapellmeister; Entdecker, Forscher, Verleger, Weltreisender; Trainer, Sport-, Reit-, Fecht-, Skilehrer, Bergführer.

Astromedizin

Dem Zeichen Schütze unterstehen die Oberschenkel, Hüften und Kreuzbein, sekundär (Oppositon zu Zwillinge) Schultern, Arme, Hände und Lungen. Diese Organe sind anfällig für Erkrankungen und Verletzungen. Da Schütze unter anderem Behörden, Ausland, Religion, Weltanschauung symbolisiert, können Störungen dieser Organe mit Disharmonien der Schützebelange in Zusammenhang stehen. Weitere Schützekrankheiten sind Ischias, Rheuma und, weil Schütze ein Bewegungsnaturell ist, Muskelerkrankungen.

Eine zu große Verausgabung ist für Schütze gefährlich. Es entstehen leicht unangenehme Nervenzustände. Schütze muß einen gewissen Gleichgewichtszustand pflegen22.

Biochemie: Natr. phos.22 = Schüssler-Salz Nr. 9.

Jupiter astronomisch

Jupiter
Nahaufnahme des Jupiters von einer Voyager-Kamera; deutlich sind die bunten Wolkenbänder und der «Große Rote Fleck» zu erkennen (NASA).

Der mit 143 000 km Äquator-Durchmesser größte und schwerste Planet ist minimal 750 Mio. km von der Sonne und rund 590 Mio. km von der Erde entfernt. In fast 12 Erd-Jahren umkreist Jupiter einmal das Zentralgestirn. Dieser «Gigant» unter den Planeten besteht zum größten Teil aus Wasserstoff und Helium, es handelt sich um einen großen Gasball ohne definierbare Oberfläche. Schon mit kleinen Teleskopen entdeckt man von der Erde aus, daß sich die Wolken in der Jupiter-Atmosphäre stets in wilder Bewegung befinden. Durch die rasche Rotation von knapp zehn Stunden werden die Gasmassen in charakteristische helle und dunkle Streifen entlang des Äquators gezwungen. Die Voyager-Raumsonden lieferten 1979 viele tausend phantastische Colorbilder von den Jupiter-Wolken, die in allen Farbnuancen von Rot, Gelb, Braun und sogar Grün und Blau schimmern. Die verschiedenfarbigen Wolkenmassen wirbeln nun laufend wild durcheinander, ohne daß bisher eine Erklärung für diese Erscheinungen gefunden werden konnte. Eine sehr auffällige Erscheinung ist der 30 000 km messende «Große Rote Fleck»; auf den Raumsonden-Bildern entpuppte er sich als überdimensionaler Wirbelsturm mit Drehgeschwindigkeiten von 500 km/h am Rand. Von der Erde aus konnte der GRF seit Jahrhunderten in wechselnder Größe, Intensität und Position beobachtet werden. Auch hier haben die Experten noch keine plausible Erklärung parat, wie der GRF entstand und was ihn erhält. Druck und Temperatur nehmen unter der sichtbaren Wolkenhülle Jupiters schnell zu, die Gase werden immer mehr zusammengedrückt, so daß sich im Zentrum des Riesenplaneten ein metallener, glühender Kern gebildet hat. Jupiter ist von außerordentlich starken Strahlengürteln umgeben, die sich entlang der Magnetfeld-Linien herausgebildet haben und die durch den Sonnenwind stark verformt werden, sogar bis zur Saturn-Bahn hinaus wurde der Magnetfeld-Schweif Jupiters beobachtet. Die Teilchenströme würden Menschen in kürzester Zeit töten, auch die bisher an Jupiter vorbeigeflogenen Raumsonden kamen nicht unbeschadet davon. Erst die beiden Voyager-Raumsonden lieferten 1979 Hinweise darauf, daß auch Jupiter von einem kleinen, lichtschwachen Ringsystem umgeben ist, das von der Erde aus nicht gesehen werden kann. Dieses Ringsystem ist ca. 50 000 km von den Jupiter-Wolken entfernt und hat einen Durchmesser von 250 000 km, es besteht aus Staub und Gesteins- bzw. Eisbrocken. Jupiter hat 16 Monde, beachtenswert sind vor allem die vier großen Trabanten Io, Europa, Ganymed und Kallisto, die etwa gleich groß oder größer als der Erd-Mond sind. Erst die Voyager-Raumsonden offenbarten uns das eigenwillige Aussehen dieser Trabanten. Besondere Aufmerksamkeit fand bei den Wissenschaftlern der Mond Io, auf dem mindestens acht aktive Vulkane entdeckt wurden. Die Lavafontänen schießen mit ungeheurer Wucht 200 km hoch. Bei den drei anderen großen Jupiter-Monden handelt es sich um Eiskugeln mit sehr verschiedener Oberfläche.

Jupiter mit Mond
Voyager-Bild der Jupiter-Wolken mit dem Mond Io davor, der etwa so groß ist wie unser Erd-Mond, zahlreiche Krater sind erkennbar (NASA).
KOMET SHOEMAKER-LEVY 9: Das Kosmos-Spektakel vom 16.–22. Juli 1994. Erstmals in der Geschichte der Astronomie ist es gelungen, den Absturz eines Kometen exakt zu berechnen und mit Teleskopen live zu verfolgen. In der Nacht des 23. März 1993 bannten im Observatorium auf Mount Palmar, Kalifornien, das Astronomenehepaar Carolyn (64) und Eugene Shoemaker sowie deren Kollege David Levy einen förmlich zerpressten Kometen auf einen Filmstreifen. Als berechnet wurde, wohin der einsame Trümmerzug im Sonnensystem zielte, ergab sich, daß der Komet seine Bahn um den Jupiter zog. Rekonstruktionen ergaben, daß vor rund zwanzig Jahren der Komet dem Jupiter zu nahe kam, von dessen gewaltiger Anziehungskraft eingefangen und, als er sich am 7. Juli 1992 der Atmosphäre Jupiters auf 25 000 km näherte, durch dessen Schwerkraft auseinandergerissen wurde. Dabei entstanden etwa 21 zwischen einem und vier Kilometer Durchmesser große Bruchstücke aus Gasen, Eis und Felstrümmern, die – wie an einer Perlenschnur aufgereiht – ihre extrem elliptische Bahn um Jupiter fortsetzten. Zum Absturz: Mit 200 000 km/h rasten die Bruchstücke von Shoemaker-Levy 9 in die Jupiter-Atmosphäre und explodierten. Der Aufprall von letztlich insgesamt 24 registrierten Kometenfragmenten – sie tragen die Buchstaben A bis W – setzte eine Sprengkraft von mehreren hundert Mio. Megatonnen frei. Das erste Fragment (A) trat am 16. Juli um 22.18 MESZ in die Atmosphäre Jupiters, erzeugte einen gigantischen Lichtblitz und verursachte einen atmosphärischen Krater im Magnetfeld Jupiters von mehreren tausend Kilometern. Am 17. Juli gegen 05.00 MESZ erfolgte der Einschlag von Fragment B. G schlug am 18. Juli um 09.41 MESZ ein und bewirkte eine atompilzartige Explosion von mehreren Mio. km Höhe. Fragment zerbarst vor Erreichung seines Ziels in Q1 und Q2. Die Auswertung des Einschlags von Fragment R vom 21. Juli führte zur Entdeckung von Wasser. Mit den letzten Einschlägen vom 22. Juli 1994 ist Komet Shoemaker-Levy 9 nicht mehr. – Am 31. Juli 1999 wurde die Asche von Eugene Shoemaker anlässlich eines Forschungsprojektes auf dem Mond beigesetzt.

Das Urprinzip Jupiter

Das Jupitersymbol zeigt die auf dem Kreuz stehende, nach links geöffnete Schale als Sinnzeichen der Seele. Die auf den vier Elementen (Kreuz, Materie) stehende zunehmende Mondnatur ist Zeichen der Fülle und des Vorherrschens des Lebensgefühls.

Prinzip: Expansion, Gesetz, Ethik, Sinnesfunktion.

Astronomische Kurzübersicht

Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems. Sein Durchmesser beträgt 143 000 km. Er hat eine Umlaufzeit um die Sonne von 11 Jahren und 315 Tagen. Seine Achsendrehung vollzieht sich in 9 Stunden 50 Minuten. Die größte Sonnenentfernung des Jupiter zur Erde beträgt 960 Mio. km, die kleinste 580 Mio. km.

Jupiter besteht fast nur aus Wasserstoff, enthält aber auch Helium, Deuterium, Methan, Ammoniak und Wasserdampf, ist also aus den gleichen Elementen zusammengesetzt wie die Sonne. Jupiter wird von 16 Monden begleitet. 1983 erhielten die Jupitermonde ihre endgültigen Namen zugeteilt: I. Io, II. Europa,

III. Ganymed, IV. Kallisto – die vier hellen Jupiter-Trabanten, bereits 1610 von Galilei entdeckten – ferner V. Amalthea, VI. Himalia, VII. Elara, VIII. Pasiphae, IX. Sinope, X. Lysithea, XI. Carme, XII. Ananke, XIII. Leda, XIV. Thebe, XV. Adrastea und XVI. Metis.

Mythologisches

Jupiter kommt dem griechischen Zeus gleich. Er ist der oberste Gott, der Vater der Götter und Menschen, wie er bei Homer öfter genannt wird, der eigentliche Herrscher der Welt, der die Beschlüsse des Schicksals zur Ausführung bringt. Nach der Sage war er der Sohn des Kronos und der Rhea. Bei Homer ist er der älteste von allen Kindern.

Eine jüngere, vielleicht mit orientalischen Elementen durchsetzte, anscheinend von Kreta nach dem übrigen Griechenland verbreitete Sage berichtet, Kronos habe aus Furcht, von seinem eigenen Sohn überwältigt zu werden, alle seine Söhne nach der Geburt verschlungen. Erst den jüngsten, Zeus, habe Rhea den Nachstellungen des Vaters zu entziehen gewußt und dem letzteren statt des Kindes einen eingewickelten Stein gereicht.

Zeus, schnell herangewachsen, zwang dann Kronos, die verschlungenen Söhne wieder von sich zu geben, stürzte die Herrschaft desselben und überwältigte auch die jenem beistehenden Titanen. Später besiegte Zeus noch den feuerspeienden Riesen Typhon und die Giganten. Nach dem Sturz Kronos' überließ Zeus seinem Bruder Poseidon das Meer und seinem Bruder Hades die Unterwelt, während er sich selbst den Himmel und damit zugleich die Herrschaft der Welt vorbehielt. Die Erde sollte allen dreien gemeinsam gehören.

Zeus/Jupiter ist der Wolkensammler, Regenspender, Donnerer und Schleuderer der Blitze. Letztere sollen ihm die Zyklopen zum Kampf gegen die Titanen geschmiedet haben.

Die psychologische Ausrichtung

Das Urprinzip Jupiter symbolisiert Expansion, aber stets innerhalb der Grenzen Saturns. Ferner Sinnesfunktion, Wahrnehmungskraft, Sinn für Proportionen und Wertmaßstäbe, richtige Einschätzung der Kräfte, Wertbewußtsein, Recht und Gerechtigkeit, Philosophie, Religion, soziales Empfinden, Einsichtsfähigkeit, die Sinnfindung, das Sinnstreben, Sinn für große Zusammenhänge, optimales Erfolgsstreben, Wohlstand, «Glück», das Ethisch-Moralische, die ethische Selbstbestimmung4, die Kraft der rechten Handlung, den Sinn der jetzigen Inkarnation, die wahre Geistigkeit, den Guru, die Weisheit, die Lebensreife, die selbstverständliche Autorität, den Führer. Jupiter ermöglicht Intuition von hohem Charakter, denn Jupiter ist der Blitzeschleuderer (Blitz selbst ist Uranus); nur über Jupiter besteht die Gnade, mit den Göttern zu speisen; nur wenn die Reife erlangt ist, können die uranischen Blitze eine Gesamtschau ermöglichen, was zuvor harte Arbeit (Saturn) voraussetzt. Jupiter und Saturn sind sich gleichwertig, sie unterscheiden sich nur durch umgekehrte Vorzeichen: zuerst die Saat = Saturn, dann die Ernte = Jupiter. Horoskopisch benötigt ein starkgestellter Jupiter auch einen starkgestellten Saturn, um die Jupiterpersönlichkeit zu entwickeln14.

Die Jupiterstellung zeigt das Lebensgebiet, wo der Mensch wert- und sinnhaft angesprochen wird. Doch Jupiter bedarf eines Dissonanzaspekts, um dynamischen Charakter zu haben4.

Wo Jupiter steht, geht dem Horoskopeigner ein Licht auf13. Dort sind die Wahrnehmungsmöglichkeiten am größten. Dort ist der Fingerzeig Gottes. In der Chirologie entspricht der Jupiterfinger dem Zeigefinger, der gleichzeitig Wahrnehmungsfinger ist.

Die Jupiterstellung offenbart, welche Art Pflichterfüllung aufgrund der spezifischen Anlagen vom Horoskopeigner gefordert wird.

Der retrograde Jupiter

In meiner Praxis ergaben sich im Zusammenhang mit dem rückläufigen Jupiter folgende Fakten:

  • Absoluter Sinn für Wahrheitsgehalte.
  • Tendenz zu Weisheit.

In Verbindung mit starkgestellter Sonne und/oder Mars und/oder Schütze/ Zwillinge-Betonung (einige haben Jupiter R oder Sonne in Schütze), meist noch mit Neptun im 1. Sektor/Feld, fand ich:

  • Sehnsucht nach fernen Ländern mit Rückerinnerungen und Déjà-vu-Erlebnissen.
  • Überblick über verschiedene Zeitepochen.
  • Abstammung aus Familien, die früher religiös verfolgt wurden.
  • Frühere Existenz als Zigeuner (bestätigt durch Regressionsmethode).
  • Nachgewiesene Abstammung vom Fahrenden Volk.
  • Alle Vorerwähnten hatten die Fähigkeit des Wahrsagens aus Händen oder Karten oder sind im Begriffe, diese zu erhalten.
  • Sehen von Symbolen an Händen, Kopf und Körper der Menschen.
  • Fähigkeit der Verbindung mit verstorbenen Heiligen zwecks Heilung von Menschen.

Negative Formen:

  • Rechthaberei,
  • Intoleranz gegenüber Andersgläubigen,
  • Anmaßung,
  • ungerechtfertigte Urteile über andere Menschen.

Jupiter-Berufe

Staats- und Verwaltungsbeamte, Gelehrte, Professoren, Priester, beredsame Prediger, Philosophen, Samariter, Arzt, Justizbeamte, Bankier; Künstler, vor allem Musiker und Maler.

Biologische Entsprechung: Das Organ, das Blut. Ernährungsfunktionen, Dickenwachstum. – Leberfunktion.
Domizil von Jupiter: Schütze
Metall: Zinn
Grundzahl: 3
Magisches Quadrat24: Zahl 4 (Wurzel aus 16, Quersumme 34)
Tag: Donnerstag (Donar/Thor)
Edel- und Schmucksteine: rot-blau-violette Farben wie dunkelblauer Saphir, Amethyst, Lapislazuli, Granat, Rubin.

Praktische Horoskopie für den Leser

Wie ist die Jupiter-Wirkung in meinem Horoskop?
– Jupiterposition in Geburtsbild suchen nach Tierkreiszeichen und nachschlagen.

In welchem Lebensbereich bestehen die optimalen Möglichkeiten, die zugleich Sinnfindung bedeuten?
– Jupiterposition bezüglich Sektor/Feld suchen und nachschlagen.

Jupiter-Wirkungen in den Tierkreiszeichen

(Zusammengestellt aus Kosmopsychologie von Reinhold Ebertin)

Jupiter im Widder: Güte + eifriges Wollen = Edelmut
+ Großzügigkeit, Offenheit, Ehrlichkeit, gute Menschenführung, würdevolles Auftreten, Gefallen an reich ausgestalteter Umwelt.
– Verschwendung, Unausgeglichenheit, Launenhaftigkeit, Glücksrittertum.

Jupiter im Stier: Güte + Sicherung = Betreuung
+ Gutmütigkeit, Wohltätigkeit, Streben nach gesichertem Einkommen, finanzielle Interessen, Freigebigkeit, Genußfreude, Mitgefühl.
– Verschwendung, Genußsucht, hochtrabendes Wesen.

Jupiter in Zwillinge: Güte + Vielfalt = vielseitiges Entgegenkommen
+ Gute Umgangsformen, Liebe zur Abwechslung, Streben nach vielseitigen Beziehungen, Protektion, Beliebtheit.
– Leichtlebigkeit, Oberflächlichkeit, Lebemensch.

Jupiter im Krebs: Güte + Empfänglichkeit = Gefühlsreichtum
+ Ausgleichsbestrebungen, Familiensinn, Freude an allem Schönen, Anhänglichkeit, Empfänglichkeit.
– Beeinflußbarkeit, Genußsucht, Verführbarkeit, aus übertriebener Gutmütigkeit sich ausnützen lassen.

Jupiter im Löwen: Güte + Gestaltung = Volkstümlichkeit
+ Reiches Selbstvertrauen, großzügiges Planen, selbstbewußter Führungswille, Freude an Luxus und Vergnügungen, Verbindung zu Popularität.
– Selbstbewunderung, Eitelkeit, Nachlässigkeit, Unterdrückung des Innenlebens.

Jupiter in Jungfrau: Güte + Sorgfalt = Sittlichkeit
+ Sittliche und moralische Qualitäten, Lerneifer, Lehrtalent, Ehrgeiz, harmonische Zusammenarbeit, Organisationstalent.
– Sorglosigkeit, Schleckerei, oberflächliche Kritik, religiöser Zwiespalt.

Jupiter in Waage: Güte + Harmonie = Beliebtheit
+ Geselligkeitstrieb, Unterhaltungsgabe, Gerechtigkeitssinn, Streben nach öffentlichem Wirken, Lebensfreudigkeit.
– Sorglosigkeit, man verläßt sich gern auf andere, Don Juan.

Jupiter im Skorpion: Güte + Selbsterhaltung = Lebensfreudigkeit
+ Genußfreudigkeit, Streben nach Besitz und Wohlstand, materialistische Einstellung, Interesse an juristischen Angelegenheiten und Weltanschauungsproblemen.
– Genußsucht, übersteigertes Triebleben, Habgier, Herrschsucht, Selbstüberschätzung.

Jupiter im Schützen: Güte + Verinnerlichung = Religion
+ Edelmut, Gerechtigkeitsliebe, Verinnerlichung, religiöse und sittliche Bestrebungen, weitgehende Pläne, Besitzstreben.
– Ausnutzung anderer für eigene Interessen, Verschwendung, Spekulation.

Jupiter im Steinbock: Güte + Konzentration = Verantwortung
+ Vertrauenswürdigkeit, Pflichteifer, Korrektheit, Zielbewußtsein, Umsicht.
– Scheinheiligkeit, Mißtrauen, Egoismus, übertriebener Ehrgeiz.

Jupiter im Wassermann: Güte + Verwandlung = Humanität
+ Harmonische Einstellung zur Menschheit, Kameradschaftlichkeit, Beliebtheit.
– Weltanschauliche Konflikte, Unbeständigkeit, Taktlosigkeit.

Jupiter in Fische: Güte + Erwartung = Altruismus
+ Gutmütigkeit, soziales Verstehen, Wohlwollen, Beliebtheit, Genußfreudigkeit.
– Beeinflußbarkeit, sich ausnutzen lassen, Hang nach Genußgiften.

Astro Wiki
AstroWiki
Aktuelle Planetenstände
21-Feb-2017, 20:37 Weltzeit
Sonne324'22"10s15
Mond649'54"18s51
Merkur2254'59"15s52
Venus113' 1"9n06
Mars1813'57"7n05
Jupiter2245'34"r7s28
Saturn2616'48"22s05
Uranus2146'44"7n57
Neptun1123'41"8s04
Pluto1835'54"21s13
Mondkn.w323'20"10n16
Chiron2326'28"0n53
Erklärungen der Symbole
Horoskop des Moments

Über dieses Lehrwerk

Gertrud I. Hürlimann's Standardwerk ist ein praktisches Arbeitsinstrument und umfassendes Basiswerk für alle, die diese alte Grenzwissenschaft fundiert erlernen wollen. Seit der Ersterscheinung im Jahr 1982 wurde es in 11 Auflagen gedruckt und ist eines der erfolgreichsten astrologischen Lehrbücher im deutschprachigen Raum.
Astrodienst hat die Rechte an diesem Werk erworben, den Inhalt redigiert und für die Web-Ansicht optimiert. Wir publizieren hier diese 12. Auflage kostenlos und hoffen, dass damit noch viele Astrologie-Studentinnen und -Studenten die Grundlagen dieser vielschichtigen Materie erlernen können.

Werbung
WWW.ASTRO.COM ist das grosse Astrologie-Portal mit den vielen kostenlosen Angeboten. Hochwertige Horoskopdeutungen von den weltweit führenden Astrologen Liz Greene, Robert Hand und anderen Autoren und Autorinnen, viele gratis Horoskope und qualitativ hochwertige Information über Astrologie für Anfänger und Profis machen www.astro.com zur ersten Adresse für alle Astrologie-Interessierten.
Homepage - Gratis Horoskope - Astro Shop - Astrologie Wissen - Ephemeriden - Autorinnen und Mitarbeiter - Mein Astro - Direkte Atlas-Abfrage - Sitemap -FAQ - Forum - Kontakt mit Astrodienst